Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 57. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Zugehörigkeit oder Abhängigkeit? Ist ja schon ein Unterschied. Abhängigkeit, in meiner Definition bedeutet, dass man ohne den Gegenpart nicht mehr in der Lage ist, Entscheidungen eigenständig zu treffen, nicht mehr in der Lage ist, sein eigenes Leben zu leben. Das ist in meinen Augen nicht wünschenswert und schon eher als pathologisch anzusehen (nota: Es geht hier darum, dass man nicht mehr ohne den anderen leben KANN). Zugehörigkeit hat etwas mit emotionaler Bindung zu tun, Herdengeruch, Loyali…

  • Fremde Schubladen

    Avargon - - Teufelanna's Blog

    Beitrag

    Mal ganz nüchtern betrachtet: Was ist "Devotion" überhaupt. Wikipedia bringt es schön auf dem Punkt: "Unter Hingabe (auch: Hingebung, Devotion) versteht man den von rückhaltloser innerer Beteiligung geprägten Einsatz eines Menschen für eine Angelegenheit oder eine Person, die für den Betreffenden von höchstem persönlichem Wert ist." Viele scheinen das mit Kadavergehorsam zu verwechseln - und gerade das ist es nicht. Denn das wesentliche Merkmal beim Kadavergehorsam ist die Willenlosigkeit, die i…

  • Zitat von Azrael: „Ich sehe das wie Feuerpferd. Bloß wegen eines "falschen Tonfalls" ist man "keine richtige sub" und "nutzt die Liebe des Doms aus"? Kann man so halten, wenn man möchte, ICH sehe es als völlig übertriebene Reaktion und würde es anders halten . Ist kein "Dom-Bashing" IMHO, sondern meine Meinung “ Naja, nachdem das mit aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten immer so eine Sache ist und der tatsächliche Bezug im Dunkel liegt, wäre ich da eher vorsichtig. Aber es ist eine müßige Dis…

  • Ich sehe das im Wesentlichen wie MatKon. Aus der Ferne über eine komplexe Situation in einer Beziehung urteilen zu wollen - insbesondere, wenn man nur die eine Seite kennt - ist kaum möglich, geschweige denn seriös. Im Kern sehe ich hier am ehesten Kommunikationsprobleme. Es geht ja - laut der TE - nicht um die Bestrafung als solche, sondern eher um das "wie" und vor allem darum, dass sie nicht versteht, wie die Situation so eskalieren konnte. Ich habe so etwas ähnliches von der anderen Seite er…

  • Chip-Implantat

    Avargon - - BDSM OT & Diskussionen

    Beitrag

    @Sin Die Frage ist nur: Wozu ein Implantat, wenn ich es leere? Und ein "Abschalten" sprich eine Zugriffssperre ist letztlich etwas, das ich nicht unbedingt kontrollieren kann. Es gibt genug Anwendungen, bei denen klar ist, dass es Backdoors gibt. Das ist ungefähr so, wie wenn ich Informationen in der Cloud speichere. Letztlich ist es nur ein Computer, der jemand anderem gehört, der mir verspricht, vertrauenswürdig zu sein und auf meine Daten aufzupassen. Kann man glauben, muss man nicht. Kontrol…

  • Chip-Implantat

    Avargon - - BDSM OT & Diskussionen

    Beitrag

    Zitat von Sin: „@Avargon bei meiner Bankkarte kann ich diese Funktion ausstellen. Lässt sich am Automaten einstellen. Warum sollte das nicht bei dem Chip auch funktionieren? Außerdem glaube ich nicht das diese Chips bei RFID Technologie hängen bleiben werden. Die jetzigen Funktionen sind ja nur Spielereien und das Potenzial viel zu groß. “ Naja, wenn ich mal den Neurotiker in mir befrage, sagt der auch nur: "Bist Du Dir sicher, dass Du das ausgestellt hast?" Ein "Abschalten" über Software ist im…

  • Chip-Implantat

    Avargon - - BDSM OT & Diskussionen

    Beitrag

    Der Chip muss im Endeffekt gar kein Eigenleben entwickeln. Das tut eine RFID-fähige Karte auch nicht. Auf Nahdistanz auslesen kann ich sie trotzdem. Nur kann ich eine Karte vergleichsweise einfach abschirmen. Aber vielleicht sollte ich mich an einem Unternehmen für RFID-dichte Kleidung beteiligen - könnte ein zukunftsträchtiges Geschäft werden

  • Chip-Implantat

    Avargon - - BDSM OT & Diskussionen

    Beitrag

    Ich bin bei derartigen Themen immer etwas gespalten. Vorab: Ich bin durchaus ein technikaffiner Mensch, ohne allerdings dabei jedem Trend hinterherzulaufen. Auf der einen Seite wären wir definitiv nicht da wo wir sind, wenn die Tendenz, sich gegen jede technische Neuerung zu sperren, sich durchgesetzt hätte. Ich erinnere in diesem Zusammenhang nur mal an die Befürchtung, durch die unvorstellbare Geschwindigkeit der ersten Eisenbahnen wahnsinnig zu werden - die Züge sind nicht mal 30 km/h gefahre…

  • Erkennt man Narzissten leicht? Nein, sicher nicht. Es hat seinen Grund, dass die Psychiatrie wohl das einzige Fachgebiet ist, in dem - flapsig gesprochen - erst behandelt wird und dann die Diagnose kommt. Schlicht, weil die Übergänge zwischen noch-normal und schon-pathologisch fließend sind. Das gilt, nebenher gesagt, auch für andere Störungen oder Verhaltensweisen. Ich denke da nur an psychopathische Persönlichkeiten oder Borderliner. Und auch BDSMler sind ein schönes Beispiel: Wo beginnt der p…

  • Zitat von Curylicious: „Vermutlich hat es wirklich etwas mit dem Ende bzw. der Art und Weise des Endes zu tun. Das kann ich schon verstehen und finde ich auch nicht engstirnig. Wenn im Nachgang quasi alles Schöne negiert wird, wäre es für mich wohl auch besser, das Halsband zu entsorgen. Wenn man sich aber im Guten trennt, bliebe es für mich als gute Erinnerung einer schönen Zeit. “ Volle Zustimmung. Ich denke, ein Halsband kann genauso ein Erinnerungsstück sein, wie ein Ehering, ein besonderes …

  • Muskeln anspannen - ja oder nein?

    Avargon - - SM

    Beitrag

    Zitat von Isegrim_w_devot: „Zitat von Avargon: „Das dürfte eine Frage der Physiologie sein. “ Worauf war das denn dann bezogen? “ Auf den Schmerz Guten Hunger

  • Muskeln anspannen - ja oder nein?

    Avargon - - SM

    Beitrag

    Zitat von Isegrim_w_devot: „ @Avargon, den Effekt habe ich bei langen Rohrstocksessions. Da wird in der Tat der Hintern leicht taub, dafür zecken dann die vereinzelten Schläge, die neben das ständig bearbeitete Areal treffen, stärker als sonst. Das hat jedoch nichts mit Anspannen oder Loslassen zu tun, jedenfalls bei mir nicht. “ Die von mir beschriebene Reaktion hat mit Anspannen oder nicht Anspannen auch nichts zu tun. Hatte ich auch nie behauptet. Du solltest wirklich was frühstücken

  • Muskeln anspannen - ja oder nein?

    Avargon - - SM

    Beitrag

    Zitat von Shayleigh: „Aber liegt das nicht eher an den ausgeschütteten Endorphinen, @Avargon ? “ Nein. Das ist eine lokale Reaktion. Die anderen Finger sind davon nicht betroffen. Die Ausschüttung von Endorphinen als generalisierte Reaktion ist dann wieder etwas anderes. Im Grunde gibt es zwei große Regelkreise im Körper: Nerven und Hormone. Die Nerven sind für die schnelle Reaktion zuständig, die Hormone für eine eher langfristige Reaktion, die dafür nachhaltiger anhält. Beide ergänzen sich, ha…

  • Muskeln anspannen - ja oder nein?

    Avargon - - SM

    Beitrag

    Das dürfte eine Frage der Physiologie sein. Bei regelmäßigen Schmerzreizen täubt sich der betreffende Bereich ein. Die Nerven schalten sozusagen in Schonbetrieb. Für ein beliebtes Experiment benötigt man nur einen handelsüblichen Daumen und ein kleines Hämmerchen: Daumen nehmen und regelmäßig mit dem Hämmerchen draufhauen (möglichst immer gleich stark). Nach einer Weile lässt der Schmerz nach... Ich gehe mal davon aus, dass ein ähnlicher Effekt auch der von Dir beschriebenen Symptomatik zu Grund…

  • Eine Darmspülung wird allenfalls die Erregerkonzentration verrnigern, sie aber nie gänzlich auf null bringen. Insofern wird das Infektionsrisiko zwar etwas geringer, ist aber noch vorhanden. Eine exzessive Darmspülung birgt zusätzlich die Gefahr, die natürliche Darmflora aus dem Gleichgewicht zu bringen. Auch, wenn wir hier nur über den Enddarm reden, ist das etwas, das ich grundsätzlich nicht empfehlen würde. Schließlich hat die Darmflora durchaus ihren Sinn. Insofern sei froh, wenn Du die Blas…

  • Hm...ich bin da ein wenig gespalten. Grundsätzlich ist es m.E. so, dass man sich - wie in jeder Beziehung - erstmal gegenseitig besser kennenlernen muss. Das geht aber ohne irgendwelches Anwärterinnen-Novizinnen-Was-Auch-Immer. Wenn man das ganze irgendwie verpacken möchte und es für beide okay ist: Warum nicht? Was mir allerdings gegen den Strich geht ist, wenn die "Anwärterzeit" nur als Druckmittel genutzt wird, bzw. Dom sich so eine einfache Möglichkeit des Ausstiegs schaffen will, bei der er…

  • ist Status relevant?

    Avargon - - DS

    Beitrag

    Was ist Status? Im Zweifelsfall etwas, das man vor sich herträgt, wie eine Monstranz. Ich habe in meinem Beruf oft genug ungeschminkt hinter die Kulissen sehen können. Dann, wenn Menschen eben nicht mehr ihre Fassade pflegen können. Was ich da gesehen habe, hat mich dahingehend geprägt, dass ich der Ansicht bin, dass Status schlicht nichts wert ist. Es mag Menschen geben, die durch Fleiß, talent, Energie und auch einen gewissen Grad an Selbstkasteiung Status in irgendeiner Form erreichen und dab…

  • Also ich verstehe das Problem nicht. Für Dich ist es okay, dass er mit anderen rummacht Gleichzeitig macht es Dir zu schaffen, dass er sich längere Zeit nicht meldet Ihm scheint das entweder nicht klar (unwahrscheinlich, weil Du es ihm offenbar gesagt hast) bzw. egal zu sein Du leidest unter seinem Verhalten, was von seiner Seite aus nicht wirklich auf Resonanz stößt, was aufgrund der Tatsache, dass es sich hier (zumindest aus seiner Sicht) ja wohl offenbar "nur" um eine lockere Spielbeziehung h…

  • Ich kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen. Wobei Ghosting durchaus auch andersherum vorkommen kann. Bei allem Verständnis, dass einem manchmal irgendetwas zu viel werden kann. Aber im zwischenmenschlichen Bereich sollte da zumindest eine klare Ansage drin seiin. Wenn irgendwer sich über irgendwen Sorgen macht oder es irgendwem nicht gut geht und er das deutlich äußert, umso mehr. Und ja, Du hast völlig Recht: Das ist eine Frage des Respekts. Was Deine Frage betrifft, was Du tun sollst: …

  • Na immer hin zeigt er sich großzügig. Hätten ja auch sechs Euro für 1.500 Treffen sein können....