Geburtstagsgeschenk für den Dom

      Geburtstagsgeschenk für den Dom

      Guten Tag liebe Community,

      ich habe heute ein (für mich) etwas peinliches Thema und zwar hat mein Master im nächsten Monat Geburtstag und da wir noch sehr sehr sehr wenig Ausrüstung haben (ein kurzes Seil, Analplugs und eine kurze Leine) wollte ich ihm etwas an Ausrüstung schenken. Aber ich weiß gar nicht was es so gibt und was das macht (bin noch sehr neu)
      Wir sind beide stark in Richtung Bondage geneigt und auch sonst ärgert mein Meister sehr sehr sehr sehr gerne :P

      Ich habe im Internet rauf und runter gesucht was es an Spielzeug für BDSM gibt und auch wie sich sowas anfühlt, was es macht. Aber ich habe nichts brauchbares gefunden :/

      Deswegen hoffe ich nun hier auf Hilfe:
      - Was gibt es so für BDSM- Spielzeug?
      - Was denkt ihr (insbesondere die Doms) was ist unverzichtbar
      - Wie sind eure Erfahrungen damit? (Schmerzen, Lust, etc)


      Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)

      LG
      Ziva


      P.S ich wusste nicht ob das hier reingehört, falls nicht bitte verschieben :D
      Ich mag ja Knebel. Die vereinen so viele spannende Aspekte:
      Neben dem Offensichtlichen, dass man dann nicht mehr sprechen kann, kommt die Demütigung, weil Schlucken auch nicht mehr so einfach ist und man sich dann gegebenenfalls selbst vollsabbert.
      Bei Ringknebeln kann man außerdem Dinge in Subs Mund einführen, ohne dass Sub sich dagegen wehren könnte. Das kann vom Penis über Finger oder Spielzeug bis hin zu Eiswürfeln und Chilischoten alles sein...
      Kostet nicht die Welt, eröffnet aber sehr viele Möglichkeiten. :saint:
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      Oh Ziva!

      :D Es sind der Möglichkeiten tausende....
      Mit Bondage allein kenn ich mich überhaupt nicht aus,da haben wir ganz andere Experten hier im Forum glaub ich....ABER
      Was du ihm an Spielzeug zum Verhauen schenken möchtest, solltest du vielleicht auch den Bedürfnissen deines Hinterteils anpassen :rot:
      Nützt ja niemandem wenn du ihm ne Dressurpeitsche schenkst und eigentlich am liebsten davonlaufen möchtest, bei dem Gedanken daran, dass er dich damit "ärgert".
      Mein Partner hatte über die Monate soo viele Spielsachen für uns besorgt, dass ich für Weihnachten zusehen musste etwas zu organisieren, dass es SO noch nicht bei uns gab.
      Es ist dann eine schottische Tawse geworden von Mchurt. Wahnsinns Gefühl...wenn man die Art von Schmerz mag.
      Vielleicht kannst du ein bisschen spionieren, was ihn so interessiert...ihm GIFS schicken oder einen Katalog mit ihm durchblättern, mit ihm in einen Shop gehen....
      Oder du machst selbst,schaust,was DU magst und schenkst es ihm einfach. In jedem Fall habt ihr beide was davon.
      Viel Erfolg beim Suchen :blumen: :love:

      Izrah schrieb:

      Mit Bondage allein kenn ich mich überhaupt nicht aus,da haben wir ganz andere Experten hier im Forum glaub ich....ABER
      Was du ihm an Spielzeug zum Verhauen schenken möchtest, solltest du vielleicht auch den Bedürfnissen deines Hinterteils anpassen :rot:
      Nützt ja niemandem wenn du ihm ne Dressurpeitsche schenkst und eigentlich am liebsten davonlaufen möchtest, bei dem Gedanken daran, dass er dich damit "ärgert".
      -> Also auf Peitschen etc steh ich ja nicht so


      Vielleicht kannst du ein bisschen spionieren, was ihn so interessiert...ihm GIFS schicken oder einen Katalog mit ihm durchblättern, mit ihm in einen Shop gehen....
      -> Ich hätte Angst dass das zu offensichtlich wäre mein Master ist sehr sehr schlau



      Oder du machst selbst,schaust,was DU magst und schenkst es ihm einfach. In jedem Fall habt ihr beide was davon.
      -> Hatte ich vor, aber ohne zu wissen was es gibt kann ich schlecht sagen was mir gefallen würde :/ Weswegen ich hier gebeten habe ich kenne wirklich KAUM was (Vibrator und Dildo schonmal gehört aber wo der Unterschied ist oder wie sich so was anfühlen könnte, Keine Ahnung) deswegen hoffe ich auf Erfahrungsberichte







      Vielen Dank ich hoffe ich finde was gutes
      Es gibt so unendlich vieles an Spielzeug und Dir hier Erfahrungsberichte von jedem Spielzeug zu geben, würde Seiten füllen.
      Dazu haben sicher die wenigsten wirklich Lust.

      Zudem empfindet dass jede/r das anders.
      Was dem einen Lust bereitet, törnt den anderen ab.
      Deswegen nützen Dir mMn Erfahrungsberichte nur begrenzt etwas.


      Der Unterschied zwischen Dildo und Vibrator zB ist schlicht, dass der Vibrator vibrieren kann und der Dildo nicht, :pardon: . Formen, Farben und Material gibt es dann wieder unendlich viele.

      Muss es denn unbedingt ein BDSM-Spielzeug sein (gerade, weil Du Dich so überhaupt nicht auskennst)? Geht nicht auch etwas, das ebenso Nicht-BDSMler benutzen können?

      Muss es unbedingt ein Sextoy sein? Oder könnte es auch etwas anderes sein?

      Nimm doch etwas, von dem Du denkst, es würde Dich reizen, das mit Deinem Herrn auszuprobieren. ^^
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud
      eine schwierige Frage ....

      vlt. einfach mal kurzentschlossen und kopfüber etwas auswählen und ausprobieren? vielleicht nicht nur schauen, was es 'macht', sondern was dich persönlich 'anmacht' ... beim schauen und recherchieren wirst du doch bestimmt mal gedacht haben " hui! das ist ja mal .... äh originell"

      so habe ich die spannendsten Sachen gefunden :rot: (ok, auch ein ganze Kiste voll Zeugs, das im Keller sein dasein fristet 8| , aber zumindest für einen Lacher gut war)

      viel Spass beim aussuchen schenken und ausprobieren
      Be blessed and unstoppable!

      ZivaDiNozzoDavid schrieb:

      Vibrator und Dildo schonmal gehört aber wo der Unterschied ist oder wie sich so was anfühlen könnte, Keine Ahnung
      Da kann ich Dir helfen:
      Beides sind längliche Spielzeuge ("Phallussymbol", würde Sigmund Freud hier mal zweifellos zu Recht sagen ;) ), die zum Einführen in Körperöffnungen gedacht sind. Klassischer Weise in die Vagina, wobei es auch spezielle Analdildos und -vibratoren gibt. Die orale Anwendung dürfte körperlich wenig reizvoll sein, mit Umweg über die psychische Komponente kann aber auch das Spaß machen, wie so oft Geschmackssache :lol: ).
      Der große Unterschied ergibt sich schon aus dem Namen: ein Vibrator vibriert, ein Dildo nicht.

      Die tieferen Details erklärt Dir die Website jedes Erotik-Versandhandels besser als ich.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!

      Feuerpferd schrieb:

      Es gibt so unendlich vieles an Spielzeug und Dir hier Erfahrungsberichte von jedem Spielzeug zu geben, würde Seiten füllen.
      Dazu haben sicher die wenigsten wirklich Lust.


      Muss es denn unbedingt ein BDSM-Spielzeug sein (gerade, weil Du Dich so überhaupt nicht auskennst)? Geht nicht auch etwas, das ebenso Nicht-BDSMler benutzen können?

      Muss es unbedingt ein Sextoy sein? Oder könnte es auch etwas anderes sein?

      Nimm doch etwas, von dem Du denkst, es würde Dich reizen, das mit Deinem Herrn auszuprobieren. ^^
      Also selbst wenn jeder von einem Berichten würde (z.b seinem Liebling) würde mir das schon reichen als Überblick. Naja ein Erfahrungsbericht der aussagt (z.b) zunächst spürt man keinen Schmerz aber das kommt später o.ä sind ja auch wertvolle Informationen

      Naja es MUSS nicht, aber da wir (wie oben steht) so gut wie gar nichts an Ausrüstung haben dachte ich wäre es eine Gute Gelegenheit etwas aufzurüsten :P
      Uuund er kann es gleich benutzen, ich denke das würde ihm am meisten Gefallen.

      Ich weiß es nicht, ich weiß nicht was es so gibt, alles was ich kenne sind aus Fanfiktionen (und eigene Fantasien habe ich eigentlich nicht ich spinne höchstens weiter was ich in Filmen o.ä sehe) und die Sachen sind zu teuer (Käfig)

      Beim Fesseln ich weiß auch nicht was da gut für ist, Seile, Kabelbinder, brauch man Ösen in der Wand, oder ein bestimmtes Bett etc.
      Vielleicht wäre es trotzdem hilfreich, wenn Du uns nicht ganz allein auf offenem Feld lässt. Du spinnst weiter, was Du in Filmen siehst? Du liest von Dingen in Fanfictions? Das ist doch ein Einstieg. Was ist Dir denn dabei an interessanten Ansätzen begegnet? Frag doch nach was konkretem, ob diese und jene Phantasie realistisch, umsetzbar, sinnvoll ist. Sonst nimmt sich vielleicht jemand viel Zeit, einen ausführlichen Bericht zu etwas zu schreiben, und dann kommt raus, dass Du das gar nicht magst. Wenn ich im ersten Post statt über Knebel über eine Peitsche geschrieben hätte, wäre ich mir etwas blöd vorgekommen, dann kurz später zu lesen, dass Du Peitschen nicht magst.
      Es ist okay, wenig Erfahrung zu haben. Da wir aber keine Fachverkäufer sind sondern nur hilfsbereite Freiwillige, wäre es hilfreich, wenn Du wenigstens die JAs und NEINs mitgibst, die Du schon weißt.

      Übrigens: wenn jemand auf Deine Frage antwortet und Dir zu helfen versucht, hindert Dich niemand daran, Dich mit einem Like zu bedanken ;)
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      Mein Herr und ich haben uns damals als Anfänger durch das (logischerweise :D ) 24-teilige Set des Amorel*e Adventskalenders gespielt. Es ist auch nach der Weihnachtszeit noch online erhältlich, nicht allzu teuer und wir hatten richtig Spaß beim Auspacken und Ausprobieren :yes:
      Es hat uns hauptsächlich dazu gedient, mal einen Überblick zu gewinnen, ob Augenbinde, Fesseln, Plug, Vibrator oder Paddle überhaupt etwas für uns ist, bzw. wo die Vorlieben und Grenzen liegen. Dass ich z.B. derart viel Freude an einem heiß geschmolzenen Massagewachs hätte, da wär ich ohne Ausprobieren im Leben nicht drauf gekommen ^^
      Viele Teile davon sind heute noch im Gebrauch, und es wohnt ihnen auch der nostalgische Zauber der Anfangszeit inne :love:
      - unter Männern eine Kriegerin -
      - unter Frauen eine Dame -
      - sie steht aufrecht vor all den Anderen -
      - und kniet nur vor dem Einen -
      - weil sie es will -
      - weil sie ihm gehört -
      Wenn ihr Bondage mögt, dann sind Seile in verschiedenen Längen (kann man nie genug von haben) ein nettes Geschenk, dazu viell. noch Manchetten in einem Material, was du magst, Augenmaske und leichter Flogger.
      Es gibt verschiedene Einsteigersets, die finde ich für Anfänger auch schön.

      Man kann auch etwas basteln, oder Haushaltsgegenstände schön verpacken (z.b. Teppichklopfer, Holzlöffel, Wäscheklammern), ich weiß ja nicht ob du so was magst.
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...
      Ein weiterer Vorschlag:

      Es gibt z. B. Fußmatten mit schönen oder lustigen Sprüchen (z. B. Hinknien, anklopfen und um Audienz betteln!) .
      Darauf könntest du dich in entsprechender Aufmachung :D 8) hinknien mit einer Lederrose im Mund (gibt es in verschiedenen Farben bei mchurt).
      Die Lederrose eignet sich für kleine, kurze Haue auf die Hand (z. B. wenn Subbi etwas anfasst, was sie nicht soll) oder auf den Mund (wenn Subbi mal wieder vorlaute Sprüche von sich gibt :rot: :D )
      Das Leben ist ein Abenteuer.
      Lebe, fühle, liebe, spiele.
      Ich bin bei Geschenken eher jemand der mittlerweile Erlebnisse bevorzugt als Materielles.
      Wenn ihr als mehr Bondage machen wollt, dann schau mal ob es in der Nähe einen Bondage-Kurs oder Treffen gibt. Organisier einen Gutschein dafür.
      Es wäre ja blöd wenn du ein tolles Fesselset mit Seilen oder Manschetten kaufst und dann ihr beide das nicht nutzt. Weil ihr nicht wisst wie oder es euch nach dem ersten Mal nicht gefällt.

      Was du ihm vielleicht auch schenken kannst als Sub, ist das überschreiten einer deiner Grenzen. Etwas von dem du weißt das dein Master es mag, aber du bis jetzt noch nicht getraut hast. Das kann ein Deepthroat-Blowjob sein, mit einem Vibro-Ei ins Restaurant oder Analsex.

      Wenn es doch etwas Materielles sein soll. Ein Magic Wand (Massagestab) ist mMn. nie verkehrt.

      Spoiler anzeigen

      Dominantseptakkord schrieb:

      Übrigens: wenn jemand auf Deine Frage antwortet und Dir zu helfen versucht, hindert Dich niemand daran, Dich mit einem Like zu bedanken
      Auch wenn die Antwort nicht hilfreich war für mich, soll ich mich bedanken? Für mich ist ein Like kein Danke, sondern ich mag den oder mag eben nicht, bei einem Dislike, den entsprechenden Beitrag. Und ich finds doof das hier so ein Druck aufgebaut wird für ein virtuelles Like.
      In unserer hektischen Welt muss man gelegentlich innehalten,
      um sich in aller Ruhe etwas Unanständiges auszudenken.
      :coffee:
      B. Traven
      Wenn euch der Bereich Bondage reizt und ihr bisher nur ein kurzes Seil habt - würde ja ein Satz Seile am meisten Sinn machen :pardon:

      Je nachdem was ihr damit plant gibt es eine Menge Auswahl .
      Natürlich bietet sich dann auch eine schöne Seiltasche an .

      Die Idee von @Springfire mit einem Workshop finde ich ebenfalls toll .

      Auch finde ich Augenbinden und co immer eine schöne Geschenkidee .

      Springfire schrieb:

      Auch wenn die Antwort nicht hilfreich war für mich, soll ich mich bedanken? Für mich ist ein Like kein Danke, sondern ich mag den oder mag eben nicht, bei einem Dislike, den entsprechenden Beitrag. Und ich finds doof das hier so ein Druck aufgebaut wird für ein virtuelles Like.
      Wenn ich um Erfahrungsberichte bitte und Erfahrungsberichte bekomme, habe ich bekommen, um was ich bat. Dafür bedanke ich mich. Wenn etwas nicht hilfreich für mich war, melde ich gerne zurück, warum es das nicht war. Ich glaube aber nicht, dass bisher keine Antwort hilfreich gewesen sein soll. Eine wurde ja sogar mit "Vielen Dank" beantwortet.
      Ich will natürlich keinen Druck aufbauen. Dieses virtuelle Like ist aber nahezu alles, was wir im Forum als Dank vergeben können. Auf mich wirkt es motivierend, auf viele Andere sicher auch.

      Bevor das hier aber ganz ins OT abdriftet:
      Den Ansatz, ein Erlebnis zu schenken, finde ich super!
      Man könnte auch gemeinsam ein Fachgeschäft aufsuchen, sich da gemeinsam beraten und beraten lassen und dann das Geschenk kaufen. Weniger Überraschung, aber größere Wahrscheinlichkeit, dass es gefällt und richtig angewendet wird.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      Ich mache jetzt mal konkrete Vorschläge:

      Ein kleines, nicht zu teures Geschenk, das jedoch, je nachdem, wo und mit welchem Druck man es anwendet, unterschiedlich im Empfinden ist, wäre ein Wartenbergrad.
      Das kann von Kitzeln bis Schmerz alles Mögliche erzeugen, ich würde eines mit mehreren Rädern bevorzugen.
      Sieht unspektakulär aus, macht aber in der Anwendung viel her.

      Ansonsten etwas wie den Satisfyer oder Womanizer oder Magic Wand. Auch hier kann viel ausprobiert und gemacht werden. Dom kann einen zum Orgasmus bringen oder auch quälen, wenn er möchte.

      Was mag denn Dein Dom besonders gern? DS, SM oder Bondage?
      Vielleicht wäre auch ein Strafbuch etwas? Auf dem Dein Name und/oder seiner steht mit dem Zusatz Strafbuch/Sündenpfuhl oä?
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud
      ich würde mal so noch Kategorien einteilen und davon ein Teil auswählen und den Rest auf Karte geschrieben dazulegen:

      Tunnel: Eiswürfel, Finalgon, Chili, Ingwer, Teufelsbalsam ( gibt es auch als Probe bei Rossemann z.B.), ......

      Aua: Wäschklammer....Holzlöffel.....Schuhlöffel.......Gerte.......

      Fix und gut...: Seile, Bondagetape.....Manschetten.....

      Rein und sein:....Plug, Dildo.......

      Für die Nase: Massageöl, Duftkerze, .....

      Haut....: Gleitgel.......Puderzucker mit Aroma zum ablecken........


      und so weiter........je nach was für Euch so am wichtigsten ist.......
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.
      Kann schon mit etwas Vorplanung verbunden sein:

      Eine Kombination von Materiellem und Erlebnis kann der gemeinsame Besuch einer SM-Wohnung sein (Stundenweise oder auch 1 bis 2 Tage) Klar, der finanzielle Aspekt spielt da schon eine Rolle.

      Der Vorteil dabei ist: Man hat die Möglichkeit, viele Teile zu testen und auszuprobieren und man erlebt gemeinsam schöne, ungestörte Momente.
      Das Leben ist ein Abenteuer.
      Lebe, fühle, liebe, spiele.
      Wie wäre es denn mit einer kleinen Geschichte oder einem Gedicht, wo du deine Fantasien einbringst?
      Da kannst du auch deine Unsicherheiten einbauen, vielleicht sogar in lustiger Form. ^^
      Auch wenn es widersprüchlich klingt:
      Ihr Ego muss stark genug sein, um seine begrenzte, defensive Haltung und Kontrolle aufgeben zu können.
      Sie brauchen ein starkes Ego, um das Ego transzendieren zu können.

      - John Bradshaw, Das Kind in uns -