Analverkehr der Tag danach

      Hey,
      vielleicht kann ich da bzgl. Unerfahrenheit etwas beisteuern: Im Sommer hatte ich Sex mit einem Mann in zwei nächten, auch mit AV, obwohl ich da nicht erfahren war.
      Und in der ersten Nacht hat es, und ich habe bis jetzt keine Ahnung, wie er das angestellt hat, nicht weh getan, obwohl er komplett drin war (und wir hatten weder gleitgel noch irgendwelche toys zur Hand). In der nächsten Nacht dagegen war es etwas schmerzhafter, wahrscheinlich war er da nicht mehr so vorsichtig..
      Also aus meiner Erfahrung heraus würde ich sagen, dass es auch gut sein kann trotz mangelnder Erfahrung. :saint:
      Hallo Poetin

      A) mehr Gleitgel
      B) noch mehr Gleitgel
      C) am besten selber das Tempo vorgeben - beispielsweise indem du sitzt oben
      D) Zwischendurch eventuell noch mehr Gleitgel nachlegen
      E) keine Angst haben
      F) eher etwas drücken, wie beim Stuhlgang
      G) Gleitgel
      H) wegen F - vorher auf Toilette gehen und eventuell zusätzlich mit klarem Wasser reinigen
      I) keine Angst vor Missgeschicke haben
      J) hatte ich schon Gleitgel erwähnt?
      *Wenn keine Kondome oder Spielwaren im Spiel sind geht statt Gleitgel auch normales Bio-Mandelöl oder Kokosöl (aus der Salatabteilung)*


      Was üben angeht:
      Gut reinigen / im ersten Schritt hatte das bei mir hockend mit angeschraubt Duschkopf für funktioniert
      Mit den eigenen Fingern "üben"
      glatter Plug beispielsweise aus Edelstah l- diesen anwärmen mit warmen Wasser,
      Ein etwas größerer Plug kann angenehmer sein, als die ganz kleinen.

      Poetin schrieb:

      Danke für eure Antworten. Später werde ich noch ausführlich auf die Beiträge eingehen, vorab aber eine kurze Zwischenfrage: geht Analsex bei jemandem, der unerfahren ist, tatsächlich völlig schmerzfrei?
      Ja es geht, wenn viele Faktoren zusammen spielen, zumindest bei mir
      Kreativität ist Intelligenz die Spaß hat *Albert Einstein

      Poetin schrieb:

      geht Analsex bei jemandem, der unerfahren ist, tatsächlich völlig schmerzfrei?
      Ja, geht....Ich hatte mit meinem Herrn den ersten Analsex meines Lebens, und ich hatte überhaupt keine Schmerzen dabei, obwohl wir vorher nicht wirklich gedehnt hatten. Das lag vermutlich daran, dass das zum Ende einer Session passierte, als ich sehr erregt war, und daran, dass mein Herr viel Öl benutzt hat, und dass er sehr vorsichtig war.
      Wir hatten davor immer mal wieder darüber gesprochen, und ich war einfach sehr neugierig darauf, wie es sich anfühlen würde. Angst, dass er mir weh tun würde, hatte ich nicht, vielleicht konnte ich deshalb ziemlich entspannt sein.
      Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt. Franz Kafka
      Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es jemals gar nicht weh getan hätte. Egal wieviel Vordehnen oder sonstige Nettigkeiten nebenbei. Bis er drin ist, ist es immer etwas Autsch. Also im erträglichen Rahmen, aber deutlich :/ . Nur weil ich weiß, dass es danach besser wird und auch durchaus erregend, lass ich es dann halt zu.
      Am Tag danach merke ich das dann schon auch noch, ist aber ok.
      Also insgesamt nicht unbedingt meine Lieblingsübung, aber ab und an in Ordnung.
      "Frauen haben auch ihr Gutes"
      Anal ist bei mir immer was, was mich vor allem im Kopf total kickt. Ich glaube die Basis dafür sollte schon sein, das du es auch wirklich willst und du scharf drauf bist. Ist halt eine Praktik die nur sehr schwer geht, wenn du dich verspannst, ängstlich bist oder dich selber unter Druck setzt.

      Versuche vielleicht auch in deinem Kopf dir immer wieder bewusst zu werden was dich daran kickt. Hast du eine Vorstellung oder Phantasie die dir dabei hilft?

      Es gibt Plugs die sich super aufwärmen lassen, einfach in ein schön warmes Tuch einwickeln zum Beispiel, während ihr noch was anderes macht. Ich finde es schon wichtig das du vorbereitet, weich und gedehnt bist. Eine Massage mit viel Kokosöl zum Beispiel, bei dem er sich voll und ganz auf deinen Po und deine Oberschenkel konzentriert, immer mal wieder einen oder sogar zwei Finger einführt, und dich so lockert, dir Nähe und ein gutes Gefühl gibt. Dabei entsteht wärme und du bist entspannter.

      Am liebsten mag ich es wenn wir normales Sex haben mit einem Anal Plug. Dieses Gefühl :rolleyes:
      und dann bin ich so erregt und vorbereitet das es auch einfacher geht.

      Das erste Eindringen ist bei uns immer von hinten wenn ich auf allen vieren bin, danach können wir gerne die Stellung wechseln aber der Anfang geht für mich so besten.

      Danach kann ich dir nur empfehlen warm zu duschen, sanft mit frischem Wasser, dann auch nochmals mit Kokosöl eincremen, leicht massieren um dich wieder zu lockern und die Haut zu pflegen.
      Nothing is wrong if it feels good
      Dammöl hab ich gerade eben gekauft. Und mir ist eingefallen, dass es vor 2 Wochen leichter ging, weil wir den AV da in eine Session eingebunden haben und er erst eingedrungen ist, als ich schon sehr erregt war. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass es am Tsg danach relevant wehgetan hätte...

      bzgl. Dammöl: Vielleicht hilft mir auch die bewusste, positive Beschäftigung (die Haut zu pflegen, ist ja auch eine liebevolle Zuwendung) mit meinem Po, ein besseres Gefühl für diesen Bereich zu entwickeln- und vielleicht geht dann auch Vordehnen mit dem Finger.

      Ich reagiere beim AV mit starker körperlicher Erregung, die ich aber selbst zumindest nicht die ganze Zeit wahrnehmen kann. Das ist allerdings bei allen Praktiken so, die ich als erniedrigend empfinde (und grade die kicken mich am meisten, wobei das dann eher danach einsetzt) und wird wahrscheinlich noch anders, wenn ich mich besser darauf einlassen kann. So war es auch bei anderen „Spielereien“.

      Plugs mag ich auch deshalb nicht, weil ich ganz am Anfang unserer Beziehung häufiger welche getragen habe. Und weil ich wirklich Angst vorm Rein- und Rausmachen hatte, vor allem, wenn nicht er es gemacht hat und deswegen nach dem Motto „Augen zu und durch“ den Plug viel zu schnell und unsanft angewendet habe. Ich denke, ich bin generell zu leistungsorientiert und will zu schnell zu viel...

      Ich werde das mal mit meinem Freund besprechen, insbesondere, dass wir AV mit anderen Elementen verbinden, die ich liebe, um das einfach positiv zu besetzen.


      Danke für alle eure Antworten, jede davon hat mich weitergebracht, und ich werde mich sicher noch eine ganze Weile mit ihnen beschäftigen.
      „Jetzt ist einfach nicht die Zeit für Partys“
      D. Kalayci, Gesundheitssenatorin Berlin

      "Ein großer Teil der Sorgen besteht aus unbegründeter Furcht".
      ~ Jean-Paul Sartre -

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Poetin ()

      Noctua schrieb:

      Ja!
      P. S.

      Mhmm...ich hab Analverkehr zum allerersten mal im"Tantra-Kontext"lieben und schätzen gelernt während der Ersterfahrung...
      Gleitgel braucht es nicht... sondern nur feinfühligen Hände und Lippen.
      Meine Erfahrung: das kann klappen - aber: der Darm produziert nun Mal im Gegensatz zur Vagina im Normalfall keine Schmierstoffe. Ohne entsprechender Feuchtigkeit kann das dann doch schmerzhaft sein.
      Mit zu viel Gleitgel hatte ich bisher deutlich weniger Probleme als ohne.

      Dalii schrieb:

      der Darm produziert nun Mal im Gegensatz zur Vagina im Normalfall keine Schmierstoffe. Ohne entsprechender Feuchtigkeit kann das dann doch schmerzhaft sein.
      Ich hab gesagt, dass es nur kein Gleitgel brauch...

      Es gibt genug eigene Sekrete , die da helfen!
      Z. Bsp. :
      Wenn bei mir im Vorfeld Riming statt findet...muss man und Frau nicht auf Ersatzmittelchen zurückgreifen...
      Es gibt auch noch viele andere Möglichkeiten. :yes:
      Ich denke das wichtigste um es genießen zu können ist wirklich die positive Besetzung, dazu ist Enstspannung einfach förderlich.
      Was ich mir sehr gut vorstellen kann, sind warm gemachte Öle die vorher eingearbeitet werden vom aktiven Part, dass kann ma wunderbar ein erotisches Vorspiel einbauen.
      Bei E*s.de gibt es auch Spielzeuge die man über Usb erwärmen kann, vom Prinzip her dünne Dildos, sehen fast aus wie Kugelschreiber, nur vorne abgerundet. Gerade die Wärme entspannt sehr und kann vorher auch zum verwöhnen in anderen Bereichen verwendet werden. Ansonsten hilft nur Geduld und eine positive Einstellung dazu.
      Ich finde Geduld und Spucke hilfreich. Letzteres ist ja normalerweise ausreichend vorhanden und körperwarm. (Gleitgel mag ich gar nicht.)
      Sonst hilft Erregung, wenn du es willst und es nicht nur dem Partner zuliebe machst. Und Entspannung. Denn wenn du verkrampfst, macht das auch der Schließmuskel und das tut dann weh.
      Those who don´t jump will never fly.
      Ich bin auch so ein "Zimperlieschen" beim AV ^^ Das find ich selber ziemlich seltsam, dass mich der Gedanke daran vorher eher ängstigt, mittendrin ziemlich kickt und hinterher trullern Fragen durch meinen Kopf wie: "war das jetzt zu viel? Tut das morgen wohl weh? Ist auch ganz sicher nichts verletzt?" Strange Geschichte bei mir, das alles :rolleyes:

      Ein paar hilfreiche Dinge habe ich dennoch entdecken können, die mir das gute Gefühl geben, vorbereitet zu sein. Das erste und wichtigste für mich ist ein Silikon-Plug, der einen ganz langen und breiten Steg hinten hat. Kann niemals hinein rutschen, daher fühle ich mich damit sicher. Und ich mag auch die Form, der ist so tropfenförmig gebogen, nicht allzu groß und dehnt mich angenehm vor. Dann ganz klar Gleitgel, auf Wasserbasis, auf das könnte ich persönlich nie verzichten. Eine kleine Darmspülung vorher erweckt zumindest den Eindruck, dass alles hübsch, sauber und ordentlich ist. Beamtenseele halt..... :rofl:
      Vor dem Eindringen räumt mein Mann den Plug meistens erst unmittelbar weg, und somit bleibt sich das Dehnungsgefühl von Plug und Mann ungefähr gleich. Ich kann mich relativ gut entspannen, wenn ich auf allen Vieren knie, selbst ein bissl das Tempo und die Tiefe mitbestimmen darf und er mir nette Dinge ins Ohr flüstert. Dabei macht er auch viele Pausen, damit ich nicht denke, hier werd ich sofort aufgespießt. Hab ich schon erwähnt, dass er mich oft lobt, und ich dann erst so richtig ins "Dienen" hineinrutsche? :whistling:

      Im Gegenzug hat mein Mann natürlich die uneingeschränkte Erlaubnis, so oft und so viel er will vom AV zu genießen. Das turnt mein Köpfchen so an, dass mich das "zur Verfügung stehen" schon wuschelig werden lässt :D

      Also einfach mal so hauruck und schnell oder gar nebenbei, das wird kein schöner AV für uns beide werden. Aber ein wenig Planung, Einfühlungsvermögen seitens meines Mannes und mein Wunsch, ihm gehorsam zu sein - die beste Kombination für uns :saint:

      In den Stunden danach schwöre ich auf einen Klecks Bepant*en-Salbe und faules rumliegen im Bett (..... nennt man wohl schlafen ....) Am nächsten Tag sitz ich mit einem Spiegel da, und muss unbedingt nachschauen, dass nichts eingerissen oder sonst komisch ist. Natürlich ist nie was komisch, ich creme weiterhin ein bisschen ein und genieße diese besondere Stimmung, die Herr und Sub verbindet, wenn sie so unerhört schöne Dinge miteinander tun :engel:
      .... und dienet einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat!

      aus dem 1. Petrusbrief - unser Trauspruch, und so wahr.... <3
      Das Gefühlsmischmasch hast du wunderbar beschrieben, @Black Velvet, so ist es bei mir auch... nur kontrolliere ich hinterher nicht, ich „zerdenke“. Das und wenn es hinterher weh tut, macht, glaube ich, bei mir viel kaputt, weil es so eine Art Erwartungsangst oder wie auch immer erzeugt, dabei ist es währenddessen doch durchaus kickig....

      Magst du mir per pm schreiben, was für einen Plug du nimmst bzw wo du den herhast?

      den Vibrator von I*e.de hab ich, glaube ich, gefunden :D .
      „Jetzt ist einfach nicht die Zeit für Partys“
      D. Kalayci, Gesundheitssenatorin Berlin

      "Ein großer Teil der Sorgen besteht aus unbegründeter Furcht".
      ~ Jean-Paul Sartre -
      Ich stimme den meisten hier zu, das es sehr auf dein eigenes Befinden und auf eine entspannte Haltung ankommt! Auch der Plug schmerzt, wenn ich ihn nicht im entspannten Zustand einsetze ;)

      Aber wenn ich "rollig" bin, klappt alles wie "geschmiert"! :engel:

      Ich mag AV sehr und habe deswegen vielleicht auch noch keine Schmerzen verspürt oder Probleme dabei bzw. danach gehabt!
      Dafür habe ich andere "Wehwehchen" an anderen Stellen, weil ich zuviel denke und meine Gedanken nicht einfach loslasse, daher glaube ich, das es wirklich unsere Gedanken sind, die uns "hemmen" und uns "verkrampfen" lassen!