Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 294. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Eine schöne Vorstellung . Es muss ja nicht immer sportlich ästhetisch sein zwei brennende Kerzen ausgestreckt halten bei einer relativ bequemen Breitbeinig sitzenden Haltung auf dem Tisch kann dann auch schon eine Herausforderung sein - besonders wenn dann auch noch das heiße Wachs in Bewegung kommt

  • Was kickt euch am Bondage

    Chloe - - Bondage

    Beitrag

    Mein Bondage ist noch recht rudimentär - ich mag es jedoch das Sub sich so schön still verhalten muss ,sich ausliefert , das durchziehen der Seile auf der Haut so erotisierend ist Und ich ungehemmt damit dirigieren kann , Schmerz und Lust für mich spielen lassen kann - Ja , das mag ich

  • Knebel ja/nein/welcher

    Chloe - - SM

    Beitrag

    Knebel geben mitrechnet wenig - aber mein Sub mag sie . Deswegen haben wir zwei hin und wieder im Einsatz - einen kleineren mit Löchern , damit erleichtert sich das Atmen und einen größeren der jedoch sehr hart ist - zum tatsächlichen draufbeissen würde ich ihn nicht empfehlen - meine Sorge ist dabei immer der Zahnstatus Es wäre schade wenn dadurch eine Krone benötigt werden würde .

  • Ropemarks bzw Seilabdrücke beim Bondage

    Chloe - - Bondage

    Beitrag

    Ich liebe diese Ropemarks - das erotischste für mich am Fesseln - schade das sie so schnell verblassen

  • Wie man sich bettet, so fesselt man?

    Chloe - - Bondage

    Beitrag

    Wir haben ein klassisches Vierkant Metallbett - mit Kopf- und Fußteil in gotischer Ornamentik gebogen - also relativ schlicht - anfangs haben wir mit Ösen und Karabinern gearbeitet , das bett gab es halt her was einzuklinken oder mit Seilen zu fixieren . Da mich das Geklapper jedoch irgendwann im Flow störte haben wir uns für ein Fesselkreuz mit Klettverschluss unter dem Lattenrost entschieden . Das kann unauffällig verstaut werden und damit kann ich Subbie in allen Varianten gut fixieren . Auch…

  • Die Frage ob Macht uns verändert ist eigentlich seit Jahrtausenden durch gute und schlechte Beispiele bewiesen . Es gibt immer Menschen die sich ihrer Macht um der Macht Willen bedienen und damit zugänglich sind für korrumpierbarkeit und Kriminalität - in der ZDF Mediathek läuft ein Paradebeispiel dafür gerade noch bis Juni: „ Bad Banks“ - sehr anschaulich und spannend dargestellt wie Machterhalt und Unternehmensziele Menschen bewegen sich völlig von eigenen Idealen zu verabschieden und Hierarch…

  • Ich arbeite seit Anbeginn hier mit dem Handy - finde die Funktion auch sehr gut adaptiert . Im Forum funktioniert es für Texterstellung etc sehr gut - auch die Autokorrektur ist relativ gut gesteuert . Deswegen empfinde ich es als sehr angenehm . In der Com bin ich lieber am Rechner unterwegs - dort ist das ständige springen doch sehr anstrengend mit dem Handy - leider . Deswegen bin ich dort nur sehr selten . Weil ich es als zu mühselig empfinde . Sorry . Ich gehöre auch der Generation ohne Han…

  • Ein erstes Treffen findet mit mir nur öffentlich statt . Im Restaurant , Café etc . Im Bedarfsfall kann ich Kontakt und Schutz beim Kellner erfordern . Zusätzlich ein Telefoncover und ich habe ausreichend Sicherheit für mein Gefühl . Zum Schluss entscheidet eh mein Bauch ob es klappt oder nicht

  • Echte Dominanz

    Chloe - - DS

    Beitrag

    Dominanz wird ja nach meiner Erfahrung auch sehr unterschiedlich wahrgenommen . Es gibt Doms bei denen ich sofort das Gefühl entwickele von WOW ! Meine Freundin jedoch überhaupt nicht geflasht wird . Und ich bei ihrem WOW völlig unberührt bin . Was ich jedoch schon sehr oft erlebt habe unabhängig vom BDSM Aspekt ist das es Menschen gibt die mit einer Selbstverständlichkeit Verantwortung übernehmen , bei betreten des Raumes den Überblick haben und das auch vermitteln , die Anwesenden dann auch oh…

  • Eine Strafe darf keinen Spaß machen - wirklich?

    Chloe - - DS

    Beitrag

    Es ist manchmal von jedem etwas dabei Manchmal nervt es schon wenn Er Strafen provoziert - weil er Regeln verletzt . Dann bedient es zwar meinen Sadismus ist aber doch auch etwas lästig schon wieder alles gerade zu rücken . Und das sehe ich auch als meine Aufgabe als Herrin an - das Machtgefälle aufrecht zu erhalten oder ihn durch erinnern an die Regeln zu einem Sub zu bilden der mir Spaß macht und damit Glückliche Momente ermöglicht . Es ist meist von allem was du fragst dabei @englischer_Gaert…

  • Vertragliche Vereinbarung

    Chloe - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Ich finde den Gedanken an einen vermeintlich bindenden Vertrag ganz reizvoll - stellt er doch damit klar eine Form der Verbundenheit und Abhängigkeit dar . Meine persönlichen Erfahrungen zeigen mir jedoch wie irrrelevant er im Alltag und im Spiel ist , da sich jede Situation unterschiedlich entwickelt . Abhängig von der individuellen Tagesform der Beteiligten , der situativen Entwicklung und auch die Entwicklung über einen gewissen Zeitraum der Beziehung habe ich erlebt das Grenzen , Belastbarke…

  • Ich benutze auch lieber Vanilla statt Stino - aber eher weil mir das Klangbild besser gefällt . Ich verbinde mit Stino nichts negatives - stinknormal - Ist nun mal alles was sich in der Mitte der Gesellschaft befindet und auch keine Absichten zeigt davon abzudriften - ich empfinde das als entspannt und beruhigend , also eher positiv . Und da es als Begrifflichkeit etabliert ist eigentlich auch recht unspektakulär - wir brauchen schließlich Nomenklaturen um uns abzugrenzen , zu sortieren , im Kon…

  • Wie will man sich denn abgrenzen ohne eindeutig konotierte Begrifflichkeiten wie Stino/Vanilla ? Das ist ja gar nicht despektierlich gemeint sondern lediglich als Notation um seinen Lebensstil davon abzugrenzen . Nach meiner ganz persönliche These warum BDSM ler immer“ die Tiefe „ beschwören als so ultimativen Kick im Vergleich zu den anders sexuell orientierten liegt mE darin begründet , das viele BDSM ler jahrelang immer das Gefühl hatten - es fehlt was , in mir , in meinem Erleben . Sie waren…

  • Fotokunstecke

    Chloe - - Bastelecke

    Beitrag

    Leuchtturm und Strand Tag und Nacht unterwegs

  • Lieblingsinstrumente

    Chloe - - SM

    Beitrag

    Ich mag die Hand , den Gürtel , den Flogger und auch eine Gepolsterte Gerte - das Polster macht mehr Schlagvolumen und einen breiten Schmerz - Seit neuestem eine SingleTail - damit ist es noch in den Kinderschuhen - konnte sich aber zu einem echten Favoriten auswachsen

  • Während der Session habe ich häufig Harndrang - kann ihn aber meist ganz gut selbst kontrollieren . Außer nach dem kopulieren Dann muss ich sehr zeitnah zur Toilette , kurze Frage und die Erlaubnis wird schnell gegeben da ich auch sehr schnell Harninfekte bekomme und dann außer Gefecht gesetzt wäre für Dom Manchmal spielt er allerdings auch damit und lässt mich etwas schmoren bis ich wirklich eindringlich bettel , dann darf ich sofort Bei meinem Ehesub ist dieses „ Problem „ fast nicht existent …

  • Ich finde dieses Szenario sehr reizvoll - die Reduzierung auf mich selbst , Eremit zu sein , sich selbst in der Ruhe zu finden - Der Überraschung ausgeliefert zu sein , wann er kommt , was dann geschieht , wie tief ich dann abtauchen kann- ein sehr inspirierender Gedanke . Ich brauchte dafür jedoch auch den täglichen Kontakt zu Dom - den Austausch , die Sicherheit das es ihm gut geht , er gesund ist - ohne diese Rückversicherung wäre mein Kopf zu schnell im Stressszenario und ich würde Gefahr la…

  • Kurz und knapp : Kein virtuelles Spiel über Skype . Es ist langweilig und es zerstört alle Intimität sich selbst dabei zu betrachten .( kleines fenster) Dom kann sich selbst verstecken ( im Dunkeln bleiben) - das ist mir zusätzlich zu unsicher und der erotische Kick geht flöten - dann lieber gar nicht spielen oder lieber schreiben . Beim Schreiben entwickelt sich für mich mehr . Mehr Erotik , mehr Phantasie , mehr knistern .

  • Da ich immer an meine Spielpartner emotional gebunden bin , sind Küsse obligatorisch , werden auch als Machtmittel eingesetzt . Ich genieße es die Situation damit zu unterstreichen , wild , zart , fordernd und sinnlich . Küssen gehört für mich dazu - auch in meinem privaten Kontext , mit Freunden , Kids etc . Es drückt Verbundenheit aus - die gewollt ist . Lediglich meine ersten Homoerotischen Zungenküsse waren etwas zögerlich , aber später ganz selbstverständlich

  • Die Sympathie ist ausschlaggebend - daraus kann sich vieles entwickeln . Erotik entsteht in Kopf , Auge und Herz , stimmt eine Komponente nicht ist es nur lauwarm und zum scheitern verurteilt . Dann entsteht nur schlagen etc ohne Kick . My2cents