Umfrage Intimrasur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lieber Gast, fühl dich wohl bei uns. Wenn du etwas mehr ins Forum eintauchen oder über dieses erfahren willst, dann könntest du in die 10 Gründe sich in diesem Forum anzumelden, reinschauen :)

      ich bin für mein Leben gerne glatt und deshalb bin ich immer fleissig hinterher, von oben nach unten.
      aber man wird faul mit der zeit, und wo ich früher epiliert habe, peele und rasiere ich nur noch.
      und trimme.
      jetzt hab ich schon ne weile auch kein partnerschaftsleben (also auch keine sexuelle Betätigung) mehr, wozu soll ich da also beihalten. trimmen ist gemütlicher. und drängelt nicht so.
      kurz halte ich es untenrum immer, sonst fühl ich mich unwohl.

      hätte ich das geld, ich würde es sicher auch lasern lassen und weg damit.
      also,ich finde mich ohne Haare besser
      nicht sauberer , einfach nur optisch schöner
      ich bin blank, ganz glatt, ich epilliere

      ich habe schon rasiert, früher, als es in meiner Generration noch nicht üblich war, sowohl
      intim als auch Achseln

      dann gab es mal ne zeit, da fand ich die Landebahn ganz nett, schmaler Streifen kurz, ja war mode, ist aber immer schief geworden, also weg damit

      so wie jemand blonde haare an sich mag oder dunkle, so mag ich mich eben kahl

      und mit vannilla oder BDSM hat das nichts zu tun

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bastet ()

      Atum schrieb:

      Aber an sich wäre doch langsam der Gegen-Trend zu erwarten, wenn Vanille durchgehend blank zieht und alles andere zur obszönen Sauerei erklärt. ;)
      Nach meinem Beobachtungen setzt dieser Gegentrend bereits seit ein paar Jahren ein.
      Dauert halt immer etwas, bis sich ein Wandel gesellschaftlich durchsetzt.
      Wahrscheinlichkeitsfaktor 1 zu 1. Wir haben Normalität erreicht, ich wiederhole, wir haben Normalität erreicht. Alles, womit Sie jetzt noch immer nicht fertig werden, ist folglich Ihr Problem.
      ... teilweise. Ich rasiere die Haare in Form und direkt am "Eingang" weg, aber das auch nur alle paar Tage wenn es mich selbst nervt. Ich habe meinem Dom zu liebe schon ein paar mal komplett blank gemacht, ich mag das aber garnicht!! Weder das Gefühl noch die Optik. Ich fühle mich wirklich unwohl so ganz ohne und ausserdem kommt mein Körper weder mit jeden Tag rasieren, noch mit stoppeln klar.
      für meinen Dom ist es ok solange ich eben alle paar Tage oder vor geplanten sessions etwas zurecht stutze und wenn ich ihn so richtig überraschen und erfreuen möchte hab ich noch eine Möglichkeit einen drauf zu setzen ;)
      für ihn gilt das selbe, ich freue mich über weniger aber komme auch mit mehr klar.
      Hat jemand statt Rasur eigentlich schon mal Strähnchen, neongrün, Rasta oder sowas Ähnliches gesichtet? Ich meine, immerhin gibt es in Japan Schamhaar-Toupets, und wer hätte vor Jahren gedacht, dass eines Tages kosmetisch an den Schamlippen herumgeschnippelt wird...
      Allerdings .... wenn ich es mir recht überlege,s cheint es bisher noch immer (nach eigenem Verständnis) um ein Anheben der Erotik zu gehen und da ist "Witziges" oder nur-Angepasstes immer eine mulmige Sache. Aber das finde ich auch bei Tattooos an den Brüsten - die sind für die erotische Ausstrahlung einfach zu wichtig.

      Atum schrieb:

      Hat jemand statt Rasur eigentlich schon mal Strähnchen, neongrün, Rasta oder sowas Ähnliches gesichtet? I
      also gefärbet Achselhaare hab ich schon mal im Sommer gesehen..die waren grün.....nun über Geschmack kann man ja streiten.

      "Bevor Sie damit beginnen, Ihr Schamhaar zu färben, sollten Sie Ihren Intimbereich mit Vaseline eincremen. Versorgen Sie auch die Stellen großzügig, die nicht gefärbt werden. Rühren Sie nun die Farbe an. Bedenken Sie, dass die üblichen Haarfärbemittel aus dem Drogeriemarkt für Kopfhaare gedacht sind, daher werden Sie nicht die komplette Flasche benötigen. Ziehen Sie nun die beiliegenden Handschuhe an und verteilen Sie die Farbe auf Ihren Schamhaaren. Decken Sie den Bereich anschließend mit einer Folie ab und warten Sie 20-30 Minuten. Waschen Sie die Farbe nach der Einwirkzeit gründlich ab. Nun können Sie den gefärbten Haaren mit einer Intimrasur noch den letzten Schliff verpassen."

      ...da solche Anleitungen auch auf Packungen existieren, scheint es nicht so ungewöhnlich zu sein.
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.

      Atum schrieb:

      Hat jemand statt Rasur eigentlich schon mal Strähnchen, neongrün, Rasta oder sowas Ähnliches gesichtet? Ich meine, immerhin gibt es in Japan Schamhaar-Toupets, und wer hätte vor Jahren gedacht, dass eines Tages kosmetisch an den Schamlippen herumgeschnippelt wird...
      Allerdings .... wenn ich es mir recht überlege,s cheint es bisher noch immer (nach eigenem Verständnis) um ein Anheben der Erotik zu gehen und da ist "Witziges" oder nur-Angepasstes immer eine mulmige Sache. Aber das finde ich auch bei Tattooos an den Brüsten - die sind für die erotische Ausstrahlung einfach zu wichtig.
      Ja zu Fasching/Karneval, hat ichs mal erlebt, das die Schamhaare gefärbt waren.
      Aber Frisuren sin echt selten da unten, wohl auch weils eigentlich ne ziemliche Zeitverschwendung ist, sieht ja keiner :P

      fantasyangel schrieb:

      ich für meinen Teil finde die Intimrasur estetischer. Mein Problem dabei sind nur immer wieder die Rasurpickelchen wenn die Haare wieder anfangen zu wachsen :( Da habe ich leider noch keine Lösung gefunden um sie zu vermeiden....
      Babypuder hilft mir ein wenig oder danach kalt abduschen.

      Es kann aber auch am Rasierer oder ab Rasierschaum liegen.