Aufgabe nicht erfüllt - Beziehungsproblem

    Der Server wird vorraussichtlich am 21.09.2021 irgendwann gewartet und damit für ein paar Stunden nicht erreichbar sein. Keine Panik!

      Nun bin ich noch verwirrter als vorher
      Jetzt sagt er er sieht mich im Moment nicht als Sub weil seine Gefühle zu mir zu viel geworden sind und damit die Ebene weg wäre um mein Top zu sein. Er sagte immer dass es ohne nicht geht nun ist es zu viel?
      Ich verstehe dass es schwer ist jemanden zu schlagen den man liebt Aber was ist passiert dass er es nicht mehr trennen kann?
      Er sagt ihm wäre etwas verloren gegangen und ohne das wäre er nicht er. Er weiß nicht ob er es wieder findet . Liebe Tops und Doms bitte helft mir... was ist hier passiert dass er es nun vielleicht aufgeben möchte obwohl er mich liebt? Ich verstehe es nicht
      @Emanuelle Ich habe das Thema nur überflogen.
      Was sich aber hier herauslesen lässt ist, das der Kerl (Entschuldigung, aber in meinen Augen ist er nicht dein Dom) wohl dich nicht achtet. Anscheinend weder als Mensch, noch als Sub, noch deine Grenzen und Tabus.

      Und diesen Rat gebe ich nicht leichtfertig, aber bitte trenne dich von ihm. Ich weiß du hängst an ihm, aber das Ganze was jetzt passiert tut dir nicht gut. Von dem Mist vorher mal abgesehen.

      Ich glaube nicht das er dich liebt, sondern nach einer einfachen und schnellen Möglichkeit gesucht hat seine sexuellen Wünsche zu erfüllen. Als das nicht klappte hat er es versucht mit Zwang durchzusetzen.Dann wohl erkannt das es nicht klappt. Und jetzt versucht er sich aus der Beziehung zu verabschieden ohne das sein Ego Schaden nimmt, in dem er dir die Schuld gibt.
      In unserer hektischen Welt muss man gelegentlich innehalten,
      um sich in aller Ruhe etwas Unanständiges auszudenken.
      :coffee:
      B. Traven

      Emanuelle schrieb:

      Warum gibt er mich dann erst frei um mir dann zu sagen ich will Dich wieder?
      Dann hätte er es doch lassen können.
      Zuerst auf Abstand gehen und freigeben und dich dann wieder zurückhaben wollen, sehe ich hier als Zermürbungstaktik an.
      Wahrscheinlich wollte er dir zeigen wie "blöd" es ohne ihn ist, damit du mit mir machen lässt was er will.
      Und alleine das du diese Frage stellst, zeigt mir das er damit zum Teil Erfolg hatte.

      Emanuelle schrieb:

      Jetzt sagt er noch dass er zu viele Gefühle für mich hat aber so nicht mein Top sein kann
      Wo bitte ist der Sinn ?
      Das du Mitleid mit ihm hast? Glaubst das er dich liebt, obwohl es nicht so ist?
      Was seine Beweggründe sind kann ich dir nicht sagen.

      Ich würde jemanden der mich als Mensch in Frage stellt und generell so einen unpassenden Umgang mit mir pflegt nicht glauben das er mich liebt. Denn meiner Meinung nach kann ein Dom ein Problem damit haben Dom zu sein, weil er seine Sub liebt. Wenn er aber seine Sub liebt, dann liebt er Sie/Ihn auch als Mensch. Und das er dich als Mensch liebt, das lese ich nicht aus deinen Schilderungen heraus. Eher das Gegenteil.
      In unserer hektischen Welt muss man gelegentlich innehalten,
      um sich in aller Ruhe etwas Unanständiges auszudenken.
      :coffee:
      B. Traven
      Ich weiß nur eins. Er bemerkt dass ich mich verändert habe weil ich diskutiere. Er fragt ob ich mir sicher bin dass ich überhaupt Sub sein möchte. Längst bin ich es und eben nicht nur im Spiel weil ich es eben leben kann. Nur stellst Du mich als Mensch in Frage werde ich eben vorsichtig und frage nach. Deswegen und aufgrund Eurer Hilfe hier bin ich wahrscheinlich nicht mehr was ich in seinen Augen war. Heute morgen noch so jetzt wieder anders . Ich bin sehr traurig und es zerreißt mich ich kämpfe um etwas wo er nicht weiß ob er es wieder findet . Sagt jetzt wieder dass wie ich Entscheidungen treffe für ihn nicht geht. Aber wir sehen werden ob wir uns finden. Es ist ein Albtraum
      @Emanuelle

      Das klingt alles nach einer sehr schwierigen komplizierten Beziehung. Und ich habe auch nicht alle posts gelesen, um es gleich mal vorweg zu nehmen.

      Er bringt dich durcheinander und scheint dir momentan nicht gut zu tun. Was denkst du denn? Denkst du es wird dir in naher Zukunft mit ihm besser gehen? Wenn nicht was dann? Ich tendiere in solchen Situationen normalerweise dazu etwas zu raten, wie... Lauf... Und bitte in seine entgegengesetzte Richtung... Aber dafür ist es vielleicht schon zu spät. Vielleicht nimmst du jetzt etwas Abstand und kannst für dich selbst entscheiden was dir wirklich gut tut. Ansonsten kann ich meinen Ratschlag nur empfehlen.
      Moin,
      Hier kommt meine, etwas drastische Meinung.

      Der Typ liest sich so, als würde er jemanden suchen, der direkt dass tut was er will oder den er dazu bringen kann, dass zu tun was er will.

      Es gibt Wege einen anderen Menschen dazu zu erpressen das zu tun, was man von ihm will, selbst gegen seinen Willen. Liebes und Aufmerksamkeitsentzug ist ein solcher Weg.
      Wenn das aber als drohung nicht mehr greift und ausreicht, ist das infrage stellen des Menschens sicher ein weiterer.

      Naja und du zeigst nun plötzlich, dass du nicht die willenlose oder formbare Hülle bist, die er für die Erfüllung seiner Fantasien will.
      Also probiert er jeden dieser Wege um dich wieder dort hin zu bekommen. Und Schaut über welche Wege und wieviel Macht er noch über dich hat.

      Ich könnte lange erzählen wie man Sowas angehen kann in gesunden Konstellationen. Diese klingt nicht gesund.
      Nach 11 Jahren in der Szene kann ich dir nur raten:

      Lauf!
      Die Alternative nach der du suchst und die dir gut tut wirst du meiner Meinung nach bei diesem Menschen nicht finden.

      Emanuelle schrieb:

      Jetzt sagt er er sieht mich im Moment nicht als Sub weil seine Gefühle zu mir zu viel geworden sind und damit die Ebene weg wäre um mein Top zu sein. Er sagte immer dass es ohne nicht geht nun ist es zu viel?
      Phantasie hat er ja, das muß man ihm lassen. Er findet jeden Tag neue Argumente.

      Emanuelle schrieb:

      Ich verstehe dass es schwer ist jemanden zu schlagen den man liebt
      Es mag sein, dass es Menschen gibt, die damit ein Problem haben.
      Wenn du hier im Forum liest, wirst du feststellen, dass hier viele ihr BDSM in ihrer Liebesbeziehung ausleben.

      Emanuelle schrieb:

      Er fragt ob ich mir sicher bin dass ich überhaupt Sub sein möchte.
      Das ist doch die schlimmste aller Fragen.

      Es wurde hier schon mal in einem Beitrag geschrieben, dass du vielleicht einmal losgelöst von BDSM überlegen solltest, was dir dieser Typ als Mensch und Partner wert ist.
      Du hattest doch sicherlich schon andere Beziehungen, die dauerhaft nicht funktioniert haben. Egal, aus welchem Grund.

      Hast du vielleicht ein wenig Verlustängste?
      Die Sorge, dass du niemanden anderes findest?

      Mit ihm hast du deine ersten BDSM-Erfahrungen gemacht. Das ist sicherlich prägend.
      Das er dich nach einem halben Jahr Beziehung plötzlich nicht nur als Sub sondern auch als Mensch in Frage stellt, finde ich sehr befremdlich.

      So lange du weiterhin in Kontakt mit ihm bleibst und er dich immer wieder manipuliert und dir neue Begründungen für dies und das präsentiert, wirst du keine Entscheidung treffen können.

      Nimm dir eine Auszeit! Gehe in dich und frage dich, ob du das, was du im Moment erlebst, wirklich willst.
      Liebe dich selbst, nimm dich selbst am wichtigsten.
      Emotional erpressend und manipulativ...

      Ich glaube diesem Mann nicht ein Wort von dem, was er da sagt, denn auch diese Sätze habe ich lange gehört: ich kann niemanden schlagen, den ich liebe...

      Mhm, genau, deshalb dann auch die zweite Frau und die Suche nach einer anderen, die mich dann ersetzen soll.

      Menschen, die man liebt, behandelt man nicht so - führ dir das bitte vor Augen.

      Und ganz ganz wichtig, brich bitte den Kontakt ab, schlag ihm einen Kontaktabbruch für drei Wochen vor, nein, eher vier. Dein Argument: damit ihr beide wieder zu euch finden und überlegen könnt, wie es weitergehen soll.

      Ich kann dir sagen, in diesen Wochen (in denen du all seine Nachrichten ignorierst), wirst du merken, wie gut es dir wieder geht und nach dieser Zeit gar keine Beziehung mehr zu ihm wollen. :yes:
      @phoibe hat mir die Worte aus dem Mund genommen.

      Von seinen Sätzen würde ich nicht einmal die Punkte glauben.

      Und ich würde auch eher vier Wochen sagen. Dann wirst du feststellen, es geht dir besser ohne diesen "Herrn"

      Und lasse dich bitte nicht "bequasseln". Vier Wochen absolute Funkstille.

      Es wird weh tun. Aber es ist die einzige Möglichkeit, Klarheit zu schaffen.

      Viel Glück auf deinem weiteren Weg.

      Intruder
      Die Frauen kosten uns achtzig Prozent unserer Kraft, aber ohne Sie hätten wir gar keine.


      Dieter Noll, "Kippenberg"
      @phoibe und @Intruder

      Ich habe eine Frage ( und die ist nicht böse oder sarkastisch gemeint).

      Was soll sich nach 4 Wochen geändert haben? Meint ihr wirklich, dass sich das Verhalten beider Personen geändert hat, um eine gesunde Beziehung und BDSM - Beziehung zu führen?



      Und ganz ehrlich. Dieser Thread triggert mich und eigentlich möchte ich mich zu derartigen Threads auch nicht mehr äußern. Aber mit meinen heutigen Erfahrungen, würde ich den Kontakt abbrechen und keinen Gedanken an diesen Menschen mehr verlieren.
      Liebe Emanuelle,

      Es sollte sich auch wenn man noch neu in dieser Beziehungsart ist immer letztlich gut anfühlen.
      Ich bin auch nicht mehr jung und habe meine Neigung erst spät verstanden und zugelassen.
      Am Anfang habe ich bei einigem was ich erlebt habe gedacht,das gehört einfach dazu und ist halt so,aber wenn es sich nicht gut anfühlt dann ist es auch falsch.
      Ich hatte das Glück dann hier auf der Hauptseite den richtigen Herren zu finden,und durfte dann rausfinden dass sich in der Sicherheit das er auf mich achtet die Dinge auch stimmig entwickeln.

      Wenn Du Lust auf einen persönlichen Austausch hast , dann schreib mir gerne.

      Ich wünsche Dir dass Du es schaffst auf Distanz zu ihm zu gehen und nach vorne schaust ...und dann ganz sicher auch den richtigen Herren findest.

      LG Tini
      @Petite Ange:

      phoibe schrieb:

      nach dieser Zeit gar keine Beziehung mehr zu ihm wollen.

      Intruder schrieb:

      Dann wirst du feststellen, es geht dir besser ohne diesen "Herrn"

      Was sich nach vier Wochen ändert, ist @Emanuelles Wahrnehmung. Nicht der Typ.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      Meiner Meinung nach wird das Interesse des "Herrn" stark nachlassen, wenn er vier Wochen keine Reaktion

      auf seine Kontaktversuche erhält. Er wird sich dann vermutlich eine leichtere "Beute" suchen.

      Und für @Emanuelle wird hoffentlich klarer sein, dass das Leben auch ohne diesen "Herrn" Spaß machen kann.

      Siehe deinen letzten Satz, werte @Petite Ange
      Die Frauen kosten uns achtzig Prozent unserer Kraft, aber ohne Sie hätten wir gar keine.


      Dieter Noll, "Kippenberg"
      Das Problem mit dem Kontakt abbrechen ist dass es leider nicht gehen wird. Ich befinde mich auf Beziehungsebene in einer finanziellen Verpflichtung zu ihm . Wegen meiner Scheidung muss ich umziehen und er hat mich unterstützt . Im Moment ist das die Abhängigkeit auch im normalen Leben. Darum hat es mich auch so getroffen dass er mich und meine Zuverlässigkeit als Mensch in Frage stellt. Nicht mehr seine Sub zu sein ist schon schlimm genug nicht mehr seine Freundin noch schlimmer alles zusammen eine Qual
      @Petite Ange:

      Natürlich wird sich nach 4 Wochen nicht viel geändert haben :pardon: .
      @Emanuelle wird immer noch der Meinung sein, ihr "Dom" würde sich ändern und irgendwann schon merken, wie sehr er sie liebt. Muss man sich nur lange genug einreden, dann glaubt man es selbst :D .
      Und ihr "Dom" wird weiterhin auf Romeo machen in der Hoffnung, irgendwann doch noch ne bessere und gefügigere als sie zu finden :pardon: .
      ICH würde laufen, denn auch ich habe Schwierigkeiten damit, den Liebesschwüren von "Dom" Glauben zu schenken.
      Jede/r ist ihres/seines Glückes Schmied, doch leider haben viele nicht einmal die einfachsten Grundlagen des Schmiedens begriffen :pardon:
      Ich mache keine Fehler. :fie: Ich erschaffe Katastrophen :yes: ^^ .

      Emanuelle schrieb:

      Ich befinde mich auf Beziehungsebene in einer finanziellen Verpflichtung zu ihm .
      Wieso denn das? Wie lange seid Ihr denn schon zusammen? Ist die Verpflichtung hoch? Ist es denn überhaupt eine Verpflichtung oder fühlst Du Dich lediglich verpfllichtet?
      Ehrlich gesagt, finde ich Deine Beziehungsgeschichte immer verwirrender.
      Ich bin davon ausgegangen, Ihr seid noch nicht sehr lange zusammen und Ihr habt "nur" eine Spielbeziehung bisher und keinen Alltag zusammen und auch keine wirkliche romantische Partnerschaft, ?( .
      Davon hast Du bisher nichts gesagt. Wäre aber schon wichtig gewesen, das zu wissen.
      Kann mMn alles wesentlich komplizierter machen.
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud