Erlebnisbericht Tunnelspiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Erlebnisbericht Tunnelspiel

      Erlebnisbericht

      Tunnelspiel mit Pefferminze

      Man braucht dazu eine Packung Tic Tac fresh mint (Pfefferminz Dragees 49 g)

      Die Tic Tac Dragees zermörsern und mit kochendem Wasser (Menge 1 Schnapsglas) auflösen. Danach abkühlen lassen. Kann man gut einen Tag vorher vorbereiten.

      Die Aufgabe war,
      den Finger in die abgekühlte Minzflüssigkeit einzutauchen und die Schamlippen, die angrenzenden Flächen und wenn ich mochte auch die Klitoris damit einzureiben.
      Dazwischen kurz abzuwarten und das Prozedere immer wieder zu wiederholen bis das die Flüssigkeit aufgebraucht war. Das hat ungefähr eine Stunde gedauert.

      Anschließend sollte ich mich über 4 Std. lang jede Stunde beim Herrn melden, ob alles in Ordnung ist. Da ich Asthmatikerin bin muss ich mit solchen Sachen sehr aufpassen.

      Auf dem Bett hatte ich vorsorglich ein Handtuch ausgebreitet. Was für ein Glück, wie sich im Nachhinein herausstellte.

      Resultat und Erlebnis:

      Bei jedem neuen einreiben fühlten sich die Stellen im selben Moment eiskalt an und ein Gefühl als ob eine kalte Brise darüber weht. Einfach gigantisch..

      Als die Flüssigkeit aufgebraucht war, stellte ich fest, das das Handtuch nass war, was ich mir nicht erklären konnte. Ich war doch tatsächlich ausgelaufen und hatte davon nichts mitbekommen. Die Schamlippen waren sehr stark angeschwollen und mir wurde warm.

      Innerhalb der nächsten halben Stunden wurde es mir unten immer wärmer, was sich in den kommenden 5 Stunden noch erhöhte und die Muschi triefte..

      Nach den 5 Stunden habe ich dann den Womanizer genommen und kurz an die Schamlippen gehalten. Kaum damit berührt kam ein Wahnsinns Orgasmus, es folgten weitere.

      Ich war doch sehr überrascht und hatte meine Freude an dem tollen Erlebnis.
      Nie hätte ich gedacht, das man mit Minze so viel Spaß haben kann.

      Wichtig
      Vermerk für Asthmatiker und Allergiker:

      Einmalhandschuhe beim einreiben benutzen, da sich Minze (trotz waschen) in den Fingern lange absetzt und somit eine allergische Reaktion hervorrufen kann, wenn man mit der Hand in die Nähe der Atemwege kommt.
      Das Asthmaspray in der Nähe haben, für den Fall das die Atemwege anschwellen.
      Bei mir war es so, das ich am nächsten Tag einmal mehr sprühen musste, ansonsten hatte ich aber während der Session keine Probleme mit den Atemwegen.
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...
      @Evey
      Ein toller Bericht :thumbup:
      Zwei Kleinigkeiten ergänze ich noch da dies für die Ausführenden nicht unwichtig ist.
      Bitte dafür sorgen das das Pulver sich wirklich auflöst (Genug Wasser). Denn die Tic Tac enthalten auch Zucker in kristaliner Form der sonst hauchzarte Verletzungen
      an der Scheidenwand verursachen kann. Und wie wir wissen Heilen feuchte stellen weniger gut als trockene.
      Bei der Nachbetreuung wirklich abwarten einige Stunden da die Inhaltsstoffe über Schleimhäute auch vom Körper aufgenommen werden.
      Der Körper benötigt einige Zeit diese Wirkstoffe zu verarbeiten.

      Auch darauf achten das durch die stärkere Durchblutung die Region deutlich empfindsamer wird. :beer:
      Ich hörte Sie sagen, die Macht ist mit dir !

      Isegrim_w_devot schrieb:

      Oh wow, danke für den tollen Bericht. :blumen:
      Das hört sich ja noch intensiver an als Ingwer :love:
      Mit Ingwer möchte ich noch ausprobieren, kann mir darüber leider noch kein Urteil bilden ;)
      Könnte mir aber vorstellen, das der Ingwer doch intensiver ist, das werde ich aber noch feststellen. :yes:
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...

      Kat1384 schrieb:

      @Evey :thumbsup: Klasse Erlebnisbericht :thumbup:

      (Memo an mich: Beim nächsten Einkauf uuuuunbedingt an Tic Tac fresh mint denken :D )
      Ganz ehrlich, hatte mit der Wirkung nicht gerechnet, ich dachte da passiert nix... :D aber von wegen.. und der Dom grinste sich einen :thumbsup:

      Dann viel Spaß dabei :D
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...

      Tocken1978 schrieb:

      @Evey
      Ein toller Bericht :thumbup:
      Zwei Kleinigkeiten ergänze ich noch da dies für die Ausführenden nicht unwichtig ist.
      Bitte dafür sorgen das das Pulver sich wirklich auflöst (Genug Wasser). Denn die Tic Tac enthalten auch Zucker in kristaliner Form der sonst hauchzarte Verletzungen
      an der Scheidenwand verursachen kann. Und wie wir wissen Heilen feuchte stellen weniger gut als trockene.
      Bei der Nachbetreuung wirklich abwarten einige Stunden da die Inhaltsstoffe über Schleimhäute auch vom Körper aufgenommen werden.
      Der Körper benötigt einige Zeit diese Wirkstoffe zu verarbeiten.

      Auch darauf achten das durch die stärkere Durchblutung die Region deutlich empfindsamer wird. :beer:
      Stimmt, es muss schön flüssig sein, zum Glück lässt es sich super mit kochendem Wasser auflösen.

      Die Durchblutung war wirklich erfolgreich :D
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...
      danke für den Bericht...

      Wer sich langsam rantasten möchte an die Minze, soll mal gucken ob er noch an eine Flasche "lovely mind story" von traclemoon kommt.
      Traclemoon macht Duschgele u Cremes in teilweise gewöhnungsbedürftigen Sorten - und diese scheint einen hohen Anteil ätherischer Öle zu haben, ist mir mal beim Baden aufgefallen :whistling:
      "Frauen haben auch ihr Gutes"

      Katharina schrieb:

      danke für den Bericht...

      Wer sich langsam rantasten möchte an die Minze, soll mal gucken ob er noch an eine Flasche "lovely mind story" von traclemoon kommt.
      Traclemoon macht Duschgele u Cremes in teilweise gewöhnungsbedürftigen Sorten - und diese scheint einen hohen Anteil ätherischer Öle zu haben, ist mir mal beim Baden aufgefallen :whistling:
      Auch ein toller Tipp :yes:

      Da stellt sich dann die Frage der Stärke und Menge.
      Bei sehr hohen ätherische Ölen muss ich aufpassen, da ich allergisch darauf reagiere.
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...
      Umgekehrt geht sowas übrigens auch.
      Heimlich ein Eukalyptus- oder Eisbonbon in den Mund schieben, bevor man seinen Herrn verwöhnt :evil:
      Auch wenn es widersprüchlich klingt:
      Ihr Ego muss stark genug sein, um seine begrenzte, defensive Haltung und Kontrolle aufgeben zu können.
      Sie brauchen ein starkes Ego, um das Ego transzendieren zu können.

      - John Bradshaw, Das Kind in uns -
      ich korrigiere es heißt:

      treaclemoon

      Evey schrieb:

      Auch ein toller Tipp :yes:
      Da stellt sich dann die Frage der Stärke und Menge.
      Bei sehr hohen ätherische Ölen muss ich aufpassen, da ich allergisch darauf reagiere.

      die Inhaltsstoffe vom Minze sind:
      "Aqua (Water), Sodium Laureth Sulfate, Sodium Chloride, Cocamidopropyl Betaine, Parfum (Fragrance), Glycerin, Sodium Benzoate, Citric Acid, Coco-Glucoside, Styrene/Acrylates Copolymer, Acrylates/Beheneth-25 Methacrylate Copolymer, Polyquaternium-7, Mentha Piperita (Peppermint) Leaf Extract, Trideceth-7, Sodium Lauryl Sulfate, Potassium Sorbate, CI 42090, CI 19140"

      aber das sagt ja nichts über die Menge aus.
      "Frauen haben auch ihr Gutes"
      Asthmatiker

      Katharina schrieb:

      ich korrigiere es heißt:

      treaclemoon

      Evey schrieb:

      Auch ein toller Tipp :yes:
      Da stellt sich dann die Frage der Stärke und Menge.
      Bei sehr hohen ätherische Ölen muss ich aufpassen, da ich allergisch darauf reagiere.
      die Inhaltsstoffe vom Minze sind:
      "Aqua (Water), Sodium Laureth Sulfate, Sodium Chloride, Cocamidopropyl Betaine, Parfum (Fragrance), Glycerin, Sodium Benzoate, Citric Acid, Coco-Glucoside, Styrene/Acrylates Copolymer, Acrylates/Beheneth-25 Methacrylate Copolymer, Polyquaternium-7, Mentha Piperita (Peppermint) Leaf Extract, Trideceth-7, Sodium Lauryl Sulfate, Potassium Sorbate, CI 42090, CI 19140"

      aber das sagt ja nichts über die Menge aus.
      Richtig daher wurde meinerseits mit Hilfe von medizinischem Fachpersonal die Menge des Wirkstoffes berechnet bzw. was da letztlich über die Schleimhäute ankommen wird. Da sind Freunde in solchen Berufen wirklich Hilfreich. Vorallem bei der Frage dann wozu man das Wissen muss. :D Da Sie Asthmatikerin ist musste die Wirkstoffmenge auf gesichertes Maß berechnet werden. Zu hohe Dosen können hier Lebensgefährlich werden wenn die Luft wegbleibt. ;)
      Da braucht es allerdings einiges an Vorwissen das man anhäufen sollte.
      Was ich alleine halt nicht absichern konnte war die Berechnung da mir dazu die Notwendige Formel und das Wissen darüber fehlte und das halt ausrechnen lies.
      Genauso das Wissen das nur naturliche Stoffe wegen der Schleimhäute eingesetzt werden sollen da sonst gefahren wie Vaginalpilzbefall etc. drohen können.
      Das war recht Lehrreich.
      Was die Wirkung ansich anbelangt:
      Bei lokaler Anwendung von Pfefferminzöl auf der Haut werden, selbst in geringen Mengen, Kälte- und Druckrezeptoren erregt, in hohen Konzentrationen auch Wärme- und Schmerzrezeptoren.
      Menthol bewirkt eine Änderung der Zellmembran mit einer vermehrten elektrischen Aktivität. Hohe Konzentrationen von Menthol entfalten eine lokal anästhesierende Wirkung.
      Pfefferminzöl kann außerdem die Wirkungen der Schmerz-Nerven-Botenstoffe Serotonin und Substanz-P hemmen.

      Allerdings spielt die Form der Aufnahme auch noch eine entscheidende Rolle. Orale aufnahmen werden über die Leber verarbeitet. <-- Dosis wird durch die Leber veringert
      Rektale und anderweitige Schleimhäute nicht. Hier gelangen die Wirkstoffe direkt in die Blutbahn.
      Diese werden also von der Leber nicht vorher gefiltert. Die Menge ist aber von Relevanz. Da sich diese Stoffe über den Blutkreislauf im Körper verteilen und nicht nur
      Lokal wirken. Da besteht für Asthmatiker und Allergiker sollte die Menge einen kritischen Wert überschreiten Lebensgefahr im schlimmsten falle.
      Daher schreibt Evey auch von der Menge des Wirkstoffes ;) .

      Auch zu beachten galt das die Scheidenflora nicht außer Kraft gesetzt wird die der Ansiedelung von Bakterien entgegenwirkt.
      Welche Stoffe hier verwendet werden ist da also nicht unwichtig.

      Ich denke das hilft Dir zu verstehen warum hier die Menge auschlaggebend ist. Höhere Konzentrationen hätten auch zu einem
      höherem Wert letztlich in der Blutbahn geführt.
      Manche Sachen sind einfach deutlich aufwendiger als bei anderen Personen wo man weniger beachten muss. Aber der Aufwand war es mir Wert
      Ihr diese Erfahrung schenken zu können. :blumen:
      Ich hörte Sie sagen, die Macht ist mit dir !
      @Tocken1978

      Ich hätte gar nicht gedacht, dass es da eine Formel geben könnte. So unterschiedlich wie Menschen auf Allergene reagieren... Das würde mich wirklich interessieren, also wie man das macht, nicht zwingend die genaue Formel aber die Bestandteile.

      Was mir auch noch durch den Kopf geschossen ist, wenn jemand so hoch allergisch ist und es, wenn man sich bspw. bei der Berechnung vertut, lebensgefährlich wird. Warum muss Sie es dann allein durchführen. Hab ich das vielleicht falsch verstanden? Oder ging es dabei um einen besonderen kick?
      Leben heißt nicht zu warten bis der Sturm vorüber ist, sondern lernen im Regen zu tanzen.
      @Talon...brennt ein wenig(ziepen)...je nachdem wie wenig du masochistisch veranlagt bist...wirst du einen Bogen machen

      Zum Phänomen des Auslaufen's...ähnliches beim Einsatz von groben Meersalz,aber bitte nicht zu lange inne behalten,Vorsicht walten lassen beim ^Stösseln^...die Spülung der Darmflora bitte nicht vergessen!!!!

      Ergebnis:

      ...wie eine Nackt-^schnecke^,die auf Blaukorn ist :rot:
      Auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen:
      In den Treaclemoon Produkten sind Tenside drin, die können die gesamte Scheidenflora zerstören und gehören nicht auf Schleimhäute. Und Teebaumöl kann allergische Reaktionen hervorrufen und unverdünnt zu schweren Schäden der Haut führen. Da wäre ich mehr als vorsichtig denn damit ist nicht zu spaßen.

      Damit es nicht zu OT wird: Schöner Erfahrungsbericht. ^^
      "I often think that the night is more alive and more richly coloured than the day"
      - Vincent van Gogh

      Julla schrieb:

      Auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen:
      In den Treaclemoon Produkten sind Tenside drin, die können die gesamte Scheidenflora zerstören und gehören nicht auf Schleimhäute. Und Teebaumöl kann allergische Reaktionen hervorrufen und unverdünnt zu schweren Schäden der Haut führen. Da wäre ich mehr als vorsichtig denn damit ist nicht zu spaßen.

      Damit es nicht zu OT wird: Schöner Erfahrungsbericht. ^^
      wieso unbeliebt, ist doch ein berechtigter Hinweis.
      Ich habs ja nicht dazu geschrieben - ich nutze das nur äußerlich und selten und normalerweise an der Stelle gar kein Shampoo außer zum rasieren.
      "Frauen haben auch ihr Gutes"