Magic Wand... aber welcher???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich habe vor einigen Monaten den hier gekauft und kann ihn gut empfehlen. Der ist mit Akku betrieb, ich habe noch keine Einbußen der Leistung bemerkt, im Gegenteil er könnte ruhig etwas schwächer starten. Das beste ist aber das Einstellrad mit dem man die Leistung stufenlos regulieren kann.

      Louviva Vibrator Dildo: Medizinisches Silikon Realistische Dildo Vibratoren - G Punkt und Klitoris Stimulation -10 Frequenzschwingung - 100% Wasserdic

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Félin () aus folgendem Grund: Link entfernt

      Billig, da steh i ja drauf. :P

      Nachdem wir im Chat auch das Thema hatten und sich da ja ausser mir noch ein paar Geizkragen tummeln, habe ich mich auf den dort geposteten Tipp gestürzt: Ein Gerät vom großen A für satte…
      :pump: 13 Euro :

      "Super Wand Massagegerät Starke Vibration Magic Europe Klitorisstimulator 110-230V"


      Oki das Ding is laut (echt laut), den EU-Stecker hab i so halb mit Gewalt draufwürgen müssen (der geht dafür nie mehr ab :D ) und man kann den Kopf nicht wie bei den teuren Geräten gegen irgendwelche Aufsätze tauschen. Na ja, hab ich schon 13 Euro gesagt?? :pardon:

      Gerade mal ausprobiert: Funktioniert 8o

      Fühlt sich wirklich super an, das Einstellrädchen für die Vibration auf die Hälfte ist schon ziemlich intensiv, voll aufgedreht ist der Wahnsinn. Mal schaun, obs hält, ich denke jetzt schon, danach geb ich dann vielleicht ein bisserl mehr aus, auf jeden Fall gehört sowas in jeden vernünftigen Haushalt :yes: :D
      Seitdem ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen!
      So... inzwischen ist der HITACHI MAGIC WAND (also das Original) bei uns angekommen und wir haben ihn auch bereits kurz ausprobiert.

      Zur Wirkung kann ich nur aus meiner Sicht als "Maschinenführer" etwas sagen und natürlich fehlt mir auch der Vergleich zu anderen Geräten, deshalb werde ich dazu jetzt mal keine Einschätzung schreiben. Ob einem so ein Gerät gefällt oder nicht, ist ja eh ganz individuell.


      Statt dessen vielleicht ein paar Facts über das Gerät, die man bei der Kaufentscheidung berücksichtigen und abwägen sollte:
      • Der originale Magic Wand hat ein Kabel - eine Akku-Ausführung gibt es nicht von HITACHI. Mit 1,30 Metern ist die Reichweite also nicht allzu üppig.
      • HITACHI produziert das Gerät ausschließlich für den US-amerikanischen Markt, weshalb es in Europa nur mit einem Wandler (220V/110V) betrieben werden kann. Bei den Wandlern gibt es auch große Qualitäts-, und damit Sicherheitsunterschiede. Da sollte mal also auch genau hinschauen, was man sich da ins Haus holt. Die Wandler gibt es aber auch mit Kabel, womit sich die Reichweite noch einmal verlängern lässt (bei uns sind es jetzt insgesamt drei Meter).
      • Der HITACHI kennt nur drei Leistungsstufen: OFF - LOW - HIGH. Wer die Leistung stufenlos einstellen will, benötigt ein zusätzliches Steuerungsgerät, welches nicht von HITACHI stammt und für rund 30 Euro in der Bucht zu bekommen ist. Ob das Teil wirklich funktioniert kann ich nicht sagen - wir haben es nicht dazu bestellt.
      • Der Kopf ist nicht austauschbar. Ehrlicherweise muss man zugeben, dass das Gerät ja auch ursprünglich nicht dafür gedacht war, dass man es Frauen in den Schritt hält. Offiziell (und damit auf der seriösen Ebene) ist das ein Massagestab für Rücken und Nacken. ;)
      • Das Gerät ist (meinem subjektiven Empfinden nach) nicht übertrieben laut. Da hatten wir schon weitaus kleiner Spielzeuge aus fernöstlicher Produktion, die um einiges lauter waren.
      • Insgesamt macht der HITACHI einen soliden Eindruck auf mich.


      Ich bin trotz aller oben aufgeführten Punkte sehr zufrieden mit meinem Kauf. Wohl hauptsächlich deshalb, weil ich generell auf Originalität stehe. Ist also eine Frage der Lebensauffassung, wenn man so will. Dafür nehme ich gewisse Umständlichkeiten (Wandler-Zwang, wenig Zubehör) gerne in Kauf. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden!


      Wer sich für den HITACHI entscheidet, sollte beim eigentlichen Kauf im Internet-Dschungel auf folgendes achten:
      • Auf dem Markt gibt es viele billige Nachbauten aus Fernost - also Produktfälschungen. HITACHI hat auf seiner Homepage einige Merkmale aufgelistet, anhand derer man Original und Fälschung recht gut unterscheiden kann, beispielsweise anhand der Umverpackung oder des Schalters. Google hilft da schnell, die Seite zu finden. Nicht ganz unwichtig, wenn man an Dinge wie Brandgefahr oder ähnliches denkt. Strom - unsichtbar und tödlich.
      • Der Name "Magic Wand" ist nicht geschützt. Also nur weil das Gerät so heißt, ist es noch lange kein HITACHI. Faustformel: läuft das Ding ohne Wandler auf 220V oder gar mit Batterie, ist es nicht von HITACHI. Was dann aber nicht heißt, dass es eine Produktfälschung sein muss. Es gibt natürlich auch Nachbauten "vertrauenswürdiger" Hersteller.


      Und damit keiner behaupten kann, ich würde hier Werbung machen, noch folgender Nachsatz:

      Kauft was Euch gefällt - aber lasst Euch nicht übers Ohr hauen! :)

      Gruß, Chris

      Chris78 schrieb:


      • Der originale Magic Wand hat ein Kabel - eine Akku-Ausführung gibt es nicht von HITACHI. Mit 1,30 Metern ist die Reichweite also nicht allzu üppig.

      Für die Vibrator-Nerds :thumbup: : mein Europe MW hat ein längeres Anschlusskabel, bestimmt 2,50m. Ich habe bisher noch kein Verlängerungskabel gebraucht.
      "I don't exist when you don't see me
      I don't exist when you're not here"

      Problem mit Magic Wand

      Schönen guten Tag,

      Ich weiß der Beitrag ist nicht mehr der neuste, dennoch habe ich ein Problem mit meinem Magic Wand und wollte mal fragen, ob ihr das Problem auch habt. Ich habe das Ding damals im Fachgeschäft gekauft mich aber vorher über die ganzen Funktionen informiert. Habe bei der Recherche dabei auch nichts über mein Problem gefunden. Bei mir es nämlich so, dass die Klit nach der Zeit einfach taub wird. :thumbdown: Ich denke mal, das kommt von der Vibration und dann macht der Magic Wand halt nur noch halb so viel Spaß. Ich habe es schon mit Gleitmittel und einer stärkeren Vibration versucht, aber viel hat das nicht geholfen. Ich mache mir halt auch Sorgen, ob das auf Dauer nicht Schaden an der Klitoris anrichtet? Kennt sich einer von euch damit aus und hat das Problem auch? Was kann ich machen? :bahnhof:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MatKon () aus folgendem Grund: Link entfernt

      Jeder Körper ist halt unterschiedlich und ein MW ist schon stark. Hast Du den amerikanischen MW (den mit den zwei Einstellungen) oder die europäische Version (sechs Einstellungen)?

      Mir fallen dazu ein:
      - Nur kleinste Einstellung nutzen
      - Nicht direkt draufhalten, sondern locker auflegen
      - Etwas dazwischen legen, um zu dämpfen
      - Nicht Clit sondern Schamlippen stimulieren
      - Einen anderen Kopf ausprobieren, der ist beim MW wechselbar
      - Akzeptieren dass der MW nix für einen ist und einen anderen Vibrator probieren
      - Wenn's wirklich empfindlich ist, dann mit der guten alten Finger-Massage arbeiten
      "I don't exist when you don't see me
      I don't exist when you're not here"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MatKon () aus folgendem Grund: Zitat entfernt. Bitte keine kompletten Beiträge zitieren, danke!

      Hallo zusammen.
      Das ist ein Thema bei dem ich durchaus mit recht vielschichtigen Erfahrungen aufwarten kann. Ich habe so im Laufe der Jahre so ziemlich alle Geräte der Art wo Magic Wand drauf steht, im Gebrauch gehabt und auch weitgehend verschlissen.
      (Nein nicht an mir, schmunzel, sondern als aktiver auf der führenden Seite.)

      Entsprechend viele Beobachtungen habe ich gemacht und auch Feedback bekommen.

      Abgesehen davon wie man das Gerät benutzt (hier gibt es abgesehen von der Betätigung des Schalters und diverser Stufen durchaus sehr viele Variablen in der Handhabung)
      Der gravierendste Unterschied ist nicht die Anzahl der Schwingungen oder der Voltzahl, sondern die Art der Schwingungen. Auch wenn der Hitachi, das Original nur 2 Schaltstufen hat, so ist er trotz des leidigen Trafo von der Frequenz und der Art der Schwingungen (diese sind zwar sehr schnell, letztendlich jedoch im Verhältnis zu den Nachbauten sehr sanft) mein Favorit so auch der meine meisten Bottom. Im Vergleich mit dem Original, wirken die Nachbauten im Verhältnis zum Original eher wie Reibeisen auf der Klit. Auch hat das Original einen weicheren und innen besser gedämpften Kopf.

      Die Haltbarkeit der Magic´s ist durchaus abhängig von den tatsächlichen Betriebsstunden vor allem aber, vom Druck welcher auf die Geräte während des Benutzens ausgeübt wird. Nach einer gewissen Laufzeit, werden sie allesamt etwas lauter, wobei die Nachbauten ausgenommen dem Magic Europ und dem Original außerdem noch rauer und träge im Lauf werden.

      Für die Empfindsamkeit ist es natürlich ganz klar auch ausschlaggebend ob nun zusätzlich Gleitmittel oder nicht verwendet werden. Ebenso ob die Perle der Lust (Klit) frei liegt oder nicht. (Ich habe einmal gehört das es da durchaus anatomische Unterschiede geben soll, schmunzel, mal abgesehen von einer entsprechenden Manipulation)
      Die raue Oberfläche der meisten Nachbauten (wobei diese ja gegebenenfalls auch gewünscht sein kann) lässt sich durchaus mit etwas Schmirgelpapier modifizieren.
      Auch ist ein Kondom hier durchaus wirkungsvoll dieses Reibeisen-Gefühl zu mindern.

      Des weiteren ist dazu noch zu sagen das es auch durchaus auf das Handling des Gerätes ankommt. So ist ein frontales Aufsetzen mit mehr oder minder Druck ein gänzlich anderes Gefühl als ob man die Ränder oder die Seitenteile des Kopfes verwendet. Ideal sehe ich ein Wechselspiel dieser Variablen. Aus meinen Erfahrungen heraus eines der effektivsten und intensivsten variablen, das Gerät auf höchster Stufe zu fahren, jedoch die freigestellte Klit damit nur einen Hauch zu berühren.

      Um das Taubheitsgefühl der Klit anzusprechen; auch hier kann ich aus Erfahrung einiges beitragen. Unter anderem, das die Empfindsamkeit der Klit bei vielen Frauen sehr unterschiedlich ist. Manche sind dabei schon durch einfache Berührung so empfindlich, dass sie diese schon fast als schmerzvoll empfinden, andere durchaus sehr unsensibel. (Dazwischen gibt es natürlich noch 1000 Graustufen)
      Dass sich durch die Verwendung des Magic Wand bei einem kontinuierlichen Druck ohne zu variieren ein Taubheitsgefühl einstellt, ist nicht selten. (Eher normal) Auch führt ein häufiges und regelmäßiges benutzen der Magicwand, durchaus über die Zeit zu einer gewissen Konditionierung und Desensibilisierung des Klitoralen Bereiches, Was sich auf Dauer gesehen, durchaus negativ auf andere Variablen oder sexuelle Praktiken auswirken kann. (Das Benutzen dieser Geräte ist im Grunde also wie der Umgang mit Gift. Die Dosis macht's)

      Einen ganz speziellen Hinweis möchte ich zu diesem Thema noch geben. Keines dieser kabel-geführten Geräte ist wirklich wasserdicht. Ich empfehle dringlichst (mal ganz abgesehen von der Hygiene) ein Kondom nicht nur über den Kopf des Magic Wand, sondern über das gesamte Gerät zu ziehen, vor allem dann, wenn die Bottom gerne squirtet oder mit dem Magic zum Kontrollverlust geführt werden soll.
      In diesen Fällen sollte sich auch das Netzteil vom Original, nicht zwingend innerhalb der Gefahrenzone, sprich unterhalb des Bottom befinden.

      Ich habe einmal bei einer Session ohne diese Vorkehrungen (ich hatte das Kondom nur vorn über den Kopf gezogen) mal eine so gewischt bekommen, dass es mich quer durchs Studio beförderte, bevor die Sicherung raus flog.

      Und hier noch ein kleiner Insidertipp. Als allerbestes hat sich bei dem Verwenden eines Magic Wand, als Gleitmittel, Ultraschallgeel bewährt. Dieses im Grunde antiseptische und auch schleimhautverträgliche, wasserlösliche Mittel verfügt über eine sehr gute antistatische, Gleitfähigkeit mit einer leicht kühlenden Komponente und darf ruhig so üppig verwendet werden, wie es der Doc. Beim Ultraschall tut. Gibt’s für kleines Geld Apotheke)
      Gruß Marquis le deuxième
      Immer bestrebt, auf sehr liebevolle Weise und meine ganz besondere Art böse zu sein.
      Na, wie ich mir auch ein Kondom anziehe... SMile.
      Spaß bei Seite.
      Kondom leicht aufrollen bis du mit den Fingerspitzen rein kommst, vier Fingerspitzen rein, bisschen dehnen, drauf stülpen und dann eben aufrollen..
      Gängige Kondome passen da problemlos. HT sind bisschen schwerer aufzudehnen , jedoch dafür auch reißfest bei harter Beanspruchung.
      Gruß Marquis le deuxième
      Immer bestrebt, auf sehr liebevolle Weise und meine ganz besondere Art böse zu sein.