Aufbewahrung

      Aufbewahrung

      Man kennt es ja, viel Platz hat man unter Umständen nicht und fragt sich wo soll Sub aufbewahrt werden wenn eine Disziplinmaßnahme nötig ist oder man Sub einfach nur wegsperren will.

      Einen Käfig in die Küche unter die Arbeitsplatte integrieren das der Kopf nach vorne raus sieht und die Hände auf der Rückseite fixiert sind wäre eine Möglichkeit.
      Wenn man die Front bei einer Nichtnutzung mit einer gleichfarbigen Front die in einer Schiene läuft wie der Käfig breit ist das Vorhaben zum tarnen schon mal umgesetzt.

      Habt ihr noch weitere Ideen ?

      Irgendwo hab ich mal ein Bild gesehen, wo man einen Sklaven in einem Schrank stehend am Hals, an der Taillie und an den Füßen wie mit einem Pranger verwahrt hat.
      Also, meine Sub ist ja Freigänger und Stubenrein ist sie auch :rofl:

      Nee, im Ernst, wenn ich sie Maßregeln möchte schicke ich sie auf die "stille Treppe" das kann überall sein.

      Bei uns meist ein großer Sessel auf dem sie dann kniet. Sie würde nicht auf die Idee kommen, dort ohne Erlaubnis wegzugehen.

      Meint Ihr so ein Käfig ist da besser ? Kopfkino ?
      Schlagt mich tod ! Erst dann könnt Ihr Euch sicher sein, dass ich's nicht wieder versuch und wirklich liegen bleib...

      Black-Magic schrieb:

      (...)

      Einen Käfig in die Küche unter die Arbeitsplatte integrieren das der Kopf nach vorne raus sieht und die Hände auf der Rückseite fixiert sind wäre eine Möglichkeit.
      Wenn man die Front bei einer Nichtnutzung mit einer gleichfarbigen Front die in einer Schiene läuft wie der Käfig breit ist das Vorhaben zum tarnen schon mal umgesetzt.


      (...)

      Diese Idee hätte zwar durchaus Charme, scheitert aber in der Praxis nur zu oft daran, dass die deutsche Normküche viel Funktionalität auf wenig Raum benötigt, ein unter der Arbeitsplatte platzierter Käfig nimmt da entscheidenden Platz weg, der zur Aufbewahrung z.B. von Fritteuse, Raclettegrill, Toaster, Brotbackautomat und anderer unentbehrlicher Haushaltshelfer benötigt wird.
      Noch dazu kann Sub sich, während sie da „aufbewahrt“ wird, nicht wirklich in der Küche nützlich machen :S .
      Effektiver erscheint mir da also ein fest verankerter Haken, um Subbi an die „kurze Kette“ legen zu können... ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gordon ()

      Also grundsätzlich eignet sich jede ausreichend große Kiste die vor dem Bett als Aufbewahrungskasten für Tagesdecken etc. getarnt wird. Dort kann man auch in der spielfreien Zeit gut das Zubehör verstauen.

      Da gibt es im einschlägigen Fachhandel ja auch Modelle mit einer zweiten Käfigtür, Schallisolierung, Fixierungsösen und sogar Nachtsichtkamera samt Tablet... Gut für die Kontrollfreaks unter den Doms und für Subs denen es gar nicht gemütlich, ruhig und dunkel genug sein kann.
      "Glaube denen, die nach der Wahrheit suchen und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

      André Gide
      Wenn ich mal träumen darf: Stabiler Schrank, 50 oder 60 cm breit, je nach Schulterbreite von Sub.

      Auf Höhe von Fußgelenken, Oberschenkel, Tallie und Unterarme, (Über)Brust und Hals jeweils ein waagerechtes Brett, in der Mitte geteilt, mit Ausschnitten für den Körper, die hintere Hälfte fest, die vordere Hälfte einschiebbar.

      Sub in den Schrank stellen, die Bretter einschieben und Tür zu :evil:
      "I don't exist when you don't see me
      I don't exist when you're not here"