Strafschuhe

      Hallo
      Für meine Sklavin möchte ich spezielle "Straf-Schuhe" bauen. Während den Sessions ist sie barfuss oder trägt Birkenstock Modell Athen oder High-Heels. Die Birkenstocks sind quasi "Bondage" für die Füsse und sollen der Fussfolter dienen, nebenbei auch der Demütigung!
      Ich denke, mit spitzen Schrauben von unten durch den Kork oder mit Spikes (Reissnägeln) im Leder werden das geeignete Strafschuhe.

      Hat jemand ähnliche "Schuhe" oder Strafmittel gebastelt oder kann sowas irgendwo gekauft werden? Sohlen mit Spikes haben wir schon, auch trägt die Sub ausserhalb der Session immer orthopädische Schuheinlagen.

      Vielen Dank für eure Vorschläge, Ergänzungen...
      Grüsse
      SMArtPics

      newbarbie schrieb:

      mir fallen da die japanischen Lotusfüße ein...
      Meinst Du die chinesischen?
      Im japanischen ist mir das nicht bekannnt, :gruebel: .
      Bei denen wurden iü Mädchen die Füße so gebunden, dass die Knochen brachen (Der Zehen/Ballenbereich unter die Sohle gebunden). Nicht gerade empfehlenswert.

      Oder meinst Du etwas anderes?
      Japanische Geishaschuhe?
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud

      Feuerpferd schrieb:

      Oder meinst Du etwas anderes?
      Japanische Geishaschuhe?
      ...sorry ich habe mich etwas unglücklich ausgedrückt.

      Ich meinte die Füße über Bondageseile oder sowas ähnliches zu binden.....natürlich nicht so extrem wie bei den Chinesen...also nicht die Knochen brechen usw......aber Bandagen können auch Strafe sein.

      Geishaschuhe.......bzw. Holzschuhe.......ja könnte auch nett sein :whistling: mir fallen da aber auch die von Frau Antje ein :D
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.