Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 138. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Weil mein Herr am Ende etwas von mir verlangt hat, was mich ganz tief an diesen wunderschönen, dunklen Ort brachte an dem ich mich so wohl fühle.

  • Bei mir ist es auch ähnlich, denke ich. Im Grunde gilt bei uns das gleiche Prinzip wie in den anderen Antworten schon beschrieben, reden hilft. Also danach, dabei ist es ja kaum möglich. Er hat da eine gut funktionierende Methode, wenn er mir seinen Handrücken an die Lippen hält, darf ich ihn als Signal, dass es mir gut geht küssen. Bzw. ich darf nicht nur, ich soll es dann auch tun. Wenn es mir nicht gut geht küsse ich ihn nicht und er weiß Bescheid. Das braucht zwar einen Moment und ich muss m…

  • Kopflose Sub

    greta85 - - DS

    Beitrag

    Da gibt es irgendwie Abstufungen. Wenn mein Herr mich bspw. vom Bahnhof abholt und das Ritual zur Begrüßung abruft bin ich im "Sub modus". Das macht sich dann bemerkbar, dass ich oft auf Fragen bei denen ich etwas entscheiden muss sage, dass ich es nicht weiß oder ihn Frage was er möchte. Ansonsten funktioniert die Kommunikation ganz gut.Wenn das allerdings in einem geschützten Rahmen passiert, auf einer Playparty oder zu Hause, kann ich teilweise gar nicht mehr antworten. Ich kriege den Mund da…

  • Kopflose Sub

    greta85 - - DS

    Beitrag

    Ich habe ein Problem. Nichts großes oder gesundheitsschädliches, nur eine kleine Sache die trotzdem zu Verständigungsproblemen führen kann. Denn immer dann, wenn ich durch ein Ritual, eine Geste, irgendetwas durch Dom hervorgerufenes in dieses "Sub Ding" abdrifte, kann ich nicht mehr klar denken. Ich will es ihm recht machen tun was er will, was er braucht. Völlig egal wie es mir geht. Wenn ein Dom sich dann in dieser Situation aber versucht rückzuversichern kann ich nicht antworten, zumindest n…

  • Ich habe meinen Dom und Partner hier kennengelernt. Wir haben dann recht schnell die nötigen Kontaktdaten ausgetauscht um hier nicht ins flirten zu geraten und uns auch getroffen. Das ist jetzt über drei Jahre her. Auch andere "Spielpartner" habe ich eigentlich nur über GD gefunden.

  • Dom bestellt für Sub im Restaurant - machbar?!

    greta85 - - DS

    Beitrag

    Schön, dass es bei euch so gut verlaufen ist. Bisher konnte ich mich bei meinem Herrn auch nicht beschweren. Schwierig ist es und, dass haben ja auch einige geschrieben, damit umzugehen, wenn der Herr eben etwas völlig anderes bestellt, als das was einem sonst so schmeckt bzw. wenn Sub eben auch mal mit dem Essen oder nichts essen bestraft wird.

  • Dom bestellt für Sub im Restaurant - machbar?!

    greta85 - - DS

    Beitrag

    @Black Velvet Eine Sache ist mir an mir selbst aufgefallen mit der ich tatsächlich nicht umgehen kann. Allerdings leider erst im Nachhinein, weshalb ich in der Situation selbst gesagt habe ich müsse nichts essen es ginge so. Wenn ich nichts essen darf, nicht aus gesundheitlichen Gründen, mehr ohne es erwartet zu haben, ein plötzliches Verbot, als Strafe, weil ich etwas falsch gemacht habe . Dann kann ich zwar physisch damit umgehen aber psychisch nicht. Zumindest nicht ohne Probleme. Im Nachhine…

  • Dom bestellt für Sub im Restaurant - machbar?!

    greta85 - - DS

    Beitrag

    Ganz ehrlich? @Rumator... Nein bist du nicht, du bist deshalb kein schlechter Herr. Ganz im Gegenteil. Mein Herr bestellt im übrigen auch nicht immer nur wenn er dazu auch Lust hat bzw. sich sicher ist, dass ich etwas essen kann. Viel schlimmer ist es, wenn sich Dom diese Regel selbst aufzwingen würde und am Ende auch noch beide frustriert sind.

  • Dom bestellt für Sub im Restaurant - machbar?!

    greta85 - - DS

    Beitrag

    @Black Velvet Mir fällt es nicht leicht auf die Eingangsfrage zu antworten aber auf den Teil mit Frustration und Enttäuschung, das krieg ich hin. In letzter Zeit hat mein Herr häufiger für mich mitbestellt. Mal ohne mich zu fragen oder mir einen Blick in die Karte zu erlauben, mal wenn ich wählen durfte, mich aber mal wieder nicht entscheiden kann. Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte war die Frustration. Das ist erst vor kurzem so gewesen, ich hatte eine bestimmte Vorstellung von dem was ic…

  • Ich kenne das tatsächlich auch, allerdings muss ich ihm Nachhinein einfach zugeben, dass ich nicht in der Lage war mir einzugestehen, dass es möglich ist, dass er mich wirklich will und als seine Sub behalten wollte. In meinem Fall war er es der weniger Nähe als ich brauchte. Das ist an sich nicht schlimm aber ich konnte ihm eben gar nicht sagen, dass ich auch gerne mal mehr von ihm gehört hätte. Naja... Ich denke es wäre gut so etwas immer deutlich zu kommunizieren. Schließlich kann auch ein Do…

  • Der Dom / Domse. Klischees und Realität

    greta85 - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Ich sehe das wie phoibe, jedem das seine. Wenn es Leute gibt denen es wichtig ist dauerhaft ernst und dominant zu sein, weil das für sie zum Dom sein dazugehört, gibt es sicher auch Menschen, die das mögen. Auf mich persönlich wirkt das manchmal unecht und teilweise aggressiv. Für mich ist es wichtig, dass ein Dom sich selbst seiner Macht bewusst ist. Er muss sie ja nicht ständig unterstreichen.

  • Okay... Ich bin gerade persönlich zu involviert und lass es lieber sein mich zu rechtfertigen. Ich dachte ich hätte das nur als Teilbereich des Narzissten beschrieben. Hab ich aber wohl nicht. Mir war wichtig einen Punkt hervorzuheben, der evtl. mit Dominanz verwechselt werden könnte, denn das hielt ich an dieser Stelle für sinnvoll. Also würde ich gerne hinzufügen, dass man das Beispiel was ich gegeben habe nur an einem Teilbereich festmachen kann. Ich habe gerade aber auch keine Zeit auf alle …

  • @Rudolf Ich verstehe gerade nicht inwiefern der Teil meines Posts den du aufgegriffen hast deiner zitierten Definition von Narzissmus entgegensteht. Vielleicht kannst du es mir ja erklären? Der Teil meines Studiums ist auch schon einige Jahre her und ich habe mich zugegebener Maßen danach nicht mehr mit psychischen Krankheitsbildern beschäftigt. Manchmal in der praktischen Arbeit, aber da vermischt sich so einiges. Irgendwie halten wir Menschen uns nicht immer an Definitionen.

  • Ich möchte das Thema noch einmal aus der Versenkung holen, weil ich es schon lange interessant finde nur bisher nicht sicher war was ich schreiben soll. Ob es Narzissten im BDSM... Ich denke Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung gibt es überall. Also, ja bestimmt gibt es sie. Allerdings denke ich, dass Gentledom recht hat. Es ist sehr gut möglich, dass einige Verhaltensweisen als "typisch Dom" ausgelegt werden. Das macht das erkennen schwieriger. Anhaltspunkte finden sich aber…

  • Aufgaben und Rituale - wie wichtig sind sie euch?

    greta85 - - DS

    Beitrag

    Kleine Rituale und Aufgaben sind etwas schönes. Sie geben Halt und können mich daran erinnern wem ich gehöre... Ich muss ehrlich zugeben, bis vor kurzem habe ich steif und fest behauptet da gäbe es nicht viel und dann schrieb ich sie auf. Mein Herr korrigierte mich, weil ich einiges vergessen hatte. Aber nicht, weil wir sie nicht leben, sondern, weil sie so in meinen Alltag eingeflochten sind, dass sie für mich ganz normal scheinen... .. Und das finde ich irgendwie schön, mal ganz abgesehen davo…

  • Muskeln anspannen - ja oder nein?

    greta85 - - SM

    Beitrag

    Hmmm... Das Anspannen und entspannen habe ich auch schon versucht. Für mich persönlich habe ich festgestellt, dass ich, dass es eine bestimmte Reihenfolge gibt die mir irgendwie hilft länger durchzuhalten und dazu führt, dass ich irgendwann einfach weg bin. Zu Beginn anzuspannen hilft mir sehr die ersten Schläge zu ertragen. Dann fange ich an sehr tief oder auch sehr schnell zu atmen, etwas später kann ich mich komplett entspannen und weg bin ich.. ... Es gibt einfach diesen Punkt in meinem Kopf…

  • Ich denke Cu_Roi hat deinen Post nicht richtig gelesen oder einfach falsch verstanden. Fühl dich nicht angegriffen von ihm nur weil er nicht nachgefragt hat wie genau du meinst was du geschrieben hast. Bei mir kam an, dass du kein Problem damit hast Poly zu leben, wenn du weißt was Sache ist. In deinem Antwortpost zu Cu_Rois Unterstellungen hast du außerdem klar gestellt, dass es dir wichtig ist, dass alle Beteiligten eingeweiht sind. Das hat also nichts von Unehrlichkeit, zumindest für mich nic…

  • Ganz ehrlich? Die Nadel... Nooochmaaaaaal bitte, bitte, bitte.

  • Erlebnisbericht Tunnelspiel

    greta85 - - Erlebnisberichte

    Beitrag

    @Tocken1978 Danke für deine ausführliche Antwort. Gefragt habe ich vor allem deshalb, weil ich selbst Asthmatikerin bin und mir im Gespräch mit meinem Arzt immer wieder erklärt wurde, dass es da keine Möglichkeit gibt vorherzusagen wie genau jemand auf welche Menge reagiert. Es sollte deshalb keine negative Kritik sein, nur Interesse.

  • Die Kombination aus Mindfuck und Tunnelspiel...was er mit einer Nadel an meinem Körper in meinem Kopf auslösen kann ist unbeschreiblich