An die FemDom‘s unter euch

      An die FemDom‘s unter euch

      Seit einigen Monaten schaue ich mich in diversen Portalen um, um vielleicht mal den passenden MaleSub zu finden, allerdings stellt sich das echt gar nicht als so leicht heraus. Ich frage mich ob es vielleicht der Falsche Weg ist zu „suchen“ aber andererseits, wie sonst?

      Bisher melden sich sehr sehr viele Doms die sich gerne mal „austesten“ wollen, so nenne ich es mal. Sowas lässt mich immer schnell skeptisch werden, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Dom sich wirklich in die Sub Rolle hineinversetzen kann oder auch will.... nachher will er dann doch den Spieß umdrehen und das wäre wirklich nicht das, was ich will.

      Oder aber es melden sich Männer die doppelt so alt sind. Eben auch nicht mein Ding wenn ich ehrlich bin. Da komme ich mir vor als würde ich meinen Vater vor mir knien haben, absurde Vorstellung für mich eben weil es ja auch was sexuelles Mitbesitz führt.

      Die dritte Art Mann welche sich gerne meldet sind die, die kein Foto von ihrem Gesicht zeigen möchten, mir erschließt sich dies nicht ganz denn ich möchte ja auch wissen wie mein Gegenüber aussieht und ob man sich eben gefällt....

      Langsam glaube ich einfach ich habe zu hohe Ansprüche, aber mich mit weniger zufrieden geben? Hm nein.

      Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
      Wo habt ihr euren MaleSub kennengelernt?

      Lauren schrieb:

      Seit einigen Monaten schaue ich mich in diversen Portalen um, um vielleicht mal den passenden MaleSub zu finden, allerdings stellt sich das echt gar nicht als so leicht heraus. Ich frage mich ob es vielleicht der Falsche Weg ist zu „suchen“ aber andererseits, wie sonst?
      Besuche mal Clubs bzw. andere Veranstaltungen.

      Im Netz kann jeder sein wie Er/Sie will, dass musst Du bitte bedenken ;)

      Natürlich ist die keine Garantie einen Spielpartner zu finden, aber beeser durch irgendwelche Profile zu klicken ;)
      Ich bin zwar keine Frau, aber da ich auch schon einige Sessions mit männlichen Subs gemacht habe, gebe ich jetzt trotzdem meinen Senf dazu. Zur Zeit suche ich nicht mehr online, habe es aber eine Weile lang getan.

      Lauren schrieb:

      Bisher melden sich sehr sehr viele Doms die sich gerne mal „austesten“ wollen, so nenne ich es mal. Sowas lässt mich immer schnell skeptisch werden, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Dom sich wirklich in die Sub Rolle hineinversetzen kann oder auch will.... nachher will er dann doch den Spieß umdrehen und das wäre wirklich nicht das, was ich will.
      Naja... Vielleicht sind die einfach Switcher und hatten bisher nur Erfahrungen auf der aktiven Seite? Ich verstehe nicht ganz, weshalb dich das skeptisch macht. Warum sollte ein männlicher Dom nicht auch aufrichtiges Interesse an der anderen Seite haben können, weil er bisher noch nicht die Gelegenheit hatte?
      Mir ist so jemand damals bei der online Suche auch begegnet und ich war durchaus interessiert. Hat sich nur aus anderen Gründen nicht ergeben.

      Und alle Spielbegegnungen die ich mit männlichen Bottoms hatte, haben sich einfach bei Events und durch Freunde ergeben. Ich würde auch weiterhin immer empfehlen hauptsächlich im "real life" zu suchen. Man kann die Leute direkt viel besser einschätzen und schauen ob man auf einer Wellenlänge ist.

      Ansonsten hast du natürlich jedes Recht, persönliche Ausschlusskriterien wie Altersdifferenz etc. festzulegen. Aber das mit den Switch interessierten Männern würde ich vielleicht noch mal überdenken, eventuell hast du da einfach Vorurteile.
      "Du gibst Widerworte X( " – "Nein :miffy: "
      @myownspirit Meine Bedenken kann ich dir erklären.
      Wenn im Profil rauszulesen ist dass jemand extremst sadistisch veranlagt ist und keinerlei devoten Züge aufführt, gehen bei mir die Alarmglocken an, wenn man dann in den Nachrichten so ganz anders spricht. Ich bin eben eine Frau und mir kann eben viel passieren, wenn es zu einem Treffen kommt, ich denke nicht dass ich mich wirklich gegen einen gestanden Mann zur wehr setzen könnte, wenn dieser es drauf anlegt, seine eigenen Bedürfnisse ohne Rücksicht auf mich durchzuziehen und eben das habe ich schon von einigen Frauen jetzt gehört, die totz Saveword und anderen Abmachungen dann Misshandelt und Vergewaltigt wurden und sowas will ich gewiss nicht durchmachen müssen.
      Vor allem wenn diese Männer gleich sagen, sie ließen sich allerdings nicht Fesseln, heißt für mich sie wollen sich eigentlich offen halten zu handeln.
      Klar bin ich Vorsichtig, aber das kann als Frau auch nicht schaden ;)

      Ich habe leider nicht so wirklich die Möglichkeit jemanden so real kennenzulernen, sonst würde ich das machen.
      Guten Morgen, @Lauren!

      Mir fällt ein, dass Du beim Stammi in Dortmund sicherlich in @Monsieur Satie jemanden finden könntest, der Dir mit seiner Erfahrung ein paar gute Tipps geben kann.

      "Durststrecken" und Zeiten, in denen man an sich und den anderen fast verzweifelt, die kennen wir (fast) alle. Mir scheinen Deine Beweggründe plausibel und im Großen und Ganzen vernünftig zu sein. Mr. Su(p/b)erman wartet halt noch auf Dich. :pardon:
      Mit einer verliebten Frau kann man alles tun, was sie will.
      (Gustav Klimt)

      Lauren schrieb:




      Ich habe leider nicht so wirklich die Möglichkeit jemanden so real kennenzulernen, sonst würde ich das machen.
      Das ist natürlich schade, denn in NRW finden einige Femdom/Malesub Veranstaltungen und Stammtische statt.

      Auf manchen Portalen gibt es Femdom/Malesub/FLR Gruppen/Zirkel etc. Vielleicht hilft Dir das weiter.

      Meinen jetzigen Partner/Sub kenne ich durchs Tüddeln und wir wollten ursprünglich auch nur das gemeinsam tun.

      Lauren schrieb:

      Vor allem wenn diese Männer gleich sagen, sie ließen sich allerdings nicht Fesseln, heißt für mich sie wollen sich eigentlich offen halten zu handeln.
      Klar bin ich Vorsichtig, aber das kann als Frau auch nicht schaden
      Grundsätzlich kann ich deine Skepsis gut vertehen. Was die Sache mit dem Fesseln betriff, kann ich aber auch die Seite der Männer verstehen. In gefesseltem Zustand ist man ja wirklich wehrlos (auch als Mann), da wäre ich auch vorsichtig gegenüber einer Frau, die ich noch nicht wirklich kenne. Vertrauen muss ja immer auf beiden Seiten wachsen, bevor man sich wirlich fallen lassen kann.
      @Adrian_2015 ich würde sowieso immer erst die Person bei einem Kaffee kennenlernen wollen, also niemals einfach jemand fremdes treffen und gleich etwas 'starten' ich bin ja nicht verrückt xDD
      Und Fesseln würde ich zunächst natürlich Dinge nehmen, die sich auch leicht wieder öffnen lassen würden, angefangen von einem Tuch bis hin und locker sitzenden Manschetten, natürlich gehört ein gewisses Vertrauen dazu, das ist mir ganz klar.

      Sannisa schrieb:

      Das ist natürlich schade, denn in NRW finden einige Femdom/Malesub Veranstaltungen und Stammtische statt.
      Zum Beispiel? Ehrlich gesagt habe ich noch nicht raus wo ich sowas finde?!

      dbondino schrieb:

      Mir fällt ein, dass Du beim Stammi in Dortmund sicherlich in @Monsieur Satie jemanden finden könntest, der Dir mit seiner Erfahrung ein paar gute Tipps geben kann.
      Danke für den Tip :)

      Lauren schrieb:

      Vor allem wenn diese Männer gleich sagen, sie ließen sich allerdings nicht Fesseln, heißt für mich sie wollen sich eigentlich offen halten zu handeln.

      Ich empfinde es als völlig normales und absolut gerechtfertigtes Verhalten eines/einer Sub, nicht sofort Gesichtsbilder zu schicken oder sich fesseln zu lassen, ohne dass man sich besser kennt - und das beinhaltet eben nicht nur einen Kaffee, sondern auch erstes gemeinsames Spiel, bis man sich aufeinander eingeschwungen und Vertrauen aufgebaut hat. Dabei ist es doch völlig unerheblich, ob es ein Mann oder eine Frau ist, das Risiko, gefesselt einem nahezu unbekannten Menschen ausgeliefert zu sein, ist für beide Geschlechter nicht abzustreiten. Insofern solltest Du vielleicht nicht zu viel hinein interpretieren. Gründe kann man erfragen, Bedenken klären. Dazu muss man allerdings offen miteinander reden und nicht sofort innerlich unlautere Absichten vemuten. In Deinem Beitrag unterstellst Du den armen Kerlen ja pauschal Vergewaltigungsabsichten, weil sie sich nicht einer Unbekannten ausliefern wollen. Bei allem Verständnis für die Gefahren, die man (w/m/d) bei Treffen eingeht, geht das selbst der Feministin in mir deutlich zu weit :pardon:

      (Man stelle sich vor, ein Maledom würde sich irritiert darüber äußern, dass eine Femsub kein Gesichtsbild schickt oder sich erstmal nicht fesseln lassen will - der würde vor lauter virtueller Dresche nahe an der Lichtgeschwindigkeit aus dem Forum springen ;) )

      Es gibt auch durchaus nicht wenige Männer, die in einem Profil lieber die andere Seite angeben, da sie damit einen "besseren Ruf" verbinden als mit einer devoten Neigung, und die einige Zeit brauchen, um auch in der virtuellen Öffentlichkeit dazu zu stehen. Hier im Forum gibt es mehrere Threads dazu, Du kannst ja mal danach suchen, falls es Dich interessiert.

      In NRW ist wirklich einiges los, ich bin oft recht neidisch, weil es so weit weg von uns ist. Und Du findest die Veranstaltungen eigentlich ziemlich einfach, wenn Du ein paar einschlägige Begriffe in Google eingibst. Alternativ gibt es natürlich unsere Stammtische, die zwar keine Partnerbörse sind, auf denen man sich aber auch über Veranstaltungen und Erfahrungen austauschen kann. Und natürlich gibt es auch andere Seiten, z.B. ein großer Club der Freude, da sind dermaßen viele einschlägige Veranstaltungen und Stammtische angegeben (von den diversen Gruppen abgesehen), damit kann man sich über Monate beschäftigen ...

      MatKon schrieb:

      Ich empfinde es als völlig normales und absolut gerechtfertigtes Verhalten eines/einer Sub, nicht sofort Gesichtsbilder zu schicken
      Auch nahc 2 Monaten hin und her schreiben und das tagtäglich??? Entschuldige aber das finde ich nicht normal, dass man nach 2 Monaten immer noch ein Geheimnis um sein Gesicht macht. Aber vielleicht sehe ich das wirklich falsch und alle treffen sich 'blind' mit jemanden?! Ich weiß es nicht


      MatKon schrieb:

      oder sich fesseln zu lassen, ohne dass man sich besser kennt
      Es wurde generell auf Dauer abgelehnt, auch wenn man sich besser kennen würde etc...
      Und wie gesagt ginge es sowieo erst einmal um Fesseln die man auch selbst lösen könnte, somit besteht für Sub auch keine 'Gefahr' :)

      MatKon schrieb:

      Gründe kann man erfragen, Bedenken klären
      Habe ich versucht, nie eine richtige Antwort erhalten, wurde nur drum herum geredet.

      MatKon schrieb:

      In Deinem Beitrag unterstellst Du den armen Kerlen ja pauschal Vergewaltigungsabsichten, weil sie sich nicht einer Unbekannten ausliefern wollen
      Nein, ich unterstelle niemanden etwas, ich habe nur Angst vor solch einer Situation, vor allem auch weil meine Frau Vergewaltigt wurde und seit 5 Jahren deswegen in Therapie ist und ich weiß wie sie leidet...


      MatKon schrieb:

      Es gibt auch durchaus nicht wenige Männer, die in einem Profil lieber die andere Seite angeben, da sie damit einen "besseren Ruf" verbinden als mit einer devoten Neigung
      Das ist ein Argument, welches ich noch nicht bedacht habe, Danke :)

      Wegen den veranstaltungen werde ich mal schauen, danke für die Tips
      Hi ;)

      Wo man die Kerle wirklich findet weiß ich auch nicht so genau.
      Ich habe bisher bei JC und auch bei reinen Kink Plattformen gemischte Erfahrungen gemacht.
      Manche waren ganz interessant, manche nett aber unpassend und mache nervig bis WTF.

      Zu den Typen die du beschreibst Liste ich mal noch den

      Schleimer/ Kriecher
      Fall von "Oh Herrin, nimmt mein Williges Sklavenflelsch und benutzt die Ficksau zu eurem Willen. Mein nutzloser Sklavenschwanz will euch dienen " <---- 1. Nachricht

      Macho
      Ist der Meinung alle Frauen sind devot und daher liest er gar nicht was im Profil steht oder ignoriert es.

      Tastenwichser
      Fragt die Lady nach vielen Sachen, versucht an die Beschreibung einer Situation zu kommen um sein Kopf Kino zu füttern. Meldet sich nach ca 2 Minuten nicht mehr, nach einer Pause kommt er wieder.


      Bezüglich der Geheimniskrämerei-
      Ich finde, irgendwann muss auch mal gut sein mit dem Gemache. Wenn man sich versteht und mag und auf ein Treffen zusteuert, dann kann man doch bitte auch allmählich mal mit den Fakten aufwarten und sein Gesicht zeigen.
      Sooooo geheimnisvoll ist es ja nun auch nicht. Verlangt ja keiner das die Bankverbindung und PIN der Visa Card mit drauf sind.
      Fasziniert mich auch immer wieder das genau diese Typen meist im Profil ihren Bauch mit Ansatz der Short, oder den Rücken mit halben Arsch haben . Zudem kommt recht fix das berühmte Dick Pick übern Tisch .
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.

      M.J. Craw-Corteaz schrieb:

      Schleimer/ Kriecher
      Ach du heilige sch**** sowas hatte ich bisher in solch einer extremen Wortwahl noch nicht, auch wenn der erste Teil mir bekannt vor kommt.
      Oh ja die kenne ich auch, bekommen nur von mir keine Beschreibung, was sie immer schnell ein wenig anpisst wenn ich das mal so sagen darf, ich bin aber nicht für deren Fantasie verantwortlich.


      M.J. Craw-Corteaz schrieb:

      Ich finde, irgendwann muss auch mal gut sein mit dem Gemache. Wenn man sich versteht und mag und auf ein Treffen zusteuert, dann kann man doch bitte auch allmählich mal mit den Fakten aufwarten und sein Gesicht zeigen.
      Du sprichst mir aus der Seele. Vor allem kommt dann immer sowas wie 'du siehst mich ja beim treffen' ja genauuuuu ich fahre 200 km um dann festzustellen - sorry aber ähhhh NEIN danke. Ich habe eben auch gewisse Ansprüche, sorry dafür, stehe nicht auf Masken, sonst könnte es mir wohl auch egal sein, aber ich finde ein hübsches Gesicht eben weitaus mehr anziehend als ein trainierter Körper oder großen.... Schw***

      M.J. Craw-Corteaz schrieb:

      Fasziniert mich auch immer wieder das genau diese Typen meist im Profil ihren Bauch mit Ansatz der Short, oder den Rücken mit halben Arsch haben . Zudem kommt recht fix das berühmte Dick Pick übern Tisch .
      Meistens schon ja, da verstecke ich doch lieber meinen Hoseninhalt als mein Gesicht.
      @MatKon ja aber eine falsche Neigung anzugeben, nur weil die einen besseren Ruf hat ?( - das wäre auch ein großes "red flag" für mich.

      @Lauren okay, ich kann verstehen was du meinst und wenn du bei jemandem ein schlechtes Bauchgefühl hast ist es richtig, den Kontakt abzubrechen. Bedenke aber, dass ein Übergriff genauso mit einem devoten Mann passieren kann.

      Mach dir am besten ein Profil bei FL - dort wirst du jede menge Veranstaltungen in NRW finden. Besuch einfach ein paar davon (Vielleicht gehst du mal auf FemDom Stammtische?), du wirst Freunde finden und dich vernetzen. Wenn du dir einen gewissen Bekanntenkreis aufgebaut hast, kommt vieles fast von alleine - vielleicht spielst du dann mal mit jemandem auf einer Party, da hast Du auch direkt ein sichereres Umfeld als wenn man nur zu zweit ist. Der Rest ergibt sich dann. Viel Erfolg :)
      "Du gibst Widerworte X( " – "Nein :miffy: "
      @myownspirit: Klar ist es dumm (oder zumindest unbedacht), aber ich kenne ein paar Leute, die ihre "öffentliche" Neigung über die Zeit von einem Pol über "Switcher" zum anderen gewandelt haben. Alles durchweg nette Menschen, die eben Zeit und Entwicklung (und Erfahrung) brauchten, um es für sich auf die Reihe zu kriegen und dazu zu stehen.
      Und irgendwo muss man doch anfangen, wenn man seine Neigung austesten will, oder?

      Aber ganz ehrlich, mir wird bei dem Verlauf des Threads unwohl, wie abwertend hier teilweise über Malesubs und sonstige Kerle geredet wird. Auch wenn es vielleicht nicht so pauschal gemeint ist, freundlich klingt es nicht.

      Klar, es gibt viele Menschen, die einem seltsam vorkommen und die nicht zu einem passen. Dann geht man halt schulterzuckend weiter. Jemand will kein Bild schicken? Er wird seine Gründe haben, wie auch immer die aussehen. Das ist genauso legitim wie die Ansicht "Ohne Bild kein Treffen". Dann passt es nicht, abhaken und nicht lang rummachen. Jetzt hier darüber herzuziehen ist nicht fair.

      Ich z.B. würde kein Gesichtsbild von mir schicken, wenn ich die Person nicht persönlich kenne oder zumindest nicht halbwegs sicher einschätzen kann, egal wie lange wir schreiben. Ich würde allerdings auch keine zwei Monate ohne reales Treffen täglich schreiben, das wäre mir viel zu lang. Müssen wir uns jetzt gegenseitig doof finden? Ich denke nicht.

      Ja, manche Kerle mögen einem wie Kriecher vorkommen, wie Machos oder wie "Ich dreh die Domse um"-Macker. Oder einfach wie seltsame Menschen. Es ist aber immer meine eigene Entscheidung, ob und wie ich mich darauf einlasse. Und ich habe noch keine Femdom kennen gelernt, die sich gegen ihren Willen von einem Fake-Malesub zur Sklavin machen ließ *g*

      Ich begegne ständig Menschen, mit denen ich nicht mehr als Smalltalk kann, das ist normal. Jeder von uns kann sich seine Kreise aussuchen, seine Freunde, seine Partner. Wenn man seine Kriterien dabei eng steckt, dauert die Suche halt etwas länger - je spezieller die Nadel, umso länger muss man im Heuhaufen wühlen.

      Das heißt jedoch nicht, dass andere Menschen mit den unerwünschten Nadeln nicht wahre Meisterwerke erschaffen können ;)

      In diesem Sinne: Ich wünsche Dir (und allen anderen) viel Erfolg bei der Suche!
      Nun @MatKon ich kann verstehen das es nicht freundlich auf dich wirkt. Es ist ja auch nicht freundlich gemeint.
      So wie sich vielmals über Dumm Doms und deren Anmachen und Aktionen beklagt wird, so geht das genausogut auf der anderen Seite.
      Es ist einfach ärgerlich, wenn man sein Profil mit bedacht ausfüllt, seine Wünsche klar formuliert und Zeit und Muse investiert - und dann wird es dermaßen niedergebügelt, nicht mal gelesen oder gar in Abrede gestellt.
      Wenn ich sage ich habe eine Altersgrenze dann ist das so. Das muss keiner dann debbatiere ob die 20 Jahre mehr doch egal sein sollten. Wenn ich sage ich suche jemanden für eine Session der Wirklich auf Schmerz steht, dann braucht sich keiner melden ob ich mit ihm eine Fessel Nacht mache ohne Anfassen. Wenn ich sage ich will jemand erfahrenen, dann braucht sich kein Anfänger melden.
      So könnte man es beliebig erweitern.
      Nich ärgert am meisten das dann noch debbatiert wird.
      Ich bin fair und gebe an was ich will - warum sind dann die anderen Menschen nicht so fair und beachten dies ?
      Sicher können sie bei jemand anderen völlig aufblühen, ohne Frage. Bei mir sind sie trotzdem falsch .

      Und , auch wenn es nicht gerne gesehen wird - es gibt nicht nur Dumm Doms, sondern auch Dumm Subs.
      Nur darüber spricht man wohl nicht so gerne ;)
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.
      @Lauren

      Interessantes Thema... :yes:

      Möchte Dir gerne ein positives Beispiel mit auf dem Weg geben.

      Auch ich habe die 1. Erfahrung mit einem Dom gemacht, der gerne mal Sub Luft schnuppern wollte.
      2 reale Treffen innerhalb kürzester Zeit haben uns ganz schnell wieder auseinander gehen lassen...

      Bereits der 2. Kontakt in der Com hat sich als Treffer erwiesen. Aber erst nach Wochen bzw. Monaten.
      Zuerst wurde der Dom auf Herz und Nieren geprüft. Und ad acta gelegt. Dann Kontakt Nr. 2 wieder
      hervorgekramt und angeschrieben. Mag er überhaupt noch nach knapp 4 Wochen und einer anfänglichen
      Absage meinerseits wegen dem bestehenden Altersunterschied?

      Er wollte... Und er hat keinerlei Fotos von mir bekommen. Musste sich auf das verlassen, was ich im
      Profil (korrekt) angegeben hatte. Andersherum habe ich Bilder von ihm gesehen und er entsprach nicht
      meinem Beuteschema. Und trotzdem... Das Babyface hatte was in mir berührt.
      Nach etwa 5 Wochen Online + Telefon Kontakt fand das erste Treffen statt. Etwa mittig von uns, damit
      beide die gleiche Anfahrt haben.
      Es hat real nicht "wumm" gemacht, aber da war was, was wir beide gespürt hatten. Was wir ausloten
      wollten. Nicht sehr erfolgreich von meiner Seite. Damals habe ich noch impulsiver gehandelt und mich
      des öfteren gefragt, ob ich den Stress des Aneinandergewöhnens haben möchte. Und zwischendrin in
      einer Kurzschlusshandlung tatsächlich alles hingeworfen habe. Und genau an diesem mentalen Tiefpunkt
      habe ich gemerkt, was er mir wirklich bedeutet.

      Das ist jetzt 2 Jahre her. Uns ist bewusst, dass wir DIE Nadel im Heuhaufen gefunden haben... Und hoffen
      beide, dass unsere Reise noch lange nicht zuende ist.

      Lauren schrieb:

      Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
      Wo habt ihr euren MaleSub kennengelernt?

      Ich habe alle möglichen Erfahrungen online gemacht, jedoch bisher keine, die in irgend einer Form zu einer Spielbeziehung, geschweige mehr geführt hat. Das liegt mit Sicherheit nicht nur an den Subs, sondern auch an mir. Dennoch kann ich @M.J. Craw-Corteaz Ausführungen vollumfänglich in den meisten Fällen bei mir bestätigen, ich könnte sie sogar um einiges erweitern. Ich denke aber, dann artet es zu sehr im Läster-Abwertungs-Thread aus. :pardon:
      Zumal dich meine Ausführungen diesbezüglich auch kein bisschen weiter bringen würden, @Lauren.
      Und auch andere User und Besucher nicht, die mitlesen werden.

      Meine bisherigen MaleSubs habe ich ausnahmslos im Alltag kennen gelernt. Teils kannten wir uns längst und sie somit auch meine Lebensweise, teils sind wir zufällig übereinander gestolpert und ich habe in den Momenten, die mir günstig schienen, die Initiative ergriffen und es hat funktioniert. Mal mehr, mal weniger lang und intensiv.
      Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ich nie sehr aktiv auf der Suche war - es hat sich eben einfach ergeben.

      Ich weiss zwar nicht, ob es zu deinen Vorstellungen passt, aber es macht vielleicht Sinn, die Suche - wie in den Posts vorher schon erwähnt - auf die reale Ebene zu verlegen...erst zu schauen, ob die Chemie im Zwischenmenschlichen passt, dann zu prüfen, was auf der DomSubEbene möglich wäre.

      Der wichtigste Punkt ist: du suchst, du hast einen festen Rahmen und Vorstellungen, du musst deine Frau mitbedenken. Sortiere schnell aus, was nicht interessant ist und in dein Raster passt. Wer reales Interesse an dir hat, wird dir nicht zwei Monate lang schreiben, ohne sehen zu wollen, was sich dahinter verbringt. Ohne spüren zu wollen, ob die Chemie passt. Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt denjenigen, die langsam sind, etwas unterstelle. Aber Fakt ist, wer dich wirklich kennenlernen möchte, wird nicht ewig fackeln. Und du suchst ja auch jetzt und nicht für in 2-6 Monaten. Zumal, es baut sich eine Erwartungshaltung auf. Es entstehen Bilder im Kopf. Dann steht einem ein Mensch gegenüber, der dem ganzen nicht Stand halten kann. So zumindest meine Erfahrung bisher.
      Also schnellen Übergang aus der virtuellen in die reale Welt, bedenke @Sannisas Vorschläge zu diversen Veranstaltungen/Workshops, ergreif die Initiative, wenn es sich gut anfühlt und dann dürfte es auch funktionieren. ;)
      @M.J. Craw-Corteaz kann ich da nur zustimmen, dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen, ohne dass es hier als schlecht reden gilt, wobei ich das auch anders sehe, denn ich teile nur mit was ich bisher erleben musste und habe nie gesagt das alle so sind.

      @One-Step-Beyond danke für den kleinen Einblick, das hört sich echt chaotisch an, aber mit einem positiven Ende und das ist doch etwas gutes. Auch wenn ich den hehl um das -kein foto versenden- wohl leider nie ganz verstehen werde. Liegt wohl einfach daran das ich mich nicht verstecke und es mir auch egal ist was Leute in meinem Umfeld dazu sagen. Ich bin wie ich bin. :)

      @Rina Ich glaube wäre ich Single wäre das alles auch einfacher. Klar meine Frau weiß über alles bescheid, auch über die Suche, sie freut sich natürlich nicht riesig darüber aber hat sich damit arrangiert und es ist ok für sie. Nur wenn ich zum Beispiel auf Veranstaltungen gehen wollen würde, wüsste ich genau, dass sie mit möchte, weil sie sich sonst ausgeschlossen fühlt. Da bin ich mir noch nicht sicher, wie man das alles unter einem Hut bekommen soll, daher hatte sich bisher die online Suche als einfacher herausgestellt.
      Ich bewundere den Mumm, den es mitunter braucht, um sich einzugestehen, dass man auch Anteile der konträren Neigung in sich trägt - dass man ein Switcher ist und nicht nur das, wofür man sich bisher gehalten hat.

      Meine wenigen und eng begrenzten, aber schönen Erfahrungen auf der anderen Seite hab ich mit Doms gemacht, die sich "austesten" wollten. Wir haben uns online kennengelernt. Die Unsicherheit und anderes, was der frische Seitenwechsel, dieser zarte Keimling, bei meinen Spielpartnern ausgelöst hat, fand ich sexy. Dieses mir mit zittrigen Händen entgegengebrachte Vertrauen. :rolleyes: Ich fand es wunderschön, ihnen die Richtung zu neuem Land zu zeigen und es zumindest in Ansätzen gemeinsam zu erschließen.
      Bei einem auch nur ansatzweise erkennbaren Switch-Versuch wäre ich sofort über alle Berge gewesen. Das hab ich klargestellt. Nicht aus Angst, sondern weil ich keine Lust auf einen spontanen Wechsel gehabt hätte und weil ich auf Folgsamkeit stehe.
      Vorsichtsmaßnahmen vor einem realen Treffen waren dieselben wie vor den ersten Treffen auf der Suche nach einem Herrn. Die üblichen: Cover etc.

      Das Abstempeln von Doms als DummDoms find ich sinnfrei bis heikel und kann deswegen auch gern auf die Erweiterung DummSub/DummSwitch verzichten. :pardon:
      Es gibt Hunderte von Arten, niederzuknien und den Boden zu küssen. (Rumi)