Vor wem seid ihr als BDSMler geoutet

      Ich gehe damit sehr offen um, im Grunde weiß es also jeder, der mich nur etwas besser kennt. Da ich zusätzlich meinen Schmuck (Halsreif und Ring der O) auch ständig trage, ist selbst denjenigen mein Sein klar, die sich soweit auch in der Szene auskennen. Negativ aufgefallen bin ich bis dato noch nie, aber selbst wenn es so wäre, würde ich nichts ändern, ich bin Sub mit Leib und Seele, warum sollte ich das nur im Ansatz vor der Gesellschaft verstecken..... Weil die Gesellschaft ein Problem damit hat und ich nicht in die Norm passe? Nein, das käme für mich nicht in Frage.
      Ich schulde meinen Träumen noch ein Leben! Du auch?
      Ex-Frau, beste Freunde (2), Bruder, Psychologin freiwillig. Bei meinem Sohn auch, der weiß von meiner Shibari Leidenschaft, weil er mich gefragt hat, zu was für einem Workshop ich denn gehen würde und ich mich da nicht rausreden wollte.

      Zumal Shibari für mein Empfinden nicht ausschließlich im BDSM beheimatet ist. Sehen viele wahrscheinlich anders, ich habe es aber auch im Umfeld von Körperwahrnehmung und Selbsterfahrung kennen gelernt.

      Ex Chef hat es durch Ex Kollegen erfahren, dem gegenüber ich mich bzgl. Shibari verplappert habe. Das hatte dann leider beruflich negative Konsequenzen für mich.
      Ein Mensch sieht ein - und das ist wichtig: Nichts ist ganz falsch und nichts ganz richtig.
      – Eugen Roth –
      Mein Partner, Expartner, meine Freunde, eine Bekannte. Mein Vater wusste es auch. Ich bin da eigentlich ziemlich offen. Ich schäme mich nicht dafür, aber es gibt eben auch Menschen, die geht das nix an z. B. Kollegen. Arbeit ist Arbeit und privat ist privat.
      Die Normalität ist eine gepflasterte Straße - man kann gut darauf gehen, aber es wachsen keine Blumen auf ihr.
      (van Gogh)
      Bei mir wissen es eigentlich nur meine 3 besten Freundinnen und einige Bekannte. Meine Eltern wissen "nur" von meiner dominanten Neigung aber daß mir gewissen Dinge von der passiven Seite auch gefallen würden behalte ich für mich
      Ob meine Schwester es weiß bin ich mir nicht so sicher. Sie hat gesehen daß ich einige Weidenruten hab, hat aber nichts dazu gesagt.
      Mir ist noch wer eingefallen, genauer gesagt eine ganze Gruppe.

      Das Setting: Während meiner Weiterbildung zum Projektmanager wurde im virtuellen 3D Learnspace in der Gruppe gefragt, was die Mitglieder für Hobbys haben. Wir hatten alle Avatar wie in einem Playstation Spiel und hielten uns im Hörsaal eines virtuellen Lehrgebäudes auf. Wir kannten zwar unsere Real-Namen aber hatten kein Foto oder Videobild und keine Adressen. Allerdings bin ich online unter meinem Real-Namen zu finden.

      Nachdem alle ihre Hobbys angegeben hatten, kam auch ich an die Reihe und ich sagte: Shibari. Wir hatten einen etwas unreiferen 30jährigen dabei, der fragte, was das denn sei. Ich gab ihm den Tipp mal im große G zu suchen. Nach 5 Minuten war er zurück, erst völlig verstört und sprachlos, dann sagte er: "Alter wie bist Du denn drauf!“ Er konnte es gar nicht fassen. Als ich es ihm erklärte sagte eine ebenfalls dreißigjährige Teilnehmerin, eine Berliner Fotografin mit deutlich hörbarem Grinsen in der Stimme: „Tobias, hör zu und lerne!“ :icon_lol: :evil:
      Ein Mensch sieht ein - und das ist wichtig: Nichts ist ganz falsch und nichts ganz richtig.
      – Eugen Roth –
      Wer weiss davon?
      Mein Ex - Mann und seine Schwiegereltern und meine Eltern. Ich wurde unfreiwillig geoutet, um einen Grund zu haben, mir das Kind zu entziehen.
      Das Jugendamt zur Abklärung der Stabilität der Persönlichkeit,einige Kollegen/innen und der ein oder andere Landwirt in Lippe, der bei Aufnahmen in der freien Natur überraschenderweise einen Blick auf mich werfen durfte :saint: ...

      Für mich hat sich kein Nachteil aus dem ungewollten
      "Offenlegen" meiner Neigung ergeben.