Gefesselt schlafen

      Gefesselt schlafen

      Hallo zusammen,
      mußte von Euch schon mal jemand gefesselt schlafen ? Mich würde dabei interessieren wie es Dir dabei ergangen ist...
      Ist es eher unbequem oder fühlt man sich durch die Fesselung geborgen.

      Gruß aus München
      Sir.Catmann
      :vain: Was für ein Zufall!

      Die letzte Nacht verbrachte ich gefesselt... die Arme oben zusammen am Kopfteil fixiert, mit ledernen Manschetten. Allerdings waren die Manschetten sehr großzügig weit gestellt und die Fixierung ließ mir Raum, um mich auch zur Seite zu drehen.

      An einem Bein wurde eine Ledermanschette befestigt, diese wiederum am unteren Bein des Bettes mit einem langen Seil...

      deshalb war ich auch gestern nicht mehr im Forum X(

      Aber geschlafen hab ich ganz prima damit :thumbsup: Und ja, es war schon eher eine Art Geborgenheit, nachdem sich der Frust über den Forumsentzug gelegt hatte.

      :engel01:
      Lernen durch Schmerz ist nicht angenehm. Aber unglaublich effektiv.
      Huhu

      Da habe ich doch mal direkt ne frage an euch
      Spätzle und Emily

      Wie macht ihr das denn wenn ihr auf die Toilette müsst?
      Ich zum Beispiel muss nachts bestimmt alle zwei bis drei Stunden auf die Pipi Box ;)
      Ihr seid ja ans Bett gefesselt ;) Und wer macht euch dann los? Oder haltet ihr es aus bis morgens?
      Ich hoffe die frage ist euch nicht so indiskret?
      Hab ich mich gestern die ganze zeit schon gefragt!

      Ganz liebe Grüße
      Elfe
      Als liebe, brave und üüüberhaupt nicht auf Krawall gebürstete Subbie hab ich meinen Herrn zärtlich geweckt, ihn ganz lieb angeguckt und gefragt, ob er mich losmacht, damit ich mir mein Näschen pudern gehen kann...

      :engel01:

      Das Seil am Bein blieb allerdings dran. Es war lang genug und hat bis zum Klo und Waschbecken gereicht. ^^
      Lernen durch Schmerz ist nicht angenehm. Aber unglaublich effektiv.
      ich schlafe wie ein baby, ein gefesseltes baby halt. allerdings mit genügend bewegungsfreiraum. ich muss mich einfach bewegen können, sonst könnte ich nicht schlafen. und da ich schlaftrunken beinahe ungenießbar bin ... ;)

      @ kleineelfe
      das wird dein Dom entscheiden müssen, entweder es ist ihm egal so oft geweckt zu werden oder er fesselt dich so, dass du dich selbst befreien kannst. dein gefühl wird dann zwar nicht ganz so intensiv sein, aber testen könnt ihr's mal so, für's erste.
      nur tote fische schwimmen immer mit dem strom :engel:

      Sir.Catmann schrieb:

      Hallo zusammen,
      mußte von Euch schon mal jemand gefesselt schlafen ? Mich würde dabei interessieren wie es Dir dabei ergangen ist...
      Ist es eher unbequem oder fühlt man sich durch die Fesselung geborgen.

      Aus Sicht des Begünstigers mit Erfahrungen bei der einen oder anderen Begünstigten: Das geht, auch länger, und je nach Begeisterung und Kondition durchaus fester.

      Im Normalfall sollte allerdings gewährleistet sein, dass der/die Gefesselte zumindest so viel Bewegungsfreiheit hat, um seine/ihre Lage bisweilen zu ändern und belastete Muskeln und Gelenke zwischendrin zu entlasten, sonst wird es eine unruhige Nacht für Top/Dom. Ich konnte einen gewissen Gewöhnungseffekt feststellen, sprich: Begünstigte konnten sich beim zweiten, dritten, öfteren Mal leichter in die Seilen bzw. eher Ketten fallen lassen und schliefen dann auch besser, wenn das Muskelgedächtnis sich auf die reduzierte Bewegungsfreiheit eingestellt hatte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gentledom () aus folgendem Grund: Link entfernt

      Ich kann nur sagen, ich liebe es!! Ich schlafe selig in unterschiedlichen Stadien der Fixierung, allerdings muss ich in der Tat auch genug Bewegungsfreiheit haben, um vor allem mal die Beine ein bisschen umzulagern nachts. MIt den Armen über dem Kopf bin ich zwar sehr gerne fixiert, schlafen könnte ich so aber nicht, weil ich da relativ bald Probleme mit den Schultern bekomme. Naja, man äh frau ist ja keine 20 mehr ;) . Und da ich nachts eh nie raus muss, ist das nicht mein Problem.
      Hi :) ,

      ich kann mich den Damen nur anschließen. Wenn ich gefesselt bin , schlafe ich wie ein Baby ;) mit genügend bewegungsfreiraum natürlich.

      @red, deine Frage an die Doms würde mich auch interessieren ;)

      Liebe Grüße
      Claudia26
      Auch ich schlafe gerne in Fesseln. Allerdings bevorzuge ich zum Schlafen Ketten, wohingegen ich sonst Seile lieber mag.
      In Ketten schlafe ich sehr gut, an das leise Rasseln gewöhnt man sich schnell (Hui Buh lässt grüßen ;) ).
      Mit Seilen gefesselt habe ich das Problem, dass ich irgendwann nachts aufwache und dann auch nicht mehr einschlafen kann, bevor ich sie los bin. Da fehlt mir irgendwie die Bewegungsfreiheit. Obwohl ich denke, dass das eher Kopfsache ist.
      Schon das Ketten anlegen vor dem Zubettgehen finde ich wunderbar. ^^
      Seile mag ich generell nicht wirklich, da sind mir Ketten eh lieber. Zum Schlafen finde ich sie einfach klasse, ich spüre das Gewicht, ich höre das leise Rasseln, und das anfängliche kurze Schauern weil sie so kalt auf der Haut sind wandelt sich in wohlige Wärme im Laufe der Nacht. Wenn ich gelegentlich mal kurz aufwache, dann bewege ich mich extra immer ein bisschen um all das zu spüren, und dann schlafe ich selig grinsend meist gleich wieder ein ^^ .
      Seile Nachts finde ich wunderbar (ok er nimmt dann die kuscheligen aus Baumwolle ^^ ) es gibt mir auch ein sehr geborgenes Gefühl. Ketten habe ich noch nicht probiert, eure Schilderungen hören sich aber sehr verlockend an.
      Ansonsten finde ich Ledermanschetten zum Schlafen prima, weil sie richtig eingestellt genug Bewegungsfreiheit lassen.

      Achtung, Kopfkino!!! ...hui ... gut, dass bald WE ist! ;)