Darf SUB auch mal "grob" werden ??

      Er hat keine ausdrückliche Erlaubnis - und wird erst recht nicht von mir aufgefordert, weil es mich in dieser Konstellation nicht reizen würde - es ist jedoch auch nicht ausdrücklich verboten. :whistling:
      Wenn es also spontan kommt und er sich wehrt, genieße ich es sehr. So sehr, dass es mich zu wesentlich mehr anstachelt.
      Sprich, zusätzlich zu sonstigen Ebenen und Gefühlen wird auch mein sportlicher Ehrgeiz geweckt und ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich eine gute Prise Frechheit, Auflehnung und Kampf nicht auch zu schätzen und geniessen wüsste, solange es nicht überzogen, geschauspielert und respektlos ist.

      Darauf habe ich wiederum absolut keine Lust und verschwende meine Zeit auch nicht damit.
      @mardom Nicht für jeden gehört es dazu. ;) Es gibt genug Doms, die nicht auf 'widerspenstige' Subs stehen - und genug Subs, die sich wohl damit fühlen stets 'brav' zu sein...


      'Grobheit' gibt es bei mir allenfalls gelegentlich in verbaler Form, aber auch niemals ernst gemeint, sondern eher als eine Art schlagfertiges Necken (nettes Wortspiel...). In letzter Zeit hat das aber stark abgenommen, weil ich mich gut damit fühle, folgsam zu sein und meinem Herrn nicht zu widersprechen (das war nicht immer so), außer ich möchte etwas wirklich nicht. Ihm gefällt es ebenso, wie es zwischen uns läuft. Körperliche Rangeleien gibt es bei uns nicht und hat es auch nie gegeben.

      mardom schrieb:

      Mir selbst würde ein stetiger gehörsam ohne "wenn und aber" (...auch so ein Wortspiel) bei meinem SUB weniger Freunde machen.
      Mir bei meiner PARTNERIN (kann man auch in Blockschrift setzen, wenn man will) nicht, weil es aus ihr heraus kommt und uns beiden gefällt.
      Daher ja: Ansichtssache. Und eben nicht

      mardom schrieb:

      Es gehört doch mit dazu
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      So. Habe eben einen Versuch gestartet, was passiert, wenn ich "grob" werde. 8)

      Versuchsaufbau: Ahnungsloser Dom, neugierige Sub, geplante Session

      Versuchsbeschreibung: Während des hingebungsvollen Spankings wurde von mir, als er kurz wegging, um ein anderes Schlagwerkzeug zu holen, das Gummipaddle entwendet und Doms Hinterteil anvisiert. Das Versuchsobjekt hat jedoch leider bemerkt, das hinter seinem Rücken etwas schiefläuft. Deshalb konnte ich leider nur einen Schlag erfolgreich applizieren :spank: . Er ist flugs ausgewichen und wir lieferten uns mit Stock/Paddle ein kurzes, aber sehr energisches Scharmützel.

      Versuchsergebnis: Da mein Dom mir jedoch körperlich überlegen ist, zog ich letztlich den Kürzeren und fand mich ruckzuck fest fixiert durch seinen Körper und seine Arme in einer Position wieder, in der er mir mittels des Stocks auf meinem schön präsentierten Hinterteil einprägsam erläutert hat, dass seine Sub durchaus auch mal grob werden darf, aber eben dann mit den Konsequenzen klarkommen muss. X/ :popo_versohlen:

      Anschließend hatten wir noch eine wundervolle Session :love:
      Lernen durch Schmerz ist nicht angenehm. Aber unglaublich effektiv.
      Als sein Wildkätzchen gehört das immer mal wieder dazu, er fängt mich dann wieder ein, zeigt mir, wo mein Platz ist und dann bin ich wieder ganz zahm.
      :saint:
      In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke. Mark Twain
      Spätzle

      ...ich musste so richtig schmunzeln. Ich denke solche "versuche" kann eine SUB ruhig machen muss aber auch genau mit dem rechnen was folgen kann und wenn man das Ende deiner Beschreibung sieht dann ergibt es etwas wundervolles :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MatKon () aus folgendem Grund: Unnötiges Langzitat entfernt, siehe FAQ zum Thema Zitieren

      Subs habt ihr manchmal so ein Bedürfnis ? Tut ihr es ? Wie sind die Reaktionen?


      oh ja, das Bedürfnis ist schon da, ich mag ja auch Roughplay..
      ..allerdings habe ich dann die volle Konsequenz zu tragen, sollte ich meine Krallen ausfahren oder beißen wollen :D


      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...
      Subs habt ihr manchmal so ein Bedürfnis ? Tut ihr es ? Wie sind die Reaktionen?

      Ja manchmal.

      Ja nicht so oft denk ich.

      Aua... Scheisse verdammt... Aua... Das tu ich nie wieder....

      Im Grunde hat es sowieso keinen Sinn er ist stärker,sowohl mental als auch körperlich. Eine realistische Chance habe ich definitiv nicht.
      Leben heißt nicht zu warten bis der Sturm vorüber ist, sondern lernen im Regen zu tanzen.
      Ich darf grundsätzlich alkes tun, was ich möchte, solange mir klar ist, dass ich die etwaigen Konsequenzen meines Handelns zu spüren bekommen werde....

      Ich necke meinen Herrn gern mal oder ärgere ihn körperlich ein wenig... Wenn er aber einen gewissen Blick bekommt, dann bin ich ganz schnell wieder lieb und artig, denn sonst könnte es böse enden für mich...

      So ein bißchen "grob sein" ist okay, solange es Spaß ist und ich ihn nicht ernsthaft kritisieren oder ärgern will... Kritik hat respektvoll vorgebracht zu werden und ernsthaft ärgern würde ja böse Absicht voraussetzen
      Sub darf das, was nicht als Tabu deklariert wurde und was Dom zulässt...

      Dies bedeutet nicht, ich würde so ein Verhalten gutheißen, ganz im Gegenteil bereits kleine Bisse oder Kratzer ahnde ich hart, einfach weil ich es so gar nicht mag... ein Tabu ist es nicht aber eben für meinen Führungsanspruch ein schweres Fehlverhalten... klar muss sich Sub dann mitunter umstellen, denn nicht jeder sieht es so eng wie ich, dass ist dann aber Subs Problem, nicht das meine :saint:
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Ich habe das Bedürfnis irgendwie gar nicht. Ich übernehme schon mal die Initiative, d.h. tue von mir aus Dinge, von denen ich denke, dass er sie mag, aber wirklich grob sein ist so gar nicht meine Art. Das Maximum dahingehend ist , dass ich mal die Beine zusammenklemme (nicht, dass mir das helfen würde... er ist stärker).

      Ich kann im Alltag störrisch und leicht respektlos sein, wenn ich keine Grenzen spüre, aber körperlich bratty zu werden, ist einfach nicht meins. Nicht mal, um Grenzen zu spüren. Ich mag es, wenn er mich mit seinen Körper fixiert, aber ich habe ihm gegenüber nicht das Bedürfnis, ihm gegenüber grob zu sein. Ich zapple und Winde mich allenfalls .

      "Ein großer Teil der Sorgen besteht aus unbegründeter Furcht".
      ~ Jean-Paul Sartre ~
      ‚Darf‘ sicherlich schon - aber in unserer Konstellation passt es nicht. Ich weiß, dass er das nicht mag und dann mache ich es einfach nicht :saint: .

      In seltenen Fällen kommt es vor, dass ich ihn nonverbal etwas necke...zum Beispiel stupse ich ihn dann vorsichtig mit der Nase von der Seite an oder deute ganz seichte an, dass ich ihn am liebsten beißen würde. Und schwups - habe ich seine Aufmerksamkeit: Er wendet sich mir zu, öffnet seine Arme und/oder spricht mich an.
      Das ist dann meinerseits aber nicht grob gemeint, sondern eine verspielte und unterwürfige Art und Weise, um von ihm beachtet zu werden - ähnlich Welpen, die sich ihren Elternteilen nähern.
      Grobheit meinerseits liegt mir nicht - weder körperlich noch verbal. Das ist allerdings nicht nur bei ihm, sondern auch im Alltag so.
      „Die Grenzen der Seele wirst du nicht finden, auch wenn du alle Wege durchwanderst.
      So tiefen Grund hat sie.“

      Heraklit
      Was heißt denn "grob" werden?
      Kampfsporttraining sollte im Dojo erfolgen und nicht mit unbedarften Personen.
      Ein rhetorischer Schlagabtausch hingegen kann sehr sexy sein. Schließlich ist auch sub ein verstandbegabtes Wesen. :twisted:
      Ihn nicht zu nutzen, weil es Doms Ego ankratzt? Dann passt da etwas nicht.
      Nichts ist langweiliger als eine immer brave sub, ohne eigene Meinung, ohne die Fähigkeit und den Willen, sich auseinanderzusetzen.
      Streit in positivem Sinne ist sehr sexy, aber leider beherrschen das nur wenige.
      Man kann einen Menschen nichts lehren; man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu finden.

      (Galileo Galilei)

      grace schrieb:

      Nichts ist langweiliger als eine immer brave sub, ohne eigene Meinung, ohne die Fähigkeit und den Willen, sich auseinanderzusetzen.
      Warum setzt du 'brav sein' mit 'keine eigene Meinung haben' und der Unfähigkeit, sich mit Dingen auseinanderzusetzen, gleich? Das halte ich ehrlich gesagt für sehr oberflächlich gedacht.

      Ich bin gerne 'brav'. Nicht immer, aber oft (und immer öfter und immer lieber). Eine eigene Meinung habe ich sehr wohl und ich bin auch fähig, meine Ansichten zu vertreten und mit Argumenten zu untermauern.

      Ich will aber nicht 'kämpfen' - ich möchte mich freiwillig unterwerfen, und zwar aus Liebe, Verehrung und weil mein Herr meine devote Seite antriggert. Er braucht mich nicht aktiv zu unterwerfen. Wenn Zweifel, Unsicherheiten oder Bedenken auftreten, kann ich sie trotzdem ganz selbstbewusst äußern - und das darf ich auch. Von 'grob sein' ist das aber weit entfernt.

      Wenn ich keine eigene Meinung hätte und mich immer einfach der seinen anschließen würde - und wenn ich keinen eigenen Willen hätte, sondern den seinen als meinen eigenen übernehmen würde - wie könnte ich mich dann unterwerfen? Da wäre doch gar nichts, dem ich mich unterwerfen könnte. Im Gegenteil, ich würde dann doch nur das tun, was ich ohnehin tun will. Unterwerfung bedeutet für mich auch, dass ich mich seinen Bedürfnissen unterordne - und zwar auch dann, wenn ich selbst vielleicht gerade andere Wünsche habe, etwas anderes lieber täte usw.

      Wir können dennoch wunderbar diskutieren, philosophieren, tiefsinnige Gespräche führen, lachen, schweigen, der gleichen Meinung oder auch völlig konträrer Ansicht sein.

      'Brav' zu sein bedeutet nicht 'dumm' zu sein oder das Denken verlernt zu haben. Vielmehr ist es die freiwillige Entscheidung, sich dem dominanten Part unterzuordnen und ihm zu folgen - auf einem Weg, den er vorgibt und auf dem er die Richtung bestimmt.


      (Falls mein Beitrag an dieser Stelle OT ist, bitte ich darum, ihn in diesen Thread zu verschieben.)

      grace schrieb:

      Ein rhetorischer Schlagabtausch hingegen kann sehr sexy sein. Schließlich ist auch sub ein verstandbegabtes Wesen.
      Ihn nicht zu nutzen, weil es Doms Ego ankratzt? Dann passt da etwas nicht.
      Nichts ist langweiliger als eine immer brave sub, ohne eigene Meinung, ohne die Fähigkeit und den Willen, sich auseinanderzusetzen.

      Sind Sie zu stark, bist Du zu schwach – dieser plakative Spruch aus der Werbung, ist für mich das Salz in der Suppe beim D/s. Ich bin keine Fan von Rough Body Play im BDSM. Legt meine Sub aber Wert auf „Augenhöhe“, muss Sie mir diese auch bieten können. Provokationen, besser das Spiel mit meiner Dominanz, hat durchaus seinen Reiz. In diesen Punkt bin ich ganz bei Dir…
      Das Geheimnis ist nicht, die Schmetterlinge zu jagen, sondern den Garten zu pflegen, so dass sie von alleine kommen - Mario Quintana
      Mir scheint es so, als ob das Thema abdriftet. Es geht ja gar nicht drum, ob Sub's die wiedersprechen und/oder eine eigene Meinung haben intelligent sind und die anderen, die sich ( den meisten ) Wünschen beugen dumm sind. Meiner Meinung nach kann es auf beiden Seiten dumme Menschen geben, bei Sub's und Dom's, bei folgsamen und widerspenstigen.

      Es geht, soweit ich den Anfangspost verstanden habe, um Gegenwehr des Sub Parts und ob man drauf steht oder nicht und was es bedeutet.

      Zitat Woody Allen: Pervers ist es erst dann, wenn du niemand mehr findest der mitmacht.
      Watzlawick, Anleitung zum unglücklich sein löst alle Problem.