Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 106. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Tagebuch

    LadyHawke - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Ich schreibe Tagebuch. Das hab ich mit 8 Jahren begonnen und mit Unterbrechungen immer weitergeschrieben. Aber diese Einträge, in der Alltägliches aber auch BDSM betreffend niedergeschrieben werden, sind nur für mich. Wenn mein Herr mich fragen würde könnte er es lesen. Aber das macht er nicht. Warum? Weil wir sowieso über alles reden. Ich finde Tagebücher in mehreren Punkten sinnvoll. Zum Reflektieren, festhalten, Gedanken spielen lassen, Entwicklungsfortschritte erkennen zu können oder auch wo…

  • Wie ein hund gehalten werden

    LadyHawke - - BDSM allgemein

    Beitrag

    wir haben das noch nicht ausprobiert, aber ich denke ich würde es eher als Spiel ohne Erregung oder Lustgewinn empfinden.

  • Mein Ehemann ist mein Herr und ich seine Sklavin. Wir haben aber auch ein sehr gut befreundetes Ehepaar, wo sie die ZweitSub und Bunny für meinen Herrn ist und ihr Ehemann mein Zweitdom und Rigger ist. Dann gibt es noch ein befreundetes Paar wo sie als Sub mit meinem Herrn spielt und ihr Freund mit mir Tantra praktiziert, da mit ihm BDSM für mich nicht passen würde. Da würde ich eher dominant als devot sein. Warum das alles? Weil unsere Liebe füreinander groß genug ist und frei von Eifersucht da…

  • Wie schon viele schrieben, die Welt ist Bunt, jeder muss für sich und seinen Partner/ Partnerin "Sein" BDSM finden. Für uns sind es mittlerweile 24/7 , und es geht uns gut. Auch wenn ich als Sklavin sehr wohl im Alltag volles Mitspracherecht habe. Anderes entscheidet mein Herr alleine. Aber das ist eben unsere Art von BDSM

  • Gefesselt schlafen

    LadyHawke - - Bondage

    Beitrag

    Wir haben das auch schon probiert, muss aber sagen das ich weit weg von erholsamen Schlaf war. Vielleicht auch eine Gewöhnungssache, aber ehrlich gesagt gibt es mir nichts und meinem Herrn auch eher weniger. Was er aber unbedingt wollte und seit unserer BDSM Hochzeit auch Alltag ist, wäre das Schlafen mit Halsreif. Ich trage diesen wirklich ständig und nur wenn ich zur Massage geh, nimmt er ihn mir für diesen Zweck ab.

  • Ich beantworte mal deine Frage @Freudenschwalbe so wie ich es sehe. Die Androhung von Schlägen wo sich die Sub dann nicht freut weil keine Masochistin ist für mich schon psychischer Sadismus. Genauso wie Demütigungen damit man als Dom selbst gut da steht. Oder Bemerkungen die nebenbei fallen gelassen werden und beleidigend sind. Es stellt sich dann immer die Frage wie weit, wie oft oder ob überhaupt das eine Sub hinnehmen kann. Manche stehen auch auf psychischen Sadismus, andere nur auf die körp…

  • Meine Phantasie

    LadyHawke - - Geschichten

    Beitrag

    1.Kapitel Mein Herr neigt dazu schnell seine Phantasien verwirklichen zu wollen. Mit den Jahren ist er geduldiger geworden. Auch weil er erkannt hat, dases eher kontraproduktiv sein kann, wenn er seine Sklavin hetzt. Doch eine Phantasie hegt er schon seit langer Zeit, die streng genommen auch nicht allzu schlimmes beinhaltet. Doch für seine Sklavin ist es eine große Herausforderung, der sie sich nun stellen muss. Im Kalender ist der Tag mit einem großen roten X markiert. Wochen zuvorhabe ich imm…

  • Bei mir ist es in erster Linie die natürliche Ausstrahlung. Die hat er oder nicht. Ich habe außer meinem Mann bisher erst zwei andere Männer kennen gelernt, die für mich sofort Doms waren. Dann kommt noch das Verhalten hinzu. Respekt, Ehrlichkeit und Offenheit sind für mich ganz wichtige Punkte, ohne die ein Spiel nicht möglich wäre. Sollte sich im Nachhinein herausstellen das ein Dom diese Punkte mir gegenüber nicht erfüllt, ist er weg vom Fenster. Hatten wir leider auch schon.

  • Ich sehe es als Entwicklung die langsam vonstatten gehen wird, wenn ihr beide das wollt. Ihr werdet euch beide verändern und wie weit das gehen wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt euch keiner sagen. Mein Herr und ich wollten ursprünglich kein 24/7 und leben es jetzt. Wir sind seit 27 Jahren zusammen unsere BDSM Reise ist erst seit ca Sechs Jahren. Da hat sich viel verändert. Vielleicht bist du mit dir selbst und deinem Mann ein wenig zu ungeduldig. Lasst euch Zeit, das wäre mein Rat und geht einen…

  • Ich darf fast immer einen ( meistens aber viel mehr ) Höhepunkte genießen. Kann mich nur an wenige Male erinnern das ich die Erlaubnis nicht bekam. Was mir mehr zu schaffen machte war das mein Mann manchmal keinen Orgasmus will, sondern laut seinen Worten noch viel mehr aus dem Spiel mit mir sein Vergnügen gewinnt. Das hat meinen Gerechtigkeitssinn enorm gestört. So quasi ein Orgasmus für dich , ein Orgasmus für mich

  • Lieblingsinstrumente

    LadyHawke - - SM

    Beitrag

    Flogger ( haben zur Hochzeit einen neuen bekommen, der spontan auf meinen Platz 1 geklettert ist) Hand Rohrstock Gerte Paddle bei den Peitschen bin ich vorsichtig geworden weil die sich auch gerne um den Körper wickeln und seitdem das Ende auf meine OP Narbe ( ohne Absicht meines Herrn) schnalzte habe ich etwas Angst

  • Unsere BDSM Hochzeit

    LadyHawke - - Erlebnisberichte

    Beitrag

    Vielen lieben Dank euch allen. Es ist wunderbar das ihr euch alle mit uns so mitfreut. Bin ganz gerührt......ich umärmle euch alle mal

  • Muss Sub sich anpassen?

    LadyHawke - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Ich sehe es ebenfalls als ein gemeinschaftliches Anpassen, so wie in jeder Beziehung. Wir legen gemeinsam die Regeln fest, so im Groben. Wenn dann im Feinen Wünsche oder Befehle kommen mache ich das aus Liebe und weil ich seine Sklavin bin. Dafür habe ich mich aus freiem Willen entschieden. Ich weiß das mein Herr immer sich im Rahmen unserer gemeinsamen Grenzen sich bewegt. Manchmal versucht er Grenzen zu erweitern und ich versuche mich dann anzupassen, sage aber auch wenn es mir nicht möglich i…

  • Wer bewegt sich? Rigger oder Bunny?

    LadyHawke - - Bondage

    Beitrag

    Ich bewege mich als Bunny nur minimal, Kopfdrehungen z.B. damit der Rigger besser fesseln kann und das Seil nicht im Gesicht landet. Aber generell gilt das es beim ersten Körperkontakt schon um Ruhe, Sicherheit und Halt geht. Und da rennt keiner rum. Natürlich kann auch mal eine schnellere Bewegung vom Rigger sein. Aber immer fließend und sehr stimmig. Jeder Rigger findet seinen eigenen Stil .

  • Bei uns war gestern so ein Tag. Ich habe seit 28 Jahren chronische Schmerzen durch verschiedene körperliche Ursachen. Eine große Baustelle wurde vorigen Sommer mit einer TEP- OP erledigt. Zumindestens für die nächsten Jahre. Wenn ich dann Tage habe wo die Schmerzphase erhöht ist ( das ist ja von Tag zu Tag unterschiedlich und manchmal bin ich auch wirklich komplett schmerzfrei), dann wird BDSM runtergefahren. Das Machtgefälle ist da aber eben leichter, mein Herr nimmt darauf sehr sensibel Rücksi…

  • SM - auch eine Form von Zärtlichkeit?

    LadyHawke - - SM

    Beitrag

    Ja und nein, es kommt darauf an. Ich empfinde einen Schlag auf den Po durchaus auch als Zärtlichkeit, aber nicht immer. Es hängt vom Augenblick und der Emotion ab die gerade vorherrschen.

  • Kurzfilm LA TABLE

    LadyHawke - - Film & Dokumentationen

    Beitrag

    Für mich war der Film nicht ansprechend. Das Thema BDSM kam sehr kalt und hart rüber, Emotionen konnte ich nicht wahrnehmen. Entweder weil keine gedacht waren oder weil die Schauspieler es nicht umsetzen konnten. Die innige und sinnliche Beziehung zwischen einer Sub und Dom ging da total unter. Sorry mit dem Film kann ich nichts anfangen.....

  • Schau`mir in die Augen, Kleines ;)

    LadyHawke - - DS

    Beitrag

    Augenkontakt ist für mich ganz wichtig, nicht sehen zu können eine absolute Strafe. Es gibt nur einen gewissen Moment, meistens beim Schlagen wo ich mich in mir selbst zentrieren muss um die Schläge länger oder härter aushalten zu können. Und dann kommt irgendwann der Punkt an dem ich nichts mehr sehen brauche weil ich ins La-La-Land abdrifte.......

  • Mein Herr träumt davon mich öffentlich zu präsentieren - nackig.... ich habe sogar schon bei einer BDSM-Playgeburtstagsparty die Hüllen fallen gelassen. DAs ging nur weil wir dort alle Gäste bereits sehr gut kannten. Aber es war haarscharf an einem Absturz vorbei und meine Gefühle dazu sind einfach nur Das Problem ist wohl das man sich selbst und seinen Körper lieben muss und solange das nicht gut geht helfen auch Komplimente nicht viel. Früher konnte ich Komplimente überhaupt nicht annehmen, je…

  • ist ganz unterschiedlich und mir auch egal. Wenn ich es mir aussuchen darf, mag ich es am liebsten stehend mit den Händen an einer Kette nach oben gefesselt.