Paracord Whips wachsen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Paracord Whips wachsen?

      Ich hab da mal ne Frage zum wachsen von Paracord Whips. Also eigentlich zwei....

      Welches Wachs nimmt man dafür? Ich hab es mal mit reinem Paraffin probiert. Das Ergebnis ist ganz gut geworden. Zumindest was den Lauf der Whip angeht. Sie läuft jetzt viel besser als vorher.


      Aber: Farbtechnisch ist es nicht ganz so gut gelaufen.... Das rote Paracord hat gut Farbe gelassen, so dass der weiße Teil jetzt eher rosa ist....


      Eine schwarz-weiße Whip ist jetzt eher schwarz-grau.


      Eine schwarz-blaue ist hingegen super geworden. Die Farben kommen richtig gut raus.


      Ist das ein Problem wegen dem weißen Paracord? Oder kann man das Abfärben irgendwie verhindern?
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -
      Hi Shayleigh,

      das Wachsen meiner Paracordpeitschen ist auch noch so ein Punkt, den ich (in naher Zukunft) noch angehen will.
      Ein "Whip Maker", dessen Youtube Kanal ich besonders wegen seinen herausragenden Tutorials verfolge, hat ein Video zu diesem Thema online. Soweit ich weiß nutzt er auch Paraffin dazu. Einfach mal nach "Nick's Whip Shop" und "Waxing a Nylon Whip" suchen.
      Dass Paracord abfärben kann, wusste ich bisher auch noch nicht. Wenn du geschrieben hättest, das Weiße wird gelblich, würde ich auf eine zu hohe Temperatur tippen, allerdings schließ' ich die Temperatur nicht von vornherein aus.

      Ansonsten weitere Möglichkeiten, die mir dazu einfallen:
      - Qualität des Paracords für diesen Zweck nicht geeignet (zumindest mit weißen Strängen)
      - Unterschiede in der Zusammensetzung des Paraffins (falls Paraffin nicht gleich Paraffin ist)
      - Temperatur des Wachses zu hoch (Interessant wäre, ob sich das Paracod auch in heißem Wasser abfärbt oder nur in Verbindung mit Wachs)
      - Die Zeitspanne, in der die Peitsche im Wachs liegt

      Oder hat sich diesbezüglich bei dir schon was ergeben?
      69% aller Menschen finden in jedem Satz etwas Zweideutiges. Und wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr zum Lachen.
      Die Videos von Nick kenne ich natürlich ;)

      Ich habe in einem anderen Forum (J..C...) diesbezüglich auch mal nachgefragt. Es scheint ein generelles Problem des dunklen, insbesondere des schwarzen und roten Paracords zu sein, dass es beim Wachsen die Farbe an das Wachs abgibt und das weiße Paracord die Farbe dann aufnimmt.

      Ich hab den Tipp bekommen, entweder kein weißes Paracord mehr zu verwenden (ich habs mit hell gelbem oder hell grauem noch nicht versucht), oder die dunklen Farben vor dem Verarbeiten zu waschen (Kochwaschgang), damit die überflüssige Farbe raus geht.


      An der Temperatur des Wachses oder der Dauer, die die Whip im Wachs liegt, scheint es also nicht zu liegen.... Ich hab von einer anderen Paracord-Whip-Herstellerin jedenfalls erfahren, dass die Whip so lange ins Wachs gehört, bis keine Bläschen mehr austreten, dann ist sie vollkommen gesättigt und das Wachs hat sie komplett durchdrungen.


      Ich habe jetzt nochmal eine Grün-Schwarze Whip gewachst, da gab es keine Schwierigkeiten mit dem Abfärben. Das schwarze Paracord hat zwar wieder gut Farbe abgegeben, aber das grüne hat sie nicht wirklich aufgenommen.

      Die Whips laufen jedenfalls nach dem Wachsen um Längen besser :)
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -
      Ah okay :D

      Also ist es im Grunde nichts anderes wie das Stopfen von weißen und (neuen) roten T-Shirts in eine Waschmaschine. Ich bin immer noch erstaunt, dass das auch für Paracord gilt.
      Ich denke, das werd' ich bei Gelegenheit mal mit heißem/kochendem Wasser und ein paar Strängen ausprobieren, ob der Effekt da auch auftritt.
      Allerdings ist mir bei einer violetten Sorte aufgefallen, dass die inneren Fäden auch einen Violettschimmer haben ... aber nur bei dieser Farbe, sonst bei keiner anderen. :huh:

      Den Anhaltspunkt hab' ich auch in einem der Videos gehört, dass wenn's ausgeblubbert hat, die Peitsche fertig ist.

      Glaub' ich dir gerne, da kommt auch eine nicht zu vernachlässigende Menge an zusätzlichem Gewicht in die Peitsche. Wobei eine Peitsche auch zu schwer werden kann, wie ich feststellen musste. :rolleyes:

      Les' ich da grün-schwarz <3 ?
      Wärst du bitte so lieb und zeigst ein Bild von ihr? :D

      PS.: Welche Kanäle bzw. Peitschenmacher verfolgst du noch?
      69% aller Menschen finden in jedem Satz etwas Zweideutiges. Und wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr zum Lachen.
      Außer Nicks Kanal und seine Homepage hab ich das eine oder andere Video für die Zierknoten geschaut. Die waren für mich am Anfang ein riesengroßes Problem.... :S

      Hier ein Bild von der grün-schwarzen als sie ins Wachsbad gelegt wurde. Da ist das Wachs noch klar. Hinterher war es dunkel......
      Die Whip war eine Auftragsarbeit :) IMG_20180804_123732-1680x2976-1260x2232-1071x1897.jpg
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -
      Eyup, die "Turksheads" beziehungsweise die Zierknoten allgemein stellen mich auch immer wieder vor Herausforderungen. Das ist auch mit Abstand der Teil, den ich am wenigsten beim Peitschebasteln mag, aber danach ist sie meistens fertig ... außer der Knoten muss nochmal neu verlegt werden. :dash:

      Sehr schön geworden, Shayleigh! :thumbsup:
      Die Länge könnten +/- 5 ft. sein, wie lang ist sie tatsächlich?

      Und was ist das eigentlich für ein Behältnis, welches du für die letzte Wachsung verwendest? Bzw. würde mich sehr interessieren, wie du überhaupt dabei vorgehst. :gruebel:

      Neben NicksWhipShop schau ich gerne noch Videos dieser Kanäle (manche beschäftigen sich ausschließlich mit Peitschen aus Leder, aber den ein oder anderen guten Tip kann man auch auf Paracord anwenden):
      - Caliber Whips (Para)
      - WhipWorks (Para)
      - JJ Hall's Whips (Para)
      - Cobra Whips (Leder, klasse "Bodywrap" Videos)
      - Witchcraft Whips (Leder)
      - Blake Bruning (Leder)
      - bernie46 (Leder)
      - Whip Basics (Allgemeines)
      69% aller Menschen finden in jedem Satz etwas Zweideutiges. Und wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr zum Lachen.
      Da wir der Mittelalter-Reenactment Szene angehören wurde kurzerhand ein 20 l Kessel zweckentfremdet. Der hängt über offenem Feuer. So kann ich die Temperatur ganz hervorragend regulieren.

      Die Whip hat 4 Fuß.


      Danke für die youtube-tips. Ich hatte mal ein Video gesehen von der Herstellung einer Leder-Bullwhip vom Zuschneiden der Riemen bis zur fertigen Whip. Das ist schon beeindruckend. Ich bleib erstmal bei Paracord.... ;)
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -
      Einen Kessel über offener Flamme hat auf jeden Fall Stil!
      Bei welcher Temperaur hälst du das Wachs und wie stellt du sicher, dass diese auch so beibt? Denn gerade bei Feuer anstatt elektrischem Heizgerät würde ich das als eher schwieriger einschätzen.

      Momentan bin ich daran mir entsprechendes Werkzeug zu bauen, um auch eine Lederpeitsche angehen zu können. Aber gerade das Schneiden von Striemen, auch für Zierknoten an Floggern zum Beispiel, gestaltet sich noch als äußerst inkonsistent. :S
      Paracord ist da wesentlich unkomplizierter, das stimmt. :thumbup:
      69% aller Menschen finden in jedem Satz etwas Zweideutiges. Und wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr zum Lachen.
      Ich koche seit Jahren auf offenem Feuer und kann die Temperatur daher recht gut einschätzen und auch konstant halten. Ist aber selbstverständlich Erfahrungs- und Übungssache.

      Ich schätze mal das Wachs hat so 150 bis 180 Grad. Man kann es ganz gut an den Bläschen sehen die aufsteigen. Wenn es wenige sind die langsam steigen ist es zu kalt, wenn es nur so blubbert ist es zu heiß.
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -