Plötzlich Masochistin??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Plötzlich Masochistin??

      Hallo ihr Lieben,
      ich habe mich registriert, weil ich mir mal etwas von der Seele schreiben möchte ^^
      Aaaalso, ich bin seit einigen Jahren verheiratet. Mein Mann und ich sind sehr experimentierfreudig, was unseren sexuellen Horizont angeht... "lass uns das mal ausprobieren - ok".. war's gut, gibt's mehr davon :thumbsup: ... war's scheiße, eben nicht :thumbdown:
      So, oder ähnlich sind wir schon ziemlich früh in harmlose Spielchen mit Fesseln, leichtem dominieren, leichten Klapsen reingerutscht... Irgendwann wurde das ganze dann schleichend mehr.. Unser "Spielzeug" wurde immer mehr, immer heftiger, immer mehr BDSM-like... nach und nach mehr Fesselmaterial, Peitschen, Flogger, Paddel, Knebel, weiß der Geier... hier und da haben wir uns ganz "offiziell" in Richtung d/s bewegt. Es ging immer um Sex, aber mit d/s Gefälle und SM Elementen.
      Ich habe schmerzmäßig schon einiges weggesteckt, war mir aber nach wie vor nicht sicher, ob ich den Schmerz nur ertrage, oder ob er mir was gibt... ich konnte weder das eine, noch das andere so richtig definieren...Dann vor gar nicht so langer Zeit, habe ich den Gedanken gefasst, ob wir dieses ganze SM nicht lieber lassen sollten.. Irgendwie war es von jetzt auf gleich zu viel für mich.. Habe es aber noch nicht angesprochen, da wir stressbedingt eh nicht zum Thema kamen...
      Dann - ungeplant hatten wir eine kleine Session, in der ich plötzlich deutlich stärkere Schmerzen gut ab konnte. Soweit, so gut...
      Vor kurzem haben wir uns an einem Urlaubswochenende mit einem erfahrenen Dom getroffen - (mein Mann kannte ihn bereits, aber durch die Entfernung haben wir uns noch nicht getroffen, so dass ich ihn auch kennenlernen konnte - daher das spontane Urlaubswochenende) wir waren neugierig auf seine Ausstattung - nach einem unverbindlichen Kaffee im Wohnzimmer sahen wir uns ein bisschen um... er hat spontan zwei drei Werkzeuge an mir ausprobiert und mein Körper ist so richtig drauf angesprungen... Er und mein Mann einigten sich via Augenkontakt und in sekundenschnelle scheinbar darauf, dass sie mehr probieren sollten. So habe ich schier unendlich viele Schläge abbekommen... Flogger, Paddel, Peitsche, Rohrtstock, andere Dinge.... Klemmen... alles Mögliche in einem mir unvorstellbaren Ausmaß. Ich hatte nie vorher auch nur annähernd dieses Level aushalten können, und ich habe kaum gezuckt... Es war unglaublich... Irgendwann war es einfach nur noch pure Lust :love: ... Ich weiß nicht, ob man es so beschreiben kann, aber es war unglaublich und beinahe/vielleicht sogar besser als ein "normaler" Orgasmus beim Sex... Mein Hintern war danach geschwollen, rot, blau, grün... tagelang hat er noch nachgebrannt... jede Berührung hat mich ein Stück weit zurückversetzt.... Der erfahrene Dom meinte also ganz klar - masochristisch^^ was ich defintitiv auch nicht abstreiten will nach dieser Wahnsinnserfahrung... Aber ist das möglich? Kurz zuvor noch alles abbrechen zu wollen und dann so in Ekstase vor masochistischer Lust zu vergehen????? :rot:
      Hallo @SubbiSue , willkommen in diesem Forum!

      Du hattest eingangs geschrieben, dass Du seit langem experimentierfreudig bist. Ich nehme an, nicht alles davon hat an jedem Tag die gleiche Wirkung auf Dich gehabt und manches wird vielleicht nach dem ersten Test weitere Versuche gebraucht haben, bis Du zu einer Meinung gelangt bist.
      Ferner ist es nicht unüblich, dass sich Neigungen durch fortschreitende Erfahrungen entwickeln. Bis zu einem gewissen Grad lässt sich das als Konditionierung bezeichnen.
      Das es mal gut, mal schlecht, mal großartig und mal 'nie wieder!' läuft ist von vielen Faktoren (Stichwort : Tagesform) abhängig.

      Viele hier im Forum haben bisher über sehr ähnliche bis gleiche Erfahrungen wie die von Dir geschilderten berichtet; Du befindest Dich also in bester Gesellschaft.

      Deine Frage, wie dieses 'erst hü, dann hott' möglich ist, möchte ich mit einem Vergleich beantworten:

      Wer kennt das nicht? Erst macht man riesen Klimmzüge um etwas vorzubereiten (z.B. Urlaubsreise, Party etc.), um dann wenn es endlich losgehen soll am liebsten auf dem Sofa sitzen zu bleiben. Wozu all der Stress? Lohnt doch gar nicht?
      Hat sich dann aber doch aufgerafft stellt man fest wie irre toll es ist!
      We like to think we're the Roadrunner, but we're the Coyote.
      WOW...kann ich da nur sagen.
      Ich bin auch so zu sagen gerade auf Entdeckungsreise, was meinen Masochismus anbelangt und steh da noch ziemlich am Anfang. Bisher könnte ich nicht sagen, das ich abgehe wie ein Zäpfchen...mal ist es super...mal nicht.
      Mir kam auch schon mal der Gedanke...vielleicht ist es doch nicht so wirklich meins...nur, wenn ich es dann nicht habe, fehlt mir definitiv was. Also Du siehst, Du bist nicht allein mit diesem gedanklichen Hin und Her(r).
      Hallo @SubbiSue sehr schöner Thread :blumen:
      Vorab: Klemmen??? Wow... Ist nach wie vor bei mir eher neee, muss nicht sein...

      Stichwort: tagesformabhängig.... da reihe ich mich sehr gerne ein. Was SM betrifft, gibt es eben Tage: ja biiiite, mehr davon oder auch: neee heute lieber nicht.
      Du bist also wahrlich nicht allein damit. Nicht zu viel darüber grübeln, einfach genießen, was gerade machbar ist. :D
      Life's what you make it
      Ich denke das ist vollkommen normal. Mir geht es ähnlich mit dem Gefühlchaos, den einen Moment empfindlich bis zum gehtnichtmehr
      und dann die Maso Sub par Exellance. Mit meinem Herr erlebe ich ganz neue Gefühle, das ich etwas maso war, wusste ich aber das es bis
      zum Exzess gehen kann, das war auch mir neu. Mir macht es keine Angst, sondern es kickt mich und meinen Herrn ebenso.
      Das ist nicht bei jeder Session so, aber es steigert sich kontinuierlich.
      ist doch wunderbar..
      Vieles muss man einfach mal probieren..Wenns nicht passt, lassen

      Mit Klemmen meinst du wohl Brustklemmen, oder ?
      da gibt es für jeden die richtigen. von light bis heavy

      Kein Fräulein ist als Masochistin geboren.
      Erst nach und nach kann es so werden.

      Und es kommt auch darauf an, wer dich "behandelt" und wie. Kann ja durchaus zum Hochgenuss werden..

      Ich kann nur sagen froh zu sein, das ich das erleben darf (durfte) eine Masochistin kennengelernt zu habrn.
      Ein Genuss beiderseits.. :blumen:
      :fegen:
      Liebe SubbiSue,

      ich schließe mich meinen Vorredner/innen gerne an und möchte noch ein kleines Extra hinzu:

      Kann es sein, dass dich nicht nur der Schmerz, sonder die dritte Person dabei reizte? ^^

      Das muss nicht bedeuten, dass du den anderen Dom an sich sexuell erregend fandest, sonder eventuell auch andere Aspekte:
      - Voyeurismus (passiv)
      - Fremdbestimmung durch jemand Neues
      - Exhibitionismus
      - Räumichkeiten, die "gekickt" haben

      (etc... die Liste ist beliebig fortzuführen.)

      Nur so, als kleiner Gedankenanstoß, der nicht zwangsläufig stimmen muss.

      In jedem Fall:
      :thumbsup:

      Liebe Grüße,
      Vanity
      Hallo subbi sue Ich persönlich finde und das sag ich dir als alter erfahrener Dom das das nur unter zwei Personen also du und dein Mann stattfinden sollte könnte euch Bücher zu dem Thema holen und tiefer in die sache eindringen denn ich weis aus eigener Erfahrung ein dritter stört und der aerger ist vorprogrammiert liebe gruesse von balu693
      Also erstens ist die Themenerstellerin seit 2016 nicht mehr hier im Forum aktiv gewesen gewesen und wird deinen Beitrag @Balu693 wohl kaum noch lesen.

      Zweitens, und das ist in meinen Augen viel wichtiger, da hier ja auch noch andere Menschen mitlesen, geht es nur die Themenerstellerin etwas an, mit wievielen Menschen sie ihr BDSM ausleben möchte, vor allem, da es ja wohl keine negative Erfahrung für sie gewesen ist.

      Es ist ja ok, wenn du dein BDSM nur mit deiner Partnerin ausleben möchtest, aber lass doch bitte anderen Menschen die Freiheit, dies selbst zu entscheiden.

      Denn nur weil du als "erfahrener Dom" (was immer das auch sein mag, da kommt wieder die Sache mit den XX Jahren Erfahrung......) der Meinung bist, dass es für dich nicht passt, heißt das doch noch lange nicht, dass es für andere nicht vielleicht passen könnte, wenn ein dritter dabei ist.

      Also bitte halte dich mit deinen schlauen Ratschlägen etwas zurück und lass andere Menschen ihr Bdsm so leben, wie sie es möchten.
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -