Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 540. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Abrichtung

    Dominantseptakkord - - DS

    Beitrag

    Lautt Wikipedia, der verlässlichsten wissenschaftlichen Quelle von allen, ist Abrichtung grundsätzlich ein Synonym von Dressur. Beides bezeichnet die Ausbildung eines Tiers zu einem bestimmten Zweck, nur dass das Wort Abrichtung eher bei Nutztieren angewendet wird, während bei Dressur "eher Kunststücke zum Amüsement des des Halters oder des Publikums eingeübt werden" - Zirkuslöwen werden als Beispiel genannt. Im Gegensatz zu den meisten vorigen Posts hier verstehe ich Abrichtung im BDSM als das …

  • Die 3. Person

    Dominantseptakkord - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Zitat von Nachtwald: „andere Menschen sind zu Siezen und mit "Sir" bzw. "Miss" anzusprechen. “ Meinst Du andere BDSMler? Oder ganz allgemein alle anderen Menschen?

  • Muss eine Sub devot sein?

    Dominantseptakkord - - DS

    Beitrag

    Muss ein Stuhl vier Beine haben? Nein. Muss er eine Lehne haben? Spontan würde man sagen: ja, sonst wäre es ein Hocker. Aber sicher? Ich weiß nicht. Muss er ungefähr so breit sein, wie er lang ist? Vermutlich ja: wenn er viel breiter als lang ist, ist es eine Bank; wenn er viel länger als breit ist, ist es eine Liege. Ist irgendeine dieser Bezeichnungen geschützt? Nein. Und natürlich gibt es auch Grenzbereiche, in denen die Bezeichnung nicht ganz eindeutig ist. Ich finde es trotzdem gut, sich um…

  • Wie weit wohnt Ihr denn auseinander? Meine Partnerin und mich trennen mehrere Hundert Kilometer. Da ist mehr als ein Treffen im Monat sowohl zeitlich wie finanziell schwierig, obwohl wir uns lieben und nicht "nur" eine Freundschaft Plus haben. Davor hatte ich allerdings eine Freundschaft Plus aus meiner Stadt und wir haben uns in der Regel alle ein bis zwei Wochen gesehen - oft auch noch häufiger. Die Entfernung spielt da sicherlich eine Rolle. Aber auch der sonstige Alltag. Vielleicht will er s…

  • Muss eine Sub devot sein?

    Dominantseptakkord - - DS

    Beitrag

    Hallo @aphrasiel, ich kann verstehen, dass Dich solche Schilderungen von durchgehend devoten Subs irritieren. Muss eine Sub so sein? Nö. "Sub" bedeutet für mich erstmal nur den Wunsch, dominiert zu werden. Der ist ja bei Dir da. Vielleicht findest Du mit dem Stichwort "Brat" eher, was Du suchst. Ansonsten gibt es auch den Begriff der Kampfsub, das könnte es auch treffen. Leider (und zum Glück) versteht jeder unter den Begriffen etwas leicht anderes, sodass es keine eindeutigen und allgemeingülti…

  • Die 3. Person

    Dominantseptakkord - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Vielleicht wäre es auch bei kurzen Posts hilfreich, wenn bei der ersten Erwähnung nicht "dieses Mädchen" steht, sondern "das Mädchen Nutzername". Dann könnte man sich leichter den Kontext selbst herstellen. Wäre das gangbar, @zaya?

  • Ich könnte mir vorstellen, dass es auch mit Äußerlichkeiten zu tun hat: junge Frauen entsprechen nunmal eher dem gesellschaftlich etablierten Schönheitsideal als ältere. Und junge Menschen sind im Schnitt weniger erfahren als ältere (einfach, weil weniger Zeit war, um Erfahrungen zu sammeln). Für beide Aussagen gibt es natürlich Ausnahmen in beide Richtungen. Aber wenn ich wegen der Optik gezielt junge Frauen suchen würde, wäre "ich führe Anfängerinnen an BDSM heran" natürlich ein viel wirksamer…

  • Die 3. Person

    Dominantseptakkord - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Ich finde es toll und auch mutig, dass Ihr drei Eure Lebensweise hier vorstellt und erklärt. Vielen Dank für die spannenden Einblicke. Zitat von zaya: „Andere Herrschaften werden von den Mädchen "geeuchzt".“ Wenn ich auch fragen etwas fragen darf: Werden alle Doms geeuchzt oder bezieht sich das Wort "Herrschaften" auf Personen innerhalb Eures Zirkels? Edit: Ende des Zitats korrigiert

  • Wenn es nicht unbedingt ein Schlagwerkzeug im engeren Sinne sein muss, kann ich im softeren Bereich etwas breitere Gummibänder empfehlen, mit denen manchmal Warenlieferungen zusammengehalten werden. Ich meine die, die irgendwo zwischen Bürogummis und Einmachglas-Gummi liegen, also etwa Bandnudel-Form haben. Die kann man "flitschen" lassen (ist das ein deutsches Wort?) und damit ähnlich flexibel einsetzen wie ein Schlagwerkzeug: plötzlich, punktuell, mit variabler Stärke.

  • Wer begrüßt wen und wie zu erst?

    Dominantseptakkord - - DS

    Beitrag

    Mir persönlich ist das auch wurscht. Wenn ich auf einem Stammtisch beide Elemente eines Paares gleichzeitig treffe, warte ich einen kleinen Moment ab, ob einer von beiden zuerst auf mich zukommt. In Zweifel frage ich auch Mal "Wer zuerst?". Sollten die beiden gerade in verschiedenen Räumen sein, begrüße ich die Person zuerst, die mir zuerst über den Weg läuft. Es käme mir irgendwie albern vor, auf gut Glück mit Subs Begrüßung zu warten, bis Dom von der Toilette wiederkommt, nur um Dom zuerst die…

  • @Old Man, Vergewaltigung ist definitiv bekämpfenswert - aber wie kommst Du jetzt darauf? Und was ist mit "kämpfe für Gleichberechtigung und nicht gegen Sexismus" gemeint? Mir kommt das vor wie "kämpfe für die Gesundheit und nicht gegen die Krankheit"

  • Noch ein Gedanke hinterher: Wenn Du Dir die Erfüllung versagst, Deine Devotion auszuleben, weil sie zufällig in dieselbe Richtung zielt wie der strukturelle Sexismus in der Gesellschaft, dann lässt Du Dich doch letztlich auch vom Sexismus behindern. Eine Feministin muss sich sexy kleiden dürfen, wenn ihr der Sinn danach steht, und genauso muss sie devot sein dürfen, wenn das ihr privates Bedürfnis ist - beides ist kein Verrat an den Frauen sondern Bekenntnis zu den eigenen Wünschen.

  • Ich hatte das gleiche Problem von der anderen Seite: Ich bin durch und durch Demokrat, lehne Gewalt strikt ab und bin für unbedingte Gleichstellung beider Geschlechter. Und doch mag ich es, eine Frau zu schlagen und ihr Befehle zu geben. Aber wie schon die Vorrednerinnen schrieben: es ist ein Unterschied, ob ich das mit einer einzelnen Person praktiziere, weil wir beide es so wollen, oder ob ich das in der Gesellschaft lebe. Ich glaube nicht, dass mein Penis mich dazu berechtigt, gegenüber penis…

  • Zitat von DerekReign: „Ich stelle mir vor allem die entscheidende Frage: warum? Darauf habe ich da bisher keine Antwort herauslesen können. Hört sich für mich ein bisschen so an, als ob man ein brennendes Streichholz in den Benzintank wirft, weil der Motor nicht anspringt, und nach dem Knall dann feststellt "ja prima, mangelnder Sprit war's nicht, das Thema können wir immerhin abhaken". Kann man so machen, es gibt aber sicher schonendere Diagnose-Methoden... “ Das hat sie doch geschrieben: Zitat…

  • Zitat von renitent: „Gibt es schon weitere Pläne dafür? Ich hab den Eindruck, über die zuletzt geführte Sinn-Diakussion ist das Feuer der Initiative und der Kreativität erloschen“ Dass der Entwickler der App nicht mehr im Forum ist, hat sicher auch dazu beigetragen, dass die Entwicklung nicht weiterging.

  • Keine der Antwortmöglichkeiten trifft so richtig auf mich zu: Es gibt Tage, da befriedige ich mich mehrmals selbst, und Wochen, in denen es gar nicht passiert. Mein Sperma gehört zu mir, wie mein Blut - und wie mein Blut wische ich es weg, bevor es Flecken macht. Als weißes Gold sehe ich es sicher nicht. Ich mag den Geschmack nicht besonders, und es klebt, aber eklig ist es deshalb nicht.

  • Ich hab etwas ähnliches erlebt, aufgrund eines Unfalls: In einem selbstgebastelten Adventskalender befand sich ein kleines Stück selbstgemachte Seife ohne irgendeine Erklärung dabei. Leider hatte es die Form einer Praline (fingerhutgroßer Mini-Gugelhupf), die Farbe von weißer Schokolade und praktisch keinen Geruch. Ich hielt es für eine Praline und biss herzhaft hinein... Da hätte ich mich beinahe übergeben, ich kam aus dem Würgen kaum heraus. Spaß wird Dir das sicher nicht machen. Aber wenn Du …

  • @trytofly, letztlich sagt sie nur, dass die Frage, wie mit Regelverletzungen umgegangen wird, ebenfalls zwischen den Beteiligten abgesprochen wird (dann unter denselben Auslegungsproblemen leidet wie die Regeln selbst), oder eben nicht abgesprochen ist, was es auch nicht einfacher macht, mit solchen Regelverletzungen umzugehen. Daher ist das Ergebnis: Dom sollte bestraft werden, wenn die beiden finden, dass Dom bestraft werden sollte, anderenfalls nicht.

  • @GraceB, ich sagte ja, dass ich Grimme nicht gelesen habe. Damit wollte ich nur sagen, dass ich nicht einschätzen kann, ob die Bücher gut sind.

  • Fremdbenutzung, ohne dass sie es weiß und obwohl sie das als Tabu definiert hatte? Welche Strafe für ihn könnte das wohl ausgleichen? Ich bleibe dabei: Strafen für Dom halte ich nicht für sinnvoll. Diese Pflicht/Regel/wasauchimmer ist so grundlegend, dass ihre Verletzung meines Erachtens die Beziehung in Frage stellt und weit über das hinausgeht, was man mit Strafen regeln könnte. Eine ernsthafte Entschuldigung könnte es hingegen kitten. Das hängt davon ab, ob sie das für glaubwürdig hält.