Kleidervorschriften "nuttig" - warum gewollt?

      Kleidervorschriften "nuttig" - warum gewollt?

      Hi :)
      Ich habe in MaleDom-FemSub mehrfach beobachtet, dass Kleidungsvorschriften ein Thema sind. Und zwar oftmals Kleidungsvorschriften in Richtung von besonders sexy, besonders "nuttig", besonders freizügig.
      Nun frage ich mich: Woher kommt die Vorliebe dafür?
      Ist das eine Ausdrucksform von etwas, was gar nicht so BDSM-spezifisch ist, nämlich einfach einer extrem körperbetonten Kleidungsweise, die viele Männer gern sehen würden und hier fordern können? Ist das ein Spiel mit Gesellschaftskonventionen, weil "Frauen das so nicht tragen sollen"? Ist das ein Spiel mit Scham, wenn/weil es die optische Nähe zur Prostitution sucht?

      Vielleicht könnt ihr ein paar Gedanken dazu äußern. Ich wäre sehr neugierig.
      Danke :)

      LG sjalf
      Mein Dom würde jetzt antworten:
      "Weil es geil aussieht und mich geil macht!"

      Kleidung kann im Spiel nochmal kinken, einem heiss machen. Dinge hervorholen, die tief verborgen lagen (wie die angesprochene Scham) und so rausgelockt werden.
      Ich fand das am Anfang auch teilweise seltsam, bediene es aber sehr gerne, weil ich weiss, dass es ihn erfreut. Außerdem hilft es mir, über meine Grenzen hinweg zu gehen.

      Er kriegt sogar jeden Tag ein Bild von mir in heisser Kleidung. Es macht ihn an und gefällt. Und solange er damit glücklich ist, bin ich es auch. Und die Belohnung ist mir dann eh sicher :love:
      Dein freier Wille ist alles, was für mich zählt 7.7.2019
      Es ist wohl eine Mischung aus all den Gründen die du anführst. Der Herr ist stolz auf seinen Besitz und die Blicke sollen angezogen werden. Es ist so eine Art Vorführung. Nicht einem bestimmten Personenkreis, sondern Allen die den Weg kreuzen.

      Wir ziehen die Blicke auf Grund unseres Altersunterschieds auf uns. Daran musste sich mein @DEVTeuflischerEngel erst gewöhnen.
      Wenn wir alleine ausgehen ist sie sexy gekleidet, aber niemals nuttig. Nichts gegen den Berufsstand, nur will ich nicht, dass mein Engel in die Richtung gedacht wird.
      :) Ein Tag ohne DEIN lächeln zu sehen, ist für mich ein verlorener Tag. :)
      Ich schleiche um diesen Thread herum und mache mir so meine Gedanken :gruebel:

      Mein Herr @Gordon würde es vielleicht mal in Erwägung ziehen, weil ihm meine Scham, die ich dabei hätte, kicken würde. Aber ihn würde der Anblick von mir in derartiger Kleidung nicht kicken.
      Anders sieht es bei Latexbekleidung aus. Da weiß ich, dass mich mein Herr darin sehr gerne sieht.

      Ich habe Kleidervorschriften, an die ich mich halte. Aber wie schon oben geschrieben, der " nuttige" Stil ist nichts für uns.
      Du kannst nur vertrauen, wenn du spürst, dass du geliebt wirst <3

      Talara schrieb:

      Ich fand das am Anfang auch teilweise seltsam, bediene es aber sehr gerne, weil ich weiss, dass es ihn erfreut. Außerdem hilft es mir, über meine Grenzen hinweg zu gehen.
      Ich würde meine eigene Erfahrung ganz ganz ähnlich beschreiben. Es löst auch den Moment aus, aus dem gewohnten Leben zu einem gewissen Teil auszubrechen.

      Ich würde auch formulieren, es öffnet den Weg "in eine Rolle hinein". Andererseits ist eine Rolle ja gar nicht unbedingt immer das Gewünschte.

      Über welche Grenzen hilft es dir hinweg?

      sjalf schrieb:

      Talara schrieb:

      Ich fand das am Anfang auch teilweise seltsam, bediene es aber sehr gerne, weil ich weiss, dass es ihn erfreut. Außerdem hilft es mir, über meine Grenzen hinweg zu gehen.

      Über welche Grenzen hilft es dir hinweg?
      Ich bin kein Modeltyp.
      Das alleine schon war immer ein Grund mich zu verbergen. Ich war vor 6 Monaten noch 13 kg schwerer und habe
      in den letzten Monaten enorm an Gewicht verloren durch laufen und strukturierteres Essen. Das macht meinen Körper anders. Noch nicht perfekt für mich. Aber solange es meinem Herrn gefällt und der damit zufrieden ist, bin ich es auch.

      Die Grenzen, meinen Körper nicht zu zeigen, weil hässlich, habe ich durch ihn überwunden. Ich erfreue mich selbst, wenn ich mich in sexy Klamotten sehe. Es macht mich stolz, was ich geschafft habe. Und er belohnt es immer, wenn ich noch einen Ticken weiter gehe, als ich es wollte. So haben wir beide etwas davon.
      Dein freier Wille ist alles, was für mich zählt 7.7.2019

      Talara schrieb:

      Die Grenzen, meinen Körper nicht zu zeigen, weil hässlich, habe ich durch ihn überwunden. Ich erfreue mich selbst, wenn ich mich in sexy Klamotten sehe
      :thumbsup: Das ist doch wohl erstmal mehr als grossartig, wenn Du dadurch auch noch Selbstvertrauen aufgebaut hast. Ein bisschen geht es mir ähnlich, es ist irgendwie "huihhh" aber trotzdem kribbelt es gewaltig :yes:

      sjalf schrieb:

      Und zwar oftmals Kleidungsvorschriften in Richtung von besonders sexy, besonders "nuttig", besonders freizügig.
      Nun frage ich mich: Woher kommt die Vorliebe dafür?
      Weiss garnicht so genau, ob man von einer allgemeinen Vorliebe sprechen kann. Wir hatten das Thema schon desöfteren im Chat und dort gibt es auch Leute, die mögen das garnicht.

      sjalf schrieb:

      Ist das ein Spiel mit Gesellschaftskonventionen, weil "Frauen das so nicht tragen sollen"? Ist das ein Spiel mit Scham
      Für mich auf jeden Fall. Es hat eine starke D/S-Komponente, denn man wird ja Blicken ausgeliefert und kann sich nicht verstecken und es ist ganz weit enfernt von "normalen" gesellschaftlichen Konventionen
      Seitdem ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen!
      ... da haben die vorherigen Posts bestimmt recht, besitzanspruch, vorführen, demütigen, kontrolle usw. spielt bei solchen Regeln oder Vorschriften bestimmt eine Rolle; ein Freund erklärte mir es mir mal so, dass er auch die Blicke der anderen Männer genießt, deren Kopfkino förmlich sehen kann und den Gedanken genießt, dass alle wissen, dass sein Besitz eben alles für *ihn* machen würde ...

      edit/nachtrag .... und auch wenn es widersprüchlich erscheint, fühle ich mich dann sowohl erniedrigt/gedemütigt als auch i-wie stark
      Be blessed and unstoppable!
      Meinem Herrn bereitet es einfach Freude. Das brachte er auch zum Ausdruck als ich ihn bei mir nur mit Halterlosen, Heels und Halsband empfing. Beim Abendessen habe ich gefragt, warum ich mir den Kimono nicht überziehen darf. Seine Antwort: „ich erfreue mich an Deinem Anblick“. Ein schöneres Kompliment gibt es nicht für mich.

      Wenn wir ausgehen, dann kleide ich mich gern Figurbetont für ihn, mit Rock oder Kleid. Ich bin ansonsten eher der Jeanstyp, wenngleich auch diese Figurbetont sind, weil mir das gefällt.
      Diese Frage hab ich mir auch gestellt!

      Ich fühlte mich so verkleidet, dachte...Er hat mich doch SO kennen- und schätzen gelernt....wo will er denn mit mir hin?

      Kurze Röcke, klar...kein Ding...halterlose Strümpfe, gut...High Heels? Ich? Knallrote Lippen und Nägel?? So geht man doch nicht auf die Straße. Noch dazu, wenn man kurz vor dem 40. Geburtstag steht und VORHER nie sowas getragen hat. :rot: :pardon:

      Na...die Kleiderordnung wollte es so...es hatte den erwünschten Effekt und JETZT geb ich diese Facette von mir nicht mehr her.

      Das bin ich eben auch manchmal... ;)

      Nachtrag: ICH dachte "nuttig".....ER dachte "selbstbewusst , sexy, weiblich, stark"
      Noch Fragen??
      Die Frage ist doch auch, was jeder so unter "nuttig" versteht. Für manche ist das schon ein knallroter Lippenstift. Ich bin auch so ein Typ, der seine Sub gern in den Sachen sieht, die er mag. Das empfinde ich aber nicht als nuttig sondern als sexy. Kerle mögen so etwas halt :yes: .

      Ich bin da ganz bei @Talara : Geile Klamotten weil es geil aussieht, ich es geil finde und weil ich es anordnen kann. :saint:
      Dom formt Sub ja nach seinen Wünschen, und das umfasst -zumindest bei uns- auch die Kleidung.
      Dein Körper liegt vor mir im Staub. Aber mein Herz kniet vor deinem Herz. Und wir beide wissen es.
      Ich kann jetzt nur für mich sprechen.

      Ich kleide mich definitiv weiblicher, betone meine Kurven und habe gelernt, dass sexy Kleidung durchaus die weiblichen Attribute auch außerhalb einer Session unterstreicht.

      Natürlich kann der Dom Vorschläge machen/Anweisungen geben, wenn TPE oder 24/7 etc. vorliegt.

      Sub könnte aber auch einfach dem Wunsch des Doms nachkommen und sich weiblicher kleiden - wenn Job und Umfeld es erlauben wohlgemerkt. Ich lebe in einem leichten TPE Gefälle und mir fällt kein Zacken aus der Krone auch außerhalb mehr auf mich zu achten wie vorher.
      Mein Selbstbewusstsein ist gestiegen, ich genieße auch mal die Blicke oder Komplimente der Männer. Ich weiß aber genau, wo meine Grenze liegt und würde das nie ausnutzen.

      Das hat auch nichts mit dem von Dir erwähnten Besitzerstolz zu tun. Subs/Frauen sage ich besser können Dinge einfach tun, weil es sich gut anfühlt. Auch für sich selbst. Da muss noch nicht mal der Dom eine Rolle spielen.
      Dein freier Wille ist alles, was für mich zählt 7.7.2019
      @sjalf ... so als ob er anwesend wäre ... aus Prinzip, oder einfach, weil er es so möchte und so auch in Abwesenheit seine Willen auszeichnen kann;

      und wenn Freunde fragen, warum ich in High Heels und Mini-Rock z.B. für den gemeinsamen Abend in der Küche stehe, dann kann ich (je nach 'Wissenstand' der Gäste ;) ) sagen "weil ich es kann und will..." oder "weil er es so will..."

      in jedem Fall ein gutes Gefühl und dazu werden damit die Wünsche des D noch besser verinnerlicht

      (und sexy fühlt sich immer klasse an :rot: )
      Be blessed and unstoppable!
      Die Meine trägt eigentlich immer das was ich mag:
      Röcke, Nylons und schminkt sich mehr als "früher".
      Im Umfeld Kollegen, Freunde sicher dezenter, wenn wir in der Fremde sind, sicher auch etwas mehr... :D
      Nuttig würde ich nicht unbedingt sagen, aber mir gefällt es so!
      Ihr nebenbei auch.
      Sie sagte mir vor einiger Zeit, sie hat sich noch nie so weiblich und als Frau gefühlt.
      Was will man mehr?
      Das Leben ist kein Ponyhof. Aber geritten wird trotzdem !
      Bei uns wäre es definitiv ein Spiel mit meiner Scham .
      Er würde es machen um zuzusehen wie ich mich unwohl fühle .
      Er liebt das . Alleine den inneren Kampf mich dazu zu bringen .
      Ich trage gerne weibliche Kleidung .

      Aber jetzt wirklich nuttig in der Öffentlichkeit würde mir schon schwer fallen
      Träume nicht dein Leben
      Lebe deinen Traum
      Ich mag die Kontrolle dabei und da ist es egal ob ich meiner Sub sage Sie soll, statt Jeans und Sneakers eben High Heels und kurze Röcke anziehen. Oder ihr auftrage eine Jogginghose und einen zu großen Pulli zu tragen.
      Es geht mir darum vorschreiben zu dürfen, wie Sie auszusehen hat und was Sie anziehen muss.

      Dann mag ich natürlich den optischen Reiz. Da bin ich einfach auch nur ein Mann und mag schöne Frauen in schönen Kleidern. Für mich darf es aber bitte nicht "nuttig" sein. Das rutscht mir meist zu schnell in die Kategorie "Billig" ab und das trifft weder meinen persönlichen Geschmack noch will in der Öffentlichkeit meine Sub so zeigen. Im Privaten dagegen ist es Etwas das mich auch kickt.
      Die sexy Kleidung, die den Ästhet in mir anspricht, der auch die Mühe die dahinter steckt mag.
      Und das "billige" "nuttige" um besser mit dem Ego meiner Sub, als Dom "spielen" zu können. Weil die Kleidung die Sie trägt schon erniedrigt.

      Die Scham meiner Sub ist immer ein Kick. Und wenn statt Alles-verdeckendem Schlabberlook, ein luftiges Sommerkleid ohne Höschen und BH ihr die Schamesröte ins Gesicht treibt. Umso besser. Wenn meine Sub natürlich nie in Jogginghose und altem T-Shirt auch nur kurz einkaufen würde, sondern sich vorher "ordentlich" anziehen würde. Dann kann es bestimmt auch schamhaft sein, Sie in Jogginghose loszuschicken um nochmal kurz ein paar Besorgungen zu machen.

      Anderen Doms und Männern meine Sub vorzuführen, bin ich Etwas zwiegespalten. Auf der einen Seite ist es bestimmt toll für Sie und mich Komplimente von Anderen zu hören. Sowas pusht immer das Ego. Auf der anderen Seite hat es dann einen leichten Nachgeschmack nach nur auf die Optik achten. Ist es nicht ein viel schöneres Kompliment, wenn die Persönlichkeit und nicht das Aussehen gewürdigt wird.

      Stärkung des Selbstbewusstseins meiner Sub finde ich einen sehr guten und schönen Grund, Sie aufreizendere Wäsche und Kleidung tragen zu lassen.
      In unserer hektischen Welt muss man gelegentlich innehalten,
      um sich in aller Ruhe etwas Unanständiges auszudenken.
      :coffee:
      B. Traven