Libertine Stammtisch und Veranstaltungen in Österreich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Libertine Stammtisch und Veranstaltungen in Österreich

      Ein Blick über den Tellerrand.

      Da es in Österreich nur einen einzigen Gentledom - Stammtisch gibt, möchte ich euch über eine etwaige Alternative informieren.

      Von dem Verein Libertine werden immer wieder Stammtische und andere Veranstaltungen organisiert. Es gibt in Wien einen Stammtisch, diesen kenne ich nicht persönlich.

      In Oberösterreich, genauer in Linz gibt es einen Libertine - Stammtisch der sich einmal im Monat trifft.

      Er findet immer in einem öffentlichen Lokal statt und beim letzten Mal waren sicher 20 Personen anwesend.

      Die Libertine ist einer der ältesten BDSM Vereine in Europa.
      Nähere Informationen Informationen finden sich auf der Webseite libertine.at.
      Ich bin zu schnell, zu hoch geflogen. Meine Flügel verbrannten.
      Abgestürzt in meine persönliche Hölle, aus der ich mich selber ausgegraben habe.
      Hier stehe ich nun, kein Engel kein Teufel - nur ein Mensch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gentledom ()

      Es gibt bei uns mehr Veranstaltungen, als man glaubt. :yes:

      Aber dadurch das wir Österreicher hier deutlich in der Unterzahl sind :pardon: kommt auch weniger, grins.

      Neulich habe ich sogar, zb., von einer deutschen Bekannten einen Tipp bekommen wo man handgemachte Peitschen in Wien bekommt. 8| 8o

      Und zum Thema gesagt: den Bondage Workshop (Shibari) mit Vinciens kann ich sehr empfehlen, in weiterer Folge gibt es dann noch einen Bondage Stammtisch (Veranstalter: Vinciens) in Wien, zb. :thumbsup:

      LG, Adriane
      Naja, Izrah, wenn man im Forum etwas empfiehlt, dann sollte es schon zum Forum passen - meiner Meinung nach. Gerade, wo hier doch immer so großgehalten wird, dass alles so positiv und menschlich und nett und überhaupt ablaufen sollte.

      Und wenn ich da an so manchen Stammtisch der Libertine denke... naja, wahrscheinlich hat meine Freundin einfach recht, auch negative Erfahrungen muss jeder selbst machen. :yes:
      @phoibe, tut mir Leid, dass du schlechte Erfahrungen mit dem Stammtisch hast. Ich selber gehe seit 2 Jahren auf den in Linz und habe dort noch nie etwas erlebt das irgendwie negativ wäre.
      Ich wollte mit dem Thema auch nicht eine Empfehlung ausgeben, sondern nur die Information teilen, dass es auch in der österreichischen Provinz so einiges gibt was interessant sein kann.

      Danke auch aber auch für deine kritische Antwort dazu.

      Danke auch an @Gentledom dass er dieses Thema hier erlaubt hat.

      Gorn
      Ich bin zu schnell, zu hoch geflogen. Meine Flügel verbrannten.
      Abgestürzt in meine persönliche Hölle, aus der ich mich selber ausgegraben habe.
      Hier stehe ich nun, kein Engel kein Teufel - nur ein Mensch.
      Nachdem ich seit einiger Zeit doch recht aktiv in der Wiener Szene unterwegs bin kann ich gerne - wenn gewünscht - auch etwas ausführlichere Erfahrungsberichte zu diversen Veranstaltungen/Stammtischen in Wien schreiben.

      Hier mal eine Kurzfassung (alles nur meine subjektive Meinung):

      - Youngblood Stammtisch im SMart Cafe: jeden 4. Samstag im Monat. Das Lokal selbst ist urig, derb und verraucht, hat aber irgendwie Charme. Der Stammtisch ist für jedes Alter/Geschlecht offen. Meist so zwischen 15 und 50 Leute, Altersdurchschnitt etwa 35 (von 18 bis 58 alles dabei). Die "Kammer" ist an dem Abend für Teilnehmer des Stammtisches reserviert, wer will kann spielen. Orga schaut auf die Neuen. Alle paar Wochen Workshops zu Spanking, Nadeln, Atemkontrolle etc.

      - Libertine Stammtisch im SMart Cafe: Jeden 3. Dienstag im Monat. Weniger Leute als beim Youngbood (vermutlich weil unter der Woche), teilweise die gleichen Leute. Kammer ist ebenfalls reserviert, Orga zum Teil die gleiche. Etwas "eingeschworenere Gruppe" aber da weniger Leute auch hier leicht Anschluss zu finden.


      Für die Fesselbegeisterten: Jeden Dienstag Hasenstall im Atelier Mystique, Bondage Jour Fixe jeden ersten Donnerstag im SMart, Bind and Play in der Schwelle.

      Bei Fragen auch gerne PN
      Now I'm free, free falling
      Hallo nochmal....ne Frage...wenn ich darf...wenns nicht hierherpasst, ruhig verschieben.

      Offenbar haben viele von euch schon ne Menge Stammtisch-Erfahrung. Ich überhaupt nicht und grade hier in meiner Gegend hätte ich Sorge, dass man mit weniger Diskretion rechnen müsste oder Gesichter sieht, die man lieber nicht sehen würde.

      Würdet ihr erstens zu einem Stammtisch gehen, wo ihr noch NIEMANDEN kennt. Also, online mein ich?
      Und zweitens...Wie verhält man sich in dem Fall?
      Drittens...Klarnamen oder Nick...und dann...isses klüger, sich vorsichtshalber einen anderen Nick für eine andere Seite zu überlegen?

      Bei einem eurer Stammis hätte ich kein Problem. Euch "kenn" ich irgendwie und ich weiß, bei euch ist, wie @phoibe betont hat, Menschlichkeit und Positivität ganz wichtig.

      Danke schonmal für eure Antworten...ich muss irgendwie wieder unter Leute auch wenn das noch ein bisschen dauert, und ich will offen über meine Neigung reden können...ergo...

      Izrah

      Izrah schrieb:

      Würdet ihr erstens zu einem Stammtisch gehen, wo ihr noch NIEMANDEN kennt. Also, online mein ich?
      Und zweitens...Wie verhält man sich in dem Fall?
      Drittens...Klarnamen oder Nick...und dann...isses klüger, sich vorsichtshalber einen anderen Nick für eine andere Seite zu überlegen?
      hab ich genau so alles gehabt und wundervolle Erfahrungen gemacht (spannenderweise threadpassend am Libertine in OÖ). Ein ganz heißer Tipp ist es vorher schon mit Orgas Kontakt aufzunehmen - dann wissen die, dass man kommt und man selber hat schon mindestens eine Person, über die man ein bisschen was weiß und die dann an dem Abend auch defintiv mit einem spricht. Erfahrungsgemäß sind das alles irrsinnig nette Leute - wenn man sich im Alltag begegnet und jemand fragt, woher man sich denn kennen würde, gehen die Antworten "vom Fortgehen" oder "durch gemeinsame Bekannte" eigentlich immer ohne weitere Nachfrage durch.
      Ich selber wär nicht auf die Idee gekommen mich dort mit Nick vorzustellen - ich hab mit Klarnamen aber auch noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Vornamen gibt es in der Regel eh wie Sand am Meer und deinen Nachnamen brauchst du ja vor Ort nicht zu nennen. Trotzdem kannst du das selber entscheiden. Das ist eine Entscheidung, die normalerweise auch von allen so akzeptiert wird, wie du sie triffst.

      - Rain