Aufgabe nicht erfüllt - Beziehungsproblem

      da kann ich @Petite Ange nur zustimmen.

      trenne die probleme.

      und auch, wenn ich es nur quergelesen habe, mein rat ist der folgende:

      nimm die beine in die hand und lauf weg - alles, was so kompliziert wird, kann dir nicht gut tun!


      das glück ist oft nur einen kurzen sprint entfernt um die ecke!

      alles gute! gib' auch dich(!) acht!
      Be blessed and unstoppable!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Laurana ()

      Na gut ich habe es wirklich versucht mich zurück zu halten.
      Klappt irgendwie nicht.
      Also verbrenne ich mir einfach mal meinen Mund.

      Darf sich z. B. eine Spielbeziehung nicht dahingehend entwickeln?

      Erste Frage... kann man zuviel Gefühle entwickeln für jemanden mit dem man derartig intime Gedanken teilt und gemeinsame Zeit verbringt?
      Egal ob als Spielbeziehung begonnen oder als Partnerschaft oder was auch immer.

      Auch ich bin kein Jungspund und schon einige Donnerstage ( Grüdonnerstage sprich Jahre) meinem Faible... Nein meiner Lebenseinstellung sicher.
      Dominanz oder Devotion ist kein Hobby wie Papierblumenfalten.

      Völlig übertrieben sind dann die Ratschläge für jemanden der neu in der BDSM Szene ist diesen mit Szenebezeichnungen zu überfahren.
      Es ist völlig unerheblich wie die Konstellation bezeichnet wird.

      Muss Zuneigung oder Liebe erst wieder gesellschaftsfähig werden?
      Oder ist es das Tabuwort in Spielbeziehung oder gar im Bdsm?
      Muss ich die Verbindung lösen weil ich zuviel Gefühle investiere und mir bewusst ist mein Partner ist noch in einer Ehe.

      Wir alle Entwickeln uns und das ist doch letztendlich das Ziel.
      Einzeln oder im Idealfall gemeinsam.
      Muss ich das irgendwann stoppen um meine ursprünglich Aussage nicht in Frage stellen zu müssen?

      Dann taucht so ein Hobbykünstler auf und manipuliert und erpresst.
      Stellt Deine Welt auf den Kopf und spielt mit Deiner gerade erwachten Sehnsucht.
      Stellt Dich als Mensch und Sub in Frage und demütig Dich dermaßen um seine egoistische Ader zu befriedigen.

      Nochmals... Kein Dom hat das "Recht" seelische Narben zu hinterlassen und den "Menschen" in Frage zu stellen.

      Erkennt er nicht das Geschenk welches du ihm übergibt ist er es einfach nicht wert!!!!

      Lass Dich weder manipulieren noch erpressen.

      Jetzt erst lese ich Deine " Abhängigkeit" finanzieller Art.
      Auch hier muss ich dagegen halten.
      Das soziale Netz in diesem Lande erlaubt Dir auf irgendeine Art und Weise immer aus solcher Abhängigkeit zu entkommen.

      Keine Frau, egal mit wievielen Kindern und finanziellen Verpflichtungen muss abhängig sein von einem derartigen " Gönner".
      Anmerkung in eigener Sache.. Ich arbeite in diesem Metier. Wenn du also Fragen hast melde Dich.

      Lass Dich also nicht verwirren sondern beende es und gewinne Abstand.

      Niemand muss wirtschaftlich abhängig sein!

      Irgendwie fehlen doch sehr viel Hintergrundinformationen um ein Gesamtbild zu bekommen was deine Verbindung zu ihm betrifft.
      Kirie Omega

      Erste Frage... kann man zuviel Gefühle entwickeln für jemanden mit dem man derartig intime Gedanken teilt und gemeinsame Zeit verbringt?
      Egal ob als Spielbeziehung begonnen oder als Partnerschaft
      Ja ... er sagt für unser Spiel gerät dann das Gleichgewicht auseinander weil die harten Schläge dem Gefühl entgegen stehen.
      Ich kann es trennen er wohl nicht.
      Er sagt er spürt seine Macht nicht mehr. Begehrt mich nicht mehr all das. Und all das weil ich diese Entscheidung getroffen habe diese Aufgabe nicht zu erfüllen.
      Ich verstehe es einfach nicht
      Genau, @Petite Ange, @Dominantseptakkord und @Intruder haben es schon gesagt, die Wahrnehmung wird sich ändern und das ist der erste, der wichtigste und der schwerste Schritt, wenn man sich in einer Abhängigkeit befindet.

      Mit einem (vornehmlich) zeitlich begrenzten Rahmen verschafft man sich erstmal Ruhe und wird auch eher weniger von der anderen Person belästigt. Denn der wird erstmal denken, ok, die kommt schon wieder an, die kann nicht ohne mich.
      Kommt sie dann nicht mehr an, hat er entweder schon jemanden, der leichter zu bekommen war, dann Glückwunsch, oder er wird versuchen, ihr einzureden, dass sie ohne ihn nicht kann.
      Und dafür ist die Zeit des Kontaktabbruches wichtig, um zu merken, dass man ohne ihn kann, sehr gut sogar.

      Wenn er jetzt die finanzielle Abhängigkeit als Erpressungsmotiv nennt, dann wissen wir alle schon, wohin das führt und dann kann ich nur sagen: Lauf, schnell und dreh dich nicht um!

      Wer "hilft", um jemanden dann in der Hand zu haben, der hilft nicht, sondern der verfolgt nur ein Ziel.

      Emanuelle schrieb:

      Ich verstehe es einfach nicht
      Da gibt es auch nichts zu verstehen! Die zahlreichen Widersprüche, das ständige Hin und Her, der Druck, den er macht usw. zeigen doch sehr deutlich, dass er es nicht ernst mit dir meint. Er spielt mit dir - mit deiner Psyche. Du suchst nach einem Sinn in seinen Aussagen? Ich gehe mittlerweile fest davon aus, dass du damit keinen Erfolg haben wirst - weil darin weder ein Sinn noch Ehrlichkeit noch die Wahrheit zu finden ist. Er hat hundert Argumente, aber keines davon entspricht den Tatsachen. Sie sind lediglich Mittel zum Zweck. Er versucht dich damit in eine Richtung zu drängen, in du eigentlich nicht möchtest. Er redet sich um Kopf und Kragen und ist dabei (zum Glück!) nur noch unglaubwürdig.

      Pass bitte auf dich auf.
      @Emanuelle

      Pass bloß auf dich auf!
      Ich habe den Thread nur kurz überflogen und bestimmt nicht alles gelesen.

      Keine Situation ist so ausweglos dass man da nicht raus kommt!
      Du solltest die Entscheidung für DICH treffen. Dieser Mann spielt mit dir und deinen Emotionen auf eine sehr ungesunde Art und Weise. Es ist wichtig für dich Abstand zu schaffen und alle Hilfe die dir geboten wird anzunehmen.

      Du hast hier viele gute Ratschläge erhalten, trotzdem fühlst du dich sehr wahrscheinlich wie ein gejagtes Reh.

      Alles was dieser Mann dir sagt und einflüstert dient dem was er möchte. Er zieht dich an, er stösst dich weg und er achtet nicht auf dich!

      Lass dich nicht brechen und sammel dich.

      Das tut weh und es dauert!

      Ich wünsche Dir die Kraft die du dafür benötigen wirst.
      Sorry @Emanuelle, ich persönlich finde, dass man nur dann Hilfe und Ratschläge bekommen kann, wenn man ehrlich ist und alles offen legt.

      Emanuelle schrieb:

      Das Problem mit dem Kontakt abbrechen ist dass es leider nicht gehen wird. Ich befinde mich auf Beziehungsebene in einer finanziellen Verpflichtung zu ihm . Wegen meiner Scheidung muss ich umziehen und er hat mich unterstützt .Denn das Problem ist ja eh schon, dass wir nur deine Seite kennen.
      Wenn du jetzt häppchenweise mit solchen Infos heraus rückst, bin ich persönlich raus.

      Emanuelle schrieb:

      Ich hatte es in meinem ersten Beitrag geschrieben...
      Nein, das hast du nicht.

      Für mich ging es um emotionale Abhängigkeit, nicht um finanzielle.
      Ich wünsche dir weiterhin viel Glück und vor allem Verstand auf deinem weiteren Weg.
      Liebe dich selbst, nimm dich selbst am wichtigsten.

      Emanuelle schrieb:

      Kirie Omega

      Erste Frage... kann man zuviel Gefühle entwickeln für jemanden mit dem man derartig intime Gedanken teilt und gemeinsame Zeit verbringt?
      Egal ob als Spielbeziehung begonnen oder als Partnerschaft
      Ja ... er sagt für unser Spiel gerät dann das Gleichgewicht auseinander weil die harten Schläge dem Gefühl entgegen stehen.
      Ich kann es trennen er wohl nicht.
      Er sagt er spürt seine Macht nicht mehr. Begehrt mich nicht mehr all das. Und all das weil ich diese Entscheidung getroffen habe diese Aufgabe nicht zu erfüllen.
      Ich verstehe es einfach nicht
      Er nimmt Deine Entscheidung als Vorwand, um Dir den Schwarzen Peter zuschieben zu können.

      Und ich kann Orchid nur zustimmen: Keine (materielle) Situation ist so ausweglos, daß sich nicht eine alternative Lösung finden ließe, wenn man es denn wirklich WILL.
      Wir brauchen dringend einige Verrückte. Guckt Euch an, wo uns die Normalen hingebracht haben! (G.B. Shaw)

      Shayleigh schrieb:

      Hallo @Emanuelle

      In einer TPE-Beziehung wäre es ein ernsthaftes Problem, wenn du dich weigern würdest, eine solche Aufgabe zu erfüllen.

      In einer 24/7-Beziehung bestünde zumindest mal Redebedarf, in wie weit das Machtgefälle Tabus und Grenzen betrifft

      In einer SM-Beziehung mit DS-Anteilen hast du alles Recht der Welt, eine solche Aufgabe abzulehnen. Dein Dom muss sich innerhalb der Grenzen bewegen, die du ihm gibtst. Du bestimmst den Rahmen, in dem er frei Handeln kann. Und wenn diese Aufgabe für dich eine Grenze oder ein Tabu darstellt, dann hat er das zu akzeptieren.
      Für mich spielt es keine Rolle welcher Art Beziehung man führt.
      Ein Tabu bleibt ein Tabu.
      Vorausgesetzt es wurde im Vorfeld auch so geklärt.
      Selbst wenn nicht, es gibt Dinge die man nicht auf dem Schirm hat, BDSM ist nun mal ein riesiges Spielfeld, du möchtest es nicht... dann sag es ihm. Nichts in Stein gemeißelt. BDSM ist auch Entwicklung, Tabus fallen, neue kommen hinzu.
      Aber die Beziehung in Frage stellen?
      Bist du nur noch Objekt? Keine Partnerin?
      Allmählich, liebe @Emanuelle, ist die Frage, was Du wirklich willst, zweitrangig geworden. Zuerst stellt sich mir die Frage, was zwischen Euch überhaupt noch möglich ist.
      Eure Krise begann damit, dass er Dir mangelndes Vertrauen vorgeworfen hat (zu Unrecht, meines Erachtens, aber das nur nebenbei). Danach hat er aber alles getan, um Dein Vertrauen in ihn zu vernichten. Du bist verwirrt und verunsichert. Frage Dich daher erst mal: kannst Du auf dieser Grundlage überhaupt noch eine Beziehung mit ihm führen? Irgendeine Beziehung?

      Finanzielle Verpflichtungen kann man auch loswerden, wie bereits Andere ausgeführt haben. Emotional sehe ich jedenfalls keine Möglichkeit, wie Dir eine Beziehung mit ihm noch irgendwie gut tun könnte.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      @LisaADH
      Er stellt die Beziehung in Frage weil es eben ohne s/m eine Vanilla Beziehung wäre die uns nicht glücklich machen würde.
      Da er nun im Moment nicht mein Top sein kann stellt es doch alles in Frage und er weiß nicht ob er es wieder findet dieses Gefühl von Macht mir gegenüber.
      Ich habe gestern gefragt warum er nicht kommt und wir nur darüber schreiben statt persönlich zu reden und er sagt das ginge nicht weil es das noch schlimmer machen würde.
      Ich verstehe ganz ehrlich nicht, warum ER immer noch das Thema ist?

      Er will nicht, hat vielleicht sogar eine Frau, drängt dich in eine Abhängigkeit, spielt mit deinen Gefühlen und deinem Selbstwertgefühl, überfordert dich, nimmt keine Rücksicht auf dich, versucht dich unter Druck zu setzen und im Endeffekt bist auch noch du schuld, dass er, der arme kleine hilflose Mann, keine Macht mehr über dich fühlt?

      Um Gottes Willen, bitte, sind wir doch endlich froh, dass er keine Macht mehr fühlt, dann kannst du ja ganz beruhigt gehen und die Welt genießen, Tag für Tag, ohne all das Theater, das er hier inszeniert.

      Wach doch bitte auf!
      Die Manipulation geht weiter...

      Er hält Dich hin, füttert Dich an, stösst Dich weg...Macht Dich für die Situation verantwortlich...

      Und Du bist verzweifelt am Wege suchen, wie Du das Problem lösen kannst.

      Er ist das Problem, doch da Du Dich mitten in einem toxischen Beziehungskonstrukt befindest, kannst Du das vielleicht nicht wahrnehmen...spürst wohl seine Anteile und suchst doch die Schuld bei Dir.

      Solange Du Deine persönliche Schmerzgrenze noch nicht erreicht hast, wirst Du Dich schwerlich lösen können.

      Ich wünsche Dir so sehr, dass Du rechtzeitig den Absprung schaffst.

      Emanuelle schrieb:

      @LisaADH
      Er stellt die Beziehung in Frage weil es eben ohne s/m eine Vanilla Beziehung wäre die uns nicht glücklich machen würde.
      Da er nun im Moment nicht mein Top sein kann stellt es doch alles in Frage und er weiß nicht ob er es wieder findet dieses Gefühl von Macht mir gegenüber.
      Ich habe gestern gefragt warum er nicht kommt und wir nur darüber schreiben statt persönlich zu reden und er sagt das ginge nicht weil es das noch schlimmer machen würde.
      Und damit ist m.M.n. alles klar.

      Er hat keinen Bock mehr - so hört es sich für mich an.


      Emanuelle schrieb:

      Ich befinde mich auf Beziehungsebene in einer finanziellen Verpflichtung zu ihm .@Emanuelle

      Petite Ange schrieb:

      @Emanuelle

      Richte einen Dauerauftrag ein und überweise ihm damit eine Summe X, bis die gesamte Summe abgezahlt ist. Natürlich in Absprache mit ihm. Dann ist das geklärt und ihr braucht keinen anderen Kontakt haben.
      Genau so solltest du es machen.

      Und... mache DIR selbst und ihm klar, dass es jetzt nichts bringt auf Teufel komm raus an der Beziehung fest zuhalten.
      Manchmal ist eine Trennung wichtig, um sich selber klar zu werden, mit sich ins reine zu kommen.
      Abstand zu kriegen und andere Sichtweisen, Perspektiven zu finden.

      Wenn ihr Zwei zusammen gehören sollt, dann findet ihr wieder zueinander.
      Aber das kann man nicht zwingen. Das muss sich entwickeln. Ihr wäret nicht die ersten, die nach einer Durststrecke wieder festen Boden unter die Füße bekommen.
      @Emanuelle

      Emanuelle schrieb:

      Längst bin ich es und eben nicht nur im Spiel weil ich es eben leben kann.
      Du gibst Dir eigentlich die Antwort schon selbst.


      Emanuelle schrieb:

      Jetzt sagt er er sieht mich im Moment nicht als Sub weil seine Gefühle zu mir zu viel geworden sind und damit die Ebene weg wäre um mein Top zu sein.

      Ich muss diesbezüglich den Vorschreibern Recht geben. Dieser Mann möchte keine emotionale Beziehung mit Dir führen als Dom.
      Ebenso muss ich Azrael Recht geben:

      Azrael schrieb:

      @Emanuelle wird immer noch der Meinung sein, ihr "Dom" würde sich ändern und irgendwann schon merken, wie sehr er sie liebt. Muss man sich nur lange genug einreden, dann glaubt man es selbst.
      Das ist aber genau das was nicht passieren wird ! Denn seine Aussage dazu ist klar , dass er eben keine emotionale Beziehung mit dir führen will.
      Das Du an Ihm fest hälst kann ich durchaus nachvollziehen da bestimmt Gefühle für deinen Herrn vorhanden sind. Diese werden aber nicht wirklich erwidert.
      Die geldlichen Verbindlichkeiten lassen sich durchaus auch anderweitig klären außerhalb des BDSM geschehens. wie Petite Ange schon erläutert hat.

      Zu deiner Frage: Ja das ist durchaus möglich das man aufgrund von Emotionen und Gefühlen nicht das selbige Außmaß an härte aufbringen kann.
      Gerade weil man Gefühle für eine andere Person hegt.Das er Dich dennoch an der langen Leine halten möchte hat sicher seine Gründe. Hier hege ich allerdings eher die selbige
      Vermutung wie Azrael:


      Azrael schrieb:

      Und ihr "Dom" wird weiterhin auf Romeo machen in der Hoffnung, irgendwann doch noch ne bessere und gefügigere als sie zu finden

      Diese gefügigere andere Sub ist eben dann auch eine andere und bis dies geschieht würdest Du warm gehalten werden. Ich zweifle mal schwer das es das ist was Du möchtest.
      Ich hörte Sie sagen, die Macht ist mit dir !
      @Tocken1978
      Ja ich denke es ist so wie Du sagst wie ihr alle sagt
      Seit Tagen immer das selbe ... er sieht mich mehr als mich und weniger die Sub.
      Mit meiner Entscheidung die Aufgabe nicht zu erfüllen habe ich die Basis zerstört ich dachte die Basis sei Vertrauen und Ehrlichkeit denn nur dann kann ich mich auch wirklich hingeben. Er fühlt sich nicht mehr als der der führt . Ich denke der Satz „ ich muss die Bindung verschieben „ sagt genau das aus was Du sagst. Er will die emotionale Verbindung nicht, er will nur die Sub die alles tut. Zitat“ ich könnte alles verlangen Du kennst schließlich das Safewort wenn es zu viel wird“.
      Gestern habe ich ihm gesagt dass ich generell Sex mit anderen ausschließe vermutlich bin ich damit jetzt ganz raus, denn er sagte es hätte ihn der Gedanke erregt mich aus leihen zu können nur der Gedanke, nicht es wirklich zu tun. Er weiß genau dass wenn ich in diesem Rausch bin ich dann sehr gefügig bin und genau da ist der Punkt, er sagte es mal dass er es genießt dass ich dann alles tun würde. Ähm nein... nicht alles Sex mit einem anderen eben nicht.
      Zum Thema Ehrlichkeit seinerseits habe ich mich auch verändert denn ich denke schon dass er lügt.
      Ich musste mich im joyclub anmelden und ein Profil anlegen um dieses Paar zu finden. Ich hatte einen Besucher auf meinem Profil dessen Beschreibung auf ihn passte und ich fragte ob er das sei. Er sagte nein. Nun ich spiele manchmal blöd als Sub aber dumm bin ich nun sicher nicht!
      All das was ich da in seinen Vorlieben lese ist nicht was er mir sagt . MMF , Gangbang alles das nicht meins . Aber angeblich ist er das ja nicht. Somit verständlich dass er mich nicht mehr als seine Sub sieht denn das passt nicht zusammen .
      Ehrlichkeit für mich die Basis und nicht drum rum Gerede. Überreden schon gar nicht denn Ja ich bin Sub aber normal eine starke Frau. Und wenn ich sage nein das möchte ich nicht dann auch nicht im Sub - Rausch
      Liebe Emanuelle,
      ich war in einer ähnlichen Situation und es gibt hier noch einige Subs die in vergleichbaren Situationen waren und sind. Ich kenne die Verzweiflung und ich kenne die Versuche, es besser machen zu wollen und das Bestreben, die Schuld bei sich zu suchen.

      Lass es gehen. Lass ihn gehen. Das führt zu nichts Gutem mehr. Gerade das Spielen mit mehreren braucht einen Rahmen, der auf absolutem Vertrauen beruht. Das ist ein Gefühl, das wachsen und entstehen darf.... Und ja, es gibt sie - die Doms, die Dich nicht unter Druck setzen und Dich klein machen, wenn Du scheiterst. Sondern Dich fördern und fordern, aber so, dass etwas wächst und Kraft bekommt.

      Trau Dich, den Cut zu machen! Ich drück Dich ganz fest!