Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 420. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Spanking, Nachsorge, Absturz?

    kara - - SM

    Beitrag

    Ich lese deutlich heraus, dass es Dir so nicht gut geht und genau da würde ich ansetzen. Ich würde a) mir selbst erst einmal darüber klar werden, was genau ich brauche und will und b) das genau so kommunizieren. Selbständigkeit kann natürlich ein berufliches Erschwernis sein, aber gerade als Selbständiger findet sich doch auch immer eine Lücke für ein liebes Wort oder ein kurzes Telefonat. Würden die Prioritäten wie von Dir beschrieben so stehen bleiben, würde ich überlegen, ob ich mit diesem St…

  • Beim Lesen Deines Beitrages wurde mir ganz mulmig zumute, weil ich Dich teilweise sehr gut verstehen kann...Ich versuche mich mal auf Deine Frage „wie es mit der Liebe und Ds-Beziehung läuft“ zu fokussieren, damit es nicht zu ausufernd wird. Zuerst möchte ich zu bedenken geben, dass es ja verschiedene Arten zu lieben gibt. Keine ist schlechter als die andere, manche sind etwas ausgereifter als andere. Im Idealfall treffen sich zwei Menschen, die Liebe auf dieselbe Art und Weise verstehen und spü…

  • Mir fällt dazu Folgendes ein: Ihr seid beide ja scheinbar noch sehr jung - das soll jetzt auch kein Vorwurf oder so sein. Wir haben uns auch jung kennengelernt und die Art und Weise, wie wir früher miteinander gestritten haben ist mit heute GsD gar nicht mehr vergleichbar. Was ich eigentlich sagen will: Auch Streiten will gelernt sein . Das ist glaube ich auch nichts, was man eben mal so nebenbei mitnimmt, sondern ein langjähriger Lernprozess. Gib Euch Zeit . Und natürlich hast Du auch in einer …

  • Wenn Deine 24/7-Sehnsucht etwas ist, was ihn auszeichnet (Eingangspost), dann muss er Dich genauso haben wollen, wie Du Dich ihm hingeben willst (meiner Meinung nach). Daher wäre meine Frage an Dich: Ist das so? Habt Ihr für Euch Ziele definiert, was Hingabe und Gehorsam für Euch als Einheit bedeuten? Dass Du Dein Verhalten als egoistisch empfindest, kann ich auf den ersten Blick verstehen. Andererseits ist aber doch jedes Bedürfnis, was wir als einzelne Menschen wahrnehmen und versuchen durchzu…

  • Der Dom / Domse. Klischees und Realität

    kara - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Ne, wir sind beide nur so angepasst, wie es notwendig ist...um mich auf Veranstaltungen zu bewegen, muss ich die Regeln und Werte akzeptieren und respektieren. Alles andere fülle ich gerne mit Individualität. Ich mag Authentizität und ein ‚bei-sich-bleiben‘. Mein Herr ist tatsächlich ein ernster Mensch. Er trägt beruflich und familiär viel Verantwortung und das sieht man ihm auch an. Da aber jedes Ding zwei Seiten hat, gibt es auch den Familienvater, der humorvoll ist und mit seinen Kindern lach…

  • Grob anfassen... ...ich finde, da gibt es ganz viele Möglichkeiten, ehrlich gesagt. Erst einmal muss glaube ich differenziert werden, ob sie das nur physischer oder auch psychischer Natur meint? Wenn ich mich jetzt nur auf das Physische beschränke, fallen mir spontan Dinge wie beißen, kratzen und kneifen an. Das ist nicht so distanziert wie ein klassisches Schlagwerkzeug und man spürt ja auch das Grobe und die Reaktion darauf direkt durch den Hautkontakt. Aber hier würde ich zu einem vorsichtige…

  • Gar nicht gehen würden für mich glaube ich Bezeichnungen, die ich schlecht von einer anderen, eher fürsorglichen Beziehungsebene lösen kann. Er ist ja im Alltag sehr beschützend und „mein kleines Mädchen“ aus dem Alltag kommend könnte ich jetzt so rein gar nicht sexualisieren (haben wir allerdings auch noch nie ausprobiert)...und plumpe Beschimpfungen, die auf mein Äußeres abzielen wollten, würden mich auch wenig erregen, weil es dann einfach nicht authentisch wäre. Da schaffen wir es aber glück…

  • Mein persönlicher Blick

    kara - - Offener Blog

    Beitrag

    Ich weiß zwar nicht genau, was der Auslöser dieses Themas ist (da ich weder im Chat noch in der Com unterwegs bin, kann ich es auch schlicht verpasst haben), aber ich mag Dein Thema und bin schon fast erleichtert, dass nicht nur ich so denke...Toleranz und Respekt sind keine Einbahnstraßen. Mit der viel gepriesenen Toleranz ist es ja oft so eine Sache...es setzt neben Respekt vor allem die Fähigkeit voraus, über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen. Und da scheitert es bei Vielen ja leider s…

  • Dom bestellt für Sub im Restaurant - machbar?!

    kara - - DS

    Beitrag

    Wir essen mehrmals wöchentlich auswärts und meistens ist es so, dass ich selbst auswähle, was ich essen möchte und er dann unsere Bestellung aufgibt. Zuvor segnet er meine vorläufige Entscheidung ab. Manchmal frage ich ihn um Rat, wenn ich mich nicht festlegen mag und ich frage ihn auch, ob ich etwas auf dem Teller lassen darf, wenn ich es nicht schaffe, aufzuessen. Die Überlegung, dass er mein Essen auswählt, lehne ich zwar nicht gänzlich ab, aber wir praktizieren dies derzeit nicht. Das hat me…

  • Ich will bestraft werden!

    kara - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Wenn ich Deinen Beitrag so lese, frage ich mich, welche Sub denn schon immer brav und gehorsam ist ? Selbst bzw. vor allem, wenn man lange zusammen ist, ist dies - glaube ich - nicht dauerhaft gewährleistet. Der Wille dazu ja, aber die Umsetzung sollte doch defizitär sein - das ist doch das Menschliche daran...also nein, ich denke nicht, dass Du ein Unikat bist. Mein Herr ‚sammelt‘ und lagert Sanktionen bezüglich Fehlverhalten ‚ins Schlafzimmer‘ aus. Da sind seiner Phantasie wenig Grenzen gesetz…

  • Emotionaler Sadismus

    kara - - SM

    Beitrag

    Ich kann den Ansatz gut verstehen, weil er mir bekannt ist. Ich würde immer empfehlen, mich langsam heranzutasten - vor allem, wenn man sich noch nicht so lange kennt. Ich habe ein mehrtägiges Mindfuck hinter mir, das wirklich grausam war. Ich bin immer noch leergeweint und verarbeite den Schockzustand. Es war seelisch und auch körperlich höchst anstrengend und ich konnte anschließend den Gürtel drei Löcher enger schließen, obwohl ich eh schon an der Grenze zum Untergewicht rumkrebse. Aber was s…

  • Ich finde das Thema sehr interessant . Deine erste (und dritte) Frage würde ich bejahen. Ich bin mir recht sicher, dass erste Erfahrungen immer prägend sind und sozusagen den Massstab bilden. (Wobei diese erste Erfahrungen ja kein festes unumstößliches Konstrukt darstellen, sondern sich im Idealfall in Form eines Prozesses weiter entwickeln.) Zur zweiten Frage kann ich nichts sagen, weil ich nie den Besitzer gewechselt habe. Deine letzte Frage kann ich derzeit sehr gut nachempfinden. Mein Herr h…

  • Für was lobt oder bestätigt ihr eure subs?

    kara - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Oh, sehr viel . Eigentlich dafür, wer ich bin, was ich bin und wie ich bin. Mehr ‚Ja‘ zu mir als Mensch, Person, Sklavin kann ich mir persönlich gar nicht vorstellen...selbst, wenn ich morgens mit erster und gefühlt letzter Kraft aus dem Bett krabbele und noch leicht verzaust den Knopf des Kaffeevollautomaten betätige, höre ich ein leises Seufzen von seinem Platz, wie schön er mich (selbst in so einem Zustand !) findet und wieviel Glück er hatte, dass er mich bekommen hat . Er lobt mich für gute…

  • Der Dominuskuss; Was haltet ihr davon?

    kara - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Ich finde die Vielzahl an Emotionen schon sehr interessant, die dadurch ausgelöst werden können. Je nach Setting, Gefühlslage und Form der Ausführung entweder sehr viel Innigkeit und Intimität oder Demütigung und Erniedrigung. Es ist jetzt kein unbedingtes must-have jeder Spielzeit, aber kann - gut eingesetzt - Empfindungen noch vertiefen .

  • Tempolimit 120

    kara - - BDSM OT & Diskussionen

    Beitrag

    Ich habe die vorangegangenen Beiträge und somit die politische Willensbildung hier nicht verfolgt und gönne mir heute mal ausnahmsweise den Luxus, diesen nicht analysieren und bewerten zu müssen, sondern ganz subjektiv und schlicht antworten zu können: Ich bin gegen ein Tempolimit. Warum? Ganz ehrlich aus reinem Eigeninteresse. Ich fahre viel Auto und ab und an eben gerne zügig. Unsere hier oben nicht dicht befahrenen Autobahnen laden dazu ein, unser PS-Monster auch mal auszufahren (was nicht he…

  • Stimmt das Setting, zahlen wir gerne mehr. Es geht uns persönlich nicht darum, möglichst günstig feiern zu können (dann würden wir mit einer Flasche Wein bei einem guten Gespräch zu Hause bleiben), sondern einen besonderen Abend miteinander zu verleben. Möglich, dass es auch beides zusammen gibt, aber unserer Erfahrung nach (nicht nur auf BDSM-Partys bezogen) hat alles seinen Preis. Gut finde ich reine Pärchen-Partys und/oder Partys mit ausgewogener Geschlechterverteilung. Mit Solo-Männern könne…

  • Nein, das geht gar nicht. Und ist uns glücklicherweise noch nie passiert. Ich glaube nicht, dass mein Mann das oder besser gesagt denjenigen so stehenliesse oder sich das Ganze irgendwie gutreden könnte . Wobei ich damit aber nicht nur den Status des getragenen Halsbandes in der Szene in Verbindung bringe, also den Besitzanspruch. Mindestens genauso wichtig ist uns das Gefühl, was wir damit verbinden. So ist der Hals ja nicht nur eine erogene Zone, sondern auch Ort anderer Spielarten, wie zum Be…

  • Die angesprochene Generationenfrage kann ich für mich persönlich aus eigenen Erfahrungen bestätigen. Früher gab es ja auch noch kein Freundschaft+. Als unsere Kinder mir davon zum ersten Mal erzählten, bin ich aus allen Wolken gefallen . Einige unserer Kinder befinden sich ja um die Volljährigkeit herum und da werden Sachen schon als ‚normal‘ empfunden, die ich früher nicht so kennengelernt und wahrgenommen habe. Komme ich dann mit Warnungen und Erläuterungen, heißt es erst einmal nur: „Ach Mama…

  • ist Status relevant?

    kara - - DS

    Beitrag

    Ich gehöre auch zur Fraktion, die Status relevant findet. Irgendwie muss sich Dominanz ja bemerkbar, spürbar machen. Und jemand, der sagt: Knie dich hin und mach *diesesoderjenes* ist für per se erst einmal nicht dominant - versuchen, klug reden und somit dominant zu wirken kann ja jeder . Ein selbst erarbeiteter Status steht in meinen Augen schon für dominante Charaktereigenschaften und im besten Fall für Authentizität im sexuellen Bereich. Ich persönlich setze meine Interpretation von ‚Status‘…

  • Ich denke auch, dass du noch warten solltest. Jetzt hast du eh schon so lange gewartet - da fällt der eine Monat auch nicht mehr ins Gewicht . Eigentlich spricht es ja für dich, dass du deine eigenen Bedürfnisse ein Stück weit zurückstellen und verzichten kannst. Achte nur insgesamt darauf, dass du sie dann auch einbringen kannst, wenn der Raum da ist; sie holen dich sonst irgendwann ein. Bedürfnisse lassen sich nicht unbegrenzt aufschieben - ich spreche da leider aus Erfahrung. Wir sind beide a…