Dialekt-Battle

      Dialekt-Battle

      Tach'chen alle miteinander!

      Nachdem im Thema Dirty Talk in Büchern zuletzt das Schlagwort "Dialekt" fiel, haben die liebe @nightbird und ich angefangen mit Dialekten rumzuspinnen und dachten: Das könnte lustig werden - erst recht, wenn noch mehr Dialekte zusammen kommen könnten. ^^
      Spielregeln wären ganz einfach: Man nehme seinen Dialekt (oder einen den man gut beherrscht) und denkt sich etwas zu einem der vielen Themen hier aus, wo der Dialekt besonders schön zur Geltung kommt. ;)

      Hier ein kleiner Dialog für den Anfang:

      "Ach weeßte, meene Kleene... Ick liebe dit, dir so voller Hinjabe zu sehen. Ob nu im Bette oder am Bode uffe Knie. Du gloobst ja nicht, wat det für een Jenuss is!"

      "Na und ob ick det gloobe! Jeht mir ja nich anders, wa? Ick jehöre und liebe nur dir, meen Herr!"
      Luschtiges Thema, wie wir eben feststellten, gell @Jinx :D :D Ich bin gespannt was so alles hier zusammen kommt :yes:

      Dann möchte ich mal mit Schwäbisch nachlegen - auch sehr geil :P

      "Ach weischt, mai Kleene... I lieb's, di so vollr Hingab zu seha. Ob nun im Bedd odr am Boda uf den Knie. Du glaubschd ja ned, was des für a
      Genuss für mai Glotzbebbel isch!"

      "Na ond ob i des glaub! Gehd mir ja ned anders. I gehöre ond lieb nur di, mai Meischdr "
      Lustig :D erbaaaame die Hesse komme
      Wobei ich das ja gerne des hessische mit dem Dialekt von meiner Oma ihrem Dorf aus dem Taunus mische.

      "Ach waaste mein Klaanesje... Isch lieb des Isch disch so vollär hingabwe sehe.
      Egal ob uffm Bettsche oder uffm Bode wenn du da kniee tust.
      Du glaabst es net was des für'n Aacheschmaus is."

      Ei natürlisch glaab isch des. Geht mir ja net anners, gell? Isch gehört un lieb nur disch mein Maaster.
      „Der leere Wunsch, die Zeit zwischen dem Begehren und dem Erwerben des Begehrten vernichten zu können, ist Sehnsucht.“

      Immanuel Kant

      Ich entschuldige mal vorab bei den Schweizern - ich habe nur ein paar Jährchen da gelebt aber bin halt ein Schwob. :pardon: Wenns völlig daneben ist bitte korrigieren. :D Aber für die Abwechslung ein Versuch:

      "Meischter, chani no öppis tuen?"

      "Du tuesch jetzt lose, Meiteli. Dr Tag mit dir isch huere geil gsi und jetzt chasch mit mim Schnäbi im Muul chli pfuse!"
      Ei na klaar :D

      "Komm e mol zu mir mei Mädsche."

      "Na klaar Maaster was gibt's dann?"

      "Des Isch des noch erlewe derf! Du kimmst zu mer ohne des du uffmukke dust! Mädsche Isch bin escht e bissi bees uff disch. Des letzte mol host de net oddentlisch uff misch geheert und da Isch des net tolerieren tue ... Werd Isch disch iwers knie Lesche!"

      "Ajoo Maaster wenn du des sachst dann werd des scho rischdisch sein. Da will Isch emol uff disch heere! Awwer des tut mir leid des du e bissi enttäuscht von mer waarst."
      „Der leere Wunsch, die Zeit zwischen dem Begehren und dem Erwerben des Begehrten vernichten zu können, ist Sehnsucht.“

      Immanuel Kant

      :rofl: :rofl: was für eine Vorlage, @Myshanah :thumbsup:


      "Komm mol zu mir, Mädcha."

      "Na klar Meischdr, was gibd's no?"

      "Des i des no erleba darf! Du kommschd zu mir, ohne des du broschdeschdiera duschd! Mädle, i bin echd oi bissle böse uf di. Des ledzde Mal haschd du ned ordendlich uf mi gehörd ond da i des ned doleriere, werd i di übr des knie legaa!"

      "Jo, Meischdr wenn du des sagschd, wird des scho recht sai. Da will i einmol uf di höra! Es dud mir leid, des du oi bissle enddäuschd vo mir warschd."

      Soo - nun lass ich aber anderen Dialekten Vortritt :D
      Den mag ich auch noch übersetzen! :D :rofl:

      "Komma zu mir, Mädel!"

      "Na klar, Meesta. Wat jibbet noch?"

      "Det ick dit noch erleben darf! Kommt se ohne Fisimatenten zu mir! Mädel, ick bin een bisschen böse uff dir! Det letzte Mal haste nich ordentlich uff mir jehört und da ick dit nich toleriere... werd ick dir übers Knie lejen."

      "Allet paletti, Meesta. Wenn Du dit sachst, wird det schon richtig sein, wa! Da will ick mal uff Dir hören. Aber dit tut mir leid, det Du von mir enttäuscht warst."

      Jetzt schließe ich mich Birdy an und hoffe das noch ein Dialekt dazu kommt. Oder zwei oder drei.... ^^
      Also die Sätze von euch krieg ich zwar nicht hin, doch wie wäre es mit einer säckssch'n Gesundheitsseite? :D
      Achja... ich bin gebürtige Sächsin, habe jedoch das Glück keinen Dialekt zu sprechen :thumbup: , denn ich persönlich finde den einfach nur schrecklich :/

      burble.de/saechsisch/http://www.zentrum-der-gesundheit.de/basische-ernaehrung-2.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nightbird () aus folgendem Grund: Verlinkung entfernt.

      Gemma her zu mer, Mädle.

      Freilich, Meisder. Bos'n loas?

      Des sach ich der glei. Der Doach heid der woar scho schüa, des komme mer scho mol widder mach, gel. Net das de der jedzde en andere suchsd, kannsde glei gniggn un morche gemma in Boddanische Gardn nei Nemberch nei. Do wirsde mol ona Balme gebunne.

      Mann, ist das anstrengend so zu schreiben. War übrigens Unterfränkisch. :)
      Ein Mann ist nie schöner, als wenn er vor dir auf die Knie geht.
      Ich will hier weg :abi: *"es gehört zu Bayern, es gehört zu Bayern* wie ein Mantra vor sich hin spricht* :sofa: :engel:

      ich würde ja echt gern mitmachen hier und das Bayrische von der Grenze zwischen Ober- und Niederbayern beitragen... Problem ist nur: da käme sicher dann auch noch ein Schweizer Einschlag mit rein etc... glaub das wär einfach zu verfälscht 8|
      "I am a rock, I am an island" (Simon and Garfunkel)
      Nu horche ma druff derrer!
      Räum mas Gelumpe da weg sonst gibbts Dresche.
      Haste de Uffgaben fertsch?

      - Nu.
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.