Kittel als Hauskleidung

      Ich muss ehrlich sagen, mich würde so eine Schürze nicht schocken.

      Als Kind, immer wenn ich bei Oma war, hatte ich meine eigene. So eine zum überwerfen und an den Seiten zum Binden. Und ich hab die freiwillig, sofort angezogen.

      Und meine Omas haben immer Schürzen getragen.
      Ein früherer Top von mir fand das auch rchtig toll.
      Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, weil ich selbst nie eine getragen habe.
      Also theoretisch kann das so als Kontrast durchaus ganz erotisch sein: Von vorn ganz die Hausfrau... darunter sexy Geliebte, ^^
      Für mich wäre es aber wohl eher nichts, :gruebel: .
      Käme wohl auch auf den Kittel an...
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud
      ....ich hab bis vor 4 Jahren noch auf einem klitzkleinen Dorf gewohnt.
      Unter den Bauersfrauen Ü50 ist das ganz normal, da wird auch mit der Kittelschürze der Garten oder der Stall gemacht.
      Auch wenn der Bäckerwagen kommt, rennen alle in der Kittelschürze zum Dorfplatz.
      Eine besonders schicke Combi ist, wenn noch die grünen Gummistiefel dazu kommen.

      Also so out ist das Teil gar nicht.
      Ooooh jaaaa .... meine Grossmutter kannte ich auch nur in den Kleidern - obwohl die da noch gar nicht so alt war ... ich mag mich gar nicht erinnern ob sie für den Einkauf was anderes an hatte. Aber was sie unter dem Kleid jeweils trug ... keine Ahnung.

      Da wo wir jetzt wohnen hat die Nachbarin (ü80) immer solche Kleider (najaaaa ... oder eben nicht, lach) an und jedesmal wenn ich der über den Weg laufe denke ich automatisch an meine Kindheit zurück. Im positiven Sinne ;)

      Heute denke ich auch oft daran das diese Klamotte ja eigentlich recht praktisch ist - auf jeden Fall für im Haus und Garten. Doch gekauft habe ich mir bisher noch keines :D

      Im Bdsm-Kontext kann ich mir das nicht wirklich vorstellen. Aber wenn es den Dom kickt, warum nicht ausprobieren ... ? :pardon:
      Ich kenne die auch noch! Meine Oma war auch fast immer so gekleidet.
      Die Dinger waren praktisch, Oma hatte immer ein Kneipchen (kleines Messer), Taschentücher, Bonbons und Blumenabfall in den Taschen. :D
      Ich habe keine Ahnung, was sie drunter hatte, aber im Sommer wirds nicht viel gewesen sein.

      Ich für meinen Teil mag es aber nicht, wenn Haut auf Haut reibt, vor allem im Sommer, daher trage ich lieber kurze Hosen und Shirt.
      Würde mein Mann von mir verlangen, einen Kittel zu tragen, würde er mich damit wohl in die Kindheit katapultieren und hätte ein naturverrücktes 6-10jähriges Mädchen an der Backe. :thumbsup:

      Ich verbinde nur positives mit diesem Kleidungsstück, genau wie @IrinaG und einige Andere. :love:
      Wir haben alle irgendeinen Knacks - der Unterschied ist: bei manchen ist er diagnostiziert... :monster:
      Ich kenne Kittelschürzen auch noch von meinen Omas und sie wurden, je nach Jahreszeit, so wie hier von den meisten auch beschrieben, getragen. Selbst habe ich eine, welche ich von meiner Oma geschenkt bekam. Allerdings weiß ich nicht, wie es sich anfühlen würde, wenn mein Mann verlangte, dass ich diese trage. Also ich kann das jetzt aus dem Bauch heraus nicht abschätzen. Vermutlich käme es auf die Situation an, ob ich es positiv oder als Strafe werten würde.
      "This world is just illusion..."
      Ich bin gerade ziemlich erleichtert, dass mein Herr hier nicht angemeldet ist, so bleibt mir der Kittel erspart. :D

      Meine Oma trug immer einen Kittel, nur in die Kirche und zu Festen wurde er durch ein Kleid ersetzt. Ich weiß auch noch, was sie Sommer wie Winter darunter trug: BH, Unterhemd, einen sogen. "Liebestöter" (das waren diese weißen, relativ dicken Unterhosen, die bis zum Knie reichten), Strümpfe und einen Unterrock.

      Damals war das einfach ganz normal, dass die älteren bis alten Frauen - zumindest auf dem Dorf - tagtäglich ihren Kittel trugen.
      Heute kann ich mich echt nicht erinnern, wann ich zuletzt mal jemanden mit diesem Kleidungsstück gesehen habe........
      Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt. Franz Kafka
      Ich glaube, dass diese Form der Bekleidung ein Machtgefälle gut unterstreichen kann.
      Ich könnte mir auch gut vorstellen, das eine Kittelschürze die eigene Position gut unterstreicht und hervorhebt.

      Für mich wär das nix. Ich als Dorfkind würde mich an meine Oma erinnert fühlen. Das ist eine Assoziation die für mich nicht geht. D/s und dann an die Oma denken... Das wär echt eine Strafe. :fie:

      Jeder wie er mag und jeder wie Er/Sie es braucht.

      Sonnige Grüße
      @Feuerpferd richtig, es war Domestic Discipline ...

      ... und auch wenn ich das bis jetzt nicht mehr aktiv Präsent hatte - die Pärchen wirkten in dem was sie taten und wie sie lebten total glücklich und zufrieden und bodenständig und ohne Allüren, das hat mich auf eine spezielle Art und Weise sehnsüchtig berührt. ;(

      Und dann bekommt ein Kittel eine ganz andere Bedeutung.

      Daran habe ich mich erinnert als ich das Posting von @IrinaG gelesen habe ... <3
      Be blessed and unstoppable!