GPS Tracking von Sub, wie stark ist das eigentlich verbreitet/gewünscht?

      Bei meinem Sir hatte ich damals auch eine App auf dem Handy, dies galt auch nie als misstrauen sondern einfach nur, damit er wusste wo ich war, ich habe mich damit auch immer sehr wohl gefühlt. Als wir dann unsere Pause eingelegt haben, war das auch eines der Dinge die ich vermisst habe. Schließlich konnte ja nicht nur er sehen wo ich war, ich konnte es anders rum ja genau so. Ich freue mich also jetzt schon, wenn die App wieder ihren Dienst aufnimmt. Ich denke das so etwas, wenn es nicht befohlen sondern gemeinsam besprochen ist, einen ganz anderen Stellenwert hat. Aber das ist ja bei vielen anderen Dingen genau so und Misstrauen ist hier bei uns gar kein Thema. Es ist einzig und allein ein Sicherheitsaspekt den ich sehr schätze.
      Ich schulde meinen Träumen noch ein Leben! Du auch?
      Ich stelle den Meinen müssen in Erlaubnis fragen wenn sie irgendwo hin wollen, es gibt dann eine feste Absprache wo sie hingehen, mit wem, und wie lange. Die Informationen reichen mir um das auch kontrollieren zu können. Tracking nutze ich nicht, da ich den Meinen schon kein Smartphone zur freien Verfügung überlasse.
      Um es nicht unter jeden Beitrag schreiben zu müssen. Zwischen mir und den Meinen herrscht Einvernehmen und ich werde niemanden gegen seinen Willen, misshandeln, der Freiheit berauben oder sonst irgendwie Schaden zufügen.
      Mein Dom hatte mich auch getrackt. Es war für ihn so ein Kontrollding, er wollte sehen wo ich bin. Ich denke, es ging nicht primär um Sicherheit...
      Für mich war es ok. Ich fand die Vorstellung noch witzig, dass er ab und zu guckt und dann nicht genau weiss wo ich bin und was ich mache. Habe mir überlegt, was er sixh wohl für Gedanken macht, wenn er sieht, dass ich nicht zuhause bin. (Ich habe nicht immer sagen müssen wo ich bin und wann ich zuhause bin.)
      Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
      - Oscar Wilde -
      Wir benutzen keine permanente Überwachung per Tracking App. Wenn ich das Haus verlasse, schicke ich ihm eine WA. Es kommt vor, dass @Gordon meinen aktuellen Standort erfragt. Das beantworte ich mit Hilfe von Google Maps. Ansonsten bin ich sehr transparent mit meinem Alltag meinem Herrn gegenüber.
      Eine permanente Überwachung per GPS hätte für mich keinen Kick, da mir bewusst ist, dass mein Herr aufgrund seines Berufes gar nicht in der Lage ist, mich permanent zu überwachen. Es hat keinen Reiz für mich.
      Anders verhält es sich bei der Überwachung per Kamera. Wir haben zunächst mit einer Kamera in meinem Schlafzimmer begonnen. @Gordon hat 24/7 per App Zugriff. Er kann mich sehen, hören und gegebenenfalls über einen Lautsprecher ansprechen.
      Du kannst nur vertrauen, wenn du spürst, dass du geliebt wirst <3
      Wie mein @DEVTeuflischerEngel schon erwähnte, nutzen wir gegenseitig das GPS Tracking. Ich weiss auch ohne GPS wo sich mein Schatz befindet. Ich bekomme das stets per Whatsapp mitgeteilt.
      Es geht nicht so sehr um Kontrolle, sondern um Sicherheit. Sie nutzt öfter öffentliche Verkehrsmittel, ich selbst bin viel mit dem Auto unterwegs. Ergibt ein gutes Gefühl zu wissen...da schaut jemand nach mir. Fast wie ein Schutzengel.
      Wir nutzen also diese Technik ganz selbstverständlich, wenn es uns sinnvoll scheint.
      Mit Leidenschaft - Leiden schafft :popo_versohlen:

      FieserBoesewicht schrieb:

      ..... Ich bekomme das stets per Whatsapp mitgeteilt.
      Es geht nicht so sehr um Kontrolle, sondern um Sicherheit....... Ergibt ein gutes Gefühl zu wissen...da schaut jemand nach mir. Fast wie ein Schutzengel.
      .....
      Dem kann ich so nur zustimmen. :thumbup:
      GPS Tracking haben wir nicht, werden wir auch nicht haben. Aber wenn der Andere unterwegs ist wird eine Nachricht geschrieben wo und wann man ist.
      Sicherheit gibt es nicht, es vermittelt aber ein Gefühl und Beruhigt :)
      "Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. Ich sage euch: ihr habt noch Chaos in euch"
      Haben wir zu Beginn oft gemacht via Smartphone. Das haben wir aber recht schnell gelassen, da die Ortung oftmals einen anderen Standort anzeigte, als den an dem ich tatsächlich war. Das führte dann zu unnötigen Sorgen und Stress und wir haben gemeinsam beschlossen das sein zu lassen. Auch weil man sich viel zu sehr darauf fixiert hat, was der andere genau in diesem Augenblick macht, anstatt sich auf sein eigenes Leben und die Aufgaben im Alltag zu kümmern.
      Bislang teilen ich meinen Standort aktiv per WhatsApp, aber ich finde eine permanente Tracking Möglichkeit für ihn sehr reizvoll.

      Habt ihr App Empfehlungen, die auch einseitiges Tracking zwischen iOS und Android zulassen?

      Ich habe mal Glympse geladen, aber da muss ich ja ein Ziel eingeben, ein Verkehrsmittel und das Zeitfenster kann ich irgendwie auch nicht von 30 Minuten auf immer umstellen.

      Und bei Life360 kann man, wenn ich das richtig sehe, nur eine Gruppe erstellen, in der man gegenseitig den Standort teilt, oder?
      So nach 3 Jahren und mittlerweile 2 1/4 Jahren D/s Beziehung nutzen wir es immer noch nicht. Ich teile aber von selbst mit, wann und wo ich bin.
      Schon alleine, damit keine Verwunderung entsteht, weil ich nicht auf Anrufe oder Nachrichten reagiere.
      Das würde ich aber unter "normale und alltägliche Terminabsprachen" subsumieren.

      Mein Chef kam mal mit der Idee mein Wohnzimmer per Kamera und via App zu überwachen, das habe ich aber entschieden abgelehnt.
      Ich habe mal das Thema Tracking angesprochen und da meinte er, ihn reize das nicht, weil wir im Alltag eh offen kommunizieren, wie wir unsere Zeit getrennt voneinander verbringen.
      Manchmal kommt es aber vor, dass ich um eine "spät Abends nach Hause gehen" Begleitung bitte und von selbst meinen Standort oder die Verbindung schicke, auf der ich fahre.
      “Everything has been figured out, except how to live.” (Jean-Paul Sartre)