Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 33. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Zitat von LynnMae: „Drei Punkte hätte ich noch anzumerken um den Penis zu entmystifizieren:- auch ein Mann mit Penis spürt unter Umständen nicht unbedingt, ob er seiner Frau wehtut. Ich muss meinen Freund immer darauf hinweisen, wenn er hinten anstößt - Ein Mann mit Penis hat einen entscheidenden Nachteil: Er kann unter Umständen seiner Frau nicht bis ultimo das Gehirn rausvö****, weil er irgendwann auch selber kommt! Seinen Orgasmus im Griff zu haben ist zwar Übungssache, aber ewig hält das auc…

  • Ich kenne in der Szene einige Menschen die trans* sind und die sich und ihre Ecke dort gefunden haben. Denn zum Glück ist BDSM ja ziemlich bunt und individuell. Was die "Normalausstattungen" der sexuellen Partner und deren Wichtigkeit angeht: Das spielt für mich keine besondere Rolle. Ich finde es sogar ziemlich langweilig wenn sich der Akt auf pures "ich nehme mir was ich will mittels primärem Geschlechtsorgan" reduziert. Darauf könnte ich zugunsten von kreativeren Ideen auch komplett verzichte…

  • BDSM Bullshit Bingo II

    Sanah - - BDSM OT & Diskussionen

    Beitrag

    Zitat von KurvenElfe: „"Bist du 'drei-loch-begehbar'?" “ analog dazu: "Dreilochstute"

  • Ich bin da auch bei Feuerpferd. Ich persönlich halte den Entzug von Zuneigung als Strafe für eine ziemlich gefährliche Sache, weil man damit ganz prima ungesunde emotionale Abhängigkeiten produzieren kann. Wenn beide (!) Seiten auf der Metaebene damit zurechtkommen gut und schön, aber ich habe das in meiner Vergangenheit als extrem zerstörerisch erlebt. Zitat von Kirie Omega: „Völlig respektlos finde ich jedoch derart verletztende Aussagen "Bist du überhaupt eine richtige Sub?" "Du hast mich aus…

  • Wenn das Thema schonmal aus der Versenkung geholt ist äussere ich mich auch noch mal dazu: Gibt es im BDSM Narzissten? Klar, genauso wie im beruflichen Umfeld, in Vereinen oder sonst irgendwo. Ich habe aber nicht den Eindruck dass sie in der BDSM Szene häufiger sind als im normalen Durchschnitt der Bevölkerung. Auch würde ich unterscheiden zwischen Menschen die einen mehr oder weniger narzistischen Anteil mit sich herumtragen aber psychisch gesund sind, und Menschen mit einer handfesten narzisst…

  • wenn du völlig entsetzt bist weil der Typ neben dir am Wertstoffhof gerade dabei ist, eine wunderschöne 3 Meter lange Wildlederbullwhip wegzuwerfen...

  • Früher hätte ich diese Frage auch mit einem klaren Ja beantwortet. Aber zum Glück lassen Erlebnisse Raum zur persönlichen Entwicklung und so durfte ich mittlerweile die Erfahrung machen, dass das Spiel mit einem körperlich deutlich unterlegenen Dom seinen ganz eigenen und sehr besonderen Reiz haben kann. Und zwar gerade dann, wenn er es schafft durch gekonntes Spiel Überlegenheit auszustrahlen obwohl ich ihn mir theoretisch jederzeit problemlos über die Schulter werfen könnte. Reine körperliche …

  • wenn das Fitnessarmband deines Doms morgens bereits vor dem ersten Aufstehen 1000 Schritte auf dem Zähler hat...

  • Hojojutsu?

    Sanah - - Bondage

    Beitrag

    In den Hojojutsu-Techniken ist deutlich zu erkennen das sie die Grundlage bilden, aus der sich das Shibari entwickelt hat. Meiner Meinung nach eignen sich die Techniken in Abwandlung vor allem für Überwältigungsszenarios und bieten einige Möglichkeiten fürs Schmerzbondage. Viel Platz und Matten haben sich generell beim Fesseln als praktisch herausgestellt, aber es kommt natürlich auch ganz darauf an welche Techniken man konkret umsetzen möchte und welches Ziel dabei verfolgt werden soll. Ich per…

  • Hojojutsu?

    Sanah - - Bondage

    Beitrag

    Ich kenne es auch primär aus dem Kampfsportbereich als Teilbereich des Ninjutsu, und nur in diesesm Zusammenhang weiß ich von Workshops. Aber wenn man sich sowohl mit Bondage als auch mit Kampfkünsten beschäftigt, kann man da ja durchaus "Synergieeffekte" nutzen

  • TPE, wer kann es sich vorstellen?

    Sanah - - DS

    Beitrag

    Ich hab es ausprobiert über mehrere Jahre. Am Ende war ich dann soweit dass ich mit dem ganzen BDSM Zeugs nichts mehr zu tun haben und Vanilla werden wollte. Folglich mein Fazit dazu: NIe wieder

  • "Im Keller" ist letzten Donnerstag in den deutschen Kinos angelaufen. Ich habe ihn mir mal angesehen: meiner Meinung nach hochspannend und sehr skurril, ein typischer Ulrich Seidl Film eben. Über die BDSM Szenen im Film lässt sich sicherlich großartig diskutieren und streiten. Ich bin da auch geteilter Meinung, Werbung für unsere Szene ist es wohl nicht gerade... Hier ein Beitrag im Bayerischen Rundfunk dazu: youtube.com/watch?v=K4xD4MTEvZ…4xD4MTEvZg&has_verified=1

  • Und noch einer (mit Video zum Thema): heute.de/mehr-als-nur-sex-und-…uis-de-sade-36149170.html

  • Ich sehe hier gerade einen neuen Aspekt auftauchen: Die (zum Teil nicht vorhandene) Kongruenz von verbaler und nonverbaler Kommunikation. Ein Beispiel dazu ist von Gentle ja geschildert worden: Zitat von Gentledom: „Ich habe bisher einmal das Safeword gehört... vielleicht war es eine Situation wie bei euch. Sie grinste mich danach nämlich an und sagte nur: "und wer hat nun wirklich die Macht!" Ich grinste zwar nicht zurück aber weil sie es grundlos gebraucht hat und mir damit nur zeigen wollte w…

  • Echt schönes Video, geht angenehm vorurteilsfrei an das Thema heran. Allerdings würde ich einem Neuling nicht unbedingt raten gleich zu Anfang eine Party zu besuchen - wäre das meine erste Erfahrung gewesen, wäre ich vermutlich schreiend davongelaufen :lol2:

  • - grade gings noch weiter: ER: hm-schade,konnte ja sein das du mich erniedigen wolltest undes sehen möchtest ER: wie ich von eienr jungen frau benutzte getragene perlonstrumpfhosen durchkauen muss und den fußsaft schlucke ICH: ne lass mal, ich möchte mir das ECHT NICHT VORSTELLEN MÜSSEN ER: warum ? zu ekelig für dich ICH: JA!! ICH: also LASS ES ER:wenn ich ihe benutzten getragenen nylonfußsohlen in den mund nehmen muss - war ne ganz schöne überwindung für mich muss ich zugeben ER: ist es aber a…

  • Hab auch mal einen zu bieten... Kurze Erklärung: Ergebnis einer "Jugensünde" - dem hatte ich mal vor Jahren in meinen Anfangszeiten meine ICQ Nummer gegeben. Leider entpuppte er sich schnell als ziemlich aufdringlicher Nylonfetischist und sämtliche Versuche ihm zu erklären das wir da wohl nicht zusammenkommen oder den Kontakt dauerhaft zu sperren scheitern anscheinend. Nach langer Zeit der Abwesenheit kam heute wieder was : ER: hi ER: hast auch fsh an ? ICH: *lol* gibts dich immernoch?? ER: waru…

  • So verwunderlich finde ich es garnicht, wenn das erste Mal im Rahmen einer Session passiert. Wenn man an Stino einfach nicht interessiert ist, kann das eine lange Selbstfindungsphase nach sich ziehen, die einen (zum Beispiel) beim BDSM landen lässt. Das Frau dann in der Regel keine 14 mehr ist, ist dann auch nachvollziehbar. Ich habe für meinen Teil zumindest bis heute nicht verstanden was an Stino toll sein soll , aber das muss wohl jeder selber wissen bzw. herausfinden.

  • Zitat: „Hat der Typ überhaupt dominantes auftreten rübergebracht? Da wären wir wieder bei meinem Lieblingsthema, kann man Dominazn erlernen?“ Ich habe mich bei dem Trailer grade auch eher gefragt ob der eigentlich schon Haare am S... hat oder doch eher noch von Mutti das Mittagessen auf den Tisch bekommt... Und ich würde mich ohne sensorisches Deprivationsnotfallkit lieber nicht so ohne weiteres ins Kino trauen

  • Einer der Kommentare is echt der Brüller: Zitat: „BDSM ist keine sexuelle Neigung, sondern für die Betroffenen ein mittelmäßig sicherer Weg, mit ihrer tieferliegenden psychischen Störung umzugehen. Mittelmäßig, weil es für die geistige Gesundheit sehr gefährlich ist, sich einer schlecht angesehenen Minderheitengruppe anzuschließen, wenn man eh schon nicht ganz stabil ist. Außerdem ändern sich psychische Störungen mitunter schneller, als man Gewohnheiten wieder umstellen kann. Dann kann Sasomaso …