ich vermisse unser Vanilla

    Lieber Gast, fühl dich wohl bei uns. Wenn du etwas mehr ins Forum eintauchen oder über dieses erfahren willst, dann könntest du in die 10 Gründe sich in diesem Forum anzumelden, reinschauen :)

      ich vermisse unser Vanilla

      Mein Dom und ich sind im wahren Leben Mann und Frau und waren lange zusammen bevor BDSM für uns so intensiv wurde.Soften Blümchensex hatten wir eigentlich nie aber seit einiger Zeit haben wir das gesamte Themengebiet Sex als Hoheitsgebiet Dom-Sub erklärt, was es einfacher und schöner macht. Seit dieser Veränderung ist vieles für mich leichter geworden und ich genieße es sehr.

      doch immer wieder sehne ich mich nach ruhigem, sanften Sex wo ich auch ganz entspannt mitbestimmen kann ohne große Erwartungen.
      auch wenn ich immer wieder, gerade nach Sessions die schwer für mich waren oder wo ich etwas kürzer kam Momente des verwöhnen habe ist das nicht das selbe.
      ich glaube mit fehlt das gleichberechtige, wo es weder um ihn, noch um mich geht sondern irgendwie nur darum zu genießen sich so nah zu sein.

      andererseits fürchte ich dass diese Art von Sex uns nicht mehr so befriedigen kann und dass es statt wundervoll und intim eher ernüchternd wird.. Vielleicht sogar langweilig?

      vielleicht haben wir vor lauter Adrenalinrausch verlernt uns selbst genug zu sein?
      ich hab ein bisschen Angst es zu probieren..
      Klingt nach 24/7 -SM-Beziehung TPE und solchen Dingen? Und ist der Grund, warum ich meine das man es mit BDSM-Termini nicht zu eng sehen sollte. Für mich steht über der SM-Ebene immer die Liebesbeziehung, wegen derer man schließlich zusammen lebt. Und der Liebe würde ich auch Raum geben wollen, immer, auch neben dem BDSM, egal wie intensiv man das vereinbart hat und betreibt. Wenn zusammen Kuscheln auf dem Sofa nicht mehr geht, weil es nicht im "Vertrag" steht, dann finde ich, das irgendwas schief läuft.
      Den besten Sex haben Sub und ich nach einer Session. Gerade weil er sich dann angenommen fühlt.
      Durch die Entfernung in der Session sind wir uns danach einfach näher.

      ich fange ihn auf und bin so nah wie möglich bei ihm. Sub/Dom gibt es dann nicht, Denken ohnehin nicht,
      nur Gefühl.

      Kann es sein, dass dein Mann/Dom immer versucht, die Kontrolle zu behalten, weil er meint , das müsse so sein?
      hmm, ich scheine wirr geschrieben zu haben.. Bin ich im Kopf auch ein bisschen.

      wir leben kein 24-7 BDSM, im Alltag gibt es kein Machtgefälle und gerade durch das Spielen im Bereich Sex ist unser Umgang miteinander Achtsamer und Liebevoller geworden.

      @Imanea das kenne ich auch und bei uns ist es genau so.. Er ist danach unfassbar sanft zu mir, aber was ich eben vermisse ist dass es nicht nach dem Sex, sondern währenddessen so ist..

      ich kann das schlecht beschreiben, vllt ist auch alles gut so wie es ist und ich hab mich nur noch nicht dran gewöhnt :gruebel: :blah: :dash:
      Nein hast Du nicht wirr geschrieben, da habe ich dann was falsches rein interpretiert. Um so mehr wundert es mich nun, das ihr keinen Kuschel-Blümchensex mehr habt ... darüber könnt Ihr doch mal reden. Die Kompensierende Wirkung von SM auf den Alltag hinsichtlich der Kontrolle von Aggressionen hingegen ist kein neues Phänomen :)
      Ich denke es ist immer aufregend, wenn man neue Wege erschließt. Dein erster Vanilla-Sex war bestimmt auch mit großen Erwartungen verknüpft. Vielleicht macht ihr euch da ein bisschen zu viel Stress.
      BDSM ist eine wunderbare Komponente um eine Beziehung zu erweitern und zu vertiefen. Es sollte aber nicht die Basis sein. Die Basis ist Liebe und dazu gehört Intimität und Nähe, egal wie sie ausgelebt wird.

      Redet einfach ganz ungezwungen darüber und wenn es mit Vanilla im Moment nicht funktioniert, dann ist eben gerade nicht die Zeit dafür. Das heißt ja nicht, dass es nie wieder so sein muss. :)

      Maedchen schrieb:

      ich hab ein bisschen Angst es zu probieren..
      Wenn du es nicht probierst, erfährst du es aber nie. Wenn du eine Sehnsicht nach gleichberechtigem Kischelsex hast, dann ist doch sicher auch ein Teil in dir, der das schön und befriedigend empfindet. Wenn euch Vanillasex nicht gleich wieder gefällt, habt ihr es vielleicht auch ein Stück weit verlernt. Aber dann kann man es doch auch wieder lernen. Und je länger ihr wartet, umso schwieriger wird es vielleicht. Vor allem, wenn du Angst hast, dass ihr euch gegenseitig nicht genug seid.

      Vielleicht ist es aber auch nichts für euch, wenn ihr Sex wie früher habt. Vielleicht merkt ihr, dass Sex so ganz ohne Machtgefälle tatsächlich kaum noch geht. Aber BDSM kann doch auch mal sehr sanft und fürsorglich sein. Dann übernimmt dein Mann vielleicht nehr die Führung. Aber deswgen kann er doch trotzdem darauf achten, dass auch du nicht zu kurz kommst. Dass es für euch beide sinnlich wird. Ganz ohne Druck und ihne Erwartungen.

      Ich denke, ihr habt euren Weg einfach noch nicht ganz gefunden. Das ist OK. Man kann ja ausprobieren. Und wenn's blöd war, schaunt man, wie man es besser machen kann. Aber ich lese ein bisschen zwischen den Zeilen, dass ihr euch da vielleicht auch zu sehr unter Druck setzt. Schaut, dass ihr euch auf euch besinnt. Keine Erwartungen, wie etwas zu sein hat. Oder was der Partner jetzt vieleicht denkt. Genießt den Moment, genießt die Zweisamkeit. Tut, was sich in dem Moment gut und richtig anfühlt. Versucht, einfach nur zu sein, euch euren Gefühlen hinzugeben. Wenn DAS klappt, ergibt sich der Rest meist von ganz alleine.
      Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. (Friedrich Schiller)
      hallo @Maedchen,

      ich denke auch, dass du nicht drum herum kommst, es mit deinem mann erstens zu bereden und dann einfach auszuprobieren. es ist schließlich eure ehe und wie @Peiniger ganz richtig sagte: die liebesbeziehung steht über allem.

      bdsm kann auch sehr liebevoll und sanft sein, auch beim sex. und wenn du es die wünschst, dann bleibt wohl nur ausprobieren. was auch immer dabei rauskommt. vielleicht musst du die sanften parts auch ein stück weit regelmäßig einplanen, um zu sehen, welche wirkung sie dauerhaft haben.

      aus eigener erfahrung kann ich da nur sagen: eine oartnerschaft verändert sich auch über die zeit und was vor einem jahr richtig war, ist es heute nicht mehr.

      also: lasst die testphase euer weg sein :yes:

      Malvina schrieb:

      @WaterLily kann man es verlernen?
      Ich finde es jetzt spannend...
      Ok, "verlernen" ist vielleicht auch falsch ausgedrückt. Ich will jetzt auch nicht zu OT werden, versuch ich mich möglichst kurz zu halten (meine Antwort ist dadurch also auch nicht zu 100% genau).

      Was wohl passieren kann, ist, dass man sich nur noch auf den Kick konzentriert und nicht mehr auf den Partner. Der Kick muss aber nicht BDSM sein, sondern kann z.B. auch ein Fetisch-Objekt oder einfach der Orgasmus sein. Ich denke da ein Stück weit auch an extremen Fetischismus (Erregung klappt nur noch über das Fetisch-Objekt) und Sex-Sucht (Befriedigung bleibt völlig aus). Da sind zwar auch ganz andere psychische Mechanismen im Spiel, aber die Therapie geht eine ähnliche Richtung.
      Wenn man sich daran "gewöhnt" (oder eben "lernt"), die Lust nur aus BDSM-Elementen zu ziehen, wird Vanilla natürlich langweilig. Das ist nicht schlimm, solange beide glücklich und zufrieden sind. Wenn nicht, muss man schauen, dass man wieder "lernt", sich aufeinander zu konzentrieren. Auf den Partner an sich, vielleicht auch das eigene Gefühl. Auf das, was einem vorher auch Lust bereitet hat. Es ist also vielleicht mehr ein "vergessen".

      Ich hoffe, das war jetzt halbwegs verständlich ausgedrückt.
      Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. (Friedrich Schiller)
      Hab ich auch schon drüber nachgedacht, und denke auch das das passieren kann, das man durch BDSM sein Gehirn trainiert, nurnoch auf bestimmte Sachen zu reagieren. Und das andere wird dann nichtmehr als sexueller reiz wahrgenommen. Das is dann natürlich ein schleichender Prozess und genauso schleichend kriegt man den dann wieder umgedreht., aber das muss man dann auch erstmal wollen, da das umkehren dann rein durch Disziplin erfolgen muss und nicht durch Spaß.
      wir haben viel Vanilla Sex, mehr als BDSM Spiele. warum:
      • schont Sub, Verletzungen können ausheilen
      • geht schnell und ohne Vorbereitungen
      • keine ( Quikie)oder kurze Nachsorge
      • kein Spielzeug nötig
      BDSM praktizieren wir nur , wenn beide Zeit habe und potenzielle Störenfriede wie Kinder und Oma anderes beschäftigt wurden.
      Also nur alle ein/ zwei Monate eine Session.
      Es geht prima im Wechsel bei uns.
      Hey @Maedchen

      Maedchen schrieb:

      ich glaube mit fehlt das gleichberechtige, wo es weder um ihn, noch um mich geht sondern irgendwie nur darum zu genießen sich so nah zu sein.
      hmmm.... und das findest du in eurem BDSM-Sex nicht? Für mich ist gerade unser SM-Sex das Intimste, was ich mir vorstellen kann, weil das für mich so tief an meinen Wesenskern geht, wie nichts anderes als SM das könnte. Und da er derjenige ist, der mir das antut... ist das die absolute Steigerung von Nähe. Weil man gerade gegenseitig in den Abgrund des anderen schaut.

      Maedchen schrieb:

      ich hab ein bisschen Angst es zu probieren..
      Warum? Wovor hast du Angst?
      Von darüber-Grübeln wird es nicht besser werden - im Gegenteil, das führt nur dazu, dass du noch angespannter und ängstlicher wird, und das Ganze dann schon deswegen in die Hose gehen muss, weil die Leichtigkeit fehlt.
      In dem Sinne: Versuch macht kluch.

      Maedchen schrieb:

      vllt ist auch alles gut so wie es ist und ich hab mich nur noch nicht dran gewöhnt
      Bitte fang mit sowas nicht an - nicht den "Fehler" bei dir Suchen. Das hat doch schon bei Abermillionen Frauen zu unerfüllten Sexuallebe geführt, dass sie sich eingeredet haben, dass sie sich nur daran gewöhnen müssen... Das klingt mir persönlich zu sehr nach "da muss man durch". Und Sex ist für mich absolut nichts, durch das man durchmüsste.

      WaterLily schrieb:

      Auf das, was einem vorher auch Lust bereitet hat.
      @WaterLily; bei deinem Beitrag und deiner These zum Vergessen musste ich erstmal ein bisschen Schlucken, weil ich mich persönlich "getroffen" fühlte... Einfach deswegen, weil es für mich keinen wirklich befriedigenden Vanilla-Sex gibt.Ohne SM - ohne mich. Bei mir gibt es nichts anderes, was mir Lust bereitet hat. Das waren immer nur SM-Komponenten. Und ich kann nicht glauben, dass das irgendwie erworben/konditioniert ist... Weil ich schon immer diese Bilder im Kopf hatte. Und dort nie andere Bilder waren.
      Wahrscheinlichkeitsfaktor 1 zu 1. Wir haben Normalität erreicht, ich wiederhole, wir haben Normalität erreicht. Alles, womit Sie jetzt noch immer nicht fertig werden, ist folglich Ihr Problem.
      @Nom_de_guerre
      doch da hast du recht, SM ist das intimste was ich je erlebt habe und ich genieße es jedes mal mit absoluter Hingabe, wenn ich spüre dass er sich ein Stück weiter traut sich mit mir zu öffnen.
      aber darum geht es mir nicht, sondern eben um die Gleichberechtigung, die ich im SM garnicht haben will. Dann wäre SM für mich unbefriedigend und ja auch irgendwie kein SM mehr ;)
      meine Bedürfnisse kommen dabei auch garnicht zu kurz!
      Aber der Sex vorher war halt anders.. Und bei uns war es auch anders als bei dir. Ich mochte "harten" Sex und das Gefühl von einer inneren Stärke und Dominanz meines Gegenüber, habe aber nie daran gedacht das BDSM was für mich wäre.
      Durch meinen Mann bin ich dazu gekommen, war erst schockiert von mir und dann hellauf begeistert ^^

      vielleicht sollten wir es etwas mehr wie @Mermaid handhaben.

      ich denke was @WaterLily beschrieben hat trifft ganz gut auf mich zu. Ich suche generell im Leben extreme und brauche den Adrenalinkick, gerade wenn es mir nicht so gut geht ist ich einfach müde von Alltag bin. Früher hab ich extrem Sport gemacht.. Das über den Schmerz hinaus gehen ist von daher etwas was ich früh lieben gelernt habe.
      vielleicht wäre es mal an der Zeit mich etwas gegen zu Konditionieren.
      das wäre wohl auch für meinen Körper ganz gut!

      ich bin mir sicher mein Mann hilft mir gerne dabei :love:

      vielen Dank an alle!! ihr habt mir unwahrscheinlich weiter geholfen meine Empfindungen zu sortieren :blumen:
      Vorab....ich habe nur den Ausgangspost gelesen, nicht den ganzen Threat....

      Mein Herr und ich sind auch Partner und Liebende....und wir leben unseren bdsm auch 24/7 mit ständigem Machtgefälle..
      Aber wir brauchen beide auch einfach nur das Schmusen und Sex zwischen Liebenden...das ist das einzige, wo ich sozusagen gleichberechtigt bin...denn meine Liebe und mein Wunsch sie ihm körperlich zu zeigen und gezeigt zu bekommen sind genauso groß wie seine....
      Manchmal, wenn ihm danach ist, dann sagt er:"Tu was du willst, sag was du willst...wir sind einfach nur P...r und K...n." Dann weiß ich, dass er es jetzt gerade braucht, nicht der Herr zu sein, sondern einfach nur mein Partner...
      Möglicherweise geht es Deinem Mann auch so und er denkt, dass er es nicht zulassen kann, weil du es nicht willst....Hast du schon mit ihm geredet...

      Sag ihm, was du empfindest und pflegt eure Partnerschaft trotz bdsm...Zärtlichkeit, geliebt zu werden und zu lieben und das auch durch Sex ohne Gefälle zu zeigen ist völlig in Ordnung....ihr solltet es "üben", wenn du das Gefühl hast, ihr habt es verlernt oder verloren.

      Ich wünsche dir, dass ihr euer Vanilla wiederfindet und genießen könnt
      Nachtrag: Total interessant, kaum bin ich mir etwas klarer über alles ist die ganze Sache auch total entspannt ^^ im Moment war ohnehin alles sehr stressig und wir waren oft zu müde für alles was über Händchenhalten beim einschlafen hinaus geht :sleeping:
      und dann hab ich's einfach mal nicht drauf angelegt und schon hatten wir total entspannten und schönen softi-Sex :love:

      heute haben wir wieder eine Session geplant, und zwar nicht so wie sonst, eben mal schnell. Sondern ganz ausführlich.. mit gemeinsamen entspannungsbad vorher, richtig aufbrezeln und dem vollen Programm (schoki für für Nachsorge liegt schon im kühlschrank) ^^

      ..und danach freu ich mich wieder auf den kuschelsex :D