Wie wichtig sind euch Körpermarkierung / Eigentumshinweise in Form von Schmuck / Piercing oder Tattoo´s ?

      Ich hab heute dieses tolle Armband zugeschickt bekommen, das ich mir selbst aussuchen durfte.
      Es ist ein Geschenk meines Herrn und er wünscht, dass ich es ständig trage.

      Ich finde es wunderschön und hoffe jetzt nur, dass es wirklich nickelfrei ist.
      Die dünnen Ringe an der Triskele werde ich allerdings nochmal verstärken lassen,
      die sehen so aus, als ob die bei einmal Hängenbleiben gleich aufgehen
      und verlieren möchte ich das gute Stück nicht.

      20190404_184314.jpg
      Auch wenn es widersprüchlich klingt:
      Ihr Ego muss stark genug sein, um seine begrenzte, defensive Haltung und Kontrolle aufgeben zu können.
      Sie brauchen ein starkes Ego, um das Ego transzendieren zu können.

      - John Bradshaw, Das Kind in uns -
      Ich mag solche Zeichen auch sehr gerne und sie bedeuten mir viel. Tattoos mit Namen würde ich mir persönlich aber nicht stechen lassen. Mein nächstes wird ein Phönix; ich mag einfach seine mythologische Bedeutung bzw die Aussage, dass er aus seiner eigenen Asche immer wieder neu aufersteht. Das kann man durchaus auch im BDSM-Kontext sehen... Als Zeichen meines Herrn trage ich seit 2 Jahren meinen silbernen Armreif, den ich selber angefertigt habe und nur durch zerbrechen wieder ablegen kann. Und mein Halsband mit unseren Initialen. 6.jpg63156.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nightbird ()

      So etwas wäre mir extrem wichtig.

      Eine oder mehrere Markierungen, egal ob nun permanent oder abnehmbar, würden bzw. werden mich sehr freuen und auch stolz machen. (Denke, je 'permanenter' desto deutlicher ist auch die Markierung des Machtgefälles in bestimmten Konstellationen)

      Viele davon ist bestimmt nicht nur angenehm und schön zu tragen. Auch der Fakt der bloßen Markierung als Eigentum vom Gedanken beruhigend und auch schön. Ganz abgesehen davon auch für bestimmt Dinge einfach praktisch.

      Und wie ich darüber schreibe, ist der Gedanke an manches auch auf eine gewisse Weise aber auch - ohne das es da weniger toll machen würde - demütigend....

      um es ganz kurz zu beantworten: superklassetollwichtig

      (noch ein Nachtrag, wo ich gerade in den Thread 'Hauen ohne Grund' reingelesen habe: letztlich wäre so eine 'Markierung' immer eine Entscheidung des Besitzers und demnach auch immer hinzunehmen?!)

      Laurana schrieb:

      (noch ein Nachtrag, wo ich gerade in den Thread 'Hauen ohne Grund' reingelesen habe: letztlich wäre so eine 'Markierung' immer eine Entscheidung des Besitzers und demnach auch immer hinzunehmen?!)
      Naja, wie bei allem lässt sich das sicher nicht pauschalisieren. Da spielt vieles eine Rolle und sicher auch, um welche Art der Markierung und Beziehung es sich handelt. Wenn der Herr z.B. ein Branding fordert wird evtl eine TPE-Sklavin anders reagieren als eine Sub. Vielleicht aber auch nicht (selbst wenn er es einfordern KÖNNTE) und wiederum eine andere Sub wäre sofort dabei... Nichts ist in Stein gemeißelt und MUSS, sondern es ist immer etwas ganz individuelles innerhalb einer Konstellation, wie auch immer sie aussieht. Und umgekehrt kann es genauso sein, dass es einfach ein Bedürfnis/Wunsch der Sub oder Sklavin ist ein solches Zeichen für ihren Herrn zu tragen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sklvn1411 ()

      Ich habe ja ein Tattoo welches er mit dem tätowierer zusammen entworfen hat. :love:

      Screenshot_2019-02-11-21-18-06.png




      Und ich trage eine kette die er mir Geschenkt hat 24/7.

      Dem nächst bekomme ich einen halsreif den ich 24/7 tragen kann auch bei der Arbeit.
      Eine Frau die sich selbst unterwirft kann nicht gedemütigt werden. Sie hat den absoluten Vorteil sich in selbstgewählter Weise einem selbstgewählten Menschen unterworfen zu haben und wird dadurch unverletzlich.
      • Simone de Beauvoir
      @Laurana, eines meiner Tabus ist: Verletzung der Haut.

      Aus diesem Grund kommen für mich auch keine Tattoos oder Brandings als Markierung in Frage.
      Allerdings habe ich eins meiner vorhandenen Tattoos, mit dem ich unzufrieden war,
      auf seine Anregung hin ändern lassen und werde so auch immer an ihn erinnert, wenn ich es anschaue.
      Auch wenn es widersprüchlich klingt:
      Ihr Ego muss stark genug sein, um seine begrenzte, defensive Haltung und Kontrolle aufgeben zu können.
      Sie brauchen ein starkes Ego, um das Ego transzendieren zu können.

      - John Bradshaw, Das Kind in uns -
      Mein Halsband ist mir/uns wichtig. Es ist wie ein Ehering. Wir haben eins ausgewählt, was ich 24/7 tragen kann, ohne, dass es als solches auffällt. Es wirkt wie einfacher, schlichter Silberschmuck. Das war uns wichtig.
      Wir möchten keine unbeteiligten Dritten in unsere Verbindung involvieren und/oder komisches Beäugen und Fragezeichen im Kopf hervorrufen. Unsere Verbindung ist privat und nur wenige sind eingeweiht welcher Art unsere Beziehung ist.

      Andere Eigentumshinweise können wir uns (noch) nicht vorstellen.
      Dauerhafte Verletzungen der Haut steht auf meiner Tabuliste. Ich habe Tattoos, aber die habe ich mir selbst entworfen und gewählt und haben nichts mit unserer Verbindung zu tun, sondern mit Dingen, die mir selbst am Herzen liegen.
      “Everything has been figured out, except how to live.” (Jean-Paul Sartre)
      Ich liebe meine Piercings, einige davon wollte ich schon immer haben, habe mich nur nicht getraut, einige habe ich mir als Zeichen meines Herrn stechen lassen. Eigentlich sind dauerhafte Verletzungen auch bei mir ein Tabu, ich beziehe das allerdings eher auf offen sichtbare Stellen am Körper, also quasi alles was mich zwangsouten würde. Ein Branding wäre zb ein absolutes no-go...
      Teamwork makes the dream work :love:

      Neu

      Ich habe eben über ein Tattoostudio etwas über Blutanhänger gelesen und war sehr fasziniert von der Idee.
      Mein Mann steht dem eher skeptisch gegenüber (leider :whistling: ).

      Habt ihr schon mal davon gehört und wäre das ein Geschenk, was ihr machen würdet oder gerne haben wolltet?
      Wir haben alle irgendeinen Knacks - der Unterschied ist: bei manchen ist er diagnostiziert... :monster:

      Neu

      Eine Zugehörigkeit, eine Bindung, eine Hingabe ... das alles braucht keine Kennzeichnung, Markierung oder symbolträchtiges zur Schau stellen! Denn damit verstärken oder festigen sich weder (echte, tiefe) Gefühle, Liebesbande oder Sehnsüchte. Es spiegelt eher einen subjektiven Eindruck wieder. Und der kann sich wandeln, verschwinden oder gar ins Gegenteil verkehren. Ring ablegen o.k. aber weglasern? Wenn mich nicht alles täuscht, hat die Haut als größtes Organ eine eindeutige - lebenswichtige - Aufgabe zugewiesen bekommen. Und mal ehrlich, wenn ich dieses "Organ" bei IHR dann berühren, streicheln, liebkosen, pflegen, küssen und hoppla "ärgern" darf :D ... Was will Mann noch mehr?

      Ach, ein gewisser natürlicher Konservatismus hat doch was!

      Und um ins (SM-) Gespräch zu kommen stelle ich mir immer wieder die gleiche Herausforderung: Geist und Sprache! Herrlich!

      Neu

      Ich liebe bunte Bilder auf der Haut .

      Und möchte wahnsinnig gerne seine Handschrift verewigt haben .
      Ich will Piercings.... leider . Fürchte mich etwas ....drücke mich daher auch schon länger.

      Und viel lieber wie ein Halsband oder Kette würde ich einen tracker unter der Haut tragen.

      Jetzt zurzeit trage ich nur Kette .
      Mein Halsreif macht mir leider Problem.
      Träume nicht dein Leben
      Lebe deinen Traum