Rosshaarpeitsche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Rosshaarpeitsche

      Vor einiger Zeit bekam ich ganz tolles Rosshaar, fertig verknotet und vorbereitet.
      Allerdings das Sub-Leben ist ja nicht einfach, so musste ich einige Geduld aufbringen und gaaannnz lieb sein,
      damit das Teil gefertigt wird.

      Wie die Rosshaar bearbeitet wird hat @Engel07 hier ganz toll beschrieben. Rosshaarpeitsche Bastelanleitung

      Als es dann hieß wir bauen heute die Rosshaarpeitsche, ging ich als liebe Sub sofort los und brachte das passende Werkzeug und Materielen.

      Material
      Roshhaarbündel
      Rundholz Buche 20mm Durchmesser,
      Lederkleber
      Sekundenkleber
      2 Lederriemen schwarz und rot 3mm stark
      1 Bodenschoner Metall 28 mm Durchmesser
      1 Stück Edelstahlkette
      4 Polsternägel
      1 Edelstahlschraube
      1 Stuhlbeinschoner
      8 kleine Nägel
      1. Blechschraube 10 mm mit passender Unterlegscheibe
      1 Unterlgscheibe für M10 Schrauben
      1 dünne Plastiktüte (ganz wichtig!!!)

      Werkzeug
      Dremel wenn vorhanden
      Akkumaschine
      1 mm Bohrer
      10 mm Bohrer
      Hammer
      Holzsäge
      Cuttermesser
      ggf. Zange
      1 Sub (ganz wichtig!!!)



      Der Stuhlbeinschoner ist wie auf dem Bild zu sehen, schon gebohrt mit 10mm und die Kanten mit dem Dremel entgratet.




      Das bereits verknotete Rosshaar muss nun durch diese Öffnung, vorher wie auf dem ersten Bild zu sehen wird die Unterlegscheibe ebenfalls zur Fixierung über das Haar gezogen.(Subaufgabe)
      Nach etlichen Versuchen und leise, nicht hörbar fluchend dann die Idee.
      Das Rosshaar in Tüte, und mit der Tüte durch das Loch ziehen, anschließend die Tüte rausfummeln.



      Das fertige Ergebnis sieht dann so aus. Nun werden die Knoten fest in die Hülse eingepresst und mit Sekundenkleber befestigt.
      (Sauerei...also Subaufgabe!) Darauf achten das der Kleber nicht aus der Bohrung läuft.



      Als nächstes der Griff.
      Die Lederriemen werden oben mit Lederkleber und kleinen Nägeln auf das Rundholz fixiert.
      Bitte beachtet, Durchmesser und Lederstärke richten sich natürlich nach dem Innendurchmesser der Hülse.
      Kann also abweichen.



      Das Leder wird leicht diagonal und stramm gewickelt, vorher den Buchestab mit Lederkleber einstreichen.
      Die Enden werden dann gekappt, wir benötigten eine Länge von 160 mm.
      Am besten macht man es zu 2.



      An dem einen Ende nun Mittig, eine Bohrung mit dem 1 mm Bohrer bohren.
      Dass empfiehlt sich sonst kann das Holz splissen.
      Dann den Bodenschoner einschlagen.




      Das andere Ende nun in der Hülse verkleben .
      Da alles sehr eng gearbeitet ist hat Dom Schwierigkeiten die Hülse gerade aufzusetzen weil der Kleber schon anzog.

      Das ist der Punkt wo Sub leise das Zimmer verlassen sollte oder :sofa: ....denn jetzt flucht Dom (laut).
      Teil 2 folgt!
      Bilder
      • Rosshaar1.jpg

        133,63 kB, 960×1.600, 445 mal angesehen
      • Rosshaar2.jpg

        120,81 kB, 960×1.600, 335 mal angesehen
      • Rosshaar3.jpg

        127,89 kB, 960×1.600, 350 mal angesehen
      Weiter geht es wir sind ja bald fertig.



      Nun wird die Hülse mit 4 Polsternägel stabilisiert, das Holz wurde mit 1mm angebohrt.



      Die Kette wird mit der Blechschraube am oberen Teil des Griffes montiert.
      Empfiehlt sich als Handschlaufe, damit Dom auch das Teil auch nur mal los lassen und die Hand anderweitig verwenden kann. :rot:




      So nun ist das Teil fertig.

      Der erste Probelauf... ,ich musste mich wieder Taaagggee in Geduld üben, durfte nur gucken, aber dann einfach nur :love: :love: :love: