Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 42. Es werden nur Beiträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben.

  • Nach drei körperlich und emotional sehr anstrengenden Tagen die Fahrt zu ihr, durch sonnige Landschaft. Der Fahrtwind, der bei geöffnetem Fenster die Erinnerung an die letzten Tage vertreibt und die Gedanken klärt. Ankommen. Der Weg vom Parkplatz durch den Sonnenschein zum Haus. Vorfreude und dann... … Sie auf Knien vor mir, ihr Kopf, der sich voll Hingabe und Vertrauen an mein Bein schmiegt. Ihr Blick. Unsicher? Ängstlich? voll Hoffnung! Nackte Haut. Der rote Abdruck meiner Hand und die Demut, …

  • Die großen 5

    1ND13 - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Mmmmm… da ich und alles was zu meinem Körper gehört ja keine „Dinge" sind, keine „Gegenstände“… - Seile mit Sicherheitsschere - Ledergürtel - Halsband - Plug, vermutlich aus Glas - M-Wand oder G•Satisfyer

  • Zitat von Kleanthes: „Ich glaube, um ehrlich zu sein, das ist so ein typisch monogames Problem. Wir haben unsere schönen Schubladen und da muss alles rein, inkl. wie sich denn eine Beziehung genau anfühlen muss. Und wenn dann plötzlich die Realität kommt und unseren Vorstellungen widerspricht, sind wir plötzlich verwirrt, weil unsere Vorstellungen von Liebe, Beziehung, etc. eine reine persönliche Wahl sind und nicht etwa Naturgesetze ;-). Da haben uns die Poly-Menschen definitiv was vorraus, da …

  • Das ganze Paket: angefangen vom Setting mit Kerzen, einem angenehmen Duft... Seile, Haselrute, Gürtel… die wunderbare Frau… ihr Gehorsam… demütig kniend… gefesselt ans Bett… ihr Kuss auf meiner Hand… ihre Lippen, die „mein Herr“ formen... rot weiß rote Striemen auf dem Körper… ihre Lust, ihre Tränen, ihr Leid und Schmerz… ihre Blicke voll Hingabe und Vertrauen… meine Verantwortung… meine Herrschaft, meine Lust… und unser Lachen… sie – gefesselt – mit Weintrauben füttern… die ernsten Momente… die…

  • Wenn Du an Haselsträuchern vorbei gehst und automatisch die Triebe auf Brauchbarkeit hin checkst. Und wenn Du sie nach dicke und damit einhergehenden Schmerz kategorisierst. Dumpf Aua Sch.... Und bei der Vorstellung der rot/weiß/roten Striemen auf der Haut - wenn Du sie schwingst, - sich ein sadistisches Grinsen in Dein Gesicht schleicht.

  • "Maskulinisierung" von Femsub - gibt es das?

    1ND13 - - DS

    Beitrag

    Zitat von B: „Insofern funktioniert das andersrum einfach nicht; es hat kein demütigendes Element, als Frau gezwungermaßen in Männerklamotten aufzutreten. “ Mir kommt da die „Frage" im Neigungsbogen in den Sinn. Crossdresser. Wenn also Sub das als Strafe definiert, dann könnte Dom das als solche verwenden. Es gibt ja weibliche Subs, die sich sehr gerne feminin kleiden. Das passt ja auch sehr gut in das klassische Rollenbild hinein. Sie wollen weiblich devot sein. Wenn Ich nun verlangen würde, da…

  • Zitat von bluehorse69: „Was bleibt, ist ein schaler Nachgeschmack. Ich habe es ihm einfach gemacht, er hätte es nett beenden können und die guten Erinnerungen (ich bin ihm wirklich dankbar, was er mir alles gezeigt und gegeben hat) wären geblieben. Er hatte auch immer hohe Ansprüche an sich. Die er auch erfüllt hat. Nur, gehört dann nicht auch dazu, es auf positive Weise zu beenden und nicht ohne ein Wort den Kontakt einfach abzubrechen? “ Das ist leider etwas, was ich aus eigener Erfahrung sehr…

  • Zitat von Callimorpha: „Irgendwie hört sich das ganz schön erbittert an. Liegt das Problem dann wirklich bei den Frauen oder liegt es eher am Selbstwertgefühl der Herren? “ Nö. Kein mangelndes Selbstwertgefühl. Ich habe vor langer Zeit beschlossen, nicht reich/wohlhabend zu sein. Reichtum kompromittiert. Es stört mich nicht, wenn manche Frauen/Subs das brauchen oder es als Zeichen von Dominanz empfinden. Wem das wichtig ist, soll danach streben. Allerdings wehre ich mich dagegen, wenn man mir ei…

  • Muss ich was dazu sagen? Meine Mutter wollte, dass dieser obszöne feminine Baumstumpf vor dem Haus entfernt wird, der/die dort schon seit 10 Jahren steht, ihre volle Pracht aber erst nach und nach preisgab, nachdem sie sich all der Borke entledigt hatte. Und die männlichen Mitglieder der Familie erfreuten sich des Anblicks Tja, und die Wäscheklammer zum Aufhängen von Handtüchern und die Haselruten zum Würstchen und Marshmallow braten rufen auch andere Assoziationen in mir wach.

  • Tpe ...was ist es?

    1ND13 - - DS

    Beitrag

    Zitat von Callimorpha: „Alles klar? “ Hmmmm ja, Danke für Deine Erläuterung. Ich glaube das muss ich mir im Kopf mal sortieren, und vor allem mit Inhalten füllen um dann die Unterschiede zu erahnen. Du hattest H/s ja so beschrieben: Herr hat alle Rechte, Sklavin keine. Das hörte sich für mich dann schon nach TPE an. Die Sache mit der Ausbildung ist ein interessanter Aspekt. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann wäre TPE der Oberbegriff, unter dem sich dann unter anderem auch H/s subsumiert.…

  • Tpe ...was ist es?

    1ND13 - - DS

    Beitrag

    Zitat von Callimorpha: „Also Herr und sklavin. Damit war auch festgelegt wer welche Rechte hat . Der Herr hatte quasi alle und die sklavin (in dem Fall ich) keine. “ Für mich als gänzlich Unerfahrenen in dem Bereich: Gibt es einen Unterschied zwischen H/s und TPE?

  • @gardiner ist das nicht nur eine schöne fast schon romantische Fiktion? Ich kann mir leider nicht vorstellen, dass es solch eine D/s Beziehung real geben kann. In Deinem Beispiel geht ja nicht nur um eine Spielbeziehung und eine Dienstleistung wie bei der Domina, sondern um eine Beziehung mit eindeutigem Machtgefälle. Zitat von gardiner: „Und jetzt kommen sie Abends beide nach Hause, und SIE, die erfolgreiche Business-Frau sinkt vor IHM vertrauensvoll und als gute Sub auf die Knie und legt sich …

  • Bei mir war das so: Ich habe ein geisteswissenschaftliches Studium absolviert aber kein Examen. Danach habe ich in den Medien gearbeitet: Multimedia-Redakteursausbildung, Aufnahmeleiter, Grafikdesignstudium, Artdirektor, Projektmanager. Alles in den Medien. Gehalt gering. Beruflich trotz nicht vorhandenem Examen bis zu einem bestimmten Hierarchie-Level erfolgreich. Vor der Anstellung als Artdirektor eine viel jüngere Frau geheiratet. Sie bis dato kein Schulabschluss. Kinder bekommen, ich war der…

  • Fleur du Mal

    1ND13 - - BDSM allgemein

    Beitrag

    Ich habe nur in der Serie Blacklist davon gesehen: The Blacklist 7x03 Les Fleurs du Mal (No. 151) Aus der Inhaltsangabe: "Aram infiltriert als Undercoveragent eine Geheimgesellschaft von reichen Abenteuerlustigen, die sich von Gewalttaten unterhalten lassen..." Ich dachte das sei nur eine Erfindung der Blacklist-Macher.

  • Geisteswissenschaftliches Studium danach über 20 Jahre Medien: Print, Film, Bildbearbeitung, Bildmontage nebenberuflich Grafikdesign Studium Projektmanager für digitale Lernmedien Aktuell Impfzentrum

  • "Friction" auf deutsch?

    1ND13 - - Bondage

    Beitrag

    Ich nenne es Friktion (ist tatsächlich ein deutsches Wort - habe ich im technischen Kontext kennen gelernt und existiert in meinem Wortschatz synonym zu Reibung) Im Shibarikontext habe ich sonst keine anderen Begriffe kennengelernt. hatetepes://de.wikipedia.org/wiki/Reibung -> Friktion @‚Annimax' Science firction (ooh ooh ooh) double feature (Rocky Horror Picture Show)

  • Nur der Vollständigkeit halber und als Nachtrag, nachdem ich meine Vorliebe bei Partnerinnen kundgetan habe: ich bin selbst auch rasiert. Ich mag das Gewölle untenrum und unter den Achseln auch bei mir nicht so gern.

  • Ich mag es, wenn meine Partnerin rasiert oder anderweitig von den Haaren im Intimbereich und unter den Achseln befreit ist. @bastet stimme ich zu, dass die Behauptung, eine rasierte Pussy sähe kindlich aus und Männer, die darauf stehen seien latente Pädophile, nicht zutreffend ist und uns Männer, die das mögen unter Generalverdacht stellen. Ich empfinde eine glatte Pussy einer erwachsenen Frau nicht als kindlich. Sowohl die Proportionen als auch die gesamte Anatomie ist eine andere. Und ich empf…

  • Wie gewonnen, so zerronnen

    1ND13 - - Offener Blog

    Beitrag

    Liebe @Herzel abgesehen von den Mitgliedern, hier, die schon seit sehr langer Zeit, vielleicht auch schon in den ersten Beziehungen ihre Neigung erleben und ausleben konnten, trifft auf die meisten anderen ja zu, dass sie, dass wir, unser Leben durch BDSM „umorganisieren“, in Rollen, die uns ansprechen und die wir einnehmen wollen hineinwachsen. Da kann ich sehr gut verstehen, wie traurig Du sein muss, wenn solch ein Beginn, der immerhin wie Du schreibst über ein Jahr wuchs, nun relativ abrupt b…

  • Ich habe den Eindruck, dass ihr beide grundsätzlich unterschiedliche Vorstellungen von DS/SM habt. Zitat von Krazykat: „Ich muss gestehen ich war ein wenig enttäuscht, er hatte am Anfang gesagt er ist recht streng und brutal. Nun hatte er Schlagwerkzeuge mit Plüsch und auch war er nicht wirklich streng. Er gab mir Aufgaben 5 min selber abschätzen (nur stand bei mir direkt im Blickfeld die Uhr und nein ich habe nicht geschaut) er hat weder auf meine Haltung geachtet noch ob ich evt auf die Uhr sc…