Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 129. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Wovor ich warnen möchte, ist folgender Gedanke: "Ich habe devote oder dominante Phantasien, die ich gerne einmal ausleben möchte, aber es macht mir nichts aus, auf das Ausleben später auch wieder zu verzichten." Der zweite Teil dieser Aussage könnte sich noch ändern! Wenn hinter den Phantasien eine ausgeprägte Neigung steckt, die die Person entweder noch nicht entdeckt hat oder zu der sie aus oft unbewussten Hemmungen heraus noch nicht stehen kann, kann durch das Ausleben sehr leicht die Büchse …

  • Ich denke, man muss Gefühlsebene und Beziehungsform und Bindung getrennt betrachten. Es ist doch auch möglich, zwei Menschen zu lieben, mit diesen aber unterschiedliche Beziehungsformen mit unterschiedlichen Bindungen und Verpflichtungen zu pflegen. Ich vermute stark, dass es sogar in den meisten polyamoren Konstrukten der Fall ist, dass eine Beziehung die Hauptbeziehung mit Zusammenleben und Zukunftsplanung ist, die andere(n) nicht allzu viel weiter gehen als Freizeitgestaltung mit einem gelieb…

  • Ich glaube, die wichtigen Antworten findest du nicht im Dialog mit dem für dich unpassenden Mann, sondern im Dialog mit dir selbst zum Thema: Was projeziere ich aus meinem Inneren auf diesen Unbekannten?

  • Oder anders gefragt: ändert es etwas an deiner Sexualität oder ihrer Wertigkeit, ob 5%, 50% oder 95% dich als "Sub" bezeichnen würden und deine sessionspezifischen Verbote als "Tabus"? Wenn es das nicht tut, kann man ja neutral die Diskussion um die Bedeutung dieser Wörter führen, ohne dass dadurch Lebensmodelle oder Neigungen bewertet werden. Das Ergebnis dieser Diskussion wäre wohl ein Mehrheitsbeschluss, denn Wörter verwenden wir zur Verständigung und die funktioniert dadurch, dass möglichst …

  • Zierfisch, mich würde interessieren: warum ist das für dich wichtig, ob wir hier in diesem Forum deine Definition von "Sub" teilen? Was gibt es dir, von Menschen außerhalb deiner Beziehung mit dem Label "Sub" anerkannt zu werden? Das hat ja nichts damit zu tun, wie du deine Sexualität lebst. Das ist deine Sache und unabhängig von Labels natürlich völlig ok, wie schon alle anderen gesagt haben.

  • Zitat von Shayleigh: „Auf einer anderen Plattform (im Profil steht "nicht suchend") Hallo xxx! Ich heiße zzz und komme aus yyy. Ich bin nett. Das hat vor langer Zeit eine Frau auch gemerkt und mich dann regelmäßig mit Strapon gef***, weil die Netten wohl gef*** werden. Ich habe mich deshalb hier angemeldet um eine zu finden, die auch Spaß dran hat. Wie stehst du dazu? Ich habe dankend abgelehnt. “ auf gut Deutsch: "Willst du der Ersatz für eine Frau sein, die mich nicht mehr haben will?"

  • Wenn ich es richtig verstehe, kennst du den Mann gar nicht und er attackiert dich nicht direkt. In dem Fall würde ich noch mehr als sonst davon ausgehen, dass er ein persönliches Thema von Dir selbst triggert, dass du etwas auf ihn projezierst, was einen Teil von dir berührt, der für dich auf irgendeine Weise emotional schwierig ist. Ob das wirklich so ist und was das ist, kannst aber nur du selbst wissen, oder vielleicht noch jemand der dich sehr gut kennt. Frage dich, welche Gefühle er genau i…

  • Zitat von bastet: „Musste gerade wieder lachen naja oder auch nicht ich bin auf einer anderen Seite gerade dabei mein Profil zu editieren, zur Zeit steht kein Alter drin, als Profilbild habe ich meine Beine mit schönen Heels was ja bei vielen ein beliebtes Profilbild ist jetzt bekam ich gerade das <<Guten Tag, .......... Na, ich hoffe es geht dir gut? Als Dom im Gentleman Stil dominiere ich gerne junge Frauen wie dich. Könnte mir gut vorstellen das das Thema fesselung und Kontrollverlust dir zu …

  • Zitat von aphrasiel: „ Lasst mir doch meinen Spaß an meinem Intellekt, ich neide euch doch euer nettes Figürchen auch nicht. “ Als intellektuelle Frau kennst Du sicher den Spruch "Einbildung ist auch eine Bildung".

  • Zitat von Mirarce: „Irgendwie kann ich mir da gerade keine vernünftige und verantwirtungsvolle Variante vorstellen. “ Wie wäre es mit: Völlig egal, wer die Verantwortung dafür hat, was passiert ist. Es kommt jetzt einfach darauf an, füreinander da zu sein (hier mehr Dom für Sub) und dem Gegenüber das zu geben, was er in dem Moment braucht. Wenn es Nähe ist, gut, wenn es reden ist, gut und wenn es nach Hause gehen ist, auch gut.

  • Zitat von Rehlein: „Wo ich eben schon die gefühlt breit vertretene Meinung angesprochen habe: Ich fände eine Umfrage toll, überlege aber noch bei den Antwortmöglichkeiten: Dom: - es gibt keine Tabus - ich erwarte ausführliche Erläuterungen der Tabus - Erläuterungen sind gerne gesehen, aber kein muss - Erläuterungen sind nicht notwendig Sub: - ich habe keine Tabus - ich erläutere alle Tabus - ich erläutere mache Tabus nach meinem Gusto - ich erläutere keine Tabus Ich bin momentan mit dem Kopf imm…

  • Zitat von Teufelanna: „Ich hatte auch mal wieder "Glück" Er: Hey meine Olle, du gehörst jetzt mir Ich : Nein Er: Doch so nimmt man ne Frau in Besitz Ich : Ich bin bereits vergeben, wie es in meinem Profil steht Er: Egal, jetzt gehörst du mir Ich gab auf an der Stelle “ Schade, dass du aufgegeben hast. Ich hätte gerne gewusst, wie er reagiert hätte, wenn du geschrieben hättest: "Jetzt hat mein bisheriger Herr, nachdem du das geschrieben hast, noch einmal gesagt, dass ich ihm gehöre. Hat er mich d…

  • Zitat von Katharina: „Für Nachrichten (= wie Mails?) finde ich 5-8 Minuten ok. In einem Chat wäre mir das zu langsam - da würde ich dann aber auch nicht erst nach ein paar Stunden mal nachhaken sondern deutlich eher. “ Sehe ich auch so. Bei einem Chat, wo ich voll bei der Sache bin, bin ich deutlich schneller. 5-15 Minuten brauche ich, wenn ich nebenbei etwas anderes mache, z.B. Haushalt. Ist für mich beides eine vollkommen legitime Kommunikationsart und mache ich selbst beides. Vermutlich war e…

  • Strafen im Sklaven Vertrag für beide?

    Pygmalion - - DS

    Beitrag

    Zum zweiten Thema des Threads, welches völlig unabhängig von der kriminellen Geschichte ist, nämlich Strafe bei Regelverstoß innerhalb(!) des Verhältnisses: Bei absichtlichem Regelverstoß hilft keine Strafe, da wäre für mich das Vertrauen so oder so hinüber. Für Regelverstöße aus Versehen oder Unachtsamkeit wäre es klug, wenn sich die Parteien schon beim Festlegen der Regeln überlegen, was beim Bruch passieren soll. Eine allgemeine Antwort, was "richtig" ist, wenn nichts festgelegt ist, gibt es …

  • Strafen im Sklaven Vertrag für beide?

    Pygmalion - - DS

    Beitrag

    Falls diese Geschichte wahr ist, sehe ich hier einen Anstifter zur Vergewaltigung, einen (vermutlich) unwissenden Vergewaltiger und ein Vergewaltigungsopfer. Ob der Anstifter der Sub oder der Dom oder der Chef oder der Friseur des Vergewaltigungsopfers ist, ist völlig irrelevant, da die Möglichkeit der Fremdbenutzung explizit nicht Teil des D/S-Verhältnisses war, also genauso wenig wie sie Teil eines Arbeitsverhältnisses oder eines Friseurdienstleistungsverhältnisses ist. Wenn die Dame eine Best…

  • Hm, die Hochbegabung bezieht sich offensichtlich nicht auf Satzbau und Grammatik...

  • Meine Meinung: ganz schlechte Zeit, um so etwas zu beginnen! Wenn du überlastet bist, hast du sehr wahrscheinlich nicht die Ressourcen, dich mit der emotionalen Anstrengung, die so eine Konstellation bedeutet, auseinander zu setzen. Du bist es deinem Mann in keinem Fall schuldig, dass du dich in einer emotionalen Ausnahmesituation für ihn überforderst! Du möchtest natürlich, dass er glücklich ist. Und wenn eine offene Beziehung dazu beitragen kann und du bereit bist, dich damit auseinander zu se…

  • Wie Seilabdrücke vermeiden?

    Pygmalion - - Bondage

    Beitrag

    Ich hatte einmal nach einem sehr heißen Sommerabend, den ich in meiner Dachgeschoßwohnung mit nacktem Oberkörper beim Lernen verbrachte, noch einige Stunden lang den Abdruck des Bastmusters der Stuhllehne auf dem Rücken. Ich führe das auf die Aufweichung der Haut durch Transpiration und gute Durchblutung zurück. Subbie nur noch bei Minustemperaturen zu fesseln ist aber wahrscheinlich auch nicht die präferierte Lösung .

  • Ich sehe keinen Hinweis darauf, dass du mit ihm jemals mehr bekommen wirst als halbwegs regelmäßigen guten Sex und eine gute Zeit. Das kann funktionieren, wenn: - dir das reicht - du dich von allem weiteren abgrenzen kannst und es dir egal ist, ob du Erst-, Zweit- oder Xt-Frau bist - die gesundheitlichen Aspekte berücksichtigt sind - du es mit Deinem Gewissen vereinbaren kannst, Mittäterin am Betrug an seiner Ehefrau und seiner Erstaffäre zu sein (denn diese hält sich sicherlich weiterhin für di…

  • Zitat von Siofna: „Ein DOM hat mindestens 30 Jahre "Erfahrung". “ Zu Beginn einer Dom-Laufbahn mag das ja gerade noch ausreichen. Nach 2 Jahren sollten es aber schon mindestens 40 Jahre Erfahrung sein.