Gewalt/Prügel aber kein Arschvoll

      @Tax84

      Hallo :)

      Ich mag das Wort *Gewalt* in meinem BDSM Kontext nicht.

      Strafen oder Züchtigung ect sind in deinem und ihrem Vorstellbarem (natürlich einvernehmlichen und nicht gesetzeswidrigen Rahmen) möglich.

      Gib doch mal oben in der Suche Strafen oder körperliche Züchtigung ein, da wirst du sicherlich fündig.

      Viel Spass und Glück euch.

      LG
      Schau mich doch in diesem Ton an........ :love:
      "Gewalt" im BDSM-Kontext kann alles sein, was mit deiner körperlichen Überlegenheit zusammenhängt,
      also ein fester Griff in den Nacken, ans Kinn, an den Arm oder ans Ohr,
      sie mit deinem Körper zu fixieren auf dem Bett, auf dem Tisch, auf dem Fußboden, an der Wand,
      sie auf die Knie zu zwingen und dort vielleicht noch mit einem Druck auf den Rücken weiter runter.

      Aber wie sie schon beim Spanken angemerkt hat, wenn es ihr nicht auch in irgendeiner Weise Freude bereitet, solltet ihr es anpassen.
      Und das mit der fehlenden Dosierung könnte ja für dich ein Anreiz sein, dich zu mäßigen, damit du wieder in den Genuss ihres Hintern kommen darfst ^^
      Auch wenn es widersprüchlich klingt:
      Ihr Ego muss stark genug sein, um seine begrenzte, defensive Haltung und Kontrolle aufgeben zu können.
      Sie brauchen ein starkes Ego, um das Ego transzendieren zu können.

      - John Bradshaw, Das Kind in uns -
      Es gibt durchaus Alternativen zum klassischen Hinternversohlen. Ich persönlich finde auch Schläge auf die Fußsohlen oder die Handflächen immer sehr reizvoll, z.B. mit einem dünnen Stock oder dem Kochlöffel.

      Weiß aber nicht, ob das was für euch ist, wenn du schreibst, dass dir das Maßhalten und Dosieren schwerfällt. Ich kenn das Ganze nur aus der passiven Perspektive, aber auf Hände oder Fußsohlen muss man als aktiver Part wahrscheinlich noch gezielter und sorgfältiger dosieren als auf den Hintern.
      :gruebel: Gerade nach dem Thema "Vermischen der Welten" finde ich es sehr unglücklich im öffentlichen Bereich von Gewalt und Prügeln zu sprechen. Ja, wir sind ein BDSM Forum, jedoch empfinde ich bei dieser Wortwahl, dass wir damit genau das Klischee bedienen.
      Ansonsten - wie bereits geschrieben - die Suche wird hier sicherlich weiterhelfen und vielleicht auch die Frage nach Ihren Fantasien und Vorstellungen.
      weitere Alternativen für den Hintern wären z.B.

      Oberschenkel
      Rücken
      Brust
      Intimbereich

      aber wie schon von den anderen angesprochen kommt es dann auf eine gute Dosierung und ein passendes Schlaginstrument an. Und am wichtigsten sprecht darüber ;)
      Kommt herein oder bleibt draußen, wie ihr wollt, Ich zwinge niemanden. (Pipi Langstrumpf) :D

      Tax84 schrieb:

      meine Freundin möchte Gewalt aber keinen Arschvoll
      Was genau meint sie denn damit (davon abgesehen finde ich ebenfalls den Begriff "Gewalt" unglücklich gewählt, vermute aber, das war ihre Wortwahl?) ?
      Meint sie Schmerzen, Dominanz, körperliche, psychische?
      Alles?
      Es gibt da sooo viele Möglichkeiten, selbst einen Arschvoll kann man auf mannigfaltige Art ausführen, nicht nur so, daß man mit Händen dumpf auf den Po haut.
      Ich denke, Ihr solltet einmal richtig darüber reden, was sie möchte (und natürlich auch Du).
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud
      Zuerst einmal finde ich es toll, dass hier inzwischen sensibler bei der problematischen Nutzung von Begriffen reagiert wird.

      BDSM ist eben viel aber es ist keine Gewalt.

      Es ist die Frage was deine Freundin überhaupt will, denn der Begriff Gewalt kann sich auf körperliche Züchtigung, einen harten Führungsstil oder auch etwas ganz anderes beziehen.

      Tax84 schrieb:

      Ich stehe so auf ihren Hintern und es fällt mir schwer das zu dosieren...
      Gerade der Part der Gewalt/Macht/Zwang/ wie auch immer ihr es nennt, inne hat, sollte sich auch im Griff haben. Selbstkontrolle ist gerade beim BDSM ein wichtiger Punkt. Wobei ich nicht weiß, was mit schwer zu dosieren genau gemeint ist, knapp vorm Ziel stoppen, etwas drüber hinaus schießen oder den erwünschten Rahmen dabei auch deutlich zu verlassen.

      Wenn es schon beim Po Probleme gibt, ist es die Frage, ob es Sinn macht auf andere, weitaus sensiblere Körperstellen auszuweichen, dafür bedarf es in der Regel einer viel genaueren Dosierung. Auch bin ich mir nicht sicher ob eure "Strafe" eben nicht mehr ein lustvolles Rollenspiel oder eben eine echte Strafe (die Sub keinen Spaß bereiten soll) ist.

      Wichtig wäre für mich auf der Domseite, die Frage zu klären, warum kann es nicht korrekt dosiert werden?

      Ist es nur der Po?
      Ist es sexuelle Geilheit?
      Ist es Sadismus?
      Oder ist es etwas anderes?

      Mir ist die Ausgangslage einfach viel zu schwammig um einen anderen Rat als "sprich darüber mit einer Partner" geben zu können.
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Also erstmal empfinde ich die Wortwahl auch als ziemlich unpassend in dem Kontext... Und zum Thema: da solltest und musst Du an dir arbeiten was Dosierung und Heftigkeit angeht...! Klar, soll für Subbi ja auch kein Kindergeburtstag sein aber versuche sie da einfach besser zu lesen währenddessen und auf ihr Verhalten zu reagieren. Spielt zusammen, nicht gegeneinander!! Und wechsle dann einfach zwischendurch auf andere Bereiche, damit sie sich an der entsprechenden Stelle erholen kann bzw streichle sie zwischendurch. Ansonsten wurde ja schon viel geschrieben: Hände, Füße, Gesicht, Rücken, Oberschenkel, Brüste, Intimbereich... Da gibt's ja genug... Und auch die Wahl der Mittel an ein und der selben Stelle macht ja schon einen großen Unterschied! Klammern, Wachs, eine unbequeme Haltung... Auch das sind Möglichkeiten.... Aber immer reden und fragen!!! Dann findet ihr schon eure Gemeinsamkeiten, mit denen es euch beiden gut geht!
      Hallo Tax84 ,
      es gilt wie immer :
      " die Dosis macht das Gift " .
      Wenn Euer BDSM Bestand haben soll ,ist miteinander reden über das wie , wohin und womit wichtig .
      Du kommst dabei ohne Einfühlungsvermögen und Selbstkontrolle nicht aus .
      Dazu gab es hier im Forum recht viele Beiträge , vielleicht verhilft Dir das Nachlesen zu mehr Klarheit .
      Es ist bestimmt ein guter Anfang gemacht sich hier anzumelden .

      Tax84 schrieb:

      meine Freundin möchte Gewalt aber keinen Arschvoll,

      Tax84 schrieb:

      Und "blöde" Frage was für Gewalt gibt es zur Strafe anstelle eines Arschvolls?
      Mir missfällt deine Wortwahl massiv.

      Wir befinden uns hier in einem BDSM-Forum.
      Bei dem Begriff "Gewalt" denke ich sofort an Mißbrauch.
      BDSM ist einvernehmlich, Gewalt nicht.

      Vielleicht artikulierst einfach mal genauer, was du genau in Erfahrung bringen möchtest.
      In welcher Beziehung steht ihr zueinander?
      Ist eure Beziehung eher S/M-lastig?

      Meint deine Freundin mit "Gewalt" Schmerz?

      Sorry, mir sträuben sich da ein wenig die Nackenhaare. Vielleicht solltest du deinen Thread bzw. die Wortwahl noch einmal überdenken.
      Liebe dich selbst, nimm dich selbst am wichtigsten.

      kleinerDrache schrieb:

      Intimbereich
      :old: Drache das kostet ne Sonderration Kekse, jemanden der "immer fest, viel zu schnell und oft auf die selben Stellen" schlägt, den Intimbereich zu empfehlen.

      Isegrim_w_devot schrieb:

      Und das mit der fehlenden Dosierung könnte ja für dich ein Anreiz sein, dich zu mäßigen
      :yes: Tax, da musst du nacharbeiten und zwar ganz dolle :pardon:


      Wenn du dich unbedingt länger mit dem Hintern beschäftigen willst, versuch es mal andersrum mit ganz leichten, wirklich leichten, Schlägen. Auch das bringt den Hintern dann irgendwann ganz schön zum Glühen und fühlt sich auch nach einer Weile an, wie echt böse Schläge, aber das braucht Zeit und die kannst Du nutzen, Dich an Ihrem Po zu erfreuen :pardon:
      Seitdem ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen!

      Tax84 schrieb:

      weil ich immer fest, viel zu schnell und oft auf die selben Stellen schlage.

      Tax84 schrieb:

      t gibt es zur Strafe anstelle eines Arschvolls?

      vielleicht solltest Du mal versuchen mehr in die Fläche zu gehen........Richtung Oberschenkel.........

      Strafe muss ja nicht immer körperlich sein........Verbote / Gebote......können auch ihre Wirkung haben.....Kommunikation zwischen Euch ist da sehr wichtig.
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.