Aufgabe nicht erfüllt - Beziehungsproblem

      Liebe @Emanuelle,

      ich wünsche dir viel Kraft. Nimm dir Zeit, um wieder zur Ruhe zu kommen und lass auch deine Traurigkeit und den Schmerz zu! Das Erlebte muss nun erstmal verarbeitet werden und dafür ist das ganz wichtig.

      Du wirst hier im Forum immer jemanden zum Reden/Schreiben finden, der dir zuhört, mitfühlt, dich mental unterstützt und einfach da ist. Leider hat so manche Sub ähnliche Erfahrungen wie du gemacht... Du bist also nicht allein!


      Emanuelle schrieb:

      Gut dann bin ich eben keine Sub zumindest nicht seine mehr.
      Der letzte Teil des Satzes ist der entscheidende! Ich hoffe, du bleibst dabei.

      Sub bist du so oder so - dafür brauchst du diesen Mann ganz sicher nicht. Wenn du die Beziehung bzw. die Trennung verarbeitet hast (wie gesagt: es braucht Zeit) und dich bereit dazu fühlst, wirst du dich wieder öffnen und auf die Suche nach einem Herrn begeben können, der deine Grenzen und Tabus, aber auch deine Liebe und Devotion zu schätzen weiß! Oder du lässt Dich finden. :)

      Alles zu seiner Zeit! Nimm dir jetzt erst einmal Zeit für dich und deine verletzte Seele und versuch trotz allem auch die positiven Aspekte zu sehen. Damit meine ich die Erkenntnisse, die du in den letzten Wochen gewonnen hast. Gerade jetzt durch/nach der Trennung werden sicher noch einige hinzukommen. Sie werden dich auf deinem weiteren Weg begleiten und dir helfen, dich zu schützen, wenn es nötig ist - und Nein zu sagen, wenn du etwas wirklich nicht willst.

      Alles Liebe, viel Kraft und Zuversicht wünscht dir
      Zofe
      Liebe @Emanuelle ich wünsche dir deinen inneren Sammelpunkt zu finden und dort weich zu landen. Reflektiere deine gemachten Erfahrungen, beseitige die negativen Einwirkungen und finde einen positiven Neustart in deiner Welt als Sub die du nun einmal bist.

      Eine große Auswahl an Ansprechpartnern wird dir immer im Forum zur Verfügung stehen.

      Sei standhaft und verzage nicht.

      Voodoobear
      :sofa:

      „Unsicherheit im Befehlen erzeugt Unsicherheit im Gehorchen.“ Helmuth von Moltke (1800–1891), preußischer Generalfeldmarschall :kopfnuss:

      Zofe schrieb:



      Emanuelle schrieb:

      Gut dann bin ich eben keine Sub zumindest nicht seine mehr.
      Der letzte Teil des Satzes ist der entscheidende! Ich hoffe, du bleibst dabei.
      Sub bist du so oder so - dafür brauchst du diesen Mann ganz sicher nicht. Wenn du die Beziehung bzw. die Trennung verarbeitet hast (wie gesagt: es braucht Zeit) und dich bereit dazu fühlst, wirst du dich wieder öffnen und auf die Suche nach einem Herrn begeben können, der deine Grenzen und Tabus, aber auch deine Liebe und Devotion zu schätzen weiß! Oder du lässt Dich finden. :)

      Alles zu seiner Zeit! Nimm dir jetzt erst einmal Zeit für dich und deine verletzte Seele und versuch trotz allem auch die positiven Aspekte zu sehen. Damit meine ich die Erkenntnisse, die du in den letzten Wochen gewonnen hast. Gerade jetzt durch/nach der Trennung werden sicher noch einige hinzukommen. Sie werden dich auf deinem weiteren Weg begleiten und dir helfen, dich zu schützen, wenn es nötig ist - und Nein zu sagen, wenn du etwas wirklich nicht willst.
      So sehe ich das auch.

      Kümmere dich zunächst um dich selber und dein Wohlbefinden. Verarbeite das Geschehene und lerne daraus.

      Zwanghaftes Suchen wäre jetzt falsch. Du wärst am Ende nicht die erste, die durch einen Zufall ihren Herrn trifft.

      Ich wünsche dir auch alles Gute für die Zukunft, es wird alles gut.

      Liebe Grüße
      treasure