Picaras Sofaküche

      mal wieder absolut schön so etwas Positives zu lesen @Ragnaros. Auf dass ihr eine lange und wunderschöne Zeit zusammen habt. :)


      Tjaja...das Gefühl der absoluten Zufriedenheit und des totalen Glücks.
      Natürlich wäre es ja auch irgendwo wieder "langweilig" wenn man das dauerhaft hätte.
      Trotzdem kenne ich auch diese Fragen, die man sich selbst stellt.

      Ich hab mit Sicherheit gerade nicht die beste Phase in meinem Leben, aber trotzdem gibt es sooo viel wofür ich absolut dankbar sein kann.
      Beruflich habe ich mit kranken und alten Menschen zu tun. Letzte Woche bin ich zu einem lieben alten Ehepaar gekommen und fühlte mich gestresst, da ich zur Zeit ein paar Stellen als Krankheitsvertretung übernehme und dazu Schul-und Hort-Sorgen ihre Kreise ziehen in meinem Kopf.
      Und dann kam mir die liebe alte Frau entgegen mit heftigem blauen Auge und großem Pflaster auf der Nase....schwer humpelnd. Sie war am Vortag gestürzt und hatte fiese Schmerzen und hatte noch nicht mal Jemanden angerufen, weil sie Niemanden "belästigen" wollte. Dann setzte sie sich in der Küche hin und fragte mich, wie es mir und meinem Sohn denn ginge.
      Und das sind solche Momente in denen ich mir dann auch sage Mensch, was kann ich froh sein dass wir gesund und ohne Schmerzen sind.
      Ein anderer Mann, der seit über 30 Jahren im Rollstuhl sitzt. Ihm hab ich (mal wieder) den Staubsauger im Weg stehen lassen und so musste er mich darauf aufmerksam machen um vorbeizukommen. Wie locker und unbedacht laufe ich den ganzen Tag hin und her...oder bin sogar zu faul zum laufen. (wie glücklich wäre er, wenn er das nur einmal wieder könnte)
      Sowas gibt mir dann zumindest mal wieder den Blick für das Wesentliche zurück und lässt mich meine "Problemchen" nicht riesengroß darstellen.
      Sei immer Du selbst.
      Außer Du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!
      Nein @unicorn80 :D
      Ganz und gar nicht langweilig Glück und Zufriedenheit auf Dauer zu erleben.
      Es macht das ganze Leben leichter.
      Ausserdem ist doch gerade in BDSM Beziehungen eine stetige Entwicklung drin. Es tun sich immer wieder neue Dinge auf. Zu sehen und sich zu fragen wie tief kann es noch gehen. Den Weg zu gehen ist sehr spannend.
      :) Ein Tag ohne Ihr lächeln, ist ein verlorener Tag. :)
      @Ragnaros

      "Und.... ja ich bin jetzt auch wieder vergeben! Es hat sich einfach so ergeben, rein geschlichen in mein Leben"

      Lange war es still um dich, desto mehr freue ich mich über diese Zeilen,
      das hast du sehr schön geschrieben: "sich reingeschlichen in mein Leben", so durfte ich es auch erleben.

      Genau das ist es, wenn es unverhofft passiert, wenn man nicht danach sucht.

      Dazu ein paar passende Zeilen, die ich mal gelesen habe:

      Und dann triffst du diesen Menschen
      und du hast das Gefühl,
      als hättest du dein Leben lang
      die Luft angehalten.

      Und plötzlich atmest du..
      ..˜“ª¤ Trouvez ce que vous avez besoin dans la vie
      ¸.•’´¯).. et laisser aller tous les autres..


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.
      Hallo ,guten Morgen ,hier scheint die Sonne , strahlend blauer Himmel . Einen leckeren Cappuccino . Die Zeit des Rückzugs ist vorbei. Ihr habt das gut erklärt , reingeschlichen in mein Leben . Und plötzlich war es da . Das Lächeln , nun mir ging es ebenso .Nach letztem Jahr wollte ich nicht zumindest nicht so bald jemand in meinem Leben . Schon 3 x nicht jemand 7 Jahre jüngeren . Das in meinem Alter . Jemand hat hier mal den Spruch verfasst " Die Fähigkeit allein zu sein " . Ja das kann ich , und nun ist jemand da der mir zeigt das es auch andere Möglichkeiten gibt . Wer weiß schon was daraus wird , es ist schön dieses sich gegenseitig die Gefühle zu zeigen ,das beide es zulassen können . Offen sein , einfach mal in andere Richtungen schauen . Es ist spannend .
      Anstatt oft nein zu sagen ,sage ich nun ja mal schauen was passiert . :)
      Wenn es Dich nicht mit Begeisterung füllt, ist es nicht der richtige Weg :P :engel:
      Du hast Recht, @unicorn80, manchmal verliert man den Blick für das Wesentliche aus den Augen.
      Mir geht es auch so, wenn ich selbst krank war und dann wieder gesund werde. Wenn man dann zum ersten Mal wieder aus dem Bett aufstehen kann überwiegt die Dankbarkeit darüber, dass man langsam wieder zu Kräften kommt, alles andere. Das alleine reicht dann schon zur vollkommenen Zufriedenheit.
      Oder auch wenn man Schicksalsschläge in seinem Umfeld miterlebt. Die Freunde der Kinder, die jetzt auf der Kinderkrebsstation liegen. Das zeigt einem dann wieder so schrecklich deutlich, dass das, was man so beiläufig als Selbstverständlich hinnimmt eigentlich viel zu wenig bewusste Dankbarkeit erlebt.
      Allerdings: Jedes Leben und jedes Schicksal ist individuell. Jeder hat seine eigenen Sorgen und Nöte, und auch wenn dir deine Schul- und Hort-Gedanken im Vergleich zu den Sorgen der Menschen, die du in deinem Beruf triffst, unverhältnismäßig vorkommen, haben sie in deinem Leben durchaus ihre Berechtigung. Man wird immer irgendjemanden finden, dem es schlechter geht als einem selbst.
      Im Vergleich zu den hungernden Kinder in Afrika ist ein Staubsauger, der einem Rollstuhlfahrer im Weg steht, auch kein wirkliches Problem.
      Jeder hat trotzdem das Recht, auf "seinem Niveau" zu jammern, auch wenn es eigentlich Luxusprobleme sind. Obwohl es manchmal ganz heilsam sein kann, wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen und dankbar zu sein für all das, was man hat. Aber ich glaube, so hattest du das ja auch gemeint ;)
      "There must be something else, there must be something good, far away" (Chris Cornell)

      Ragnaros schrieb:

      Und.... ja ich bin jetzt auch wieder vergeben! Es hat sich einfach so ergeben, rein geschlichen in mein Leben....
      @Ragnaros...ich freu mich so wahnsinnig für dich...für euch. Ja, manchmal passiert es eben einfach so und dann steht man da und denkt "wow" und bekommt das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. :D
      Wenn mein Kopf meinem Gefühl folgt...wird aus zwei EINS... wenn sich dann auch mein Verstand auf den Weg macht, wird es komplett...

      Katzen haben Bedienstete und ich bin die Dienerin meiner beiden :love:
      Mal Richtung Machinchen schleich. Mir ist gerade tierisch kalt. Außen wie innen...Eine Schokolade bitte...doppelt so heiß wie sonst am besten. Obwohl ich nicht glaube, dass sie gegen inneres frieren helfen wird.

      Ich denke, bei mir schleicht sich auch gerade etwas in mein Leben hinein. Nur befürchte ich, es ist nicht so etwas schönes wie bei Ragnaros. Eher das Gegenteil. Ich befürchte, es hat jemand für sich entschieden, dass in seinem Leben im Augenblick kein Platz für mehr als zusammen daddeln und telefonieren ist. Ich merke es an den Telefonaten. Sie sind nicht mehr so locker und leicht. Gut, könnte sein, dass es auch daran liegt, dass er gesundheitlich gerade ziemlich angeschlagen ist. Könnte sein, dass ich mich irre und übermorgen ist alles wieder wie vorher. Doch tief in meinem Inneren sagt mir etwas, dass es kein Irrtum ist.
      Ich werde mich also von dem Gedanken verabschieden den passenden Deckel für mich gefunden zu haben. Was mich aber nicht daran hindern wird ihm beim Spielen weiterhin in den Wahnsinn zu treiben. :D ...wenn er mich lässt.

      Ich werde ja sehen wie nächsten die Telefonate und die Mails sein werden. Und ich stelle mich mal innerlich darauf ein, dass ich es dann, sobald das Wohlfühlgefühl nicht mehr eintritt, beenden werde. Jedenfalls den Teil, über den ich ihm schon jetzt erlaubt habe zu bestimmen. Mir ist er wichtig und wird es auch weiterhin bleiben. Und dafür werde ich tun was ich kann....

      Hmmm....die Schokolade hilft gerade nicht wirklich....dann hänge ich einfach mal meinen Gedanken nach...
      Wenn mein Kopf meinem Gefühl folgt...wird aus zwei EINS... wenn sich dann auch mein Verstand auf den Weg macht, wird es komplett...

      Katzen haben Bedienstete und ich bin die Dienerin meiner beiden :love:

      Kyranka schrieb:

      ... ich bin müde. Alles ist da, was man braucht, die meisten würden kopfschüttelnd fragen "wieso bist du nicht glücklich, du hast doch alles...?" - und es stimmt. Doch warum fühlt es sich trotzdem so leer an?

      ...weil man vielleicht eben doch nicht alles hat. Weil da etwas ist, was man eine Zeitlang mehr oder weniger gut unterdrücken kann. Doch auf Dauer, so ist meine Erfahrung inzwischen, lässt sich das Eine nicht ruhigstellen.
      Und man weiß auch, wenn man diesem Einen immer mehr Raum gibt, dass man jemanden sehr verletzten kann. Ich habe mich damals für den Mann und gegen meine Neigung entschieden. Habe aber für mich kleine Räume installiert, Abläufe geschaffen, mein Kopfkino spielen lassen...und konnte so schon mit meiner Entscheidung leben.

      Ob auf Dauer?....ich werde es nie erfahren...ist aber auch nicht mehr wichtig für mich...
      Wenn mein Kopf meinem Gefühl folgt...wird aus zwei EINS... wenn sich dann auch mein Verstand auf den Weg macht, wird es komplett...

      Katzen haben Bedienstete und ich bin die Dienerin meiner beiden :love:
      Maschinchen mal nach Kaffee befragen. Guten Abend. Ah ja, für einen kleinen reichts ja noch. :)
      @Picara, das ist leider das Los derer, die nicht zweigleisig fahren wollen und können.
      Wobei ich jetzt sicher niemand zu nahe treten will (pardon)
      Sag dir halt, es ist nun mal so. Lass es einfach geschehen. Wenn es sein soll wird es auch. Flauten gibt es immer mal.
      Schwacher Trost. Ich weiss. Aber vielleicht hat er tatsächlich grade gesundheitliche Probleme. Oder braucht einfach mal Zeit für sich alleine.
      Sich zu viele Gedanken zu machen, bringt auch nicht wirklich eine Lösung.
      Freue dich einfach auf das nächste Gespräch. Ist nicht gut, mit schlechten, oder traurigen Gedanken schlafen zu gehen. :empathy: Ich schick dir ein Lächeln, liebe @Picara
      Ich bin nichts für schwache Nerven :evil_icon:
      Ach @Emilia...lächel...ich bin ein Stehaufmännchen...öhm...frauchchen???...das klingt aber blöde...Naja..ich lass mich nicht unterkriegen. Was ich von ihm bisher an Fürsorge erhalten habe, war unglaulich. Ich konnte wirklich immer anrufen und die erste Frage von ihm galt mir und meinem Wohlbefinden. Er hat mir wunderschönes Kopfkino bereitet.Ich kenne niemanden, der nur durch die Frage, ob ich einen Pritt-Stift besitze, meinem Kopfkino den ganzen Tag Futter geben konnte. Er hat mich geerdet, zurückgeholt, mir Grenzen gezeigt...und eine zeitlang hat es für uns beide super gut gepasst. Vielleicht irre ich mich auch und es passt noch immer und es sind wirklich gesundheitliche Probleme, die ihn zögern lassen.

      Ich werde es erfahren...so oder so...
      Wenn mein Kopf meinem Gefühl folgt...wird aus zwei EINS... wenn sich dann auch mein Verstand auf den Weg macht, wird es komplett...

      Katzen haben Bedienstete und ich bin die Dienerin meiner beiden :love:

      Ragnaros schrieb:

      topaz schrieb:

      Zum einen finde ich es schade, das hier Dislikes vergeben werden, das hatte ich aber vor einiger Zeit schon mal zu einem anderen Thema hier geschrieben.
      Da darf ich nur zustimmen, es juckte mir auch erst in den Fingern aber... was soll das? Das wäre hier nicht angebracht jemanden für seine Gedanken oder Meinungen zu disliken... Blödsinn!

      Und es wäre auch schön das Thema @againstallodds und Ihre Traum-Mann Suche nicht mehr so zerflückt... Sie wird (denke ich mal ) Ihre Priroritäten auch senken müssen mit der Zeit... Menschen haben Fehler ! Nicht nur die Männer, auch die Damenwelt, aber das ist nun mal genau das was uns aus macht- wäre langweilig wenn wir alle keine Macken hätten oder alle den gleichen Geschmack.

      ich habe das Suchen nach der richtigen auch aufgegeben, dachte auch nicht mehr daran auf einer Seite wie hier oder SZ oder Joy oder oder ..die richtige zu treffen.

      Und.... ja ich bin jetzt auch wieder vergeben! Es hat sich einfach so ergeben, rein geschlichen in mein Leben, mit einer Frau die ich vorher mal auf einem Stammtischtreffen schon mal gesehen und nicht weiter beachtet habe weil .. SIe war ja vergeben. dann war ihre Beziehung irgend wann vorbei und man hat sich getroffen um einfach mal darüber zu reden, einen Kaffee (daraus wurden schon mehrere) zu trinken.
      Keiner hatte den Gedanken da rein gesteckt etwas mehr daraus zu machen.... aber dann war auf einmal dieses Gefühl vorhanden... es ließ einen nicht mehr los... was denkt das Gegenüber????
      Ganz einfach... das gleiche ! Aber man traute sich nicht zu zugeben was einen im Kopf vor ging /geht. Bis gestern... da wurde Nägel mit Köpfen gemacht und Klartext geredet.
      Sie kniete vor mir und bat mich Sie als "meine Sub" anzunehmen, was ich sehr gerne mit "Ja" beantwortete. Eigentlich wollte ich ja erst mein Leben wieder zurück, einiges geregelt bekommen, einiges machen .... aber Gefühle lassen sich nicht steuern- sie sind einfach da !

      Und ich hoffe das es vielen auch so ergehen wird die nicht mehr daran glauben..... auch Dir liebe @againstallodds

      So genug gesabbelt.... Maschinchen.. Kaffee schwarz... oder doch lieber Red Bull ?
      und danach gute Nacht an alle.....
      @Ragnaros

      zuersteinmal Glückwunsch meinerseits, das sich die richtige gefunden hat.
      Dann gibts noch ein kleines Du,Du,Du mit erhobenem Zeigefinger grins.
      Das Against Traum-Mann-Suche zerflückt wurde wundert Dich ?
      Sie soll ihre Prioritäten senken mit der Zeit ?
      Okay fangen wir mal damit an:
      Mit der Zeit? <-- verfolge mal Ihre Posts bis zum letzten Monat aufmerksam. Dann fällt Dir diesbezüglich vielleicht etwas auf.
      Zum einen wie oft da schon Hilfestellung und Ratschläge Ihr entgegengebracht wurden und wieviel Resistenz dabei vorliegt.
      Sorry aber da muss ich @Lovelace einfach recht geben.
      Die Dislikes sind aber auch nicht unbegründet. Kommt letztlich darauf an in welchem Kontext man diese betrachten will.
      Sonst müssten auch alle Likes immer unbegründet sein udn man sich Fragen, was soll das ?
      Und wo ist hier die Bedinung die den Kaffee bringt ?
      Ich hörte Sie sagen, die Macht ist mit dir !
      Schlaflos in Vrachos...

      Maschinchen, einen Kräutertee bitte!

      @Picara, es täte mir leid, wenn dein Bauchgefühl richtig ist, aber ich finde es schön, wie du dich damit auseinandersetzt!
      Ich hoffe, ich kann damit auch so umgehen....

      Es passiert gerade so viel bei mir. Negatives und positives.

      Ich bereue meine letzten Schritte nicht. Bin glücklich hier...und dann gibt es diese Tage, wo ich zu viel nachdenke!
      Im Moment hat für mich oberste Priorität, das meine kleine Pflegehündin sich gut erholt und das ich sie dann vermitteln kann.
      Denn behalten kann und will ich sie nicht. Meine Hündin ist gestresst durch die Anwesenheit der Kurzen.

      Nachdem ich jetzt ein neues und hoffentlich endgültiges Zuhause gefunden habe, steht demnächst der Umzug an.
      Mein Sadist und ich leben uns auseinander.
      Meine Tochter hat über Pfingsten Urlaub, aber die Flüge sind dann natürlich zu teuer und sie wird nicht kommen. Heisst, ich sehe meinen kleinen Herzensmann weiterhin nur über Video.

      Aber ich bin weiterhin egoistisch. Mir geht es hier besser. Meine depressiven Phasen halten sich in Grenzen, ich schlafe hier besser (ok, heute ist mal wieder eine Ausnahme!) und ich bin aktiver.

      Es gibt kein richtig oder falsch....
      Mein Herz bleibt auf unabsehbare Zeit verschlossen,. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten werden lange Zeit brauchen. :(