Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 442. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • ....vielleicht mach ich mich jetzt unbeliebt bei den Vorrednerinnen, aber ich denke, dass der TE nicht umsonst hier ist und fragt, weil er ein Gefühl hat... Und ich glaube, es ist menschlich, daß wir etwas hinterfragen, wenn es nicht ganz passig erscheint und wir gedanklich /innerlich mit etwas hadern-das halte ich für eine normal Reaktion. Wie DU damit umgehst mit deinen Gefühlen und wie offen Du das gestaltest zu IHR - das solltest Du vielleicht dann nochmal überdenken.

  • Ich bin jetzt mal neugierig @ Chingy_1984 was würde es denn für DICH ändern, wenn sie zuvor Erfahrungen hätte...? Wenn DU bei Ihr bleibst-emotional... dann sollte sich da nichts ändern... sub-Dom ist zunächst eine Interaktion zwischen zwei Menschen mit ihren Vorlieben.

  • Frag sie doch, ob sie bereits einem anderen Mann gedient hat. Auch das dürfte kein Problem sein, es zu bereden.

  • Ich hab von keiner Falle gesprochen... aber man bekommt dann doch gewisse Eindrücke als Aktiver und bei mir war das so... dass der DOM ganz bewusst immer mit mir ein Stück weiter gegangen ist...! Ich hab nicht von Anfang an Schläge mit der Peitsche ertragen... oder Klammern über eine Stunde mit Wechseln aushalten können...oder Du etwa @'Puderfee Für mich ist /wäre das eher Ist-Zustand ausloten.

  • Was zu normalen Sex gehört... ist ja ne ganz schwammige Angelegenheit! ... zwischen Spanken und nen paar Klapse aufm Po... ist für MICH ja auch schon ein weiter Unterschied.

  • Ja... das Spiel - Niveau ist sicher ein anderes...in einer Session. Lass sie doch mal die Mittel und die Anzahl der Schläge bestimmen, um zu schauen, wo ihre Comfort-Zone ist. Als Anfängerin weiss man nicht so genau, was man verträgt-das wird sie sicher dann auch artikulieren.

  • Ich würde mal mal genauer das Reaktionsverhalten des Körpers betrachten-das ist schon definitiv anders bei einer Anfängerin- den Gewöhnung, Schmerzabhärtung spielt sicher eine Rolle. Auch die Grenzen sind aus meiner Erfahrung enger gesteckt... schneller da,greifbarer.

  • Ab wann ist man Sub? Ab wann braucht man einen Dom?

    Noctua - - DS

    Beitrag

    .... ich glaube es ist auch ein Stück Herausforderung für einen DOM auf deinen Ist - Zustand sich einzulassen, allerdings habe ich beim LESEN das Gefühl , dass bei Dir nicht alles bereits in STEIN gemeiselt ist. Da schwingt ganz viel Neugierde durch und auch oftmals ein Konjunktiv. Eben ein Raum zum Erproben,zum Experimentieren für ein potenzielles Pendant. Wie wäre es denn, wenn DU eine Suchanzeige schaltest und die Inhalte da hineinpackst, die Dir wichtig sind! Der Weg muss ja nicht gleich in …

  • Brauche einen Rat

    Noctua - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Verfahren Kiste, will ich wohl meinen... oftmals versuchen Menschen ihre Neigung zu verheimlichen oder gar zu negieren für eine Partnerin /Partner, der diese Vorlieben nicht teilt und merken, mit der Zeit, dass ihr allgemeine Frustration steigt, die normal Sexualität auch ihnen nix gibt und sie insgesamt immer un- glücklicher werden. .. Da Du ja eindeutig damit so gar nix anzufangen weisst, solltest Du ihn auch nicht gewähren lassen... mit einvernehmlich hat das, was er da tut, dann nicht wirkli…

  • Zitat von Der Anxo: „Es geht NICHT um erstes Anschreiben, NICHT um ein Kennenlernen. Dom kann Sub nur abholen, wenn die Beiden auch Dom und Sub sind. Also eine SM-Beziehung, gleich welcher Art haben. “ Ich denke, dass Du recht haben kannst und sicher genauso viele BDSM - Konstellation ticken....rund laufen. Allerdings wird einem als sub so ein Satz schon Mal in einem Gespräch auf einem "silbernen Tablett" präsentiert.... (hab ich auch schon in der Community gelesen). Da wir Menschen aber untersc…

  • @Jaz....verboten,verwegen, animalisch... .... Du Dir eine "alte Mühle" nicht nur als Scheunenersatz vorstellen kannst....

  • Fotokunstecke

    Noctua - - Bastelecke

    Beitrag

    Dreiecks - Geschichten-Triskele

  • Schlaginstrumente die Spuren hinterlassen?

    Noctua - - SM

    Beitrag

    Ich denke, das fast jeder Gegenstand mit der Zeit und bei gewisser Intensität eine Zeichnung macht, ob nun flächig oder striemig, pinselstrichartig oder grade Kanten ist von dem Gegenstand abhängig. Und was man nicht vergessen darf von Der/dem jenigen, der einsteckt./aushält /sich erfreut daran. Es gibt schon Besonderheiten und Unterschiede von Mensch zu Mensch- das hängt von der Haut, den Gewebsstrukturen, der Körper- Wärme, der Muskulatur ab, von der Versorgung mit Flüssigkeit... usw. und ich …

  • Formen feat. Persönlichkeit herauskitzeln

    Noctua - - DS

    Beitrag

    Ich glaube sinnig ist immer beides....die Mischung macht es... Wesensmerkmale sollte der DOM erkennen und wie wir wissen kann man einen Menschen nicht verbiegen. Eine Veränderung muss aus der freien Entscheidung kommen, ansonsten ist es nur eine "feindliche Übernbahe oder ein Tuen für.." und hat auch auf Dauer keinen Bestand, wenn die Kontroll-Instanz wegfällt, daher... zunächst erstmal nach dem Potential schauen und es stärken und es in Bahnen lenken, so wie der Herr es beliebt. Zuckerbrot und …

  • Als blutjunge Anfängerin hab ich das so erlebt: Da war von meiner Seite kein Wissen über BDSM- da war keine Wissen über Haltung und Dienen, über jap. KNOTEN, seiza und kunza... Keines über Schmerzkopplung mit der Lust und Ertragen, da war noch keine Liebe im Herzen. Da war nur ein unbeschriebenes, weisses Blatt und diese Faszination, die von diesem Mann ausging und meine Neu - Gier. Es mag verkitscht klingen: ER hat mich Schritt für Schritt herangeführt, an das was er für IHN richtig, wichtig wa…

  • Ausdrucksmalen als Erfahrung von Körperarbeit-begleitete th. Prozesse

  • Wer weiss davon? Mein Ex - Mann und seine Schwiegereltern und meine Eltern. Ich wurde unfreiwillig geoutet, um einen Grund zu haben, mir das Kind zu entziehen. Das Jugendamt zur Abklärung der Stabilität der Persönlichkeit,einige Kollegen/innen und der ein oder andere Landwirt in Lippe, der bei Aufnahmen in der freien Natur überraschenderweise einen Blick auf mich werfen durfte ... Für mich hat sich kein Nachteil aus dem ungewollten "Offenlegen" meiner Neigung ergeben.

  • Zitat von Katharina: „und das ist bei Neuentdeckern natürlich immer erst mal der MIttelpunkt. “ .... auch dies halte ich für eine generalisierte Annahme. Für mich und ich hab gut 20Jahre BDSM hinter mir, ist der Beziehungsaspekt immer noch mit das Wichtigste. Die Würze dabei und Dreh-und Angelpunkt. Hätte ich keine besondere innige, vertrauenswürdige und empathische Be-ziehungsebene, würde es für mich auch keine BDSM geben. Und dann muß ich schon gestehen, bei mir kommen die Doms in ihren Fertig…

  • ICH denke, dass Bdsm nicht immer "rosarot" gesehen wird: Es gibt auch in unserem Bereich Menschen, die schnell und einfach, in überschaubaren Strukturen konsumieren möchten... und sofern sie ein passendes Pendant finden, ist das sicher auch in Ordnung!!! Da ich aufgrund meines Wesens und den "Päckchen", die ich mitbringe, nicht in diese Sparte passe, würde ich auch niemals einen Ons suchen... denn ich halte es für nicht "Zumutbar", im Falle X, dass mich ein Fremder auffängt! Auch ich habe da ein…

  • Augenhöhe

    Noctua - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Zitat von 1 ND13: „Meine (vorläufige) Formel: Kommunikation über die Beziehung und deren Ausgestaltung findet immer ohne Machtgefälle statt. Kommunikation in der Beziehung immer mit. “ Ich glaube, dass dies eine gute Vorgehensweise zu Anfang einer Beziehung ist, wenn man sich ein zunehmendes Miteinander im Machtgefälle wünscht. Manchmal ist es ja auch ausdrücklich von der männlichen Dominanz erwünscht seine Position und Eindrücke zu schildern. Nun kann ER zu Beginn nicht alles deuten und in den …