Muss ein (Male)Dom körperlich überlegen sein?

      Muss ein (Male)Dom körperlich überlegen sein?

      Von weiblichen Doms erwartet niemand, dass sie ihren Sklaven überwältigen können. Weibliche Subs scheinen es aber vorauszusetzen.

      Was denkt ihr darüber? Muss oder sollte ein männlicher Dom körperlich überlegen sein?
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      hm, ehrlich gesagt gehe ich davon aus!

      allein wenn ich mir einen mann vorstelle, der mir körperlich unterlegen ist (wie würde der aussehen? klein, schwächlich ...), so kann ich diesen beim besten willen nicht als dominantes gegenüber wahrnehmen.

      also zu deiner frage: JA, er sollte mir körperlich überlegen sein!

      lg red
      nur tote fische schwimmen immer mit dem strom :engel:
      Für mich müsste er nicht körperlich überlegen sein, obwohl ich eine gewisse Stärke begrüßen würde.
      Wenn ich mich mit aller Kraft wehren muss, dann läuft für mich etwas falsch.
      Sich ein bisschen zu zieren kann für mich durchaus zum Spiel dazu gehören, aber wenn er mich zu etwas zwingt wird etwas in mir zerbrechen und es wäre aus, weil für mich das Vertrauen fehlt.
      Ich gebe zu, es ist einfach sexy, wenn ein dominater Mann größer und körperlich überlegen ist. Das ist nicht grad nett von mir aber es ist ja auch nicht nett wegen zu kleinem Busen aussortiert zu werden ;-).

      Zwingend notwendig ist es nicht. Es bedarf eines "gewissen etwas" und das ist so schwer so beschreiben, weil es alles oder nichts ist. Im "was zwingt Dich in die Knie Thread" meine ich kaum etwas von: seine körperliche Kraft als Antwort gelesen zu haben. Da ist es meist eine Kombination aus Blick, Stimme und Gebärde etwas in der Art.

      Wie das "gewisse etwas" nun entsteht liegt im Zauber der Augenblicks verborgen :-).

      Liebe Grüße redcat
      Zu dem Thema habe ich eine ziemlich deutliche Meinung.
      Mit meinen 165cm bin ich nicht gerade die Groeßte und die Staerkste ganz sicher auch nicht, daher ist es nicht leicht mir zumindest vom Koerperlichen her, unterlegen zu sein. Worueber ich auch sehr gluecklich bin.

      Ein Mann zu dem ich hochschauen kann und der "auch!" optisch eine starke Schulter besitzt, löst in mir das Gefuehl der "Geborgenheit" aus und der Sicherheit. Er kann mich beschuetzen. *grins* Auch wenn das vielleicht etwas nunja weit interpretiert ist.

      Ich mag es eben einen starken Mann vor mir zu haben, der mich zu retten imstande ist oder mich auch wirklich ueber die Schulter wirft und mich ueberwaeltigt, sofern ihm der Kopf danach steht. :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Beautifully ()

      Beautifully, jetzt hast du mir mit dem über die Schulter werfen wieder einen Gedanken in den Kopf gesetzt :D

      Also bei mir muss körperliche Überlegenheit auf jeden Fall gegeben sein. Da ich von zwei großen Brüdern trainiert worden bin ( in fiesem STraßenkampf) damit ich kleine Göre nicht untergehe, würden mir mit Männer die mir unterlegen sind weil ich ein paar Kniffe weiß, als Dom keinen Respekt abnötigen können. Zum Glück ist das ja bei meinem Dom nicht der Fall. :rolleyes:
      lg
      LadyHawk
      :D Abgesehen, davon dass ich nicht auf der Jagd bin, bin ich dann doch dankbar dass mein genetisches Programm 193cm und entsprechende Kilogramm für mich vorgesehen hatte..... :D

      Was ich aus männlicher Sicht hier interessant finde, ( wenn ich hier überhaupt posten darf ;) ) ist, dass Ihr euch fast alle gegen den Napoleon Dom aussprecht ... es scheint also wirklich nicht
      zu reichen wenn jemand zwar den Blick und geistige Stärke hat, sondern es sollte auch in seiner körperlicher Statur reflektiert sein... natürlich immer in Relation zu euch selbst... hmmm :rolleyes:
      Ich finde auch, dass ein Dom mir überlegen sein muß.
      Bei mir geht es sogar so weit, dass ich es auf sehr wichtig finde, dass mein Dom mir auch geistig min. eben oder auch überlegen ist.
      Ich könnte nichts mit einem schmalen Typen anfangen, da würde mir einfach der Respekt fehlen.
      Auch wenn das gesamt Paket passen muß, aber ein mir unterlegender Mann wäre ein no go ...
      ich stelle mich in die Reihe meiner Vorrednerinnen. Mehr Grösse, mehr Gewicht und breitere Schultern als ich, muss ein Dom für mich an sich schon haben. Wenn eines dieser Kriterien mal nicht gegeben wäre, aber der Rest von ihm passt und lässt mich schwach werden, o.K. dann wäre es kein Ausschluss-Kriterium mit ihm nicht zusammen zu kommen.

      Was zum Glück für mich bei meinen 165cm mit den 60kg im Verhältnis zu der Grösse meines Mannes mit 186cm und 110kg, kein Problem darstellt.

      Ich will aber definitiv keinen Spargeltarzan, da hätte ich immer das Gefühl einen Teenager vor mir zu haben. :nono:
      Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht (Oscar Wilde)
      Für mich sind es zwei paar Schuhe ...

      Zum einen in Sachen Mann = Partnerschaft.
      Ich hatte dazu grade letzte Woche eine sehr unterhaltsame Unterhaltung mit meiner vorpubertären Tochter :P ! An uns lief eine Frau vorbei die wirklich beneidenswerte lange schlanke Beine hatte und dazu sicherlich Ihre 1,80 Meter groß war. Meine Tochter guckte auch auf sie (wahrscheinlich mit einer anderen Intention als ich :D ) und sagte dann:"Ich wünsche mir, nicht größer als 1,73 zu werden. Auf meine Frage warum meinte sie:"Na ist doch klar - ich will doch nicht größer als mein Freund sein, und außerdem denke ich bei einem großen Mann das er auch stärker ist als ich und mich beschützen kann!"

      Ich war ziemlich perplex - ich meine sie durchaus zu einem selbstbewussten Mädel zu erziehen und trotz alledem scheint da "ein Weg vorprogrammiert zu sein". Und genau diesen Weg verfolge ich auch, ohne das ich ihn mir stets und ständig bewusst gemacht habe.
      Ich mag es, wenn mein Partner größer ist als ich - wahrscheinlich auch aus den von meiner Lütten so super beschriebenen Gründen.

      Anders ist es bei mir wenn es um einen dominanten Mann geht, bei dem ich ein reines "Spielinteresse" habe. Dieser Mann sollte bei mir eher den Eindruck erwecken, dass er mich auch "anders zu Boden befördern kann", als das rein körperlich zu tun. (Da gehört ja nicht so viel zu :lach:)
      Natürlich kann auch das einen Reiz haben zwischendurch, aber mir kommt es da doch eher auf das an, was so zwischen den Zeilen steht. Ein Blick, ein Wort, ein Lächeln, eine Konsequenz...und vielleicht eine Konsequenz der Konsequenz - oder so ähnlich :D
      Und sind wir doch mal ehrlich: Es braucht doch nicht viel Stärke und körperliche Größe um jemanden in bestimmte Positionen zu bringen - vielmehr kommt es da auf die Technik an ! So sind zumind. meine Erfahrungen :evil:
      Vielleicht sollte ich noch etwas meiner Aussage hinzufuegen.
      Ich finde Maenner, die mir optisch ueberlegen sind sehr ansprechend.
      Das bedeutet ja nicht zwangsweise, dass er diese Ueberlegenheit mir gegenueber auch jedes Mal einsetzen muss.
      Abhaengig davon, dass ich gern koerperlich spuere - wie zum Beispiel beim Zwang - wer das Sagen hat, sollte es auch anders moeglich sein, mich zum Knien oder in eine gewisse Position zu bewegen ohne es koerperlich durchsetzen zu muessen.

      Ich denke es hat grundsaetzlich etwas mit der allgemeinen Rollenverteilung von Mann und Frau in unserer Gesellschaft zu tun.
      Großer starker Mann beschuetzt sein Weibchen.

      Was andere Ueberlegenheiten angeht wie beispielsweise die Geistige. Das ist dann wiederum ein anderes Thema.
      Modell: Groß und stark sollte eben auch seinen Kopf und was hoffentlich darin steckt zu Nutzen wissen.
      Jemand, der meine Manipulation nicht durchschaut, mir geistig nichts entgegen setzen kann etc. kommt fuer mich nicht in Frage.
      Ich persöhnlich mag es lieber wenn der Mann mir ebenbürtig oder überlegen ist ob geistig oder körperlich.
      Ob Sub oder Dom.

      Alleine schon die Situation als ich einmal ein Blind Date hatte ( einmal und nie wieder)

      :roll: Damals hab ich mich so richtig aufgebrezelt... (unter anderem etwas höhere Schuhe)
      Er holt mich zu Hause ab...
      ich gehe aus der Tür, schreite die drei Treppen hinab und dachte ich müsste noch drei weitere runter... bis mir auffiel das er ein einhalb Köpfe kleiner war als ich...

      8|
      Ich denke, das es Teilweise noch Genetisch in Frau veranlagt ist, dass ein Potenzieller Partner größer und stärker sein muss um Weibchen und Jungtiere zu schützen...

      ?(

      Beim spielen (ich Sub) versuche ich gerne die Grenzen auszutesten und wenn jemand sich nicht durchsetzten kann, könnte es sogar passieren das ich den Spieß umdrehe
      ....
      :whistling:
      so eine Art klein es Machtspiel... heisst ja nicht das ich es immer versuche :D



      :vain:

      Nicht zwingend...

      Ich begrüße zwar ein überlegendes Männliches auftreten, mind. 180 cm groß, breite Schultern etc. :love:

      Jedoch ist es für mich nicht an erster Stelle!

      Wenn der Mann eine so starke Ausstrahlung/Auftreten hat , die richtigen Gesten und richtigen Worte kann er mich selbst ,wenn er nicht so gebreit gebaut ist und kleiner als ich (bin 173cm) schon mit seinem Blick in die Knie zwingen... :hail:

      Andersrum ist der Mann nur gut gebaut aber sein Verhalten strahlt keine Stärke auf mich aus, kann ich mich bzw will ich mich ihm auch nicht unterwefen :nono:

      Also für mich ist die Antwort Nein muss er nicht.
      Er muss es innerlicheine starke Dominanz austrahlen und mir auch das Gefühl von Vertrauen vermitteln...
      ich schließ mich da Nelly an ;)

      Dank meiner AUCH sadistischen Ader hat es für mich einen großen Spaß, auf meinem Partner zu sitzen und ihn zu "quälen" :whistling:
      wo ich eigntl. mal gedacht habe :huh: der kommt doch eh nicht gegen mach an... äh da wurde ich auch schon eines besseren belehrt :D

      man muss dazu sagn, ich hab ihn als allererstes als meinen Partner ;) das mit BDSM findet gerade er sich noch rein... immer schön sachte ^^

      und ansich sind Androhungen oder kurze Handgriffe bei mir erfolgreicher, als wenn er mit seinem ganzen Körper versucht mich "zu Boden zu ringen"
      da setzt ich dann nämlich dagegen :D hihi

      kommt davon wenn man 1mal in der Woche im Stall ausmisten muss, hab gut Kraft und er steht "nur" am Herd (Koch) da baust keine Kraft auf....

      lg CSH