Selbstbefriedigung der Sub

      Selbstbefriedigung der Sub

      :hi: zusammen,

      habt ihr erfahrungen zu dem Thema? Ich würde mich auf eure Rückmeldungen freuen. :yes:


      Am Wochenende hatten ich und meine bessere hälfte ein gutes und sehr lange Anhaltendes Siel. Wir sind beide nochAnfänger in diesem Bereich und hatten am Wochenende ein Rollenspiel und haben auch diverse Spielzeuge/Hilfsmittel benutzt. Nun wurde mir Berichtet, dass Sie sich seit Sonntag nicht mehr selbstbefriedigen kann, was vorher nie ein problem war. Habt ihr eine Idee womit das zusammenhäng. Ich kann es mir nicht erklären und verstehe nur :bahnhof:
      Egal, was du hier an Antworten bekommst, letztlich müsst ihr herausfinden, ob das bei euch zutrifft.

      Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass je nachdem mit welchen Spielzeugen oder Hilfsmitteln vor allem der Intimbereich behandelt wurde, es durchaus mal passieren kann, dass man für ein paar Tage etwas weniger empfindlich sein kann. Das sollte sich aber wieder geben.

      War es das erste Mal, dass ihr so gespielt habt?
      "Erfahrung ist das, was man hat, kurz nachdem man es gebraucht hätte."
      @Kir Kanos
      Hallo :)

      Ich fände interessant zu wissen was ihr genau gemacht habt, um dazu näher was sagen zu können. "Spiel" kann hier ja viel bedeuten, z.B. Schläge auf den Intimbereich, anwenden von z.B. Chilli oder ähnlichem am Intimbereich, Ds das eventuell psychische Nachwirkungen hat, etc. etc. etc.

      Deshalb hab ich leider nicht den Eindruck das ich sinnvoll was sagen kann ohne zu wissen worum es geht.

      Lg
      Vergiss was du vergessen kannst, das was übrig bleibt ist wirklich von Bedeutung.
      Hallo Lord,

      den Intiembereich hatten wir ausgelassen, es gab (auch wenn es für manche jetzt Lächerlich klingt, aber wir sind anfänger) Schläge mit der Gerte auf den Arsch und beim Sex selbst den einen oder anderen hieb mit dem Flogger auf den Rücken. Zum ersten mal auch so das Spuren zurückgeblieben sind. Das ganze war dann noch nett in eine Fantasie von ihr Verpackt. Beim nachbesprechen sind wir komplett auf einen nenner gekommen und konnten auch nicht wirklich aufhören wodurch wir einen fliesenden Übergang dazu hatten, dass alles wieder von vorn begonnen hat. Was ebenfalls neu war und mit großer begeisterung aufgenommen wurde das ich Sie mehrfach zum Orgasmus gezwungen hatte durch orale Befriedigung bei dersie sich nicht wehren konnte durch eine gute fixierung am Bett.
      Der Wunsch von ihr war es am wochenende komplett benutzt zu werden wie es mir beliebt.

      Ich hoffe ich konnte etwas licht insdunkel bringen
      @Kir Kanos

      Ich habe schon sehr oft gehört/gelesen das mehrfache Orgasmen (vor allem wenn sehr intensiv, vor allem wenn mehrfache Orgasmen nicht die Regel sind) bei Frauen dazu führen können das sie für eine Weile weniger sensibel sind, persönlich praktisch hab ich das aber so noch nicht erlebt.

      Lg
      Vergiss was du vergessen kannst, das was übrig bleibt ist wirklich von Bedeutung.
      @Kir Kanos deiner Beschreibung nach kann ich mir als eine mögliche Ursache tatsächlich so eine Art Überreizung vorstellen. Das sollte sich aber bald wieder geben.
      Andererseits kann es auch sein, dass sie vielleicht von den ganzen Eindrücken noch ganz geflasht ist und sie einfach ein bisschen Zeit braucht.
      Wie aber schon gesagt, das sind alles nur Vermutungen.
      Gebt euch Zeit, das wird schon wieder.
      "Erfahrung ist das, was man hat, kurz nachdem man es gebraucht hätte."
      Kann es sein, dass sie noch so erregt ist und deshalb Selbstbefriedigung ausüben will, ihr aber so lange zu Gange ward, dass der Körper streickt?

      Ist mir nämlich manchmal so gegangen. So als Gegenstück zum k.o.
      Des Körpers Veto sozusagen. :D
      Watzlawick, Anleitung zum unglücklich sein löst alle Problem.

      Kir Kanos schrieb:

      Nun wurde mir Berichtet, dass Sie sich seit Sonntag nicht mehr selbstbefriedigen kann
      Ok. Verstehe ich das richtig: Sie kommt bei der Selbstbefriedigung nicht mehr zum Höhepunkt, obwohl sie Lust hat und sich selbstbefriedigen möchte?
      Also noch nicht einmal drei Tage sind erst einmal keine wirklich keine lange Zeit.
      Ist das denn für sie ein Problem?
      Oder hast Du es ihr befohlen und das funktioniert nicht?
      Hatte sie denn sonst jeden Tag einen Orgasmus durch Selbstbefriedigung oder warum fällt das jetzt so auf?
      (Ich hatte Zeiten, in denen hatte ich über Jahre keinen Orgasmus, das hat nie jemanden gestört, daher meine Frage, :rot: )
      So einfach ist das nicht zu beantworten, :pardon: .

      Überreizung vom WE käme schon in Frage.
      Ich würde aber einfach abwarten. Das wird schon wieder funktionieren.
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud
      Also bei mir ist es auch öfter mal so, dass der Kopf wollen würde, der Körper aber nicht. Das kann an allem Möglichen liegen:
      -Müdigkeit
      -Zyklus
      - physische Überreizung
      - Äußere Umstände die ablenken
      Und letztendlich ganz simpel an einem Zustand völliger sexueller Befriedigung. Als würde der Körper einfach sagen "Ist gut jetzt, danke, aber reicht erst mal."

      Das kommt schon von selber wieder.
      @Feuerpferd


      Feuerpferd schrieb:

      Ok. Verstehe ich das richtig: Sie kommt bei der Selbstbefriedigung nicht mehr zum Höhepunkt, obwohl sie Lust hat und sich selbstbefriedigen möchte?
      genau so ist es, für sie ist es wirklich ein Problem da sie es in meiner Abwesenheit es sich sonst mehrfach täglich gemacht hat. Vorallem dann wenn ich es Ihr verboten habe. Dann hat sie auch jede Tat gebeichtet was vor zwei Wochen darin geendet hat, dass ich nach Feierabend zu ihr gefahren bin um Sie zu Bestrafen :yes: dadurch fällt es sofort auf.

      Ich vermute mittlerweile auch das es eine Reizüberflutung ist, konnte es mir anfänglich aber nicht erklären.

      Vielen Dank an euch alle für die Unterstützung :dance:
      also mir geht es oft so, dass nach einer Session mein Kopf so sehr noch auf Dom gerichtet ist, dass ich gar nicht abschalten kann und erst mal Zeit brauche. ....auch um wieder quasi"umschalten" zu können.

      Ich hätte dann auch gar nicht das Bedürfnis.........und wenn ich es "sollte"...allein...würde es glaub ich auch nicht gelingen.
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.
      Wenn ich durch meinen Partner zum Höhepunkt gebracht werde und das mehr als einmal an einem Abend, dann stellen sich zwei Dinge bei mir ein: der Kitzler ist bis zu einer Woche fast taub und mein Kopf ist wie abgetrennt von körperlichen verlangen. Die Orgasmen durch ihn sind sehr heftig und anstrengend. Da brauche ich, oder eher gesagt mein Körper, eine Pause.
      Also immer mit der Ruhe und erholen lassen ;)
      Ich denke, also spinne ich.