Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 373. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Ich habe eben im Chat eine Frage aufgeworfen, die mir seit längerer Zeit im Kopf herumspukt. Da meine Frage trotz zahlreicher Versuche nicht wirklich beantwortet ist, möchte ich sie noch einmal einem größeren Publikum vortragen: Es gibt ja immer wieder Konstellationen, in denen einem männlichen Sub die Männlichkeit abgesprochen und "genommen" wird: er bekommt einen Frauennamen, muss Kleider, Röcke oder Damenunterwäsche tragen, vielleicht auch eine Perücke, und so weiter. Das scheint es aber umge…

  • Zitat von liveurdreams: „Wie bist du auf den Film gekommen @Dominantseptakkord? Kannte Omeleto vorher noch nicht, werde ich mal abonnieren.“ YouTube hat mir einen anderen Film von Omeleto empfohlen, den ich ziemlich gut fand, dann habe ich ein paar weitere von denen angeschaut (fand sie alle gut). Der war darunter. Zitat von venusfalle: „Ich frage mich allerdings, ob diese Empfehlung nicht besser im FSK18 Bereich aufgehoben wäre? Der Film selbst ist zwar nicht FSK18, die Thematik in meinen Augen…

  • Ich bin gerade bei YouTube auf den Kurzfilm Eclair gestoßen (youtu.be/Vk1_PutEGf8) und möchte ihn Euch wärmstens empfehlen. Der gesamte Film spielt in einem Restaurant, es gibt also keinerlei anstößige Bilder. Er zeigt ein ungewöhnliches Ende eines Dates, weil die Dame plötzlich die Idee eines Rapegames aufbringt, was den Herrn sehr irritiert, aber auch fasziniert. Mehr sei nicht verraten. Der Film ist nur auf Englisch, Untertitel gibt es ebenfalls nur auf Englisch.

  • Lesenswert ist er, zustimmen kann ich aber nur in Teilen. BDSM soll sich gar nicht erst um öffentliche Anerkennung bemühen, weil dann der Reiz des Verbotenen verloren ginge, der BDSM nunmal ausmache? Wenn ich es richtig verstanden habe, war das eine der Kernthesen... Wenn es so einfach wäre und so viele Menschen einfach nur BDSMler wären, weil das gesellschaftlich verpönt ist, müsste sich die Tabakindustrie doch redlich um flächendeckende Ächtung des Rauchens bemühen, um den Umsatz kräftig anzuk…

  • Ich wollte mich neulich mit einer guten Freundin zum Quatschen treffen. Mehr sollte nicht passieren und mehr wird auch nie passieren zwischen uns. Sie schlug eine Uhrzeit vor und fragte, ob ich auch früher könnte. Meine Antwort (ganz erwachsen): "Klar, Baby, ich kann früh, spät, wann immer Du willst. Auch mehrmals hintereinander." War das doppeldeutig? Naja, fast schon nicht mehr War das geflirtet? Aber hallo. War das ein Anbahnungsversuch? Keineswegs. Ich finde es schwierig, dass das Wort "flir…

  • Zitat von donatin: „Solange das von der Uniform rechtlich in Ordnung ist, sicherlich auch eine moralische Grauzone. “ Das halte ich für eine ungeschickte Schlussfolgerung. Das Gesetz ist die letzte Grenze, Moral fängt deutlich früher an. Ein extremes Beispiel: wer seine Frau mit ihrer Mutter, ihrer Schwester oder sogar ihrer Tochter (aus erster Ehe) betrügt, ist rechtlich auf der sicheren Seite - moralisch aber längst nicht mehr nur in der Grauzone. Übertragen auf Uniformen: in Deutschland sind …

  • Zitat von Carmantus: „Je nachdem, wie stark der jeweilige dominante oder sadistische Persönlichkeitsanteil ausgeprägt ist, könnte man jemanden auch als "Sadom/Sadomse" oder als "Domist/Domistin" bezeichnen. Die erste Silbe stünde dann - ähnlich wie bei der Deklarationsliste von Lebensmitteln - für den Hauptbestandteil einer Persönlichkeit... :yes:“ Und woher weiß ich dann, ob ein Domist ein sadistischer Dom ist oder ein masochistischer Dom? Oder irgendwas anderes mit -istisch - ein Fetischist be…

  • Zitat von Gentledom: „Es soll in der Diskussion nicht um die rechtlichen Aspekt (Verbot bestimmte Abzeichen zu tragen) gehen, sondern um die moralische/ethische Frage, ob und wenn ja, in welchem Rahmen man so etwas beruflich oder auch privat machen sollte. “ Ob man das machen sollte? Hoffentlich nicht - ein Aufruf an alle, das zu tun, wäre doch etwas befremdlich Spaß beiseite. Ist es ein Kick? Ich kann den Kick verstehen. @Mitternachtsmaedchen hat es schön herausgearbeitet: Eine SS-Uniform erzeu…

  • Zitat von Adrian_2015: „Ich kann mir nur ehrlich gesagt nicht vorstellen, das ses rechtlich zulässig sein kann, einen Lehreranwärter mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen zu belegen, weil er einen SM-Stammtisch besucht. Auch Lehrer haben schließlich ein Recht auf ihr Privatleben, das niemanden etwas angeht. “ Das Problem mit Mobbing ist ja, dass es rechtlich nicht zulässig ist, aber trotzdem stattfindet. Natürlich wird niemand den Lehreranwärter abmahnen, weil er auf einem BDSM-Stammtisch war. Abe…

  • Zitat von Viva: „das hat weder was mit femdom/maledon, BDSM/Vanilla noch Mann/Frau zu tun. Das ist übergriffiges Verhalten. Ich habe niemanden ungefragt anzufassen erst recht nicht wenn unbekannt. “ Sehe ich genauso, soweit es "nur" die Ebene der körperlichen Privatsphäre betrifft. Ich wollte aber sicher gehen, ob das auf der Ebene des Machtgefälles genauso geschlechtsunabhängig ist. Offenbar aber ja. Danke!

  • Rein interessehalber gefragt: sehen Femdoms und Malesubs das ähnlich oder gibt es da vielleicht Unterschiede zu den M/f-Konstellationen, die sich bisher fast ausschließlich geäußert haben?

  • Wenn jemand, für den BDSM kein Fremdwort ist, meiner Partnerin ohne vorher zu fragen ans Halsband gehen würde, würde ich diesen Menschen um ein Gespräch unter vier Augen bitten (also etwa beim Stammi kurz vor die Tür gehen) und dort ein sehr ernstes Gespräch mit ihm führen, dass ich das einen unerträglichen Eingriff in unser beider Privatsphäre finde und darüber hinaus eine beispiellose Respektlosigkeit meiner Partnerin gegenüber (weil ihr Hals) sowie mir als Dom gegenüber (weil Halsband). Wenn …

  • Zitat von kara: „Es würde für mich um den privaten Aufbau von Nähe zu einer anderen Frau gehen. Und warum sollte das passieren, wenn man nicht in einem besonderen Maße an dieser Person interessiert ist? “ Freundschaft?

  • Suche Buchempfehlungen

    Dominantseptakkord - - Bücher, Comics

    Beitrag

    Zitat von igel: „Ich mag auch Prelude von Jessa Arnold total. “ Leider ist da die Zeichensetzung sehr abenteuerlich, weshalb bei mir da kein Lesevergnügen aufkommt. Liegt vermutlich am Selbstverlag. Ich bin auch sehr pingelig, was das angeht (nicht absichtlich, aber ich kann solche Fehler auch nicht übersehen), aber wenn Du das auch bist, würde ich erst mal eine Gratis-Leseprobe im Internet suchen (gibt es auf den Seiten mehrerer Buchhändler - ich meine, bei Thalia gab es die ersten 100 Seiten).…

  • Schwanz oder Penis (finde ich gar nicht so schlimm). Für das weibliche Geschlechtsteil finde ich Pussy noch am Besten, mag aber keine Anglizismen...da habe ich für mich noch keine richtige Lösung gefunden. Die Frage ist aber ganz und gar nicht blöd, sondern sogar salonfähig. Ich empfehle das Lied "Mir fehlen die Worte" von Bodo Wartke

  • Gehorsam

    Dominantseptakkord - - DS

    Beitrag

    Zitat von Carmantus: „Sicherlich eine gute Diskussionsgrundlage, fraglich ist nur, ob es sowas tatsächlich auch in Reinkultur gibt oder ob das nicht etwas utopisch ist... “ Ganz ehrlich? Ich finde das überhaupt keine gute Diskussionsgrundlage (außer im Sinne von: "Wenn man alles anders macht als da, kann man es nicht ganz falsch machen"). Es ist meiner Meinung nach auch alles andere als utopisch, eher dystopisch. Zunächst einmal ist es in sich widersprüchlich: Zitat von Lächerliches D/s-Pamphlet…

  • Gehorsam

    Dominantseptakkord - - DS

    Beitrag

    Darf man fragen, welche unserer vielen möglichen Erklärungen das ist, was Du gesucht hast?

  • Gehorsam

    Dominantseptakkord - - DS

    Beitrag

    Zitat von Starlight88: „Welche drei Arten meinst du ? “ Ich meine die drei Ausprägungen von Sub-Sein, die ich kurz vorher dargestellt hatte: 1. Gehorcht aufs Wort 2. Gehorcht dem Wortlaut des Befehls, aber nicht dem, was Dom eigentlich wollte (@SkinoDom hat das schöner formuliert: "gehorcht so, wie Dom es sagt, nicht wie Dom es meint"). 3. Gehorcht nicht und muss überwältigt werden. Gerade wegen Punkt 3 fällt es mir aber schwer, das als drei Arten von Gehorsam zu bezeichnen. Außerdem darf man ni…

  • Gehorsam

    Dominantseptakkord - - DS

    Beitrag

    Immer wieder erstaunlich, wie dogmatisch BDSM mancherorts offenbar dargestellt wird. Drei Arten des Gehorsams...das Wesen des Gehorsams...das klingt fast schon religiös. Klar, manche gehorchen ohne Widerworte, andere führen zwar den Wortlaut des Befehls aus, aber nicht das eigentlich von Dom gewollte, wieder andere widersetzen sich und müssen überwältigt werden...mir fällt gerade auf, dass das drei verschiedene Ausprägungen von Sub-Sein sind. Ist das vielleicht gemeint? Ich weiß es nicht. Diese …

  • Zitat von LordMarlboro: „ich halte die Idee an sich nicht für so schlecht, aber auf eine spezifische Weise. [...] Mit Status alla "jetzt bist du Anwerterin, DANN bist du Sub/Sklavin/what ever" hat das aber nichts zu tun.“ Also findest Du eine ganz andere Idee sinnvoll, die mit der Frage nichts zu tun hat? Das klingt sinnvoll, wie Du das machst, aber hier irgendwie OT...