Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 55. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Es gibt diesen (m.E. recht aufschlussreichen) Thread zu dem Themenbereich: Malesubs und Femsubs - wirklich so unterschiedlich?

  • An die FemDom‘s unter euch

    Dreaming Chimp - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Bitte, versteht meinen Beitrag nicht falsch: Es ging mir weder um Gejammere noch darum, irgendwen anzugreifen. Ich bin derzeit ja nicht mal aktiv auf der Suche, mir fehlt also wirklich jede Berechtigung zum Jammern – und entsprechend auch die Intention. Es ging auch nicht darum, hier nun quasi um die schlechtesten Erfahrungen bei der Partnersuche zu wetteifern oder dem Bild der einen Seite das der andere als Vorwurf gegenüberzustellen. Das wäre alles andere als konstruktiv – eine "Lagerdynamik" …

  • An die FemDom‘s unter euch

    Dreaming Chimp - - BDSM allgemein

    Beitrag

    @bren Darf ich fragen, auf welchen Plattformen das war? Ich finde es gut, dass du das hier schilderst, ich wollte hier auch schon was schreiben, muss aber zugeben, dass mich der abwertende, pauschalisierende Ton gegenüber Malesubs und diese Doppelmoral beim Bewerten dann doch abgeschreckt hat. Ich kenne das, was du schreibst, alles zu Genüge aus meinen Online-Eskapaden, allerdings hatte ich immer noch ein wenig die Hoffnung, dass das maßgeblich an den überwiegend genutzten Chatportalen lag, die …

  • Also ich brauche es auch nicht, dass die Femdom mir körperlich überlegen wäre, die Frage stellt sich eigentlich auch nicht wirklich. Ich glaube, wenn sie es wäre, könnte ich daran vielleicht was finden, aber brauchen und eigentlich auch wollen tu ich das nicht unbedingt. Zum Glück – denn als mittelgroßer Mann, der regelmäßig Krafttraining macht, hätte ich da schon wenig Chancen. Außerdem weiß ich aus früheren Kampfkunst- bzw. Kampfsportzeiten, dass die Biologie in Sachen Kraft leider sehr, sehr …

  • Zitat von Dionaea: „Aber erstmal allgemein, weil es anscheinend wohl doch am Ende meines ersten Postes etwas "komisch" geschrieben ist (aber hee es wurde wirklich spät beim schreiben) ... Ich bin niemand der grundsätzlich ablehnt was nie probiert wurde ( bei niedriger Fensterhöhe würde ich sogar nicht ausschließen, das ich mal einen Fenstersprung wagen würde). “ Ich finde das keineswegs komisch. Solche extremen (Kopfkino) Sachen können einen ganz gut abschrecken. Ich schätze, das ist sowohl "nor…

  • Zitat von Dionaea: „Meine sexuellen Fantasien waren schon immer eher dominant. Aber als linkerökogutmensch (und gut erzogenes Mädchen, das immer für Gleichberechtigung für jeden und in allen Lebenslagen ist) kommt man irgendwie nur schwer auf die Idee das es Menschen geben könnte die sich gern in Hierarchien begeben. “ Ich finde, man sollte die Ebenen nicht miteinander vermischen. BDSM ist kein „sich in Hierarchien begeben“, wie es für den »linkeökogutmensch« problematisch wäre. Ganz im Gegentei…

  • Lebenseinstellung

    Dreaming Chimp - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Zum Thema “Lebenseinstellung“ kann ich mich (u.a.) den Beiträgen von @Kleanthes und @Chat.Noir anschließen, die es beide sehr gut auf den Punkt gebracht haben. "Lebenseinstellung" ist dann doch eine etwas andere Kategorie und ich wüsste nicht, welche Handlungsmaximen die Lebenseinstellung BDSM mir für das Verhalten gegenüber Busfahrern nahelegt. Für mich fällt meine Neigung in die Kategorie„sexuelle Präferenz“ (mit leichtem Hang zur sexuellen Orientierung). Das könnte sich auch weiter auf die pa…

  • Hallo sinclarius, Zitat von sinclairius: „Was denkt Ihr über die oben beschriebenen Erfahrungen, Gedanken und Gefühle. Kennt Ihr irgendetwas davon in ansatzweise ähnlicher oder variierender Weise, wenn ja wie geht ihr damit um? “ Ich kann eigentlich alles, was du schreibst, sehr gut nachvollziehen. Zitat von sinclairius: „Das was von einem submissiven Mann erwartet wird, scheint zu sein, dass er keine Bedürfnisse zu haben hat und falls er welche hat, dass er diese und am besten gleich seine Pero…

  • Also ganz ehrlich … das liest sich so ein bisschen wie das typische Malesub-Kopfkino, das man an vielen Orten sehr ähnlich im Netz finden kann … Aber verzeih bitte mein Misstrauen. Wenn es so ist, wie du schreibst, dann trifft immer noch "redet miteinander" zu. Also ganz offenbar hast du ja devote Tendenzen, sonst würde dir das ja weder gefallen noch würdest du dir das gefallen lassen. Mir scheint es wichtiger, dass ihr euch über eure Beziehung und auch über deine Ängste unterhaltet, anstatt, da…

  • submissive Männer und ihr Image

    Dreaming Chimp - - DS

    Beitrag

    Zitat von myownspirit: „Aber können wir bitte mit den Metaphern aufhören, ich steige da echt nicht mehr so ganz durch “ Ja, es wurde dann auch definitiv zu viel. biggrin.png Mein ganzer Punkt war ja eigentlich nur, dass das ungleiche Zahlenverhältnis sich nun einmal dahingehend auswirkt, dass viele Malesubs ihre Neigung nicht wirklich ausleben können, also sprich: ihre sexuellen Bedürfnisse nicht stillen können. Und das kann nun einmal zu einem eher verzweifelten/wahllosen Verhalten führen, wie …

  • submissive Männer und ihr Image

    Dreaming Chimp - - DS

    Beitrag

    @Sin und @Spawn Nur kurz: Ich habe kein Problem mit der vermeintlichen "Arroganz". Davon abgesehen bin ich in der Sache eigentlich sogar ganz bei euch. Und @Sin ich glaube nicht, dass ich dich missverstanden habe, ich dachte eigentlich auch, ich hätte mich selbst ausreichend davon ausgenommen – ich komme mit dem Pudding fressen ganz gut klar, mir kommt es deswegen nicht in den Sinn, mich auf meine Neigung zu reduzieren, für mich ist Augenhöhe und Respekt beim Kennenlernen obligatorisch und für m…

  • submissive Männer und ihr Image

    Dreaming Chimp - - DS

    Beitrag

    Zitat von Rina: „Lieber @Dreaming Chimp, warum geht denn nicht beides? Das katerlichen Mauzen, aber auch der brüllende Löwe, wenn es darauf ankommt? Der dennoch immer weiss, wo sein Platz ist? Warum muss sich das denn widersprechen oder immer etweder/oder sein? Verdammt, ich bin wohl keine brüllende Löwin, sondern einfach nur eine Switcherin. “ Naja, wenn wir auf der (Spiel)Beziehungs(anbahnungs)ebene sind (ja, heute ist Welt-Klammer-Tag ), dann kann ich entweder mir meines Wertes und meiner Ind…

  • submissive Männer und ihr Image

    Dreaming Chimp - - DS

    Beitrag

    Das ist ja auch gut, das freut mich, denn dann förderst du ja quasi das ehrliche Gebrüll. Dann bist du eben eine der zuvor erwähnten stolzen Löwinnen. Ist doch wunderbar. Und ich schätze, damit wirst du hier im Forum sogar zur Mehrzahl gehören. Das Problem ist halt, dass es auch noch eine Welt außerhalb dieses Forums gibt. Wie gesagt, ich persönlich muss brüllen können, um mich real unterwerfen zu können, anders kann ich mir das nicht ernsthaft vorstellen, von daher ist das Mauzen für mich keine…

  • submissive Männer und ihr Image

    Dreaming Chimp - - DS

    Beitrag

    Zitat von Sin: „[...]es gibt mich nur einmal! Du willst meine Femdom werden? Zeig du mir doch erstmal ob du es verdienst![...] “ Ja, das war gut gebrüllt – allerdings muss man sich das auch leisten können, zu brüllen. Und obgleich permanenter Hunger einen sicherlich gerne brüllen lassen würde, verschreckt man damit ja doch so einige Löwinnen, von denen jede nun einmal eine ganze Horde von williger Löwen zur Auswahl hat und von denen nun einmal lange nicht jede diese Rede goutieren würde... Das Z…

  • submissive Männer und ihr Image

    Dreaming Chimp - - DS

    Beitrag

    Wieso explodiert das Thema jetzt wieder, wo ich gerade eigentlich keine zeit habe, Romane dazu zu schreiben? Murphy ist und bleibt eben ein Ars****** . Ich würde den Punkt mit der typisch männlichen Begeisterung noch um die tendenziell wohl doch recht unterschiedliche Kommunikationsform der Geschlechter, speziell bezüglich der Artikulation der eigenen Bedürfnisse, ergänzen. In dem Thread zu den Unterschieden von Femsubs und Maelsubs gab es da einige interessante Gedanken Dazu kommt die These, da…

  • Um mal eine andere Perspetkive mit einzubringen: Ich habe dieses Reden von der Hingabe, der Devotion und dem Vertrauen von Sub als Geschenk an Dom, der sich dafür würdig erweisen muss usw. eigentlich immer nur von Femsubs oder Maledoms gehört. Als Malesub kenne ich es eher genau anders herum: Man(n) darf sich glücklich schätzen, dass die Femdom einem die Gunst erweist, sich ihr hingeben, ihr gehorchen und ihr vertrauen zu dürfen. Während die Devotion der Femsub ein Geschenk ist, ist die Devotion…

  • Zitat von Freudenschwalbe: „ Zitat von Dreaming Chimp: „Ich habe gerade diese Kindheitserinnerungen immer als starkes Indiz dafür gesehen, dass es halt (zumindest bei mir) schlicht angeboren ist. Das gehört halt einfach zum mannigfaltigen Sammelsurium menschlichen "Tickens". “ Vorsicht bitte mit solchen Thesen... dass jemand mit 7 Jahren was mag, ist noch lange kein Beweis für Genetik. Da kann genauso gut der Nächste um die Ecke kommen und es mit frühkindlichen oder gar traumatischen Erfahrungen…

  • Zitat von Andoragh: „Woher sowas nun kommt oder ob Menschen an sich in solche Richtungen ticken ... kein Plan. “ Ich habe gerade diese Kindheitserinnerungen immer als starkes Indiz dafür gesehen, dass es halt (zumindest bei mir) schlicht angeboren ist. Das gehört halt einfach zum mannigfaltigen Sammelsurium menschlichen "Tickens".

  • Ich gehöre auch zu denen, die irgendwann diverse, im Nachhinein recht eindeutige Kindheitserlebnisse einordnen konnten. An so viel erinnere ich mich zwar nicht mehr, aber ich weiß noch, dass ich irgendwann in Verbindung mit den üblichen kindlichen Fesselspielen (ja, ich schätze, es ging um Indianer und Cowboys...) sogar damals recht verwirrendes Kopfkino hatte: Ich war alleine in einem Raum und habe davon fantasiert, wie ich – und ich meine, es war wirklich wie ICH und nicht etwa ich als Winneto…

  • Zitat von Bdn130671: „Jetzt mal ohne Berücksichtigung, dass das für mich ohnehin nicht in Frage kommt - wenn jemand seinen Partner belügt, was sollte denjenigen abhalten, bei mir das Gleiche zu tun? Außerdem bin ich als quasi Unbeteiligter schon einmal selbst ins Kreuzfeuer einer solchen Konstellation geraten, weil ich mit allen drei Parteien befreundet war. Herzlichen Glückwunsch. Nee, so einen Kuddelmuddel brauche ich in meinem Leben, egal als welcher Teil davon, nicht mehr. “ Das kann ich fas…