Zeig Dein Tattoo

      auf dem fuss ganz dolle... im ausschnitt auch, aber nicht so doll wie am fuss... das auf dem rücken hat drei std. gedauert und da hat der tätowierer um eine Pause gebeten... ich hätte durchgezogen... auf dem po hat im kleinen zeh gezuckt... :D

      aber wer schön sein will... hätte schon noch mehr, wenn die nicht so teuer wären... das auf dem fuss ist mein Outing tattoo... @Hot&Cold
      da man die Bilder im alten Beitrag nicht mehr sehen kann, hier nun die Ergänzung...

      Die Tattoos vom HERRn... :love:
      Dateien
      Die ersten drei sind meine, Armkettchen geht komplett um den Arm, Altgriechisch für Ares(der Name unsres Sohnes), das dritte ist jetzt 1 1/2 Wochen alt. Das letzte ist von My Lord wird dieses oder nächstes Jahr nachgestochen und nochmal etwas überarbeitet.
      Dateien
      • IMAG1033.jpg

        (942,7 kB, 63 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG1034.jpg

        (892,82 kB, 55 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG1035_1.jpg

        (184,16 kB, 66 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG1037_1.jpg

        (244,25 kB, 77 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      zeigt her eure tattoos!

      Wer mag kann ja mal was von sich sehen lassen und vielleicht eine Geschichte dazu vom besten geben. Ich beginne mal... Das 3. War mein erstes tattoo. Ich habe meinen mann nach der standesamtlichen Trauung damit überrascht. Musste nach dem stechen (4 Tage vor der hochzeit) bei meiner Schwester schlafen damit er es nicht sieht.
      Das hier ist das Lied dazu:


      Dann kam das auf dem ersten Bild.
      Als wenn wir uns abgesprochen hätten, hat er mir ein tattoo zur hochzeit geschenkt.
      Er hat es ausgesucht und ich habe es zum ersten mal gesehen, als es fertig war... & aus Seil... Perfekt!
      Der kischbaum steht für meine Kindheit, als meine Eltern noch zusammen. Waren und im Garten unseres Hauses dieser kirschbaum im Garten stand. Er soll noch ganz werden. Ich möchte alle 4 Jahreszeiten und den Stamm. Wird wohl meinen rücken zur Hälfte füllen.
      Dateien
      Liebe, Liebe, Liebe...
      Bisher habe ich noch keine, obwohl ich an sich lange Jahre den Wunsch habe und ich kenne hier in Köln auch persönlich einen Tättoovierer. Das Geld ist ein wesentlicher Hinderungsgrund, aber man kann die Motive ja auch nach und ergänzen. Ein anderer Grund sind die Schmerzen....

      Das klingt zwar jetzt nacj modern, aber bei mir hat es eine ganz persönliche Bedeutung und da ich -meinem Namen hier- in meine Abgründe reise, möchte ich das nun nach und nach angehen. Den unvermeidbaren Schmerz nehme ich an, er geht vorüber...

      Nachdem ich von meinem (organisiert ) kriminellen Ex-Freund massivst um mein Leben bedroht worden war früher und vorher schon durcj Menschen aus seinem Umfeld erlebt hatte, musste ich zeitweise mit polizeilichem Personenschutz leben, mein Auto war bereits entsprechend beschädigt worden, habe ich dann einen weiteren Mordversuch überlebt. Fairerweise muss ich sagen, mein Wagen waren ließ sich nicjt mehr starten so, aber das war ja nicht die Absicht. Der zweite Versuch war dann schon anders unf ich werde wohl für immer damit leben. Ein Wunschtattoo betrifft meinen 'Schatten ', der immer um mich war, trotz Personenschutz und eben auch in jener Nacht war er nicjt weit weg, allerdings nicjt unmittelbar beteiligt. Es mag seltsam klingen, aber Irgendwie kam es später zu einet Meinungsänderung. Zudem stieg in der Zeit bald danach mein 'Schatten' aus, nicht allein und erhielt dabei Unterstützung einerseits, aber eben nicht nur. Eines meiner Wunschtattoos soll seinen Namen enthalten und aud den linken Unterarm. Dort soll auch symbolisch etwas dazu, was meinem Beutznamen Persephone entspricht, wobei ich den Bezug zurUnterwelt allerdings im Sinne der Mythologie meine und es um die Reise in meine eigenen Abgründe geht. Jemand, der ihm geholfen hat beim Ausstieg, war auch im Rahmen seines Berufs für mich da. Somit ist da eine Art Verbindung, etwas Verbindendes.

      Nachdem ich mich im Rahmen jahrelanger Therapie auch bewusst meiner Wut und meinen Hassgefühlen gestellt habe, habe mm icj schließlich 2007 allen am Gesamten beteiligten von Anfang sn, vergeben, das kam für mich sus dem Inneren zu dem Zeitpunkt als innere Bereitschaft. Zudem habe ich mich zum Nichtverletzen (Ahimsa) bzw. zur gewaltfreien Kommunikation 'verpflichtet'. Auf meinen linken Arm soll die Hand als Symbol oben hin und auf den rechten Oberarm soll ein passendes indisches Muster, das u.a. Lotusblüte enthält sowie das Wort Ahimsa in Hindi. Das habe ich mir schon länger rausgesucht. Dad ganze soll schwarz werden, aber eher filigran. Man soll sie sehen, aber ohne zu stark aufzufallen. Ich weiß, solche Motive sind wohl gerade modern, aber für mich haben sie eine tiefe Bedeutung. Ich war früher jahrelang regelmäißig zum Satsang in einem Yogazentrum.

      Das wird finanziell bedingt eine langwierige Angelegenheit. Ich weiß nicht, bisher war auch der Schmerz ein Hinderungsgrund. Aber innerlich ändert sich das seit letzter Zeit. Tut das an den Innenseiten der Unterarme eigentlich sehr doll weh...? Seit ich mich in meine Abgründe begebe, beweg sich viel, da geht es nicht nur um das akzeptierende Annehmen meiner submissiven Neigung. Und auch die vermeidende Haltung zum körperlichen Schmerz wandelt sich. Ich bin bereit, ihn dafür anzunehmen.

      Gestern habe ich bei Pinterest nach dem Symbol gesucht und kleinen Einzelmotiven, die meinen Wünschen möglichst nah kommen. Ich werde damit mal zum Tättoovierer meines Vertrauens gehen. Dad Wort Ahimsa allein kostet schon ca. 100 €. Ich hatte mich deshalb scjon malan ihn gewandt.

      Ich hoffe, es klingt nicht crazy, dass ich plötzlich innerlich bereiz bin den Schmerz anzunehmen. Natürlich ist er zuerst ein notwendiges Übel, aber es handelt sich teilweise um Motive mit einem spirituellen Hintergrund. Ich lasse mir das Wort Nichtverletzen, das nämlich heißt Ahimsa, in die Haut stechen und die Hand dazu als Symbol.

      Leider kann ich so momentan noch keine Bilder einstellen. Mich beschäftigt das momentan sehr, also die Wandlung zum Annehmen des Schmerzes, ohne bewusst so darüber nachgedacht zu haben in dem Sinne.. Bin überrascht von mir selbst.
      Auch wenn die Geschichte dazu nicht schön ist, @Persephone, es ist doch was schöneres Symbole auf dem Körper zu tragen, die einem etwas bedeuten, statt einfach nur ein hübsches Bildchen. Ich hab derzeit 4 Tattoos. Bilder dazu folgen evtl dann mal.

      Was deine Frage betrifft, ob die innenseite der Arme weh tut: Jeder hat ein anderes Schmerzempfinden, deshalb ist diese Frage nicht klar zu beantworten. Mein Tattoo an der Innenseite des Unterarms war das harmloseste. Es kribbelte, kitzelte und brannte ein wenig. Es gab Orte, die für mich viel schmerzhafter waren. Für mich war bisher die Wirbelsäule und die Nierengegend am schlimmsten.
      Yippieh....ich habe es geschafft das Bild hochzuladen ;)

      Das ist das oben genannte , was meinem Lebensmotto entspricht :)
      Ich liebe diese Stelle!

      Das andere mit der Kaffeetasse zieht sich bis über den Fluss.
      Es sind die beiden Anfangsbuchstaben meiner Kinder enthalten.


      Das auf dem Fuß und die anderen Tattoos werde ich die Tage nochmal einstellen.
      Wenn die Technik und ich uns besser verstehen ;)
      Dateien
      Danke dir, @Jade ! :)

      Da ich Künstlerin bin, ist mir schon auch wichtig, dass mir das Ergebnis gefällt und ich es so zusamenstelle, dass es trotz einzelner Vorlagen ganz persönlich gestaltet ist. Die Hand ist ein verhältnismäßig bekanntes Symbol, wenn man sich mit 'Gewaltlosigkeit ' beschäftigt oder auch Yogis dürften es inbesondere kennen. Dennoch hat es den für mich persönlich bedeutsamen Hintergrund und ebenso, was auf den Unterarm soll.

      Es beruhigt mich schon etwas dass das Stechen an deinem Unterarm nicht so sehr weh getan hat. :)
      Hier sind 4 meiner Tattoos. Das mit der Katze ist auf dem Foto leider nicht komplett, da steht noch ein langer Text drunter. Die Katze ist auf der rechte Flanke. Der Wolf und der Löwe sind auf dem Rücken, unter den beiden Motiven steht noch 'Semper fidelis'. Ich hab auf der linken Flanke noch ein Pusteblumentattoo was sich bis zur Brust hochzieht und auf der linken Brust sind auch noch 2 Pfotenabdrücke. Ende Mai kommt Motiv Nummer 7, ich freu mich schon drauf.

      Ich war erstaunt, wie wenig das stechen auf der Flanke weh tat. Bis auf eine kleine Stelle an der eine dunkle Schattierung gestochen wurde hab ich das kaum gemerkt. Wobei ich bei einem Motiv so entspannt war, dass ich fast eingeschlafen bin beim tättowieren.
      Dateien
      • tat1.jpg

        (68,25 kB, 54 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • tat2.jpg

        (50,79 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • tat3.jpg

        (50,23 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )