Das Einhorn von Schwäbisch Gmünd

      nein Suspekt nicht, mein Kind würde sich freuen ein Einhorn zu sehen, meine Frau wäre verwundert, aber nicht pikiert.
      Und ich selbst sage, jedem das seine.....
      Die Frau ist aus einem völlig anderen Politischen Lager, ich würde sie niemals wählen und doch ziehe ich den Hut. Denn sie hat nichts Getan worüber andere einen Grund haben sollten sich aufzuregen.
      Hat sie Farbbeutel geworfen? Rassistische Äußerungen Kundgetan? Steuergelder hinterzogen? Spendengelder mißbraucht?

      Entspannt bleiben :thumbsup: MfG Talon
      :dance:

      Talon schrieb:

      worüber andere einen Grund haben sollten sich aufzuregen
      Ich habe nicht den Eindruck, als regt sich hier jemand auf. Ich jedenfalls bin in Anbetracht dieses Falles vollkommen durchentspannt. Aber wir besprechen halt, ob wir das richtig finden oder nicht. Wenn ich jetzt noch einmal darüber nachdenke, finde ich es einfach schlechtes Benehmen, also nicht richtig, weil:
      Sie ist Stadträtin und damit gewählt, um die Bürger der Stadt angemessen zu vertreten. Auch die, die sie nicht gewählt haben. Und es ist davon auszugehen, dass viele so nicht vertreten werden wollen von einer Stadträtin. Es verrät auch einen ziemlichen Unernst von ihrer Seite, die ihr übertragene Aufgabe wahrzunehmen. Deshalb versucht sie ja scheinbar auch mit einer Schutzbehauptung (wollte eigentlich nicht erkannt werden) das zu entschärfen.
      In einem anderen Rahmen fände ich es vollkommen unanstößig, sogar sehr sehenswert.
      Eigentlich ist das Ding gar nicht so sehr der Rede wert, ich schreibe eigentlich nur noch mal, weil es mich ein bisschen ärgert, dass man gleich als unentspannt und aufgeregt gilt, wenn man dieses Benehmen blöd findet. Und man kann auch Sachen unterhalb der Schwelle Steuerhinterziehung und Rassismus blöd finden, ohne ein Internet-Troll zu sein.
      It's a sad and beautiful world.

      Lilly13 schrieb:

      Und dann steht da plötzlich eine fast nackte Frau mit Einhornbodypainting auf der Bühne oder sonst wo.
      Wie fühlt ihr euch?
      Ganz normal.
      Mir ist so etwas null suspekt. Sie ist angemalt, mit dem Kopf und den zarten Beklebungen trägt sie für mich einfach ein Kostüm.
      Na gut, man sieht ihre Brüste. Na und?
      Ich habe über die Situation nachgedacht und bin zu folgendem Schluß für mich gekommen: Anders wäre es bei mir, wenn sie ein Mann wäre und man seinen Penis sehen würde. Oder ihre Schamlippen (die man, soweit ich es gelesen habe, nicht gesehen hat).
      Solange man von den primären Geschlechtsorganen nichts sieht, ist mir das völlig egal.
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud
      Also versteh die ganze Diskussion nicht wirklich. In der Werbung und im Fernsehen zeigt man uns Tag für Tag weit mehr Haut und Brüste, Internet und Zeitungen sind voll davon. Und wenn die gute Dame halt auf PetPlay steht lasst sie das doch auch öffentlich ausleben, wir sind doch sonst auch immer so tolerant.
      Adam Riese und Eva Zwerg haben mal gesagt "1+1=2" aber Onkel Einstein sagt immer "ist alles relativ"