Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 105. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich bin immer sehr daran interessiert und gespannt, wie es bei anderen läuft und spiele gerne Mäuschen Was ich immer wieder merke ist jedoch, dass man bei bestimmten Themen immer gerne eine Definition in eine viel zu kleine Form drücken will und ich frage mich wieso? Und ist das überhaupt nötig? Wenn beide doch so zufrieden sind, vielleicht noch strenger wünschenswert wäre, es aber wegen den Lebensumständen (Kinder im Haushalt, Machtgefälle wird in einer „Affäre“ …

  • Sei einfach du selbst... Wie du gesagt hast, du verschwendest nicht gerne Zeit, also verschwende auch keine Zeit, dich als jemanden darzustellen, der du vielleicht nicht sein kannst, nicht bist! Wenn es jetzt nicht geklappt hat, is das bestimmt, nicht einfach schon gar nicht lustig. Aber dann war eben das Richtige noch nicht dabei:) Das Einzige was ich mich fragen würde ist; ob es überhaupt Sinn macht auf solch 0815-Datingportalen zu suchen, wenn man auf BDSM nicht verzichten will oder ob es nic…

  • Inspiration gesucht

    GreenBlueEyes - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Bei der Hitze, was mit EIS... oder um @Spätzle s Idee aufzugreifen. Vibraei mit Fernbedienung...Abendessen, Kino, whatever und irgendwann übergibst du im die Fernbedienung und die Spiele können beginnen^^

  • Fotokunstecke

    GreenBlueEyes - - Bastelecke

    Beitrag

    forum.gentledom.de/index.php/A…d26e3a73c637387f5461e288f

  • Ich kann mich Zofes Aussage anschliessen. Eine Art unterdrückte Eifersucht, die dann aufflammt. Hassliebe (krass ausgedrückt). Ich glaube, dass passiert öfters als man denkt und manchmal ist genau daran der Reiz. Ich kann nur von mir Reden, auch wenn ich eine Person mag, können mir gewisse Aussagen oder Meinung sowas gegen den Strich gehen. Und andersrum Personen, die ich nicht mag, können Äusserungen beitragen, wo ich sagen muss; „ ok, die Aussage hat was“. Wobei zweiteres sich einzugestehen im…

  • Ich muss gestehen, ich habe dieses „verdienen“ auch oft in diesem Kontext genutzt und jetzt wo ich mir den Thread ansehe und die Kommentare, muss ich tatsächlich gestehen unglücklich gewähltes Wort Da kam mir spontan bemühen in den Sinn... Mit dem Wort bin ich ganz glücklich. Beide Seiten sollten sich bemühen um des anderen Devotion oder Dominanz. Umwerben, Vertrauen, Dialoge, Fürsorge, etc. Eigentlich - falls es sich nur um eine Spielbeziehung handelt - nichts anderes als bei einem unabhängig v…

  • Hallo Monja_Mey Erstmal herzlich willkommen hier Nun zu deiner Frage bzw. zu deiner Meinung. Denn ich bin mir nicht ganz sicher ob das tatsächlich eine Frage ist oder einfach deine niedergeschriebene Ansicht. Ich fange mal an: Als erstes hast du es genderisiert, dass finde ich schonmal nicht so ok, denn es gibt genauso Frauen, die es so handhaben. Zweitens, hat doch jeder seine Vorstellung von BDSM und es gibt kein richtig und kein falsch, es müssen sich halt die zwei (oder drei oder vier oder..…

  • 365 Days - Netflix

    GreenBlueEyes - - Film & Dokumentationen

    Beitrag

    Habt ihr bemerkt, dass sie bei der ersten Sexszene, ein hautfarbiges Höschen an hat. Wurde wahrscheinlich vergessen wegzuretouchieren . Sonst ganz nett zum Anschauen, nicht mehr und nicht weniger

  • Ja ich würde auch behaupten, dass ich eher in die Sparte Schnellspielerin passe. Denn ohne ein gewisses Grundvertrauen, dass man bei mir mit Vertrauen geben (persönliche Dinge von ihm erfahren) und nehmen (persönliche Infos von mir kriegen) erreicht, spiele ich NICHT! Danach wenn Sympathie (beinhaltet eine Menge Aspekte) und Vertrauen stimmen, kann es losgehen und dann wird zusammen, entdeckt, erarbeitet, erweitert Was jetzt wieder Interpretationssache eines Jeden und Jeder ist, ob das noch unte…

  • Hach...schwieriges Thema...sie sollen nicht polarisieren, weil sie Personen öffentlichen Lebens sind und trotzdem sind sie aber auch einfach Menschen mit einer Meinung. Ihnen wird zugehört, als einem einfachen Menschlein. Wenn es meiner Gesinnung entspricht, stört es mich nicht ^^, wenn nicht dann schon Schwierig, schwierig! ich glaube mein Schlussplädoyer wäre: bei solchen Veranstaltungen, sollte doch der Sport im Vordergrund stehen und der Rest, für eine Zeit ausgeblendet werden! Würde man ihn…

  • Jetzt streitet man sich schon über doofe Anmachen...das ist mir jetzt zu doof Ich versuch den Thread mal wieder in die eigentlich Richtung zu lenken. Mich hat mal jemand mit: „ Hallo, du heisses, schönes, devotes SUBJEKT!“ angeschrieben. Ich will kein Subjekt sein *heul* so unpersönlich . Der Rest darf gerne stehen bleiben

  • Dankeschön und gratuliere von Herzen

  • Okay, ich habe mich irgendwie falsch ausgedrückt. Die Quintessenz ist, wann ist es ein Unfall und ab wann nicht? und wie soll man das fair beurteilen können? Dies geistert in meinem Kopf rum, seit der Thread erstellt wurde.

  • @Mars wenn es ein Unfall war, gehe ich mit dir einig. Doch was ist, wenn der dominante Part einfach über die Stränge geschlagen hat? Das könnte ja dann bis Zeitpunkt x einvernehmlich gewesen sein und dann nicht mehr. Ein Unfall ist es dann für mich auch nicht mehr. Das eine oder das andere zu beweisen schwierig. Das sind Fragen die wohl irgendwie ungeklärt bleiben und pro Fall genau auseinandergepflückt werden müssen. Anders kommt man, meiner Meinung nach, nicht zu einem möglichst fairen Urteil.…

  • Ich glaube so ein Vertrag ist nichtig, wenn dann könnte er je nach Richter strafmildernd bewertet werden, aber die Anklage und der Tatbestand bleiben. Aber da kennen sich die Juristen unter uns bestimmt besser aus und ich lass mich gerne eines besseren belehren.

  • Ja ich bin auch der Meinung, dass man die zwei Sachen differenzieren sollte. Das eine ist Neigung, das andere Hobby, klar machen beide mehr oder weniger Spass Aber Fitness-Dom?! Hmmm ne... Wenn schon teilt man dann mit dem Dom einfach auch noch andere Aktivitäten gerne. Klar kleine Fitnessaufgaben könnten Mal sein... Aber trotzdem der Sport ist für mich der Ausgleich für vieles und sollte es auch bleiben. Da vermische ich ungerne.

  • Um das Onlinedating bzw. reale Dating nochmals aufzugreifen: Spielen denn nicht für alle auch irgendwelche Äusserlichkeiten eine Rolle, sie werden einfach anders gewichtet? Nur als Beispiel: schöne Hände, schöne Füsse, schöne Zähne, etc. sind ja auch Äusserlichkeiten und anderen ist eben das Gewicht bzw. die Figur wichtig. Hat für mich alles seine Berechtigung. Ehrlich gesagt; mir gefallen diese sehr dünnen schlacksigen Männer nicht, ja ev. würde ich darüber hinwegsehen, wenn alles andere passt.…

  • Interessantes Thema. Ich habe schon oft von Leuten gehört, dass man mir meine Kilos nicht ansieht, wenn ich dann gesagt habe, wie schwer ich bin. Das hat wohl damit zu tun, dass die Proportionen stimmen. ehrlich gesagt, jedem recht machen kann man es sowieso nicht Jemand der auf sehr schlanke Frauen steht findet ev. schon ein wenig Hüftgold, stattlich und jemand der drauf steht, der findet es schlank und ev. zu wenig Hmm um doch noch was zu sagen ev. alles ab 100kg bei durchschnittlicher Grösse …

  • Geduld fällt mir immer noch schwer, aber kann es besser überbrücken

  • Ich musste jetzt grad mal googlen warum man das eigentlich früher gemacht hat. Achtung Nerd-Modus an: Meist in adeligen und vornehmen Familien wurden die Eltern von den Kindern gesiezt. Das sollte Unnahbarkeit symbolisieren und Distanz, einer der Gründe war aber auch, dass die Erziehung oft nicht von den Eltern geleistet wurde, sondern eigens dafür Bedienstete angestellt wurden. Was wiederrum hiess, dass in diesen Kreisen, das Innenverhältnis nicht so „innig“ war, eben unnahbar. Und da mach ich …