Wie hat sich euer Empfinden beim BDSM nach einer Geburt verändert?

      Also ich halte definitiv deutlich weniger aus als früher, egal ob Schläge oder Klammern. Was ja an sich nicht das Problem ist - es geht ja nicht drum, dass Dom draufprügelt so fest er kann, sondern eben so, wie es nötig ist.

      Ausserdem ist es ja auch angenehm für dom, ER wird ja auch älter , und muss sich für die gewünschte Wirkung dann nicht mehr so anstrengen :whistling:

      Da wir ein sehr anfängerfreundliches Kind hatten, haben wir direkt nach dem Wochenfluss weitergemacht - bis sie so 1 Jahr alt war. Da hatten wir dann ne sehr lange Flaute, die sich aus der von den Anderen schon angesprochenen Neubildung des Familiengefüges ergeben hat.

      Heute läufts wieder, das Einzige was mich deutlich hemmt, ist eben, dass man ständig drauf achten muss, nicht zu laut zu werden. Und das wird sich ja nun leider bis zum Auszug des Kindes nicht ändern. Nicht jeder hat so viel auf dem Konto, dass er n 200qm Haus mit (schall)separatem Wohntrakt bauen kann ;)
      "Frauen haben auch ihr Gutes"