Ohrfeigen

      Mein großes Problem mit Ohrfeigen ist, dass ich als etwas grobmotorisch eingestellter Mensch es schwer manchmal finde die Kraft richtig ein zu schätzen. Die Kieferknoche ist recht hart und kann wenn man die doof trifft echt weh tun an der Hand.
      Aber, Übung macht der Meister. Und vice versa, natürlich.

      In der Öffentlichkeit ist mal wieder was ganz anderes natürlich.
      Hitting rock bottom teaches you lessons climbing mountains never could.

      ducky schrieb:

      Die Kieferknoche ist recht hart und kann wenn man die doof trifft echt weh tun an der Hand.
      Lässt du dir das dann anmerken? :whistling: Ich stell mir grad vor - im Gesicht tat`s nicht weh - nur an der Hand . . . :secret:

      Für mich sind Ohrfeigen was ganz besonderes.
      Natürlich ist die Dosis entscheidend, sowie die Frequenz. Also kein Dauergeschalle wie in manchen Pornos.

      Aber richtig eingesetzt wirkt es bei mir wie das Gaspedal eines hochmotorisierten Autos - da bin ich sofort
      zu 100 % im Bilde :rot:

      Eine Ohrfeige zur richtigen Zeit, gefolgt von einem Streicheln über die Wange, wandert die Hand langsam
      zur Kehle :engel:
      Och, ich hab einmal einem Kunden, der echt beleidigend wurde, eine geknallt, dass mir 2 Stunden später noch die Hand weh getan hatte. Der hatte es verdient, aber meine arme Hand nicht ...
      Sonst liebe ich Ohrfeigen. Eher sanft, was ich sonst in den Sessions nicht unbedingt bin :evil: . Da kommt es mehr drauf an, das Machtgefälle zu demonstrieren.

      Ava 81 schrieb:

      Es war die erste Art von Schlag die mein Sub bekommen hat, und zwar ziemlich überraschend, in der Öffentlichkeit, wo es jeder sehen konnte.


      @Ava81 meinst du mit Öffentlichkeit, eine Öffentlichkeit im Bdsm Kontext, oder die ganz "normale" Öffentlichkeit?


      LadySarah schrieb:

      Och, ich hab einmal einem Kunden, der echt beleidigend wurde, eine geknallt, dass mir 2 Stunden später noch die Hand weh getan hatte.
      @LadySarah Kunde im Bdsm Kontext?

      LadySarah schrieb:

      Nein, diesem Job gehe ich nicht nach.
      Aber der Kerl versuchte die ganze Zeit schon mich zu provozieren und ist dann wirklich tief beleidigend geworden.
      Danke für die Antwort.
      Für solche Aktionen fehlt mir allerdings jegliches Verständnis.
      Hätte ein Mann das geschrieben, wäre der Aufschrei gross gewesen.

      Beitrag von Ava81 ()

      Dieser Beitrag wurde von MatKon aus folgendem Grund gelöscht: Inhaltsleerer Beitrag. Bitte beim nächsten Mal den Beitrag selbst melden, danke ().

      Isegrim_w_devot schrieb:

      Ava81 schrieb:

      Gut, ich bin noch ziemlich neu, deswegen hat es mich etwas erschreckt, dass Ohrfeigen hier als Tabu dargestellt werden.
      Warum hat dich das erschreckt?ALLES kann als Tabu dargestellt werden, wenn Sub es nicht möchte. Egal, ob es Kitzeln, Strafen oder etwas anderes ist, das in den Augen des Doms harmlos erscheint.
      Ja, das ist mir schon klar, dass der Sub quasi jedes Detail als Tabu deklarieren kann. Es klang nur so als seien Ohrfeigen im ALLGEMEINEN ein Tabu, und deshalb wollte ich wissen warum.

      Astoria schrieb:

      Ich denke in der Öffentlichkeit wird es von einigen Foris mit Bedenken gesehen , weil Unbeteiligte die Situation kaum einschätzen können und eventuell anwesende Kinder gleich gar nicht .
      Nicht jeder Passant muss das sehen wollen .
      Ich hab ihm auch nicht mehrmals und heftig eine geknallt - und ja, das ist mir schon klar, dass man mit allem was ins Sexuelle geht, anderen Unbeteiligten zu nahe tritt, und das Kinder das nicht sehen sollten. Ich bin zwar neu, aber ganz unbedarft bin ich auch nicht.
      Zu Eurer Beruhigung: Es war keine Erregung öffentlichen Ärgernisses. Es war eine einmalige Ohrfeige, wir waren in einem Park, waren normal angezogen und es hätte auch ein Streit eines Paares sein können. Es ist im Spiel dynamisch und spontan entstanden, ganz am Anfang, bevor wir unsere erste Session hatten, als wir uns gegenseitig erzählt haben, welche Fantasien wir haben. Und nein, ich würde NIE in der Öffentlichkeit spielen.

      Beitrag von Ava81 ()

      Dieser Beitrag wurde von nightbird aus folgendem Grund gelöscht: Von User gelöscht/editiert ().

      Beitrag von Puderfee ()

      Dieser Beitrag wurde von nightbird aus folgendem Grund gelöscht: Antwort auf gelöschten Beitrag ().
      Wenn ein Mann eine Frau in der Öffentlichkeit schlägt (auch, wenn es "nur" ein Klaps ist), ruft hoffentlich jemand die Polizei. Und die lässt sich hoffentlich nicht dadurch besänftigen, dass man erklärt, das sei nur ein normaler Streit eines Paares gewesen. Körperliche Gewalt gehört einfach nicht in die Öffentlichkeit. Folglich gehört auch nichts in die Öffentlichkeit, was wie körperliche Gewalt aussieht.

      Ich sehe keinen Grund, warum das anders sein sollte, wenn eine Frau einen Mann schlägt.

      Das hat nichts damit zu tun, dass Du neu bist, @Ava81, sondern einfach damit, dass am helllichten Tag in der Öffentlichkeit durchgeführte Ohrfeigen bei einem zufälligen Beobachter alles mögliche auslösen könnten.

      Bitte zieh Dich nicht zurück, sondern schreib weiter, aber versuche zu verstehen, worum es @Puderfee (und anderen, darunter mir) hier geht.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!

      Dominantseptakkord schrieb:

      Körperliche Gewalt gehört einfach nicht in die Öffentlichkeit.
      Ups, den Satz könnte man ganz wunderbar falsch verstehen. Natürlich gehört körperliche Gewalt (also nicht einvernehmlich zugefügte Schmerzen) in keine Beziehung, egal ob öffentlich ausgeübt oder im Privaten.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      Sachliche Kritik ist hier durchaus angebracht. Das hat mit Moralkeule nichts zu tun, sondern damit, sich in mögliche Sichtweisen anderer, vor allem Unbeteiligter, zu versetzen.
      Ich bin ein Fan von Ohrfeigen. Würde ich aber in der Öffentlichkeit mitbekommen, wie eine Person der anderen eine klebt, würd ich erstmal stehenbleiben und schaun, wie es weiter geht, um die Situation einschätzen zu können.
      Im Zweifel würde ich die Beteiligten ansprechen, bevor ich weitergehe.

      Dr. Gaius Baltar schrieb:


      • jetzt packt doch mal die Moralkeule wieder ein. Wenn auf der straße eine Frau ihrem Mann eine klebt ist das sicher weder ein Grund für einen Polizeieinsatz noch wird das die anwesenden bis an ihr lebensende traumatisieren


      Erstens weiß ich gar nicht, ob das ihr Mann ist, oder ein fremder. (wobei das eigentlich auch keine allzu große Rolle spielt)


      Zweitens, wenn ein Mensch einem anderen Menschen eine klebt, dann hat das meist einen weniger erfreulichen Grund. Denn die wenigsten Schläge in der Öffentlichkeit haben einen BDSM-Hintergrund. In der Regel versucht sich da ein Mensch gegen einen anderen zur Wehr zu setzen. Ob da eine Ohrfeige der richtige Weg ist, steht auf einem anderen Blatt. Zumindest wusste man sich anscheinend nicht mehr anders zu helfen.


      Und unabhängig vom Geschlecht der handelnden Personen schaue ich dann, wie es weiter geht, ob ich einschreiten muss, ob jemand Hilfe benötigt oder ob die Polizei verständigt werden sollte.



      Auch wenn es mit der einen Ohrfeige dann schon gegessen ist und nichts weiter passiert werde ich als Außenstehende gegen meinen Willen in eine Situation mit einbezogen, in der ich eigentlich nichts zu suchen habe, wo ich aber auch nicht einfach wegschauen kann. Denn es könnte ja sein, dass wirklich jemand Hilfe benötigt.






      Von daher finde ich, hat es nichts mit Moralkeule zu tun, wenn man darauf hinweist, dass es in der Öffentlichkeit nun mal andere Menschen gibt, auf die man vielleicht Rücksicht nehmen sollte, wenn man seinen Partner schlagen will.




      Ich habe versucht, das hier Geschlechtsneutral zu schreiben, denn mir ist es völlig egal wer wen schlägt (Gleichberechtigung und so....)
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -
      @Jadzia78

      hat es schon sehr gut erklärt, sachliche Kritik.
      Ich habe gelesen, das sie ihrem Spielpartner in einem Park halb aus dem Affekt heraus, halb um ihre Macht zu demonstrieren, ihm 1 Ohrfeige gegeben hat.
      Ich habe gelesen, das sie es versucht hat zu erklären wie es entstand.
      Ich bin ein großer Freund von Ohrfeigen und lehne es ab in der Öffentlichkeit vor unbeteiligten zu Spielen,

      1 Ohrfeige, das sind vielleicht 3 Sekunden Handlung.
      In einem Park der im Winter nicht sehr gut besucht gewesen sein wird.
      Wahrscheinlich wird es nicht eine Person mitbekommen haben.

      Das ist kein Freispruch für @Ava81 !

      Aber ich glaube doch schon das die Antworten bis hier hin ausgereicht haben um ihr zu zeigen, das weder die unbeteiligte Öffentlichkeit, noch ein Teil der Bdsm-Szene es gut heißen auch nur 1 Ohrfeige öffentlich zu geben.

      Bitte vergesst nicht, das ist ein Anfänger Forum, Anfänger machen nunmal Fehler.
      Werden sie hier für ihre Anfänger Fehler runtergeputzt, nehmt ihr diesen Anfängern die Möglichkeit vernünftig und dauerhaft aus ihren Fehlern zu lernen, eben weil sie den Rückzug antreten und das Forum verlassen, das sie gerade erst neu für sich entdeckt haben.

      Wie gesagt, das ist keine freisprechung, und soll niemanden persönlich angreifen.

      :yes: habt euch lieb, mfg Talon
      :dance: