Dom nicht mehr erreichbar.

      Dom nicht mehr erreichbar.

      Halli Hallo.

      Ihr habt das bestimmt schon mal gehört und gelesen, daher bitte ich euch um euren erfahrenen Rat.

      Ich befinde mich seit ca 8 Wochen in einer spielbeziehung. Er ist mein allererster Dom. Wir haben uns bisher 2 mal getroffen. Am Anfang hatten wir eine rege Kommunikation um den Rahmen und Vorlieben abzusprechen. Er ging auch auf mich ein und nahm sich Zeit. Stellte mir kleine Aufgaben und schickte mir links von Seiten die ich genau lesen sollte. Auf gut deutsch, er beschäftigte sich mit mir.

      Das erste Treffen war toll. Und wir beide wollten ein zweites. Nach dem ersten Treffen aber fuhr die Kommunikation zurück. Zum einen sagte er mir, daß gesundheitlich etwas wäre,was klärungsbedarf hat und ein paar Wochen später trennte er sich von seiner festen Freundin. Nun gab es ein zweites Treffen, das war intensiv und heftig. Für uns beide. Danach ging er für ein paar Tage in den Urlaub. Und dann kam nur noch eine Nachricht als er aus dem Urlaub wieder da war, "das es wild war ". Seit dem nichts mehr. Das ist nun fünf Tage her.


      Wir hatten zwischen unseren Nachrichten schon öfters ein paar Tage Pause, aber es waren immer maximal zwei. Ich hatte ihn Auch darum gebeten es mir zu sagen wenn es eine längere Pause gibt, da ich mir doch Sorgen mache wegen seiner Gesundheit. Aber er meinte es ist alles gut und er muss auch seinen sozialen Kontakten nach kommen und findet meine bitte zwar süß, aber wir hätten ja nie mehr als zwei Tage Pause.

      Der Hauptgrund warum ich euch das so ausführlich schreibe. Mir ging es ein paar Tage nach der letzten Session nicht gut. Und ich konnte ihn nicht erreichen, ich hätte so gern mit ihm gesprochen und seinen Rat und Beistand gebraucht, aber er war nicht da. Und nun ist auch nuchr greifbar. Ich hab ihm das geschrieben. (das es mir nicht gut ging und ich ihn gebraucht hätte) aber die nachricht hat er seit 3 tagen nicht geöffnet.


      Was soll ich tun?

      Wie schreiben über threema, das heisst ich habe keine Nummer von ihm.


      Danke fürs lesen. ich weiss ist viel text. Aber ich musste es mir mal von der seele schreiben. :)
      "Ich zeig dir die Angst in einer Handvoll Staub"
      Ghosting ist ein (mittlerweile) weit verbreitetes Phänomen. Nicht nur in unserem Bereich, es läuft mir seit geraumer Zeit ständig über den Weg. Auch ist es kein spezielles „Anfängerproblem“, es trifft (scheinbar) jeden irgendwann mal.

      Ich empfinde solch ein Verhalten als respektlos und verdammt egoistisch dem anderen gegenüber. Diese „mir doch egal wie es dir geht, Hauptsache ich muss mich nicht damit befassen“-Mentalität k**zt mich persönlich einfach an. Solchen Individuen ist nicht klar, was sie mit ihrem Verhalten anrichten können oder besser gesagt...es geht ihnen am Arsch vorbei.


      Ivv schrieb:

      Was soll ich tun?
      Du kannst nichts tun. Und das ist das eigentliche Problem das ich dabei sehe. Das ständige hinterfragen was man falsch gemacht hat und die Frage nach dem warum.
      Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen. Astrid Lindgren

      Abigail schrieb:

      Solchen Individuen ist nicht klar, was sie mit ihrem Verhalten anrichten können oder besser gesagt...es geht ihnen am Arsch vorbei.
      Aktuell bin ich Verwirrt, etwas vor den Kopf gestoßen und ziemlich tief getroffen. Und wütend, ziemlich wütend

      Ich weis das seine Situation nicht einfach ist gerade ( vermute jetzt einfach das es an dem liegt was er mir gesagt hat) und habe dafür auch Verständnis. Aber ich finde auch das es etwas mit Respekt zu tun hat, zumindest kurz zu schreiben, dass man ein paar tage ruhe benötigt. Er konnte es ja schon einmal.
      "Ich zeig dir die Angst in einer Handvoll Staub"
      Er ist deutlich wichtiger für dich als du für ihn und das merkt man eben schmerzlich in solchen Situationen.

      Leider ist es auch nicht ungewöhnlich, dass nach der ersten Eroberung das Interesse deutlich nachlässt, Frischfleischjäger sind da oft schnell auf der Suche nach neuer Beute... wobei sofern sie diese nicht gefunden haben wird der Kontakt dann erst mal nur zurückgefahren... wenn er sich von seiner Freundin getrennt hat braucht er evtl Zeit, das kann ich gut verstehen, dann gibt es aber auch gar keinen Grund mehr dir nicht seine richtige Nummer zu geben... also in meinen Augen ein gar nicht so untypisches Verhalten...
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Ich sehe das Verhalten von ihm auch erst mal nicht als "ungewöhnlich" an. Er ist auf der Suche, will ein wenig Spass haben, trennt sich gerade von seiner Freundin usw.

      Du bezeichnest ihn als deinen Dom. Nach 2 Treffen. Bezeichnet er dich auch als seine Sub?

      Keine Telefonnummer? Das finde ich persönlich schon ein bisschen merkwürdig.
      Bevor ich mich mit einem Mann auf eine Session einlasse, möchte ich schon ein paar mehr Infos.

      Es scheint im Moment tatsächlich so, als wärst du auf einen Fake bzw. auf Ghosting hereingefallen.

      Ich denke, du kannst erst einmal gar nichts tun. Ausser, ihn einfach abzuhaken.
      Mut ist nur die Abwesenheit von Angst.
      Es ist immer schwierig, in einer Situation, in der man nur eine Seite der Darstellung kennt, konkrete Ratschläge zu erteilen oder versuchen herauszufinden, was die andere Seite veranlasst, so zu handeln und nicht anders. Aber ich denke, das ist auch gar nicht so wichtig, denn du empfindest sein Verhalten als respektlos und damit hast du das Problem sehr gut zusammengefasst. Denn es geht um dich, und wie du dich behandelst fühlst. Und du schreibst ja auch, dass er schon einmal formulieren konnte, dass er es zeitlich nicht hinbekommt, sich zu melden. Also warum dieses Mal nicht? Schwierig, denn du kannst nicht für ihn denken und handeln. Aber für dich :)

      Im Allgemeinen lautet der Ratschlag in einer solchen Situation immer wieder: reden, reden, reden, um Missverständnisse auszuräumen. Dürfte aber schwierig sein, wenn das Gegenüber dafür nicht zur Verfügung steht.

      Wäre ich in deiner Situation, würde ich mir folgende Fragen stellen:
      1. Bekomme ich in dieser Beziehung das, was ich brauche, um mich wohl und sicher zu fühlen?
      2. Was mache ich, wenn es mir nach der Session nicht gut geht und "Dom" keine Zeit hat, mich auszufangen? Reicht mir das?
      3. Kann ich ihm vertrauen - immer - und gerade auch im "Spiel"?
      4. Was erwarte ich generell von einer Beziehung - kann er diese Erwartungen erfüllen?

      Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft
      LG Mirage
      Es gibt zwei Tragödien im Leben eines Menschen: Wünsche, die sich nicht erfüllen ... und Wünsche, die sich erfüllen!
      (frei nach Oscar Wilde)
      liebe @Ivv, Ich muss leider @Abigail und @Gentledom Recht geben.

      Ich lernte auch letztes Jahr jemand kennen. Kommunikation gut, 1. Session sehr gut. Nach dieser wenig bis keine Kommunikation mehr. Als ich dann doch mal nachfragte, kam nur 2 Tage vorher, wäre Sonntag machbar?
      Ich stellte ihn zur Rede, warum er sich erst so spät melden würde, worauf er meinte, "wenn ich sub glücklich sehe, wozu dann noch weiter kommunizieren?
      Liegt zwar ein wenig anders als bei dir, aber ich beendete diese Verbindung. :pardon:

      Wünsche dir alles Gute und überdenke, ob er dir wirklich gut tut.
      Teufelchen im Blut, Engelchen im Herzen
      und ein bisschen Wahnsinn im Kopf 8)

      topaz schrieb:

      Du bezeichnest ihn als deinen Dom. Nach 2 Treffen. Bezeichnet er dich auch als seine Sub?

      Keine Telefonnummer? Das finde ich persönlich schon ein bisschen merkwürdig.
      Bevor ich mich mit einem Mann auf eine Session einlasse, möchte ich schon ein paar mehr Infos.
      Ja, er nennt mich auch seine Sub. Oder nannte mich so.
      Das wir keine nummern ausgetauscht hatten, war von beiden Seiten so gewollt, es war genauso mein Wunsch, wie seiner. Klingt komisch, aber daraus darf man ihm jetzt keinen Strick drehen.

      Es ist auch nicht so das ich nichts weis über ihn, seine Adresse hat er mir auch einfach gegeben für die 2 Session. Da war ja dann seine Ex Freundin schon ausgezogen und er fand es besser und angenehmer als sich wo einzubuchen.

      Aber jetzt so gar kein Lebenszeichen mehr, fühlt sich komisch an. Vielleicht war er für mich wichtiger wie ich für Ihn, bestimmt ist das so, da er mein erster war und ich mir mehr erhofft hatte. Oder nicht mehr, eher etwas längeres. Und so wie er sich verkauft hatte, suchte er genau das gleiche.

      Aber Ja, du hast sicherlich recht. Ich werde es für mich wohl abhaken müssen.

      Das nennt man bei mir Lehrgeld zahlen. ...
      "Ich zeig dir die Angst in einer Handvoll Staub"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ivv ()

      Ich kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen. Wobei Ghosting durchaus auch andersherum vorkommen kann.
      Bei allem Verständnis, dass einem manchmal irgendetwas zu viel werden kann. Aber im zwischenmenschlichen Bereich sollte da zumindest eine klare Ansage drin seiin. Wenn irgendwer sich über irgendwen Sorgen macht oder es irgendwem nicht gut geht und er das deutlich äußert, umso mehr.

      Und ja, Du hast völlig Recht: Das ist eine Frage des Respekts.

      Was Deine Frage betrifft, was Du tun sollst: Das ist m.E eine Frage der Selbstachtung. Ich persönlich würde ihm nochmal die Chance geben, sich zu äußern. Wenn er das nicht zufriedenstellend fertigbringt, würde ich einen Schlussstrich ziehen. Auch wenn es wehtut.

      Leider nimmt - so zumindest mein subjektiver Eindruck - ein derartiges Verhalten mittlerweile zu. Ich weiß nicht, ob die Leute Angst haben, eine Bindung einzugehen, oder ob es der Geist der Unverbindlichkeit ist, der die Gesellschaft immer mehr umwabert. Vielleicht ist es auch wirkjlich so, dass Du einem "Frischfleischjäger" vor die Flinte gelaufen bist. Aber in jedem Fall würde ich Dir dringend ans Herz legen, solchen Menschen nicht nachzuweinen. Auch andere Mütter haben nette Söhne.....
      From day to day I understand the phrase "I'm getting too old for this shit" on an even deeper level.
      es ist ja schon vieles gesagt worden....

      Du brauchst halt mehr Kontakt und Kommunikation...er will/kann das scheinbar nicht geben......dann passt es eben nicht.

      Sowas sollte aber dann auch offen besprochen werden.

      Für mich klingt es nicht gerade "vertrauenswürdig" wenn ich nicht mal eine Handynummer bekommen darf....da würde ich schon sehr kritisch werden....

      und ich würde auch erwarten, daß wenn es eine Pause gibt...warum auch immer - das mir das auch mitgeteilt wird!
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.

      newbarbie schrieb:

      Du brauchst halt mehr Kontakt und Kommunikation...
      Ja, das habe ich jetzt gemerkt.

      Ich tausche mich gerne aus, frage nach und brauche oder möchte am Anfang ein Feedback. Gerade da finde ich es extrem wichtig, auch weil ich so unerfahren bin.

      Aber wie du sagst, vielleicht kann er es nicht.


      Ich werde ihm noch 14 tage geben und dann sage ich ihm, das ich unsere Spielbeziehung beende.
      Ich denke die Zeit ist lang genug, den selbst wenn ich ihm jetzt unrecht tu und er sich nicht melden kann ( Krankenhaus, Arbeit, etc ) in 14 tagen sollte es ja jeder mal zum Handy schaffen.

      newbarbie schrieb:

      Für mich klingt es nicht gerade "vertrauenswürdig" wenn ich nicht mal eine Handynummer bekommen darf....da würde ich schon sehr kritisch werden....
      Bitte nicht falsch verstehen, das war auch von mir gewollt! Es wäre nicht so geblieben, aber am Anfang war die Kommunikation über diesen Messanger für uns beide sicherer und einfacher.
      "Ich zeig dir die Angst in einer Handvoll Staub"

      Sorin schrieb:

      Ich hoffe Du kannst die Sache bald hinter Dir lassen und lässt Dir nicht die Neugier vermiesen.
      Es ist wirklich unschön sowas erleben zu müssen, wenn man sich grade das erste Mal jemandem anvertraut.
      das sicher nicht, aber ich werde viel viel vorsichtiger.

      danke für die lieben und vor allem ehrlichen worte von euch allen. Spätestens in 14 tagen werde ich euch ein update geben . Und hoffentlich mir auch :thumbsup:
      "Ich zeig dir die Angst in einer Handvoll Staub"
      Ich denke @Miragehat vollkommen recht.

      Die Frage ist in diesem Fall, geht es dir mit einer Beziehung in der sich der andere Part über Tage nicht bei dir meldet gut? Gerade unter dem Gesichtspunkt, dass ihr auch schon miteinander gespielt habt und du sicherlich einiges investiert hast.

      Vor Jahren war ich in einer ähnlichen Situation, mal hat er sich gemeldet und auch vieles verlangt, mal war er Tage nicht erreichbar. Es tat mir nicht gut und ich muss zugeben, seit diese Beziehung zu Ende ist geht es mir deutlich besser. Ich hoffe für dich, dass du dich lösen und schnell wieder nach vorn sehen kannst .
      Leben heißt nicht zu warten bis der Sturm vorüber ist, sondern lernen im Regen zu tanzen.
      Nur eine kurze Erläuterung zu der Handynummer-Frage:
      Threema ist ein Messenger wie What'sApp, nur mit erheblich besserem Datenschutz. Der kommt unter anderem dadurch zustande, dass man keine Nummern austauscht, sondern Threema-IDs, die nicht mal Threema selbst einer Person zuordnen könnte, wenn sie es wollte.

      Deshalb ist es vermutlich nicht so, dass der fragliche Dom sich geweigert hat, @Ivv seine Nummer zu geben, sondern es war gar nicht nötig, danach zu fragen, man konnte sich ja problemlos austauschen.
      Das mit der Nummer ist also lediglich ein Hinweis, dass die beiden vergleichbar sensibel mit ihren persönlichen Daten umgehen - was ja im Umgang mit "Fremden aus dem Internet" erstmal eher vernünftig ist.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!

      Ivv schrieb:

      Der Hauptgrund warum ich euch das so ausführlich schreibe. Mir ging es ein paar Tage nach der letzten Session nicht gut. Und ich konnte ihn nicht erreichen, ich hätte so gern mit ihm gesprochen und seinen Rat und Beistand gebraucht, aber er war nicht da. Und nun ist auch nuchr greifbar. Ich hab ihm das geschrieben. (das es mir nicht gut ging und ich ihn gebraucht hätte) aber die nachricht hat er seit 3 tagen nicht geöffnet.



      Was soll ich tun?
      Ich lasse dir mal meine Gedankengänge zum Thema da.

      Du hast getan, was du tun konntest. Du hast dich gemeldet, du hast gezeigt, das es dir nicht gut damit geht.
      Mal ganz egal was ansteht, es ist doch so, das du ihn bräuchtest.
      Gut, nun hat er die Nachricht nicht geöffnet bisher und du stehst ohne Nummer da. Alles insgesamt ziemlich schwierig, eben auch weil es wohl deine erste Erfahrung war
      und du da ein Stück weit reingerutscht bist.
      Du bist nicht die Erste oder die Einzige der so was passiert, falls dich das tröstet.

      Falls er sich noch mal melden sollte, dann würde ich zumindest gut überlegen ob es das ist was du brauchst.
      Ich denke du benötigst jemand der greifbar und nah ist. Jemand der dir zuhört, wenn etwas dich bedrückt und dich nicht stehen lässt.
      Es wäre auch seine Aufgabe, als Dom, da zu sein, wenn er dich in diese Welt geführt hat. Es gibt nicht nur Verantwortung auf der einen Seite, Verantwortung sollten beide tragen. Sehe deine Devotion als Geschenk, als etwas das besonders und kostbar ist und versuche dich selbst zu schützen.
      Er ist nicht da um dich zu schützen oder dich zu unterstützen.

      Ich denke, das wenn er ein mal mit dieser Masche durch gekommen ist, dann wird es auch wieder so tun.

      Kopf hoch und pass auf dich auf!

      Alles liebe,
      Orchid
      ~Die kostbaren Dinge, die ein Mensch sammeln kann, sind nicht Gold und Edelsteine. Es sind die Erinnerungen, die Erfahrungen und die kleinen Muscheln vom Strand~
      Ich habe genau so eine Situation im letzten Jahr auch erlebt, sogar mit zwei verschiedenen selbsternannten „Doms“, wobei ich diese Eigenschaft nicht nur Doms, sondern ganz allgemein „wenig interessierten Personen“ zuteilen würde.

      So traurig, verletzend und unverständlich es für dich sein mag (mir ging es so in diesen Zeiten), so wenig kannst du machen, um dies bei ihm zu ändern. Leider!

      Das Wichtigste ist: Es liegt nicht an Dir! Er ist so. Leider, abermals.

      Aus meiner Erfahrung, kann ich nur raten, dich nicht mehr zu melden und zu versuchen, einen Haken dran zu machen. Es ist schwer, dass weiß ich.

      Wünsche dir viel Kraft dafür!
      Fragen sind niemals indiskret, nur Antworten sind es zuweilen.
      - Oscar Wilde -