Spiel-/Partnersuche - wie ehrlich seid ihr?

      Ich bin sehr offen. Mir wurde schon öfter gesagt, ob ich nicht zu offen wäre, aber wenn irgendwas von dem, was ich schreibe oder sage, den anderen abschreckt, dann hätte es eh nicht gepasst.
      Ich suche aber auch niemanden für eine Affäre, sondern schon eher für eine Partnerschaft. Wenn sich dann nur jemand für mich interessiert, weil ich Wichtiges verschweige, dann hätte eine Partnerschaft keine richtige Basis.
      Klar, wenn man so schnell wie möglich jemanden haben will, dann ist das vielleicht nicht die richtige Methode, aber ich sage mir "Lieber allein, als jemand, wo es in Wirklichkeit gar nicht passt"
      Ich trage mein Herz auf der Zunge.
      Ich bin offen und ehrlich, etwas zu verschweigen wäre nicht mein Weg.

      Wenn ich vertraue und mein Gegenüber mir wichtig ist muss ich mich zeigen dürfen.
      Das heißt sich nicht zu verstecken und auch Fakten auf den Tisch zu legen.

      Dabei spielt es für mich keine Rolle das es im Ende "nur" auf eine Spielbeziehung hinaus laufen wird. Der Mensch, dem ich die Macht zustehe über mich und meinen Körper zu verfügen, sollte wissen wie ich ticke, damit er in allen Situationen mit mir umgehen kann.

      Das ich mich damit extrem verletzlich mache, weil es eben keine Geheimnisse gibt, ist mein Risiko. Der "richtige" Spielpartner wird um das Geschenk der Wahrheit dankbar sein.

      Ich spiele offen, weil das für mich die fairste Variante ist und ich nur erwarten kann, was ich selbst zu geben bereit bin.