Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 319. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Zitat von boireannach: „Ich kann es ja bei meinem Hausarzt nächste Woche mal ansprechen, die wird schon wissen, ob da nochmal neue Untersuchungen notwendig sind. “ Guten Morgen :). Das halte ich für eine gute Idee! Ich finde auch, jeder andere Rat wie "wird schon alles passen", "mach Dir keinen Kopf" wäre grob fahrlässig. Und offensichtlich ist es nicht normal, sonst hätten wohl mehr Leute geschrieben wie: "hey, das kenne und habe ich auch öfter...", daher halte ich eine "erneute" medizinische A…

  • Zitat von mommy`s girl: „In ein paar Tagen hab` ich bestimmt mehr emotionalen Abstand dazu, aber momentan ist mir nur zum Heulen. “ Wenn ich Dir in dem Fall einen Rat geben darf: tu etwas, was Dir gut tut. Geh raus an die frische Luft, spiele ein Computerspiel, geh zum Sport, iss ein großes Stück Schokolade, heule, schreie, mach' Schattenboxen ... was auch immer Dir gut tut und Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubert und/ oder Dich auspowert - tu' es. Das bewirkt, dass Du erkennst, dass Du dem Gefüh…

  • Zitat von mommy`s girl: „(lesbische Neigung und Angstzustände bei körperlicher Nähe) “ Hallo @mommy`s girl, von diesen beiden Aussagen über Dich lese ich das erste Mal, als schon einige/ die meisten Kommentare von Dir auf sehr bissige Art beantwortet wurden. Niemand hier kennt Dich und kann das daher wissen. Aber selbst wenn. Scheinbar bist Du nicht ausschließlich lesbisch, wenn Du erotische Gefühle für einen Mann hegst und dass Du Angstzustände hast im Kontakt mit anderen, steht Dir hier auch n…

  • Guggi @Annimax, interessante Fragestellung . Ich mag es gar nicht, zuzuschauen, wenn Frauen an die N.p..l gefasst wird, diese gezwirbelt, gedrückt oder sonst wie behandelt werden. Da schüttelt es mich und ich muss wegschauen . Ich denke, anwesend könnte ich da live schon sein, würde aber wohl zur Seite guggen/ weg gucken o.ä. Für mich ist das auch nichts, wo ich sage, das würde durch "Zwang" besser. Es ist sicherlich nicht tabu, aber ich mags überhaupt nicht, weder sehen noch fühlen noch sonst w…

  • ... wenn Du beim Radeln an einem Strauch entlang kommst, an ihn dran streifst, daraufhin Deine Hand gespickt ist mit kleinen Pflanzenteilen mit Widerhaken, Du beim raus Ziehen fasziniert zuschaust, wie aus vielen kleinen Löchlein das Blut quillt und auch der Schmerz eher interessant als "schmerzhaft" ist.. und der Mann dann tags darauf Lust auf BDSM hat

  • Mir drängt sich bei Deinen Schilderungen @mommy`s girl eine Frage geradezu auf: was hätte ER davon? In meiner Sicht auf die Welt existiert kein Altruismus, daher stellt sich mir die Frage hier im Kontext. Welchen Mehrwert böte sich ihm, wenn er sich Deiner als Mentor annähme? So wie ich das lese, hätte er nichts davon, außer ggf. sogar Stress mit der seinen ?

  • Gedanken

    Louise - - Offener Blog

    Beitrag

    Zitat von Zierfisch: „Das spaßige "bitte, bestraf mich" oder "ich war ein böser Junge!" ist doch das allererste, was einem zu bdsm einfällt. “ Hallo @Zierfisch, bei mir ist es nicht so. Vielleicht hängt es damit zusammen, wie jemand zum BDSM kam und wie er/ sie es lebt? Das Beispiel ist aber ein sehr gutes, danke dafür! Denn ich glaube, genau das sind so die Knackpunkte in der Kommunikation. Für mich gehören Strafe und BDSM erst einmal überhaupt nicht (zwingend) zusammen und bei Strafe denke ich…

  • Ich möchte hier noch einen weiteren Aspekt einwerfen ... es ist das gute Recht des Betroffenen, keinen Arzt geholt bekommen zu wollen. Ich gebe aber zu bedenken, dass so ein epileptischer Anfall für Außenstehende/ Angehörige etc. sehr verstörend sein kann (ich spreche aus leidvoller Erfahrung) und da darf - meiner Ansicht nach - jederzeit der Notarzt angerufen werden, wenn der Anwesende/ Helfende da die Notwendigkeit sieht. Klar, wenn ich da rein wachse (war bei meinen Vater so, irgendwann kennt…

  • Gedanken

    Louise - - Offener Blog

    Beitrag

    Liebe @Callimorpha, deshalb bin ich wohl so ein Definitions-Fetischist. Und finde diesen Text von Peter Bichsel einfach wunderbar: "Ein Tisch ist ein Tisch". Ich kann einerseits schon nachvollziehen, warum sich mancher Dinge so für sich hinbiegt, dass es für ihn in die gewünschte Begrifflichkeit passt oder aber Begrifflichkeiten so hinbiegt, dass sie genehm sind - um dazuzugehören oder aber sich abzuheben. Ich finde das hinsichtlich der Kommunikation allerdings schwierig . TPE zum Beispiel beinh…

  • The Royals

    Louise - - BDSM & Gesellschaft, Medien, Outing

    Beitrag

    Durch Zufall bin ich auf Maxd... auf die Serie "The Royals" gestoßen. Hier kommen eindeutig BDSM Elemente vor: (Versteckter Text) Mich hat die Serie gefangen

  • Guten Morgen @Sasasa, herzlich Willkommen hier im Forum. Mir stellen sich einige Fragen, die Du Dir vielleicht auch stellen kannst: Ihr habt Euch als Dom/ Sub kennen gelernt bzw. unter diesen Vorzeichen, es aber nie wirklich leben können, weil Du ihn nicht als Dom sehen kannst? Du hast Dir einen Dom gewünscht, er ist der Ansicht, er sei Dom und es hat dann dennoch auf dieser Ebene nicht zusammengepasst? Habt Ihr versucht, zu analysieren, warum dem so ist? Warum habt Ihr geheiratet? Ich stelle di…

  • Zitat von Primrose: „Ist bzw. war euch ganz klar, welche Form des Machtgefälles ihr euch wünscht, oder hat sich das erst im Laufe der Beziehung(en) entwickelt? “ Da sich mir BDSM erst in der Beziehung überhaupt erst offenbart hat, kann ich den ersten Teil dieser Frage schwierig aus eigenem Erleben beantworten. Zitat von Primrose: „Ist aus eurer Sicht die Tiefe/ das Ausmaß eines Machtgefälles überhaupt planbar, oder könntet ihr euch ebenfalls vorstellen, dass es je nach Partner variiert? “ Ich de…

  • Tabus und Grenzen

    Louise - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Zitat von Callimorpha: „Unterscheidet ihr deutlich zwischen Grenzen und Tabus? “ Ja, definitiv. Wobei ich es nicht so sehe, dass Grenzen zwingend dazu da sind, überwunden oder erweitert zu werden (wie es manchmal dargestellt wird). Auch Grenzen dürfen einfach unbeachtet/ unangetastet bleiben, da fehlt mir nichts. Wenn ich als Bayerin nicht zwingend Meer brauche, um glücklich zu sein, wenn mir der Bodensee ausreicht, dann muss ich dafür keinerlei Grenze überwinden und plantsche dennoch glücklich …

  • Ich bin da ja bei weitem kein Experte, soweit wir das aber gelernt haben, kommt das alles aus der selben Ecke der Psyche, ob zu viel essen, zu wenig essen, essen, um es direkt wieder auf gleichem Wege los zu werden, zu viel trinken, Drogen konsumieren etc. Bei Drogentherapien ist dies oft ein großes Thema: nicht die eine Droge durch eine andere zu ersetzen bzw. die eine Sucht durch eine andere, z. B. eine Heroinsucht durch eine Magersucht o.ä. Ansonsten ja, bin ich da ganz bei Dir: sehr viele es…

  • Gern möchte ich noch einen weiteren Aspekt einwerfen: es kommt sehr darauf an, wie sich vorhandene (oder auch nicht vorhandene) Polster verteilen.... bei mir ist es unerheblich, ob ich 53 oder 73 wiege (in diesem Bereich etwa beweg(t)e ich mich) bei ca. 1,60 m; ich bin immer "unförmig". Soll heißen, selbst bei Idealgewicht habe ich keine "Figur". Muss und kann ich aber mit leben.

  • Guten Abend @parvula_serva, DANKE! Ich habe vorhin Lexika gewälzt auf der Suche nach gültigen Definitionen, welche die Unterscheidung zwischen Devotion und Submissivität/ Submission verdeutlichen. Deine Ausführungen sind genau das, wie ich es auch verstehe. Deshalb: danke!

  • Zitat von PG_97: „Da frage ich mich, was passiert mit unserer Jugend? “ Du sagst ja selbst: es sind nicht alle so. Und das ist auch definitiv so, nicht alle sind so. Ich persönlich glaube, dass viele Menschen es heute einfach nicht mehr erleben, was es heißt, ältere, kranke Menschen um sich zu haben und ihnen deshalb einfach nicht klar ist, dass sie da gefordert sind. Wer mit älteren/ behinderten/ kranken o. ä. Menschen aufwächst/ groß wird, der wächst da rein. Dadurch, dass Alte sehr oft im Alt…

  • Zitat von Wabisukisha: „Das "Sie" dient ja nicht dazu, etwas zu erzeugen, sondern ist Ausdruck des Respekts. “ Mhm... das sehe ich nicht so. Das "Sie" ist etwas, was Distanz hält/ erzeugt, nicht Respekt. Ich sieze jemanden nicht aus dem Grund, weil ich vor ihm mehr Respekt hätte als vor jemandem, den ich duze, sondern schlicht, weil es gesellschaftlich bei uns so Usus ist, dass Fremde in den meisten Fällen gesiezt werden. Ich finde das Vorgehen auch an sich sehr eingängig und angenehm. Ich halte…

  • wenn es ein "Sie" braucht, um Respekt zu erzeugen (egal ob bei Kindern oder sub), dann isses mit der Souveränität etc. ned weit her

  • Ehedom

    Louise - - BDSM allgemein

    Beitrag

    "Selbstverständlich" und "normal" sind keine Synonyme. Du setzt sie in Deinen Ausführungen aber gleich. Es ist ein riesen Unterschied, ob ich sage: "es ist nicht selbstverständlich, dass Dom und Sub verheiratet sind" oder "es ist nicht normal, dass Dom und Sub verheiratet sind". Zitat von Mirarce: „Möchte ich denjenigen sehen, der der Meinung ist, das es nicht wertend ist. “ Hier! Ich finde es nicht wertend, zu sagen, dass es nicht selbstverständlich hier im Forum ist, dass Dom und Sub verheirat…