Orgasmuskontrolle!

      Orgasmuskontrolle!

      Hallo Ihr!

      wie seht ihr dieses Thema? Erfahrungen damit? Vorlieben wie Ihr es macht? .....

      Weil.... aktuelles Thema bei uns.... gut verschnürt, unter Androhung von Strafe darf SIE nicht kommen..... War ein heftiges Erlebnis für uns Beide! :vain: (und sicher nicht das letzte Mal Lady!)

      Freu mich auf eure Erfahrungen :gamer:

      baba
      Mr.P
      Wenn ich auch nicht alles begreife, so hat doch alles einen Sinn....
      also etz habn scho subis auch getippt :D dann halt ich mich auch net raus :spiteful:

      das mitn verlieren kenn ich -- aber meistens wars mein damaliger Dom :huh: weil ich dann echt aggressiv geworden bin oder pampig :whistling:
      indem sinne dann irgendwann - nö etz will ich nimmer :P

      weil wenn ich net kommen darf -- krieg ich echte krämpfe und das sind schmerzen nicht mehr lustig :huntsman:

      aber allgm. muss dazu gesagt werden, dass ich sicherlich zu wenig kennen gelernt habe ;)
      weil wenns richtig gemacht wird, ist es auch ein teil von abhängigkeit... nur dürfen, wenn er es will bzw. ihm das zu schenken -- ist schon schön :love:
      Schwierig, schwierig....denn obwohl bei Strafe angedroht, ja nicht zu kommen ;(
      und an alles erdenkliche versucht zu denken und mich zu konzentrieren (Margaret Thatcher nacked on a cold raining Day :D und dergleichen)
      gibt es einen *Point of no Return*, der eben schnell erreicht und überschritten ist...also folgt dann die Strafe für mich...,
      die halt manchmal nochmals und nochmals in einem Orgasmus endet...je nachdem wie meinen Mann der Sinn steht :vain:

      LG
      Aërien
      Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht (Oscar Wilde)
      ja ein schönes spiel das aber mit vorsicht zu geniessen ist
      weil wenn es übertrieben wird schnell zu frust und schlechterlaune führt
      und dann beiden keinen spass mehr macht
      bei mir zum glück noch nie passiert aber ansonsten muss ich auch sagen macht spass
      und wie dankbar subbie sein kann wenn sie dann kommen darf auch das ist ein gefühl das mann
      mal geniessen sollte
      Aus aktuellem Anlass
      Schwäbische Maultaschen haben nichts mit Maulschellen zutun
      sondern sind etwas leckeres zum essen
      :rofl:
      eine schöne sache. wobei ich wenn ich nicht darf, noch viel schneller komme, weil ich dann die ganze zeit dran denken muss, wie es sein wird wenn ich dann endlich darf -.-
      da ist mein diener schon besser *gg* und ihn dann dabei zu beobachten ist herrlich!
      Direkt auf die Fragen geantwortet:
      1. Das Thema sehe ich als Bereicherung.
      2. Ich habe Erfahrungen damit.
      3. Meine Vorliebe ist, sie zu spielen wie ein Instrument.

      Ihr unter Androhung von Strafe den O bis zur Erlaubnis zu verbieten ist zwar eine recht gängige, mir aber zu eindimensionale Methode. Schon mal versucht, das umgekehrt zu spielen (sie muß –quasi auf Kommando– kommen)?

      Zu 3.:

      Eine Variante ist die, sie bis dahin zu bringen, aber kurz davor zu halten. Daraus ergibt sich sowohl die Möglichkeit der Belohnung als auch der Bestrafung.

      Die Belohnung ist das Feuerwerk, in dem sich die angestaute Lust entlädt.

      Die richtig böse Bestrafung ist, ihr den O so lange zu verweigern, bis sie völlig frustriert ist — und ihn danach auch allein nicht mehr bekommen könnte, weil’s einfach nicht mehr geht.

      Die andere Variante eignet sich eher für eine Partnerin, die relativ gut zum O kommt und bei der man weiß, wie („welche Knöpfe man drücken muß“). Da ist die Belohnung klar. Oder auch nicht so ganz — wenn sie nach einigen hinterher völlig fertig ist.

      Strafe kann da sein, sie so schnell kommen zu lassen, daß sie es nicht auskosten kann. Oder genüßlich so zu reizen, daß sie es kaum aushält. Dafür bietet sich dann die Fixierung an. Ggf. auch ein Knebel.
      Tja- reizvoll ja- aber..

      Ich bin total ausgeflippt - schäm- hab geschrien und um mich getreten und wär am liebsten davon gerannt und nie wieder aufgetaucht. Ich konnte mich Wochen dannach noch nicht wieder so berühren lassen, wie ich in dem Spiel berührt wurde.

      Zählt wohl unter shit happens- Baby.

      lg redcat
      :hmm:

      Das Spiel mit der Orgasmuskontrolle kann bisweilen erstaunliche Auswirkungen haben, japp.

      So hatte ich das ganz erstaunliche Vergnügen nach einer Weile des gereizt Werdens mit dem Verbot zu kommen, schließlich während einer mir kurz vergönnten Pause ohne weitere Berührung einfach so einen gewaltigen Höhepunkt zu haben ^^ .

      Wir waren beide so verdutzt darüber, das Dom glatt vergessen hat, mich dafür zu bestrafen :D .
      Lernen durch Schmerz ist nicht angenehm. Aber unglaublich effektiv.
      böses spiel!!! aber sehr sehr reizvoll. wenn ich dann endlich kommen durfte, empfinde ich - trotz der qualen, die ich vorher durchstehen musste, und nicht kommen zu dürfen ist eine grausame art der folter - eine tiefempfundene dankbarkeit, die laut meinem Dom deutlich aus meinem ausdruck abzulesen ist. er macht dies ja speziell wenn ich recht aufmümpfig und frech bin, nach so einem spiel bin ich wieder lammfromm und zahm.
      sehr gemein aber leider auch effektiv. dabei bin ich doch so gerne frech! :roll:
      nur tote fische schwimmen immer mit dem strom :engel:
      Ich habe mich da erst dran gewöhnen müssen, und bin auch in der ersten Zeit schon mal ganz schön sauer geworden, geb ich zu. Anfang war mir ehrlich gesagt relativ egal, ob er mir meinen Orgasmus verboten hat oder nicht. Naja, im Kopf wollte ich schon irgendwie brav sein, aber wirklichen Widerstand hab ich meinen mich überrollenden Gefühl nicht entgegen gesetzt. Mir war das ganze Thema völlig neu, und ich hab das anfangs glaub ich auch nicht so ganz ernst genommen, was er da so sagte. Aber er konnte es mir dann doch glaubhaft vermitteln, dass es sehr wohl sein Ernst war, dass er die Kontrolle über meine Lust nicht nur haben will, sondern sie auch bekommen wird ... :popo: . Und da auch er ja dazulernte, welche Strafen mich eher begeistern als bestrafen, hat er sich dann auf so perfide Strafankündigungen verlegt wie "wenn du jetzt ohne meine Erlaubnis kommst, gibt es das ganze WE keinen Sex mehr, dann höre ich sofort mit allem auf und das wars". Aua, ganz fiese Sache das. Also hab ich wohl oder übel schwer daran gearbeitet, mich beherrschen zu lernen.

      Die Variante, ein bestimmtes Zeitfenster zu bekommen, wenn ich dann kommen darf, funktioniert auch gut, die funktioniert sogar noch besser. Wenn er anfängt zu zählen, hat das eine sehr erregende Wirkung. Überhaupt hab ich zu meinem Erstaunen im Lauf der Zeit gemerkt, dass es mir durchaus gefällt, dass er meine Lust auf diese Art lenkt. Ok, nicht immer, aber grundsätzlich mag ich es sehr.
      Ja, seine ersten "Strafandrohungen" klangen noch so: "Wenn du jetzt kommst, gibt es zur Strafe 10 Hiebe mit der Gerte". Da hab ich dann schon mal überlegt, ob ich nicht notfalls einen Orgasmus vorspielen soll ... :engel01: .
      Bei "Ich hör sofort auf das wars mit Sex fürs Erste" hat sich das Blatt dann aber ganz schnell gewendet :pardon: . Zumal er mir auch kein "ich hab mich aber ehrlich Mühe gegeben!" gelten ließ.
      Spät, aber ich komme :D

      Na, nicht so! Auf das Thema ggg*

      Orgasmuskontrolle heißt ja nicht, die Kontrolle darüber ob man kommen darf. Vielmehr wann? Dann wird Orgasmuskontrolle erst spannend. Wenn Femdom oder Dom z.B. sagen "In zwei Minuten möchte ich, dass Du kommst" oder "Jetzt!". Nicht kommen zu dürfen ist zwar eine Quälerei, aber eher das leichtere Spiel *SMile*


      Sehr zu empfehlen, besonders beim Mann. Frau hat mehr beim Sex ...ich übrigens auch, wers kann :)