Wechsel zwischen Anal- und Vaginalverkehr

      Wechsel zwischen Anal- und Vaginalverkehr

      Vor kurzem hatten wir folgenden „Unfall“: beim schnellen Sex von hinten hat er aus Versehen das falsche Loch erwischt. Danach hat er mich weiter vaginal genommen. Nächsten Tag hatte ich das Malheur - Blasenentzündung, eigentlich logische Folge.

      Nun frage ich mich, ob man der drohenden Entzündung entgegenwirken kann, indem man vor dem Sex eine Darmspülung macht?
      Ich würde es nämlich sehr erregend finden, wenn er zwischen anal und vaginal wechseln könnte wie es ihm gefällt :rolleyes:
      Also ne Darmspülung tut das Risiko mit Sicherheit etwas senken, aber glaube nicht, dass es deswegen komplett weg ist.
      Ich würde immer erwarten, wenn jemand wechseln will, dass für Analverkehr nen Kondom benutzt wird, dann habe ich absolut nichts dagegen. Ansonsten wärs mir einfach zu riskant, auch wenn zwischendurch dann halt für nen Moment etwas Pause wäre. ^^

      Lady vonStrange schrieb:

      Da kann ich dir aus Erfahrung sagen bringt leider garnix :| Darmbakterien sind trotz Spühlung noch da und ich bin auch sehr anfällig für Blasen Entzündungen. Bei mir geht es daher erst Vaginal und dann Anal.
      Ne Alternative wäre einen Dildo oder Vibrator dazu zu nehmen so mache ich es gerne ^^
      Das mit dem Dildo hab ich schon mal probiert. Das ist eine sehr gute Sache und im strap on kann man auch gut weiter arbeiten. Die gibt's auch für zwei Einsätze, lässt sich so leichter am Mann anbringen. :D
      Watzlawick, Anleitung zum unglücklich sein löst alle Problem.
      Eine Darmspülung wird allenfalls die Erregerkonzentration verrnigern, sie aber nie gänzlich auf null bringen. Insofern wird das Infektionsrisiko zwar etwas geringer, ist aber noch vorhanden. Eine exzessive Darmspülung birgt zusätzlich die Gefahr, die natürliche Darmflora aus dem Gleichgewicht zu bringen. Auch, wenn wir hier nur über den Enddarm reden, ist das etwas, das ich grundsätzlich nicht empfehlen würde. Schließlich hat die Darmflora durchaus ihren Sinn.

      Insofern sei froh, wenn Du die Blasenentzündung in den Griff bekommst (manche Zeitgenossen aus dem Darm können ziemlich hartnäckig sein) und nutze lieber einen oder zwei Dildos. Dass Dein Partner dabei auf ordentliche Hygiene achten sollte (insbesondere darauf, dass keine Übertragung z.B. durch die Hände stattfindet), sollte klar sein.

      Klingt jetzt arg unerotisch, aber Blasenentzündungen sind auch nicht gerade sexuell stimulierend....
      From day to day I understand the phrase "I'm getting too old for this shit" on an even deeper level.
      Wechsel ist möglich , wenn er ein Kondom für “hinten” genommen hat und vorne ein anderes Kondom aufzieht, oder gar nichts benutzt
      dann hast du eine Chance, aber immer noch keine Garantie der Blasenentzündung zu entgehen.
      Noch sicherer ist es, wenn er Hände und Männlichkeit mit Desinfektionsmittel
      für Schleimhäute ( Octenisept glaub ich , heißt es) verwendet.
      All diese Umstände reduzieren ein wenig die Erotik, aber müssen sein, wenn du gesund bleiben willst beim “ Wechselspiel”
      Ich würde von einem Wechsel ebenfalls abraten. Wenn du trotz Einhalten dieser Tipps weiterhin Probleme mit Blasenentzündungen hast, lass dich vom Urologen durchchecken. Ich habe dieses Problem erst in den Griff bekommen, als mir mein Arzt ein Antibiotikum verordnet hat, welches ich nach jedem GV einnehmen soll. Aber bis zu diesem Punkt habe ich einen langen Leidensweg ( 26 Jahre) hinter mir gehabt.
      "Erfahrung ist das, was man hat, kurz nachdem man es gebraucht hätte."